Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Meine Notfälle

5 posters

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1Meine Notfälle Empty Meine Notfälle 23.10.20 16:24

Gast

avatar
Gast
Diese Maxillaria tenuifolia Form mit großen runden Pseudobulben habe ich Anfang Oktober 2019 geschädigt in nassem Spagnummoos vom reduzierten Grabbeltisch gekauft.
Meine Notfälle 20191010
Dann das vergammelte überdüngte Spagnummoos runter gezogen. Und seit dem im Topf ohne neues Substrat. Tauchmethode Leitungwasser immer gedüngt was ich gerade habe. Auch normaler Blumendünger entsprechend verdünnt. Manchmal Schaumbad komplett untergetaucht ;-) danach strahlt sie wieder.
So sieht sie jetzt aus. Ich denke der Neuwuchs spricht für sich.
Meine Notfälle 20201047
Wurzeln sind schön am wachsen. Jetzt werde ich mir mal überlegen ob ich sie in Substrat setze und in welches.
Meine Notfälle 20201048
Auf dem Bild sehe ich gerade, dass da noch einiges altes Spagnummoos drin sitzt. Das muß noch raus vor dem neu topfen. Ich traue altem Spagnummoos nicht.
Eine mächtige Maxillaria tenuifolia Form mit kleineren schmalen Pseudobulben hatte ich vor vielen Jahren gekauft. Und dann wegen falschen Informationen fast erledigt. Derzeit arbeite ich an ihr.
Das ist aber eine Herausforderung:
Meine Notfälle 20201049
So schwer geschädigte Maxillaria tenuifolium sind schwer zum bewurzeln.



Zuletzt von Blonder am 23.10.20 21:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

2Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 23.10.20 18:14

Gast

avatar
Gast
Hier meine Angraecum sesquipedale. Die wurde in viel zu dichter Rinde schon geschädigt geliefert.
Seitdem Tauchmethode Leitungswasser immer gedüngt und mit Leitungwasser übersprenkelt. Schaumbad bekommt sie vorerst nicht. Die neu gewachsenen Wurzeln sind ein Zeichen dass es ihr jetzt besser geht als beim Händler.
Meine Notfälle 20201050
Im Wurzeltauchbad:
Meine Notfälle 20201051
Hier steht sie jetzt auf dem völlig ungeeigneten Substrat vom Händler, bis ich weiß wie ich mit ihr weiter mache.
Meine Notfälle 20201052



Zuletzt von Blonder am 23.10.20 20:24 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

3Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 23.10.20 18:33

Gast

avatar
Gast
Hier eine völlig geschädigte vermutlich Burrageara Cheyenne vom Krabbeltisch. Die war vorhin auch im Schaumbad. Der Neutrieb sagt glaub ich alles. Von Wurzeln werde ich dann Bilder zeigen und dann eintopfen.
Meine Notfälle 20201053

4Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 23.10.20 18:37

Gast

avatar
Gast
Hier eine Phalaenopsis Minimark kurz vor dem Versenden. Mit Wurzeltauchmethode Leitungswasser immer mit Dünger. Jetzt schon 3 Blütentriebe am wachsen.
Meine Notfälle 20201054

5Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 23.10.20 18:48

Gast

avatar
Gast
Hier links Brassavola flagellaris von Sabine als Beigabe. Danke herzlich Sabine. Tauchmethode Leitungswasser immer gedüngt. Im Sommer ist sie frei im Marillenbaum gehangen bei stärksten Stürmen. Ich gebe zu dass ich einige Male etwas Bedenken hatte. Aber reinholen war wegen Blitzschlaggefahr dann nicht mehr möglich. Sie hat im Marillenbaum auch verdünnte Stinkebrühe bekommen. Wozu soll ich künstliche Dünger Lösungen ins Grundwasser schiessen wenn sie mit natürlichem auch gut zurecht kommt.
Und das neue Wurzelwachstum seit einem Jahr spricht für sich. Ein bisschen Bedenken habe ich wegen dem Spagnummoos. Da schaue ich immer ob es vergammelt aussieht. Dann zupfe ich es runter. Sie kommt auch ohne klar.
Rechts zwei neue Aeranges kotschyana. Die Flecken auf den Blättern hatte sie schon. Pflege muß ich mal schauen wie es ihr gefällt mit Leitungwasser. Solche kleineren sind vielleicht doch etwas empfindlicher.
Meine Notfälle 20201055
Nahaufnahme des neuen Wurzelwachstums der Brassavola flagellaris:
Meine Notfälle 20201056

6Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 23.10.20 19:07

Gast

avatar
Gast
Ein paar Vanda Hybriden bei Abenddämmerung.
Von links nach rechts:
Vanda Royal Blue, meine ältere Grand Dame Vanda ohne Name und aufgebunden Vanda Princess Mikasa Blue, Vanda Kuwandee Fragrance, Vanda Pure Wax Blue, Vanda Blue Magic
Meine Notfälle 20201057
Entschuldigung für die alte Terrassentüre. Die wird natürlich demnächst erneuert dass sie sich nicht länger vor den Vanda schämen muß.
Übrigens diese Punkte am Glas sind Sonnencreme. Wenn es wen interessiert wozu die dienen kann ich es erklären.



Zuletzt von Blonder am 24.10.20 18:30 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

7Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 23.10.20 19:16

Gast

avatar
Gast
Hier ein paar meiner getopften: Bulbophyllum, Stanhopea, Psychopsis, Paphiopedilum amerikanische Hybride, Lycaste skinneri var. alba.
Im kleinem Topf Mitte vorne Bewurzelung in Spagnummoos: Lycaste aromatica x cruenta "Yoko's Sister", Dendrobium "Berry Oda" Rissling-Experiment, Dendrobium loddigesii
Meine Notfälle 20201058



Zuletzt von Blonder am 24.10.20 18:31 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

8Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 23.10.20 19:23

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Sorry Blonder,

Du hast dein Profilbild überarbeitet und gibst jetzt zum besten nicht nur seit 1995 sondern seit 1986 Orchideen zu pflegen. Nach deiner Listung hier, von Du beschreibst es als Erfolge, habe ich wenig gesehen was bei dir blüht bzw. seit langer Zeit auch Bestand in deiner Sammlung hat. Ich finde die außergewöhnlichen Anwendungen in deiner Orchideenpflege als nicht sinnvoll und allen Naturbedingungen entgegen sprechend. Da wird sich jeder Orchideenfreund der länger Orchideen pflegt schon sein eigenes Bild gemacht haben.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

9Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 23.10.20 20:45

Gast

avatar
Gast
Ja sorry. Ich hatte nicht gewusst wie ich mein Profil am Handy bearbeiten kann. Erst jetzt bin ich drauf gekommen, dass ich es in der klassischen Ansicht bearbeiten kann.
Ja du hast Recht dass ich noch nicht soviele Blüten zeigen konnte. Aber zumindest bei Cymbidium, Cattleya, Lycaste, Paphiopedilum findest du Bilder von meinen Blüten. Ja natürlich werde ich jetzt das versäumte nachholen.
Meine bescheidene (150 Stück) Orchideensammlung von damals ist leider beim Umzug im Winter erfroren.



Zuletzt von Blonder am 24.10.20 1:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

10Meine Notfälle Empty Meine Notfälle 24.10.20 0:36

Biene

Biene
Orchideenfreund
Hallo Blonder,

Das ist ja eine ganze Sammlung von Pflegekindern.
Bist du Samariter und versuchst alle zu retten, die dir über den Weg laufen?

Das ist ja schon etwas aufwändiger die alle zu päppeln.
Viel Glück dabei.
I

11Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 1:55

Gast

avatar
Gast
Ja ich kämpfe um jedes Leben ;-)

12Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 3:36

Gast

avatar
Gast
Ja Franz,
Das Datum habe ich jetzt geändert. In der frühen Phase ab 1986 hatte ich nur einzelne Kaufhaus oder Blumenladen Hybriden. Ab 1995 dann langsam etwas mehr usw.
Naja Naturbedingungen sind natürlich ein interessantes Thema. Natürlich würde ich diese versuchen nachzuempfinden wenn ich das könnte. Aber das ist nicht immer ganz einfach. Hier ist es nicht einfach einen Nebelwald, Grasland, Steppe oder anderes nachzuempfinden. Und bei Jahreszeitlichen Schwankungen wird es wirklich schwierig wenn ich da an Monsunregen denke oder Wirbelstürme. Orchideen müssen da schon einiges aushalten. Ich konnte bis jetzt noch nie Orchideen am Naturstandort begutachten. Lediglich eine blühende Dendrobium Hybride an einer Palme mit ihren Wurzeln anhaftend in praller Mittagssonne in Thailand. Mir geht es darum, meine Erfahrungen mit meinen Möglichkeiten mitzuteilen. Und da ist es auch ganz interessant Grenzbereiche auszuloten. Nicht jeder hat ein Gewächshaus mit verschiedenen Bereichen. Aber viele möchten trotzdem manches in Haus oder Wohnung probieren, auch wenn sie einen Naturstandort nicht nachempfinden können. Es ist immer eine Frage was erforderlich ist für gesundes Wachstum und Blüten oder vielleicht nicht wirklich erforderlich ist bzw was tolleriert wird. Wenn es nach genauen Naturstandortbedingungen geht wäre vieles nicht sinnvoll. Wenn jemand etwas abweichendes probiert, kann es andern vielleicht Möglichkeiten eröffnen.

13Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 16:46

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Hallo Michael?

jetzt mal eins nach dem anderen.

Du kaufst also abgeblühte Orchideen vom Grabbel- bzw. Sterbetisch auf?

In einem anderen Beitrag hast du geschrieben, dass du viele Orchideen ohne jeglichen Pflanzstoff kultiviert - du wolltest dazu noch Fotos senden.
Ich kann mir das einfach nicht vorstellen - bitte Fotos foto

Dann gießt, tauchst oder sprühst du deine Orchideen mit Leitungswasser + Dünger?

Wie hoch ist denn der Leitwert deines Leitungswassers? Bei so vielen Orchideen wirst du ja ein Leitwertmeßgerät haben...? Anderenfalls findet man auf der Homepage seines Wasserversorgers eine chem. Analyse des Leitungswassers.

Welchen Dünger verwendest du in welcher Konzentration?

14Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 17:41

Gast

avatar
Gast
Hallo Uwe,
Ja ich kaufe gerne preisreduzierte Orchideen, entweder abgeblüht oder gerade am verblühen aber manchmal auch in Blüte. Nachfolgend werde ich noch weitere Beispiele hier zeigen. Brauche aber etwas Zeit für Aufbereitung. Es ist einfach unvorstellbar was ich da alles schon erwischt habe.
Z.B. Paphiopedilum delenatii in Blüte um 50 Cent. Das Substrat war zu nass und versottet. Und solche werden oft sofort ausselektiert weil sie für Verkauf nicht mehr geeignet sind. Natürlich ist es viel Arbeit und manche sind nicht mehr zu retten.
Natürlich kaufe ich auch vieles "neuwertig". Naja ein paar Kleinigkeiten habe ich jetzt mal im Bereich Naturform Bulbophyllum, Stanhopea, Cattleya, Lycaste, Dracula, Coelogyne und und und .....
Warum kannst du dir nicht vorstellen dass man Orchideen ohne Pflanzstoff halten kann?
Du kennst doch z.B. Vanda frei hängend oder Cattleya auf Holz. Manche Orchideen können auf Grund ihrer Wuchsform oder Größe kaum in einem Topf gezogen werden. Schau dir mal ein Video von Laelia superbiens an.
Es kommt natürlich auf die Gattung/Art an.
Manche können nicht ohne Substrat gehalten werden. Manches halte ich aber nur als Übergangslösung ohne Substrat bis ich weiß wie ich weiter vorgehe. Es ist faszinierend was man da alles dabei lernt.
Leitwertmeßgerät habe ich nicht.
Ich verwende nur Leitungswasser im Haus. Mittelhart bis hart. Die Messwerttabelle vom Wasserwerk muß ich mal suchen.
Dünger verwende ich verschiedenen. Konzentration entweder nach Angabe auf dem Gebinde oder mehr oder weniger verdünnt. Ich habe das im Gefühl was meine Pflanzen brauchen. Wichtig ist ein bisschen Verständnis über Konzentrationen NPK usw. Etwas schwieriger wird es wenn man sich Mischungen selbst herstellt.
Im Garten auch selbst hergestellt biologisch.
Natürlich gibt es recht empfindliche Orchideen. In den Bereich bin ich aber erst langsam am Einarbeiten. Und weiß noch garnicht inwieweit das für mich Sinn macht.
Schönen Gruß
Christian



Zuletzt von Blonder am 24.10.20 18:41 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

15Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 18:05

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Hallo Christian,

warum beantwortest du nicht einfach meine Fragen, sondern weichst aus?

Statt dessen holst du ganz groß aus.

In "deiner" guten alten Zeit gab es auf jeden Fall niemals ein Paph. delenatii für 50 Cent. In dieser Zeit war P. delenatii eine Rarität!

Natürlich kann man einige Orchideen ohne Substrat kultivieren - aber nicht im Zimmer!

Und wenn du das im Gefühl hast was deinen Orchideen gut tut, würdest du niemals mittelhartes Wasser (was auch immer das ist) für deine Orchideen nehmen!

Dosierung des Düngers nach Gefühl What a Face - ich nutzte dafür ein Leitwertmessgerät.

Ich bin auf deine Fotos von Orchideen ohne Pflanzstoff gespannt ja1


In welcher Gegend bzw. Stadt wohnst du eigentlich?



Zuletzt von UweM. am 24.10.20 18:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

16Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 18:07

Gast

avatar
Gast
Hier ein Beispiel:
Diese Paphiopedilum Hybride habe ich vor 3 Jahren beim Gärtner vom Restehaufen gerettet. Substrat versottet überdüngt und Ungezifer. Solche Hybriden halten viel aus. Dann war ich sehr überrascht über die schöne Blüte. Und seit dem hat sie bis zu zweimal im Jahr bis zu vier Blütentrieben mit ein oder zwei Blüten. Heuer im Sommer im Freien kam mir das Substrat einmal zu nass vor und hat gerochen. Daraufhin habe ich alles raus gewaschen. Seit dem halte ich sie ohne Substrat. Sie wird getaucht und überbraust. Jetzt hat sie 75 cm Durchmesser und derzeit zähle ich 3 Blütenscheiden. Der Grund warum ich sie bis jetzt ohne Substrat halte: da sie jetzt schon eine beachtliche Größe hat, möchte ich sie teilen. Da sie sich mit der Tauchmethode so prächtig entwickelt, habe ich noch gewartet bis Blütenscheiden sichtbar wurden. Dann überlege ich weiter wo ich die Teilung duchführe. Ich teile auch wenn Blütentriebe bereits schön gewachsen sind. Und dann werde ich topfen.
Meine Notfälle 20201059
Meine Notfälle 20181221
Hier sieht man das neue Wurzelwachstum:
Meine Notfälle 20201061



Zuletzt von Blonder am 25.10.20 6:39 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet

17Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 18:08

emmily

emmily
Orchideenfreund
ICH BEKOMME LANGSAM BÖSE BAUCHSCHMERZEN!!

18Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 18:48

Gast

avatar
Gast
.



Zuletzt von Blonder am 25.10.20 17:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

19Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 19:16

Gast

avatar
Gast
Hier eine Paphiopedilum delenatii im Tauchbad. Leitungswasser mit Dünger nach Gefühl. Ich erkenne ja sofort wenn weißer Belag anhaftet. Dann wird ohne Dünger getaucht. Wenn keine gesunden Wurzeln mehr vorhanden sind, macht topfen wenig Sinn. In solchen Fällen muß ich Düngewasser über die Blätter zuführen. Und da viele Orchideen mehr über die Unterseite aufnehmen bringt sprühen von oben wenig. Und das Risiko ist dass man dann stehendes Wasser in Blattachseln oder im Herz unbemerkt erzeugen kann. Solche Pfleglinge werden bei mir komplett getaucht für ein paar Minuten damit sie ein Maximum über Wurzelreste, Blätter und Pseudobulben aufnehmen können. Danach wird sie trocken gelegt, damit kein stehendes Wasser unbemerkt bleibt. Keine Luftbefeuchtung und kein Sprühen.
Die habe ich mit komplett geschädigten Wurzeln als Winzling erhalten. Jetzt sieht man Neutriebe. Und jetzt werde ich topfen. Wenn ich völlig Wurzelgeschädigte gleich topfe, habe ich keine Kontrollmöglichkeiten mehr vom unteren kritischen Bereich.
Meine Notfälle 20201063
Neuaustrieb erkennbar:
Meine Notfälle 20201064
Daher gleich in Topf gesetzt. Mischung aus 2 Fertiggemischvarianten (ich habe derzeit 3 Varianten und 3 unterschiedlich groß sortierte reine Pinienrindesäcke)
Pinienrinde (kalifornische? Mittelmeer), Fasern vrmtl Kokosnuss, Hochmoortorf H3-H5 (aus kontrolliertem Abbau), Ca-Carbonat (kohlensaurer Kalk), mineralischer NPK-Dünger, pH-Wert (CaCl2) Mischung 5,8 und. 5,0 - 6,5 (Gesamtwert nicht gemessen), Salzgehalt (kCl) Mischung 0,6 g/l und FM: <2 (Gesamtwert nicht gemessen) Perlit-Mineral-Körnchen, etwas trockenes Spagnummoos welches nach Befeuchtung wieder grün wird, Neuwuchs im Wurzelbereich damit locker umwickelt.
Meine Notfälle 20201065

Eine vinocolor war zu geschädigt und hat es nicht geschafft.
Schöne Grüße
Christian



Zuletzt von Blonder am 25.10.20 17:05 bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet

20Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 19:25

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Langsam wird es mir hier zu "trollig"!

Nach der von dir gewählten Überschrift dachte ich, dass du Hilfe für deine Orchideen brauchst.

Ein Irrtum meinerseits - du weißt ja schon alles!

Leitungswasser und Dünger nach Gefühl dosieren - alle Achtung!

Badezusätze als geeignete Maßnahmen gegen Schädlingsbefall hier anpreisen - und dann sieht man lebende Wollläuse auf der in dieser Lösung getauchten Orchideen!

Sonnencreme für die Vandeen - super!

Paph. delenatii hat es vor 20 Jahren niemals in einem Gartencenter gegeben!!! Wahrscheinlich war es gar kein delenatii - egal.

Fazit: in bin aus der Märchenstunde raus lol!

21Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 19:34

Gast

avatar
Gast
.



Zuletzt von Blonder am 25.10.20 17:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

22Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 20:50

Gast

avatar
Gast
Sonnencreme ist natürlich nicht für die Vanda. Sondern für die Vögel, weil ich wegen den Vanda die Vorhänge weggenommen habe. Da ich auf der anderen Seite Fenster habe, wollen Vögel durch fliegen. Vögel können kein Glas erkennen. In Glas spiegeln sich auch Bäume. Und Vögel krachen dann mit hoher Geschwindigkeit an die Scheiben.
Die sehr verbreiteten schwarzen Aufkleber in Form von Raubvögel, Katzen oder anderen Formen werden von Vögeln nicht als Bedrohung interpretiert, weil sich die Aufkleber nicht bewegen. Also nützt das nichts.
Vögel sehen aber im UV Bereich. Diese Sonnencreme Punkte absorbieren UV Strahlung. Dadurch sehen Vögel Punkte. Diese sollte man in Rasterform aufbringen.
Dadurch entsteht ein Raster aus UV-absorbierenden und UV-reflektierenden Teilflächen – ein Muster, das Vögel vor der Scheibe warnt.



Zuletzt von Blonder am 25.10.20 17:09 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

23Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 21:04

Coldcase

Coldcase
Orchideenfreund
emmily schrieb:ICH BEKOMME LANGSAM BÖSE BAUCHSCHMERZEN!!

Und ich Kopfschmerzen vom Kopfschütteln .
Am meisten hab ich über das Schaumbad für die Pflanzen gelacht . Naja gut , andere haben eine Ente in der Wanne bounce Aber wenn sie danach doch so gut glänzen ... ja1 Sind die Wollis wenigstens sauber .

Und woher weisst du , dass viele Orchideen , die du "rettest" , überdüngt sind ? Das kann man eventuell noch testen , indem man sie mit dest. Wasser , Osmosewasser oder Regewasser gut spült und danach den Leitwert misst . Ohne Messgerät geht das nicht .

24Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 24.10.20 21:31

Gast

avatar
Gast
Überdüngung erkennt man z.B. bei Phalaenopsis wenn die Wurzeln an der Oberfläche angegriffen sind. Bei meiner neu gekauften Angraecum sesquipedale (siehe oben) tippe ich auch auf Überdüngung und/oder zu feuchtem Substrat. Wenn ein Anfänger so eine Pflanze erhält, wird so eine Pflanze nicht lange leben. Ich bin aber sehr zufrieden mit der Pflanze. Sie hat bei mir schon schöne neue Wurzeln gebildet.
Ja du hast Recht mit messen. Aber wenn das Substrat schon zu verrotet, verdichtet, zu stark Wasserhaltend ist kann man nicht mehr Düngesalze raus spülen, weil dann das Substrat zu nass bleibt und anaerobe Bakterien gute Bedingungen vorfinden. Der sicherste Weg ist altes Substrat vollständig zu entfernen und alles abspülen und in Tauchbad Restsalze auflösen, soweit sie wasserlöslich sind bei Temperaturen die für Orchideen geeignet sind.
Das mit dem Schaumbad ist der einzige Weg um stark verschmutzte große Exemplare sauber zu bekommen. Speziell nach Freiluftaufenthalt und stark anhaftenden Schneckenkotpünktchen.
Lachen ist gesund ;-)



Zuletzt von Blonder am 25.10.20 17:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

25Meine Notfälle Empty Re: Meine Notfälle 25.10.20 4:56

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Christian, ja lachen ist gesund.

Aber deine alternativen Methoden bringen in diesem Forum keinen zum lachen. Ich schlage dir vor dich hier mit weiteren Beiträgen zurück zu halten und einmal innerhalb des Forums zu lesen was derzeitiger Stand in der Orchideenpflege ist. Weiterer Rat ist m. E. nicht möglich.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten