Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Lc. Chan Hsiu Jewel Sam Mei --> Pflege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Robert

avatar
Orchideenfreund
Im April habe ich die Hybride von einen Orchideenfreund bekommen, so wie auf den Foto´s zu sehen ist. Bis heute hat sich noch nichts getan, die sind kaum größer geworden.
Ist das eventuell richtig das die solange beötigt bis die eigentlichen Blüten kommen?
Auch wenn ich die Pflanze gegen Licht halte, kann man in den Taschen noch nichts erkennen.
Sie steht bei mir seid Mai draußen unter einer Überdachung Richtung Südseite. Die Südseite ist verglast, aber mit einer Schattierung versehen.
Einmal in der Woche wird Sie getaucht. In den letzten Wochen habe ich Sie trockener gehalten, weil ich gelesen habe das dass die Blüteninduktion anregen soll.
Soll ich dass so weitermachen, oder wie soll ich weiter verfahren denn ich möcte Sie gerne zum blühen bekommen.

Hier 2 Fotos von meiner Cattleya  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gibt es über Cattleya ein Buch über Pflege und Handhabung, was empfehlendswert ist?

http://spellmeier.no-ip.org

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Robert,

zuerst einmal zu den Neutrieben. Du hast geschrieben, dass sich seit April des Jahres nichts getan hat. Ich sehe auf dem Bild eindeutig Triebe, die sich in diesem Jahr gebildet haben müssen und noch nicht ausgereift sind. (Wo? In der Mitte des Bildes vor der Aufhängung,ganz links, der fast waagerecht tendiert, ganz rechts mit Blütenscheide.) Diese Bulben sind noch nicht reif, sprich, jetzt nicht mehr zu gießen ist zu früh. Warte noch 3 bis 4 Wochen, ehe Du mit verminderter Wassermenge die Ruhezeit angehst. Cattleyen und deren Hybriden blühen nur 1 mal im Jahr. Wenn Du sie im April bekommen hast, würde ich den Vorbesitzer mal fragen , wann sie bei ihm geblüht hat. Sie blühen fast immer zur gleichen Zeit. Jetzt also nicht ungeduldig werden. Geduld ist Voraussetzung für die Orchideenpflege. Es kann sein, dass sie ab Oktober blüht bis hin in den Februar. (Nicht so lange, sondern irgendwann in diesem Zeitraum.) Also keine Sorgen machen, von der bisherigen Entwicklung sieht alles gut aus. Und etwas Geduld!!!

Gruß Franz

Nachtrag:Ein gutes Buch über Naturformen von Cattleya ist > Cattleya von Jürgen Röth, Ulmer Verlag, wird für 20€ incl. Versand bei Ebay angeboten.



Zuletzt von Franz am 28.08.12 6:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Nachtrag Buchtitel)

http://www.bordercollie.ranch.de

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Robert,

im Frühjahr nach der Blüte, wenn sich erste Wurzelspitzen an den letzten Trieben bilden, würde ich die Pflanze teilen und neu topfen. Habe mir vorhin noch einmal das 2. Bild angesehen. Scheinbar ist sie in Seramis Orchideensubstrat getopft, dieses wird, wie Jemand es in einem anderen Beitrag schon geschrieben hat, für mich mit der Zeit für dickere Wurzeln zu dicht. Weiterhin sehe ich eine größere Anzahl dunkler Wurzeln, die nicht tot sind, aber durch entweder zu viel Dünger oder schlechtes Wasser Beläge angesetzt haben. Wichtig bei Cattleyapflanzen ist ein relativ grobes Substrat, ich nehme Körnung 15 bis 25 mm. Hast Du dein Gießwasser mal geprüft auf Härte? (µs/cm)


Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Robert

avatar
Orchideenfreund
Hallo Franz,

Erst einmal danke für deine Info.
Was du meinst die braunen Wurzeln, die waren schon so wie ich sie bekommen habe.
Da wir sehr schlechtes Leitungswasser haben und ich Regenwasser auch nicht benutzen kann, da dass Wasser in einer Betonsysterne aufgefangen wird, benutze ich generell Osmosewasser. Das Wasser reiche ich mit Dünger entsprechend auf ca. 300uS an und für´s Wurzelwachstum ab und an Hyperdrive.

http://spellmeier.no-ip.org

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Robert, dann ist das i.O. Aber im Frühjahr dann teilen und umpflanzen.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Robert

avatar
Orchideenfreund
Ja Danke für die Info,
Das Buch habe ich mir gerade bei uns im Buchladen bestellt und kann es morgen abholen, dann habe ich erst mal wieder waszum lesen. Cool

http://spellmeier.no-ip.org

Machu Picchu

avatar
Orchideenfreund
Hallo Robert,
die Blüten der Laeliocattleya Chan Hsiu Jewel 'Shang Mei' habe ich dieses Jahr durch ein gutes Düngen und fast trockenen Stand im Herbst über 6 Wochen erhalten. Die Pflanze stand schattiert auf der Südseite meines GWH:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

https://www.flickr.com/photos/124575844@N08/

Robert

avatar
Orchideenfreund
Hallo Hans,

Das ist ja eine schöne Blüte.
Bei meiner hat sich wie im obrigen Tread geschrieben immer noch nichts getan. Ich hatte Sie den ganzen Sommer wie geschrieben auf der überdachten Terasse. Jetzt stehen Sie bei mir im Wohnzimmer wo sich nachts bis ca. 17-18° abkühlt. Ab ca 17 Uhr wenn ich von der Arbeit komme und die Heizung oder Kachelofen anmache habe ich ca 20-21°C. Aber die Blütentasche hat sich bis jetzt nicht geändert.
Die Luftfeuchtigkeit versuche ich so zwischen 50-60% zu halten. Licht habe ich eine HQI mit 75 Watt über den Cattleyen.
Ich weiß mittlerweise das es nicht das non plus ultra ist, denn es haben sich bei fast allen Cattleyen eine kleine Blütentasche gebildet und teilweise auch Neutriebe aber das war es.
Das einzigste was im Moment wunderbar funktioniert, ist die Wolllausplage.
Aber da müssen die Cattleyen dieses Jahr durch. Ich habe ein Kellerraum mit einen großen Fenster, das gestalte ich um, um dort das nächste Jahr die Cattleyen und Cymbidium dort im Winter unterzubringen.
Ich habe dort am Fenster immer 11-12°C.
Und ab diesen Sommer kommen die mit in meinen Tomaten Gewächshaus.
Mal sehen wie das klappt.
Für jeden Tip den der eine oder andere noch hat bin ich sehr dankbar.

http://spellmeier.no-ip.org

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Robert,

ich bin jetzt nicht der große Cattleya-Experte... das schon mal vorweg.
Stehen die Cattleyen ausschl. unter Kunstlicht? Hast Du einen Platz, an dem zumindest ab und zu mal die Sonne hinscheint? Wenn ja, würd´ ich sie dorthin stellen, wäre vielleicht schon hilfreich. Wenig gießen und warten.
Meine kommen am Ostfenster (Schlafzimmer) für gewöhnlich gut zur Blüte. Dort stehen sie auch tagsüber kühler und nachts ist auch noch ein Fenster gekippt.

Wie Franz aber schon geschrieben hat, kann die Blüte immer noch kommen. Meine Gold Digger z. B. hat drei Blütenscheiden, eine davon schon seit September oder Oktober. Letztes Jahr hat sie im Februar oder März geblüht.

Robert

avatar
Orchideenfreund
Ja Danke Waldi für die Info.

Sie stehen jetzt unter Kunstlicht HQI. Wie schon beschrieben waren die diesen Sommer draußen. Habe sonst kein entsprechendes Fenster zur Verfügung. Einzigste wäre ein Nordfenster das ist mein Schlafzimmer. Aber da habe ich auch keine freie sind.In 5m Entfernung steht wieder ein Haus. Auch dort reicht der Platz nicht aus.
Werde Sie erst so einmal weiter pflegen und dann im Frühjahr ins Tomatengewächshaus.

http://spellmeier.no-ip.org

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Robert,

dann besser so weiterversuchen, Nordfenster ist auch nix.
Für nächsten Winter den Kellerraum mit Südfenster und den 12° C nutzen finde ich eine gute Idee. Diesen Platz fände ich am Besten geeignet.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten