Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cym. sinense

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Cym. sinense am 06.02.16 16:54

laetitia

avatar
Orchideenfreund
Diese Pflanze mit starkem betörenden Duft wurde mir geschenkt. Das Laub ist bunt hell und dunkel, was ganz apart wirkt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

die Art gibt es auf Taiwan, am Himmalaya, in China und Japan anscheinend, leider finde ich nicht viel über Kulturbedingungen, hat sie Jemand von Euch in Kultur. Sie steht momentan in Torferde, was mir wegen Fäulnis etwas gefährlich vorkommt, ich würde sie gern in Bimssteinen reinstecken???

liebe Grüße
Laetitia



Zuletzt von laetitia am 06.02.16 17:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

2 Re: Cym. sinense am 06.02.16 17:07

Eli1

avatar
Admin
Wenn sie in diesem "Substrat" blüht, würde ich nur das Gießverhalten ändern.

Leider ! habe ich sie nicht in Kultur.


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

3 Cymbidium sinensis am 06.02.16 17:13

laetitia

avatar
Orchideenfreund
Eli, ich habe aber den Eindruck, dass sie kurz vor dem Aufblühen umgetopft wurde (Substrat ist sicher keine 2 Monate alt). Pflanzen für den Verkauf werden oft auseinander gerupft, um somit mehrere blühende Kinder zu produzieren.

4 Re: Cym. sinense am 06.02.16 17:18

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Auch dieses Cymbidium sieht gut aus. Leider kommt der Duft nicht rüber.
Wenn die Pflanze frisch getopft ist, würde ich sie erst mal so lassen.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

5 Re: Cym. sinense am 06.02.16 18:16

werner b

avatar
Orchideenfreund
das gefällt mir sehr gut
scheint auch nicht besonders groß zu werden

6 Re: Cym. sinense am 06.02.16 20:43

KarMa

avatar
Orchideenfreund
laetitia schrieb:Eli, ich habe aber den Eindruck, dass sie kurz vor dem Aufblühen umgetopft wurde (Substrat ist sicher keine 2 Monate alt). Pflanzen für den Verkauf werden oft auseinander gerupft, um somit mehrere blühende Kinder zu produzieren.

Laetitia, Du sprichst endlich ein Thema an, dass mich stark interessiert.
Ich habe zwei Cymbidien, die partout nicht blühen wollen, weil diese blühend gekauften Teilstücke erst wieder entspreched Substanz aufbauen müssen. Und das scheint zu dauern. Cymbidien würde ich nur noch nach Besichtigung kaufen.

7 Re: Cym. sinense am 06.02.16 23:10

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Laetitia,


ich habe vor kurzem auch ein Cymbidium sinense mit 2 Blütentrieben gekauft.

Es steht in dem gleichen Substrat, wie Deine Pflanze und die Kulturhinweise des Händlers waren :stauende Nässe vermeiden, jetzt im Winter etwas trockener halten aber nicht völlig austrocknen lassen.
Diese Hinweise gelten ja für fast alle Orchideen.
Aber in Anbetracht des feinen Substrates (das nicht aus Unkenntnis des Gärtners wie Blumenerde aussieht, C. sinense wächst wirklich in diesem Substrat) sind diese Pflegehinweise sicher wörtlich zu nehmen.

Meine Blüten öffnen sich gerade, so dass ich bald Fotos zeigen kann.
Der Duft dieser Art, der mich an Freesien erinnert, ist wirklich umwerfend.

Wir sind die stolzen Besitzer der wohl ersten Orchidee, die von Menschen in Kultur genommen wurde, und das bereits vor vielen hundert Jahren.

Mittlerweile gibt es wohl von keiner Orchideenart so viele Kultivare, wie von C. sinense.
Dafür sorgen auch neben den Blüten die sehr unterschiedlich panaschierten Blätter.
Meine Pflanze hat keine Streifen, sondern Flecken.


Gruß
Christian

8 Re: Cym. sinense am 07.02.16 9:40

Eli1

avatar
Admin
laetitia schrieb:Eli, ich habe aber den Eindruck, dass sie kurz vor dem Aufblühen umgetopft wurde (Substrat ist sicher keine 2 Monate alt). Pflanzen für den Verkauf werden oft auseinander gerupft, um somit mehrere blühende Kinder zu produzieren.

Das kann sein, ich habe Cymbidien oft ! sogar in normaler Erde und in torfhältigem Substrat gesehen-blühend!
Du könntest nur vorsichtig schauen ob genügend Wurzeln vorhanden sind,also achtsam komplett etwas aus dem Topf heben,dann siehst du die Wurzelmasse oder eben keine.


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

9 Re: Cym. sinense am 07.02.16 9:44

Eli1

avatar
Admin
KarMa schrieb:
laetitia schrieb:Eli, ich habe aber den Eindruck, dass sie kurz vor dem Aufblühen umgetopft wurde (Substrat ist sicher keine 2 Monate alt). Pflanzen für den Verkauf werden oft auseinander gerupft, um somit mehrere blühende Kinder zu produzieren.

Laetitia, Du sprichst endlich ein Thema an, dass mich stark interessiert.
Ich habe zwei Cymbidien, die partout nicht blühen wollen, weil diese blühend gekauften Teilstücke erst wieder entspreched Substanz aufbauen müssen. Und das scheint zu dauern. Cymbidien würde ich nur noch nach Besichtigung kaufen.

Cymbidien sind starke Fresser, d.h., man kann mit Blaukorndünger arbeiten, aber vorher leicht angießen und nachher wieder leicht spülen. Ab Sept. würde ich mit der Temp. runter,also wenn geht,außen lassen so lange wie möglich und dann temperiert.
Viele habe ich in Treppenhäusern ab Herbst gesehen ,wo es natürlich keine Heizung gibt und man eigentlich aufs Gießen meistens vergisst.


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

10 Re: Cym. sinense am 07.02.16 13:04

Karola

avatar
Orchideenfreund
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß,
Karola.

11 Re: Cym. sinense am 07.02.16 13:21

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Besten Dank, Eli und Karola. Die Kultur der Cymbidien werde ich dieses Jahr optimieren, d.h. mehr Futter geben.

Mein Cymb. Ice Cascade blühen dagegen besser als im letzten Winter.

12 Re: Cym. sinense am 12.02.16 20:02

Ranchugirl

avatar
Orchideenfreund
Eine wunderschöne Blüte - herrlich. Schade, dass man sich den Duft nur vorstellen kann. bounce

13 Re: Cym. sinense am 12.02.16 20:33

Christian N

avatar
Orchideenfreund
nun sind die ersten Blüten meiner Pflanze offen.
Es handelt sich um den Klon 'Ruei Bao'.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Es ist erstaunlich, aber obwohl erst 2 Blüten geöffnet sind, bemerkt man den Duft schon beim Eintreten im GWH.

Gruß
Christian

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Ähnliche Themen

-

» Cym. sinense

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten