Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Malaxis monophyllos

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1Malaxis monophyllos Empty Malaxis monophyllos am 03.08.19 10:30

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Hallo,

dachte schon, dass ich diese sehr unscheinbare und meist nicht leicht zu findende Art wohl nicht mehr sehen werde, da dazu ausgedehnte Wanderungen im Bergland nötig sind, was meinem Knie nicht mehr sehr gefällt. Aber dann habe ich letztes Jahr wahre Massen davon an einem unglaublichen Standort gefunden, leider schon verblüht. Nämlich am sog. "Bergsee" am niederösterreichischen Hochkar. In Wahrheit ist dieser "See" nichts anderes als ein Speicher für die Schneekanonen.
Um Unfälle zu vermeiden hat man das Ufer mit einem Holzzaun abgezäunt. Während außen alles von den Kühen abgefressen ist, hat sich die Vegetation auf der Uferseite des Gewässers phantastisch regeneriert mit bunter Alpenvegetation und ganzen Schwärmen von Orchideen, darunter eben die Malaxis. Vorgestern hat´s gepasst.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

VG Wolfgang

2Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 04.08.19 20:06

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang
Danke für die Einsicht in solche Seltenheiten ja1 ja1 ja1


LG




Leni

3Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 10.08.19 18:46

pmmGarak

pmmGarak
Admin
wow, extrapoliert aus dem Rotklee und den Schafgarbenblättern sind die auch noch ziemlich klein - wette, da rennen 99% der Leute blind dran vorbei. Sehr spannend.


_________________
Gruß, Martin.

4Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 10.08.19 19:04

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Tolle Bilder, Wolfgang!

Die Art konnte ich heuer auch sehen (oder besser entdecken, man muss schon im richtigen Moment scharf stellen), und das direkt neben dem Ausgang eines Sesselliftes im Salzkammergut. Es war allerdings nur ein Exemplar und weder bei der Wanderung am Plateau noch beim Abstieg konnte ich ein Weiteres entdecken. Allerdings sind die Pflanzen alles Andere als auffällig...

Gute Bestände kann man auf der Rax an mehreren Stellen finden.

Viele Grüße
Walter

5Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 10.08.19 20:46

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
WOOOOW spitzen Bilder! Jetzt erst sieht man wie schön die ist. I love you ja1 ja1 ja1

6Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 11.08.19 9:53

Tosca68

Tosca68
Orchideenfreund
ja1 ja1

7Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 11.08.19 19:29

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Elf Stück im Paket hab ich ehrlich gesagt auch früher nicht gesehen. Immerhin aber kleine Populationen, wo verstreute Einzelpflanzen im Bereich von kleinen Quellmooren standen. In dem künstlich entstandenen Habitat am Bergsee stehen aber mehrere solche Pakete rum.
Ich denke nicht, dass die Bilder absolut top sind, ich hatte etwas Stress dabei, folglich zu wenig Zeit, denn ich musste dazu über die Holzabsperrung klettern, was eigentlich lt. Schildern dort verboten ist Wink

Die wirklichen Raritäten wären Species wie Liparis loeselii oder Hammarbya paludosa.

VG Wolfgang

8Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 11.08.19 22:29

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Das sind beides auch wahre Spezialisten.

Für Liparis ist es zwei Monate zu spät, Hammarbya müsste jetzt blühen. Die habe ich aber auch noch nie live gesehen...

Viele Grüße
Walter

9Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 11.08.19 22:49

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Die Liparis sah ich einmal im Ibmer Moor und die Hammarbya bei 2 Gelegenheiten in der Steiermark. Aber da braucht man einen Menschen mit hoch auflösenden Adleraugen mit und das war damals vor mind. 30 Jahren ein Namensvetter von dir, der Bauer Hans (kann man ruhig verraten, denn es gibt in Ö mind. 1000 Menschen mit diesem Namen). Wir sind zu einem Moor in der Nähe von Bad Mitterndorf gefahren und nach 5 min hatte er diesen Mini im gleichfarbigen Sphagnum gescannt.
Die Frage ist, ob die die Klimaveränderung überlebt haben und wirklich noch so spät blühen. Von Listera cordata z.B. weiß ich von 2 Standorten in Niederösterreich, dass sie bei einem verschwunden ist und beim anderen deutlich weniger geworden ist.

Aber was jetzt gerade blühen müsste, wäre Epipogium aphyllum, aber da fürchte ich, hat es heuer zu wenig geregnet.

VG Wolfgang

10Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 12.08.19 12:16

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang,

in einem Moor bei Bad Mittendorf habe ich mich schon einmal umgesehen, konnte aber leider keine Spur einer Hammarbya entdecken. Vielleicht war ich aber auch nicht in Richtigen oder zu früh. Eigentlich hat mich Nigritella archiducis-joannis in die Gegend geführt...

Ob Widerbart blüht, sieht man meist erst wenn man ihn findet oder eben nicht. An den Standorten ist es oft doch ziemlich feucht, in der Obersteiermark zum Beispiel hat es doch heuer auch nicht ganz so wenig geregnet. Aber jetzt müsste er blühen, letztes Jahr um die Zeit habe ich ihn in Blüte gesehen...

Viele Grüße
Walter

11Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 12.08.19 17:56

weeand

weeand
Admin
Danke fürs zeigen Wolfgang. In Holland (wo ich wohne) gibt es Malaxis paludosa. Oder wahrscheinlich muss ich sagen „gab es“ nach diese zwei sehr trockne Jahre hier im Osten von die Niederlande Sad


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.

Schöne Grüße, André.

12Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 13.08.19 12:32

manne

manne
Orchideenfreund
ich habe die malxis einmal gefunden. am achensee bei abstieg von der erfurter hütte standen sie gelegentlich am waldrand zum weg.

13Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 14.08.19 18:43

Uhu

Uhu
Orchideenfreund
ob ich die Art jemals in natura sehen werde, weiß ich nicht. Ich hoffe aber die Jungpflanzen, die ein Freund ausgesät hat, durchzukriegen.

[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][/img]

14Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 14.08.19 18:47

Uhu

Uhu
Orchideenfreund
wenn auch ein wenig blass, habe ich die Sämlinge doch über den Sommer gebracht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

15Malaxis monophyllos Empty Re: Malaxis monophyllos am 14.08.19 20:31

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Interessant an den Blüten ist, was man auch im Bild sieht, dass der Fruchtknoten um 360° gedreht ist. Die Lippe steht somit nach oben. Beim Widerbart ist die Blüte gar nicht gedreht, folglich steht die Lippe auch nach oben. War übrigens vorgestern in der Nähe meines obersteirischen Fundorts, war aber nach einem ganzen Tag Hummelkartieren müde und dehydriert. Außerdem hab ich im vorigen Klimasommer nicht eine Pflanze dort gefunden, vor 2 Jahren war es eine.

Und noch was: Malaxis paludosa ist ein Synonym zu Hammarbya paludosa, wo ich mich frage, ob die nach den Klimaereignissen der letzten Jahre überhaupt noch irgendwo in Mitteleuropa überlebt hat?

H. paludosa in Mitterndorf nicht zu finden, bedeutet dagegen wiederum noch gar nichts, es gibt mehrere Moore dort und finden muss man die auch erst einmal. Da ist N. archiducis-joannis eine leichte Übung.

VG Wolfgang

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten