Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Sämlingsaufzucht, so spannend!

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Norbert,

unter den Aussaatschalen sind 6 cm Dämmung, so haben die Häuschen ca. 25 °C,
in der Nacht weniger durch die Nachtabsenkung.
Lüftung gibt es nur bei seltene Kontrollen.
Das Substrat ist fast trocken, die gespannte Luft reicht vollkommen.
Verluste fast bei null, und das ohne Pflege.
Aber das kann ich nur für Nopsen garantieren.

Gonzo

avatar
Orchideenfreund
Hallo zusammen,
Ich bereite mich gerade (viel zu früh aber ich freu mich so drauf!!!) auf meine erste phalaenopsis-Aussaat in frühestens drei Monaten vor. Ich habe so viele Samenkapseln, dass ich es steril und unsteril versuchen möchte. Wo bekommt ihr denn euer nährmedium für die sterile Aussaat her? Und hat jemand Erfahrung mit der unsterilen Methode auf Rindensubstrat aus dem Topf der mutterpflanze?

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Gonzo,
deine Frage bezüglich seriler/unsteriler Aussat könnte man auch anders auffassen. Wenn Du es noch nie zuvor gemacht hast, auf welche Art willst Du dann die sterile Aussaat durchführen? Ich sage Dir gleich, über Wasserdampf ist es heikel. So hatte ich angefangen aber schnell wieder davon abgekommen. Vielleicht habe ich mich dabei auch zu blöd angestellt aber Versuch macht kluch, dass gilt natürlich auch für Aussaat auf Rinde.
Für Aussaatmedium gibt es SIGMA Aldrich oder die E-Bucht.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Gonzo,

Ich habe 3 Jahre rumprobiert bis ich die für mich richtige Methode gefunden habe. Exclamation  Exclamation  Exclamation  Exclamation  Exclamation
So nach zwei Jahren hatte ich die ersten Protokormen,
die dann beim Umlegen verpilzt sind.
Da hilft nur Üben, und Technik verbessern---------- Cool  Cool

Im Netz gibt es jede Menge Ratschläge, da kann dann jeder für sich das richtige raussuchen.

Norbert hat Recht, Wasserdampf geht gar nicht. Oder ich bin dafür zu Doof?
Symbiotische (unsterile) Aussaat habe ich auch versucht, bei mir ist da nichts gekeimt.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
@Gonzo
Bernd hat natürlich vollkommen Recht, da gehört auch etwas Improvisation dazu, man will ja auch die Kosten so minimal halten wie möglich und trotzdem gute Ergebnisse erzielen. Im Gegensatz zu Bernd ging es bei mir mit dem Erfolg recht schnell aber erst als ich mit der Glove-Box arbeitete. Da wirst nicht drumherum kommen Dir auch eine zu basteln. Bis dahin viel Spaß dabei.

Symbiotische Aussaat erfordert auch den richtigen Pilz dabei zu haben, ansonsten verharren die Samen in einer Art Vorkeimung. Es ist sicher nicht unmöglich aber unsicherer und zeitaufwendiger.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Norbert,

die Glove-Box habe ich erst recht spät ausprobiert (LEIDER). Evil or Very Mad

Als die dann gebaut war, ließen erste Erfolge nicht lange auf sich warten. Laughing

Ich habe sogar versucht Aussaatmedium selbst zu mischen,
gekeimt ist nichts, und es war teurer als das Pulver. Cool

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Bernd, wie mir scheint hast Du ne Menge Lehrgeld gezahlt.  Shocked
Gegen Mitte der 80er Jahre hatte ich schon mal eine Orchideen-Sammlung. Da wollte ich auch mit Zucht/Vermehrung anfangen und hatte mir die Chemiekalien hierfür besorgt. Dazu gekommen war ich jedoch nicht aber haben tu ich sie noch.
Fertige Nährbodenmischung kostet nicht die Welt, deshalb lohnt es heuer nicht mehr sich auch noch damit rumzuquälen.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Ja Norbert,
ich probiere immer alles gerne aus.
Aber arm bin ich dabei nicht geworden. Mad

Jetzt weiß ich auf jeden Fall was bei mir alles nicht geht. Laughing Laughing Laughing
Dafür musste ich eben mein Lehrgeld zahlen.

Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten