Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cattleya und SGK

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1Cattleya und SGK Empty Cattleya und SGK am 08.10.20 17:16

Maronie

Maronie
Orchideenfreund
Hallo,

ich habe neulich einen Cattleyableger geschenkt bekommen (der sah zu dem Zeitpunkt schon nicht so gut aus) und leider bekommt ihr die Pflanzung in Substrat bei mir nicht mehr so gut.
Daher hatte ich berlegt sie in SGK umzutopfen und hier auch schon schöne Bilder dazu gefunden.
Dazu stellen sich mir jetzt diverse Fragen.
1. Ich weiß nicht was genau für eine Cattleya das ist. Meine Eltern haben vor langer Zeit Stecklinge aus dem Urlaub mitgebracht und der Zettel dazu war kaum noch lesbarKann man das mit jeder Art von Cattleya machen? Ich bin nicht so der ausprobieren und hoffen, dass alles gut geht Typ. Ein Bild wo sie blüht habe ich leider nicht.

2. Wenn ich eine SGK mache, was genau brauche ich da? Im Netz habe ich verschiedenes gefunden.

3. Könnt ihr mir einen Händler empfehlen? Die Gartencenter bei mir vor Ort sind nicht gerade auf Orchideen spezialisiert.


Für Hinweise und Tipps wäre ich sehr dankbar.
Maronie


P.S. Leider ist mir gerade nicht klar, wie ich ein Bild direkt in den Post einfügen kann ohne dieses erst woanders zu verlinken.

2Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 08.10.20 17:54

Eli1

Eli1
Admin
Kennst die diese informative Seite?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bilder hosten:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

3Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 08.10.20 20:36

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
Hallo Maronie,

da hast Du ja schon mal zwei Links von Eli.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Da kannst Du Dich auch informieren.

Cattleyen gehen gut in SGK.

Wenn Du uns mitteilst in welcher Gegend Du wohnst dann kann man einen Orchideenhändler empfehlen.

Liebe Grüße

Will

4Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 09.10.20 10:39

Maronie

Maronie
Orchideenfreund
Auf jeden Fall schonmal vielen Dank für die Antworten. Ich werde mich sobald wie möglich damit auseinandersetzen.

Ich wohne bei Halle an der Saale.

Das Bild ist etwas unscharf, ich werde das nächste mal wohl meine Linse putzen müssen. An den Pseudobulben sind diese weißlichen Häute (wahrscheinlich alte Pflanzenmembranen). Darf man die abmachen, dass sieht etwas unansehnlich aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

5Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 09.10.20 11:33

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Ja darf man. Lose Hüllen vorsichtig abziehen. Nicht zu stark reissen. Anhaftende Hüllen etwas anfeuchten und mit Fingern abrubbeln. Eventuell auch weichen Schwamm mit Seife verwenden.
Schönen Gruß
Christian

6Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 09.10.20 11:43

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
.



Zuletzt von Blonder am 10.10.20 1:47 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

7Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 09.10.20 21:09

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
Maronie,
Du kannst es auch im Glasvase Thread einstellen.
Das Glas scheint mir nicht hoch genug.
Und oben die Rinde ist zu grob soweit ich es sehe.

Kalk dürfte bei Regenwasser kein Problem sein.
Wasser unten eh nur ein cm hoch einfüllen.Warten bis es verdunstet ist.

Ein besseres Foto wäre nicht schlecht.
Ich hoffe Du hast Dir die Links angeschaut.

@ Blonder,sie wollte etwas über SGK erfahren.Das ist anders wie in der herkömmlichen Plastikpöttchen Kultur.

Liebe Grüe

Will

8Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 10.10.20 15:25

Maronie

Maronie
Orchideenfreund
Wie oben geschrieben, das Glas in dem die Cattleya gerade steckt ist eine Übergangslösung nachdem ihr die Kultur im Topf nicht bekommen ist.

Die Frage die sich mir jetzt nurnoch stellt ist wo ich die verschiedenen Substratschichten herbekomme ohne von jedem 5L kaufen zu müssen. Oder werde ich mich damit abfinden müssen? Unser Keller ist nämlich etwas feucht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

9Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 10.10.20 15:36

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Hallo Will,
Jetzt hab ich ein bisschen nachgelesen und gesehen was du und andere mit dieser Kultur für traumhafte Blüherfolge habt. Anfangs war ich etwas skeptisch. Werde jetzt mal überlegen sowas auszuprobieren.
Schöne Grüße
Christian

10Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 10.10.20 15:40

Eli1

Eli1
Admin
Blonder schrieb:Ja darf man. Lose Hüllen vorsichtig abziehen. Nicht zu stark reissen. Anhaftende Hüllen etwas anfeuchten und mit Fingern abrubbeln. Eventuell auch weichen Schwamm mit Seife verwenden.
Schönen Gruß
Christian

entschuldige Christian, aber abrubbeln oder mit Seife würde ich nie machen.
Was sich nicht einfach und leicht abziehen läßt, bleibt oben.
Manchmal vesteckt sich unter der braunen Hülle sogar schon ein kleines Auge (winziger Neutriebansatz) am Grund der Altbulbe.

Die Triebe am Bild sind schon sehr dünn und schlapp.


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

11Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 10.10.20 20:17

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
Maronie,
die sieht ja nicht mehr gut aus.Wie sehen denn die Wurzeln aus?
Du kannst im OBI oder anderen Gartenmärkten Säcke mit 40 Liter kaufen.
25 - 45mm den einen und 0 bis 7mm den anderen.
Gläser gibt es je nach Markt schon für 3 bis 5 €.Oder in Plastikbehältern.
Zum Beispiel bei Tedi oder Thomas Phillips gibt es billigere Plastikbehälter.
Moos gibt es im Wald.
Holzkohle gibt es auch in Baumärkten.Keine Briketts.
@ Christian,Versuch kann nicht schaden.

Im Glasvasen Thread Nr. 1 bis 8 kannst Du es nachlesen.

Liebe Grüße

Will

12Cattleya und SGK Empty Cattleya und SGK am 10.10.20 21:41

Biene

Biene
Orchideenfreund
Hallo Maronie,

wie Will schon schrieb  - die sieht aber nicht mehr gut aus. nachdenken
Ich befürchte, die hat keine gesunden Wurzeln mehr. Da wird dir ein erneuter Wechsel des Substrates und die Umstellung auf SGK nicht helfen.
Auch sieht sie schon recht vertrocknet aus. - Die Bulben sind ziemlich eingeschrumpelt scratch

Cattleyen senden i.d.R. nur ein Mal pro NT Wurzeln aus.
Schau mal bei Kulturanleitungen Cattleyan nach. (Ich kann nicht verlinken, hab keine Ahnung wie man das macht  ueberlegen )

Aber wenn deine Pflanze keine Wurzeln mehr hat, solltest du sie täglich unter den Blättern besprühen und/oder in Moos und gespannte Luft setzen, bis sie einen NT und neue Wurzeln macht.
Erst wenn sie schöne kräftige Wurzeln hat und einen NT macht, in neues Substrat setzen. Das kann u.U. über 1 Jahr dauern. Da ist jetzt wirklich Ausdauer gefragt.
Aber es ist möglich sie zu retten!

13Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 11.10.20 4:46

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Ja Eli,
Da gebe ich dir Recht. Abrubbeln ist nur für sehr erfahrene sinnvoll. Ich habe damit gemeint, wenn nach dem lockeren abziehen der losen Hüllen noch Reste an den glatten glänzenden Pseudobulben im oberen Bereich haften. Wenn man die etwas anfeuchten, lassen sie sich ganz einfach ohne Kraftaufwand runter rubbeln.
Natürlich muß man da sehr genau schauen ob nicht irgendwo Triebspitzen versteckt sind.

Schöne Grüße
Christian



Zuletzt von Blonder am 11.10.20 9:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

14Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 11.10.20 5:03

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Hallo Maronie,
Ich kann den anderen zustimmen.
Soweit ich das von dem Foto beurteilen kann ist dieses Exemplar in sehr schlechtem Zustand.
Für genauere Einschätzung bräuchte ich eine Nahaufnahme vom unteren Bereich, ob noch gesunde Wurzeln zu erkennen sind. In so einem Fall die Cattleya aus dem Substrat nehmen und unter lauwarmen fließenden Wasser abspülen. Gesunde Wurzeln sind in trockenem Zustand weiß und haben grüne oder rote Spitzen. Wenn sie mit Wasser in Berührung kommen sollten sie grün werden.
Stell dann mal eine Nahaufnahme vom Wurzelbereich rein. Und vom Schild. Vlt ist noch was zu erkennen.
So eine Cattleya braucht dringend spezielle Behandlung. Wenn keine Wurzeln mehr vorhanden sind wird sie sich in Substrat schwer tun Wasser aufzunehmen. Dann ist z.B. Blattdüngung angesagt. Mit Nahaufnahme der Wurzeln kann ich das besser beurteilen.

Hier z.B. eine Cattleya (vormals Laelia) purpurata 'canhanduba' Jungpflanze aus dem Topf gezogen.
Man sieht schön die völlig trockenen weißen Wurzeln mit grünen Spitzen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nach ein paar Minuten im Tauchbad sind die gesunden jungen Wurzeln grün geworden.
Ältere gesunde Wurzeln werden nicht immer grün, eher grau. Braune Wurzeln sind recht alt oder schon geschädigt. Die sind aber manchmal noch in der Lage Wasser aufzunehmen. Manchmal wachsen daraus auch neue Wurzeln.
Völlig vertrocknete, verrunzelte oder matschige Wurzeln können kein Wasser mehr aufnehmen. Die kannst du wegschneiden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schöne Grüße
Christian

15Cattleya und SGK Empty Cattleya und SKG am 12.10.20 19:13

laetitia

laetitia
Orchideenfreund
hallo Maronie,
meiner Meinung nach ist der Topf/hier Glas viel zu groß, Cattleya sind Hungerkünstlern und haben es gern, wenn es eng ist.

16Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 12.10.20 21:29

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Hungerkünstler klingt fast untertrieben. Eigentlich sind sie irgendwas wie Kakteen oder Aloe. Sie saugen sich voll. Und wenn es zu lange feucht bleibt faulen Pseudobulben-Neutriebe, Blütentriebe und Wurzeln oder die ganze Pflanze. Aber im warmen hellen Somner können sie schon einiges vertragen. Nur in der dunklen Zeit muß man echt aufpassen.
Dass sie es gerne eng haben, ist weit verbreitete Meinung. Aber ganz so stimmt das nicht. Man braucht sich nur anschauen wo sie wachsen. Z.B. auf Bäumen. Und dort haben sie keinen engen Topf. Cattleya wachsen auch genauso gut ohne Substrat z.B. aufgebunden oder aber auch in einem Topf ohne Substrat. Ja ich weiß, jetzt werden viele wieder aufschreien. Tja probieren geht über studieren. Töpfe, Glavasen, Kübel sind für Cattleya eher eine kritische Angelegenheit, weil sich das Substrat mit der Zeit zersetzt und verdichtet und Düngesalze sich ablagern und der pH-Wert sich ändert und das Substrat dann sozusagen giftig für die Wurzeln wird.
Regelmäßiger Substratwechsel ist daher erforderlich. Der Grund warum kleine Töpfe empfohlen werden, liegt nur darin dass das Substrat schneller abtrocknet. Je kürzer der Weg vom inneren nach außen, desto schneller verdunstet das Wasser aus dem Kernbereich.
Bei der obigen Pflanze wird es sich vermutlich um eine Hybride habdeln: SLC z.B.
Schöne Grüße
Christian

17Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 12.10.20 23:46

Maronie

Maronie
Orchideenfreund
@ Christian, was meinst du mit Topf ohne Substrat? Wirklich einfach den blanken Topf und das wars? Und wie zieht sie dann Wasser? Bzw. wäre dass ja dann fast eine Glaskultur, oder nicht?

@ Blonder Die faulen Wurzeln habe ich kurz nachdem ich die Pflanze bekommen habe weggeschnitten und ich würde sagen, dass sie auch schon neue Wurzeln austreibt.
Ich werde versuchen neue Bilder zu machen, allerdings kommt mein Handy nicht mit dem Forum klar, was das immer etwas aufwendig macht.
Ich habe den Zettel gefunden und so schlecht leserlich ist er gar nicht. Da steht "Cattleya Dark Water x Cattleya Marlnor" evtl. auch "Marluor" drauf.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

18Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 13.10.20 2:08

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Hallo Maronie,
Glasvasenkultur würde es sein wenn man eine Glasvase, wie bei Vanda üblich verwendet. Aber auch Einmachglas kann man verwenden. Oder auch sehr schön ist es mit großen Trinkgläsern. Man taucht dann die Wurzeln in dem man Düngewasser ins Glas schüttet und dann wieder ausleert. Ist natürlich ein Aufwand.
Ich verwende Lochtöpfe, wenn ich geschädigte Orchideen habe. Da sehe ich welche Wurzeln stabil bleiben und wenn neue wachsen. Wenn Wurzeln ein paar cm lang sind, topfe ich. Dann können Wurzeln im Substrat sich einwachsen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Diese Cattleya intermedia var. alba Jungpflanze habe ich in dem Zustand eingetopft erhalten. Ich nehme fast jede neue gekaufte Orchidee aus dem Topf um den Zustand zu kontrollieren.
Am ersten Blick sieht der Zustand sehr schlecht aus. Aber tatsächlich ist sie in sehr gutem Zustand. Es macht nichts wenn fast alle Wurzeln vertrocknet sind. Sie hat noch Wurzelreste und einen gesunden Neutrieb, der bald neue Wurzeln bildet.
Oft kann man Orchideen auch "wurzelnackt", also ohne Substrat bestellen. Die kommen dann oft in so einem Zustand an.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Das Töpfchen, in dem sie jetzt ohne Substrat steht, stelle ich mehr oder weniger regelmäßig dann in Düngewasser für ein paar Minuten. Die gesunde junge Pseudobulbe ist schön zu sehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Hier sieht man, dass ein paar Wurzeln nach dem Tauchen grün geworden sind. Also ich bin sehr zufrieden mit den Zustand.
Absolut wichtig (speziell bei Jungpflanzen) ist dass Cattleya danach relativ schnell abtrocknen. Bei Jungpflanze schaue ich dass sie vor der Nacht wieder fast trocken sind. Früher habe ich bei getopften Cattleyas oft mit Wasser übertrieben. Dadurch hatte ich etliche Ausfälle. Man sieht einfach nicht wie feucht es im inneren des Substrats ist. Und bei neuen ist meistens ein Presskern drin, der sich ansaugt. Das war auch bei dieser der Fall. Wodurch Schädigung eingesetzt hat.
Übrigens Cattleyas kann man ohne Probleme Tage eventuell bis Wochen völlig trocken stehen lassen.
Das macht denen garnichts. Aber einmal zu lange nass kann den Verlust der Pflanze nach sich ziehen.

Schöne Grüße
Christian



Zuletzt von Blonder am 13.10.20 8:54 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet

19Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 13.10.20 2:47

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Aus der SLC Reihe Jewel Box gibt es die knallig rote Sophrolaeliocattleya Jewel Box 'Dark Water'. Diese ist vermutlich ein Kreuzungspartner deiner Orchidee.. Die hatte ich letztes Jahr. Die ist gewachsen wie wild und extrem blühfreudig. Nur hatte ich den Spagnummooskern nicht raus genommen. Und irgendwann war sie völlig am faulen. Muß ich mir wieder besorgen.

20Cattleya und SGK Empty Re: Cattleya und SGK am 13.10.20 3:06

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Kann der zweite Teil Potinara (Pot. = BSLC) Marlene Lundquist sein?

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten