Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

ORCHIDEENWURZELN

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 ORCHIDEENWURZELN am 22.07.12 19:13

Eli1

avatar
Admin
Die äußere Wurzelspitze umfaßt eine sogen. Haube, die die empflindlliche Wurzelspitze bei ihrem Wachstum durch das Substrat schützen soll. Hinter der Haube befindet sich die äußere Haut mit 8 Zellschichten.
Den weißen Teil der Wurzel bezeichnet man als Velamen, die weiße Schicht reflektiert Licht und Wärme. Das Velamen beinhalten aber auch leere Zellen, diese dienen als Reservoir.
Die Wurzeln der Orchideen sind weiß, fleischig, nehmen sie Wasser auf, verfärben sie sich komplett grün. Ist der Feuchtigkeitsgehalt erreicht, werden sie dick und kräftig.
Epiphytische Wurzeln mögen nicht immer den Kontakt zum Substrat und können sogar, sobald sie Kontakt mit dem Substrat haben, ihr Wachstum einstellen.Orchideenwurzeln können aus der Atmosphäre natürliche Düngerstoffe aufnehmen .Die sogenannten Durchlaßzellen der Wurzeln bilden eine Brücke zwischen Innen-und Außenhaut.
In der Natur tritt das sogenannte Pilzmyzel in die Wurzel ein. Die Orchidee und der Pilz bilden leben in der sogenannten Symbiose, die für Wachstum und Entwicklung entschiedend ist. Neue Wurzelsprosse bilden sich im inneren der Wurzel, durchdringen die Durchlasszellen und gelangen ins Velamen, und weiter in den Pflanzstoff - wegen dieser Funktion ist eine Verletzung jeder Wurzel zu vermeiden !!!
Ein gut verzweiges Wurzelsystem ist wirkungsvoller als ein oder zwei Wurzelstränge.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

http://www.orchideen-wien.at

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten