Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Weidenwasser - Bewurzlungshilfe

+12
Befi
weeand
werner b
Jour
Wodka
Leni
Biene
konrad
Wurzel
Robert
Eli1
Pooferatze
16 posters

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 3]

Eike

Eike
Orchideenfreund
Pooferatze schrieb:
Eli1 schrieb:
Pooferatze schrieb:Nochmal kurz zur Weide: Salix babylonica ist die Trauerweide, nicht die Korkenzieherweider mit ihrern gedrehten Ästen. Das wäre die Salix matsudana 'Tortuosa', eine Kulturorm der chinesischen Weider. Grundsätzlich geht, wie Jesse schon geschrieben hat, wohl jede Weide.

Ich konnte im WWW nur die Trauerweide als besonders empfehlenswert finden, wenn überhaupt eine einzelne Spezies hervorgehoben wurde. Wichtig ist wohl, die letzten 10cm der diesjährigen, bzw. einjährigen Schösslinge zu nehmen.

Ich werde es auf jeden Fall versuchen. Der ein oder andere Problemfall hier könnte etwas Starthilfe gebrauchen.

Danke nochmal an Jesse für den genialen Tipp!

Bin heute Mittag bei einer vorbeigegangen,aber ich dachte, die Triebe sind nimmer frisch, -7 Grad war's in der Früh.

Die Hormone sind am stärksten in den Spitzen der wachsenden jungen Zweige vorhanden. Die sind an der gelben oder grünen Rinde zu erkennen, je nach Spezies. Allerdings kann man diese Weidenwasser wohl das ganze Jahr über machen, da die Hormone das ganze Jahr über vorhanden sind und nicht nur während der aktiven Wachstumsphase. Oft wird dieses Weidernwasser benutzt um im Herbst frisch gepflanzte junge Bäume schneller zu bewurzeln. Der Herbst ist ja bekannter Weise auch keine Hauptwachstumszeit.  Very Happy

Man kann entweder einen Auszug mit kalten Wasser machen, dann sollte man den Ansatz mehrere Tage stehen lassen. Oder man kann die kleingeschnittenen Zweigspitzen mit kochendem Wasser übergießen, dann sollte man sie aber auch über Nacht stehen lassen, bevor man sie abfiltert. Der so gewonnene Auszug ist angeblich ca. 2 Monate in einem gut verschlossenem Gefäß haltbar.  

Das Wurzelhormon ist ein Phytohormon ud nennt sich 4-(Indol-3-yl)buttersäure und ist außer in Weiden wohl auch noch in Mais isoliert worden. Benutzt man Weiden, hat man auch noch einen Auszug der Salicin enthält. Dieses Pflanzenhormon, eine Vorstufe der Salicylsäure, stärkt die Pflanzen eigenen Abwehrkräft und hilft somit die behandelten Pflanzen vor dem Eindringen von Pilzen und Bakterien zu schützen.

Allerdings möchte ich nochmal anmerken, dass all diese Info aus unterschiedlichen Quellen erlesen und nicht erfahren ist. Ich persönlich habe noch kein Weidenwasser gemacht - werde es aber schnellst möglich tun. (Ich habe hier so eine rudimentäre und absolut inaktive Aerides flabellata, die braucht dringend einen Anschub. Cool )

Sollten wird diese Thema noch weiter diskutieren, plädiere ich dafür ihm einen eigenen Thread zu verpassen.

An alle Experten:

Kann man das Weidenwasser dann auch für Nährböden bei der asymbiotischen Aussaat verwenden?

Grüße, Eike

https://www.prachtorchideen.wordpress.com

Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten