Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Vascostylis Thai Sky 'Blue Ocean' schwarze Wurzeln

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Jutta

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

ich kann seit einiger Zeit beobachten das bei meiner Vascostylis Thai Sky die Wurzeln schwarz werden. Blätter und Wurzeln wachsen aber weiter. Sie hat auch letztes Jahr noch wunderschön geblüht. Kann es daran liegen das die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist? Ich hoffe jemand kann mit etwas dazu sagen oder hat eine Idee.
Leider kann ich zur Zeit keine Bilder macher.

Schon mal vorab vielen Dank

LG Jutta

Angi

avatar
Globalmoderator
Hallo Jutta,

ohne Bild ist immer schlecht. Wenn es gar nicht geht dann sag Bescheid und ich komme mit der Cam angedüst.

Aber du kannst bestimmt schon mal was dazu schreiben, wie du sie pflegst und wo sie steht oder hängt.


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

Jutta

avatar
Orchideenfreund
Hallo Angi,

na klar Embarassed .

Also sie hängt am Südfenster (schon immer auch nach Umzug). Sie wurde jeden Morgen getaucht (ca. 10 Minuten). Als die Wurzeln schwarz wurden habe ich angefangen sie jeden Morgen abzubrausen, sah auch erst aus als ob das aufhören würde zu wandern, falsch gedacht. Unter der Pflanze steht eine große Vase mit Wasser, in der Hoffnung so würde die Luftfeuchtigkeit etwas höher verlegen ist aber auch nicht das Wahre. Ach ja sie bekommt einmal in der Woche etwas Dünger.

LG Jutta

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Bei schwarzen Wurzeln würde ich einen zu hohen Leitwert vermuten. Weißt Du den Leitwert in Eurem Leitungswasser? Den zu wissen ist sinnvoll, wenn man Pflanzen direkt unter die Dusche stellt. Oder ist 'abbrausen' anders aufzufassen?


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Jutta

avatar
Orchideenfreund
Hallo Matthias,

den Leitwert habe ich jetzt auf die schnelle nicht gefunden nur 5 Grad dH, hat dieses etwas damit zu tun? Werde mich morgen nochmal genau erkundigen.

Danke erstmal

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Nein, der Härtegrad hat nur bedingt etwas mit der Leitfähigkeit zu tun. 5° dH ist aber unbedenklich. Hast Du auf der Seite vom Wasserwerk geschaut? Die Leitfähigkeit wird dort üblicherweise angegeben.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Bin mir nicht sicher, ob sowas vom Leitwert kommt, obwohl ich das auch erst vermutet hatte.
Bei meiner großen Vanda sind die unteren Wurzeln auch schwarz, aber nicht tot. Es sind die Wurzeln, die schon seit
Jahren Minuten- oder Stundenweise im Wasser versenkt werden.

Mein Leitungswasser hat aktuell 412 µS, mit Dünger müssten es 600 - 700 µS sein. Seit einiger Zeit mische ich das Leitungswasser mit Regenwasser, derzeit hat es einen Leitwert von etwa 350 µS.

Ich bin eher der Meinung, dass die Wurzeln eher veralgen. Auf jeden Fall ist es ein Belag und ich denke, dass das vom vielen Tauchen kommt. Wenn die Wurzeln trocken sind, kann man das Schwarze auch vorsichtig abbürsten.

Auf die Ferne kann ich natürlich schlecht beurteilen, ob das Schwarze bei Dir das gleiche ist. confused




Angi

avatar
Globalmoderator
Peregrinus schrieb:Nein, der Härtegrad hat nur bedingt etwas mit der Leitfähigkeit zu tun. 5° dH ist aber unbedenklich. Hast Du auf der Seite vom Wasserwerk geschaut? Die Leitfähigkeit wird dort üblicherweise angegeben.

Hallo,

der Leitwert hier bei uns im Dorf liegt bei ca. 256 µs


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

Jutta

avatar
Orchideenfreund
Hallo Waldi,

habe jetzt endlich auch den Leitwert gefunden 256 µs (Angi war schneller, Danke hierfür). Werde am Wochenende versuchen die Wurzeln vorsichtig abzubürsten und dann auch Bilder zu machen. Ich glaube nur mit einer Beschreibung ist eine Hilfestellung wirklich schwierig.

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Fotos wären auf jeden Fall sinnvoll und auch hilfreich. Es ist nicht zu vermuten, als wären die Wurzeln durch Salze geschädigt, wenn der Leitwert so niedrig ist. Wenn es 'nur' veralgte Wurzeln sind, würde das die Pflanze m. E. nicht schädigen.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Jutta schrieb:Hallo Waldi,

habe jetzt endlich auch den Leitwert gefunden 256 µs (Angi war schneller, Danke hierfür). Werde am Wochenende versuchen die Wurzeln vorsichtig abzubürsten und dann auch Bilder zu machen. Ich glaube nur mit einer Beschreibung ist eine Hilfestellung wirklich schwierig.
Ich hab´ mal ein Stück einer Wurzel abgebürstet, darunter war´s wieder hell. Allerdings war ich mir nicht schlüssig, in wieweit ich die Wurzeln (Velamen?) dabei verletze. Auch mit einer relativ weichen Bürste, kratzt man ja davon was ab.
Im Endeffekt hab´ ich´s sein lassen, nachdem die Vanda schon Jahre damit leben kann, kann ich es auch.

Was ich sagen will, ich weiß nicht, ob es negative Auswirkungen hat, wenn die Oberfläche der Wurzeln durch die Bürste verletzt werden.

Das hätte ich vielleicht gleich mit erwähnen sollen... sorry.

Jutta

avatar
Orchideenfreund
So hier nun einige Bilder, ich hoffe es ist einigermaßen gut erkennbar, da mit dem Handy fotografiert (wenn auch nicht gedreht übe noch Friede ).
Das erste Bild zeigt die Wurzeln nach dem Tauchen, dann in getrocknetem Zustand und als letztes Bild noch die wunderschöne blaue Blüte von letztem Jahr.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Machu Picchu

avatar
Orchideenfreund
Man kann doch davon ausgehen, dass die Vandeen in der Natur als Aufsitzerpflanzen mit offen liegenden Wurzeln in einem tropischen Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit und viel Regen auch damit leben müssen, dass sich auf ihrem Velamen Algen (Cyanobakterien und Grünalgen) ansiedeln. Wenn es die Pflanze stört, wird sie dort neue Wurzeln bilden und die veralgten Wurzeln absterben lassen. Diese werden dann als Rohstofflager verwendet; das Velamen fällt dann zusammen, zurück bleibt eine leere Velamenhülle mit dem Zentralzylinder.
Bei meinen Vandeen tritt diese Veralgung an älteren Pflanzen immer wieder auf, ohne dass ich viel dagegen mache:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Bei Vanda pumila verhindert die Algenbildung keinesfalls die Blütenbildung:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

https://www.flickr.com/photos/124575844@N08/

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
So lange die Wurzelspitzen in der Wachstumszeit grüne Färbung zeigen, würde ich mir noch keine Sorgen machen.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Jutta

avatar
Orchideenfreund
Vielen Dank erstmal an alle für die schnellen Antworten, werde meine Vascostylis weiter gut im Auge behalten. Very Happy Very Happy

Four-Roses82

avatar
Orchideenfreund
Hallo Jutta,

meine Thai Sky Blue Ocean hat auch Algen an den Wurzeln, teilweise ist es auch schon fast schwarzgrün, aber es scheint der Pflanze nicht zu schaden.

In der Natur bilden sich sicher auch Algen usw. auf den Wurzeln.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten