Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Was krabbelt da?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Was krabbelt da? am 07.11.18 21:44

Elee

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

habe gestern eine Cymbidium in einer Orchideengärtnerei gekauft, und entdecke heute dies:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Könnt ihr mir helfen was es sein könnte?
Es läuft, sowohl die gelbe als auch die dunkle, aber springt nicht....

Schon mal danke  Smile

Liebe Grüße Elee

2 Re: Was krabbelt da? am 08.11.18 7:07

musa

avatar
Orchideenfreund
Hallo Elee,
für mich sieht das sehr nach Tripse aus, v.a. mit dem Streifen im vorderen Drittel des Körpers bei manchen Individuen.
Die fangen an zu Fliegen, also Vorsicht und keine Gnade...
Michael

3 Re: Was krabbelt da? am 08.11.18 9:49

Elee

avatar
Orchideenfreund
Hallo MIchael,

habe sie sofort nach draußen gebracht.
Auf Thripse habe ich auch getippt, aber dass sie fliegen können...
Arme Orchi. Ihre Blüten sind frisch und sehen nicht angelutscht aus, da müsste der Befall relativ neu sein?
 Blüten köpfen, Erde abspülen, in Seifenlauge legen, oder besser gleich den  hammer einschlagen?
(   Sargnagel Wink )

Liebe Grüße

4 Re: Was krabbelt da? am 08.11.18 17:49

Phips

avatar
Orchideenfreund
Es ist sicher nicht schön, wenn man so etwas mit kauft. Entweder du reklamiert die Pflanze oder du behandelst sie, wegwerfen ist doch wohl keine Option. Thripse lassen sich recht gut mit Careo behandeln, das wirkt systemisch. Smile

5 Re: Was krabbelt da? am 08.11.18 19:19

Elee

avatar
Orchideenfreund
Hi Phips,

da Wort entsorgen gibt es bei mir nicht. ja1

Nur - da ich Thripse nicht kenne, möchte ich sie einschätzen können.
Habe sie gestern mit Neem besprüht und gerade 2 LizetanStäbchen in die Cymbi geschoben.
Hoffe die enthalten Dünger werden verkraftet.
Insektizide sprühen ist no go, da würde ich meine lieben Terarientierchen umbringen....ist
schon mit den Stäbchen grenzwertig.
Mit Wollläusen mich herumzuprügeln kenne ich, aber diese sind Neuland.
Sie haben gegen viele Insektizide Resistenzen aufgebaut und übertragen Viren, was
sich auf den gesamten eigenen Orchideenbestand ausbreiten kann und ruinieren....klingt nicht so dolle.  Crying or Very sad

Morgen werden wir wieder duschen.... gießen

6 Was krabbelt da? am 08.11.18 20:04

Biene

avatar
Orchideenfreund
Hallo Elee,

Also auf dem 2. Bild das sind definitiv Thripse!

Die sind hinterhältig. Da sie so klein sind, die dunklen mit Streifen sind ausgewachsen, sieht man sie spät. Oft haben sie schon kräftig unter den Blättern gesaugt und die Blätter werden silbern, später braun.
Die können sich auch super in kleinen Blattachseln usw verstecken. 
Ich würde auch mit systhemischen Insektiziden vorgehen. 
Schlimm ist, dass sie auch schnell auf Nachbarpflanzen über gehen.
Auf jeden Fall komplett von anderen Pflanzen separieren  eigentlich alle behandeln.
Wenn du nicht systemisch arbeiten willst, unbedingt wiederholg behandeln, Substrat mit austauschen und ggf. Mit Blautafeln überwachen.

Viel Erfolg wünsche ich dir.

7 Re: Was krabbelt da? am 09.11.18 13:26

musa

avatar
Orchideenfreund
Viel Erfolg bei der Jagd!
Ohne Insektizid wirst Du die Biester wohl nicht los, Dein Terra für ne Zeit in ein anderes Zimmer stellen geht wahrscheinlich nicht, aber vlt gibt's Insektizide die Spinnies vertragen? Drück Dir die Daumen...
Michael

8 Re: Was krabbelt da? am 10.11.18 8:32

Phips

avatar
Orchideenfreund
Elee schrieb:

da Wort entsorgen gibt es bei mir nicht. ja1

Habe sie gestern mit Neem besprüht und gerade 2 LizetanStäbchen in die Cymbi geschoben.
Hoffe die enthalten Dünger werden verkraftet.
Insektizide sprühen ist no go, da würde ich meine lieben Terarientierchen umbringen....ist
schon mit den Stäbchen grenzwertig.
Mit Wollläusen mich herumzuprügeln kenne ich, aber diese sind Neuland.
Sie haben gegen viele Insektizide Resistenzen aufgebaut und übertragen Viren, was
sich auf den gesamten eigenen Orchideenbestand ausbreiten kann und ruinieren....klingt nicht so dolle.  Crying or Very sad

Morgen werden wir wieder duschen.... gießen

Gut nun verstehe ich dich besser. Haustiere,in deinem Fall Terrarientiere, müssen geschont werden - natürlich. Also, wegen dem Dünger bei Cymbidien musst du dir keine Sorgen machen, die Cymbidien sind hart im Nehmen. Mein vorgeschlagenes Mittel kann man gießen, ich sprühe selbst sehr ungern und versuche vieles mechanisch zu regeln. Wenn ich es richtig einschätzen, hast du alle Stadien der Thripse an der Pflanze, also auch winzige weiß/transparente Jungtiere, da ist ein tägliches abspülen/wischen jedes einzelnen Blattes wohl kaum möglich. Schau erstmal was jetzt mit deinem Mittel passiert. Ich wünsche dir Glück.

9 Re: Was krabbelt da? am 10.11.18 13:08

Elee

avatar
Orchideenfreund
Vogelspinnen sind keine Insekten, reagieren jedoch auf die gleichen Gifte.
Die 40? Terrarien raussetzen würde das Verhältnis zwischen meinem Mann und mir ...ähh... ueberlegen ... belasten verlegen  llaachen

Ich habe stundenlang die Pflanze mit Schaschlickstäbchen abgesucht und meine Gegner abgestochen ja1
Heute werde ich wieder absuchen, anschließend wird mit Schmierseife geduscht.
Cymbidien vertragen viel Dünger, aber bei den Stäbchen weiß ich nicht was freigesetzt wird.
Klingt aber beruhigend, was ihr schreibt.  blume
Bis jetzt macht die Orchi trotz Rosskuren und Kälte einen munteren Eindruck.
Beim Absuchen habe ich ihr ein paar Hinterlippen abgebrochen, ansonsten schaut sie gut aus.  winken

10 Was krabbelt da? am 10.11.18 20:45

Biene

avatar
Orchideenfreund
Hallo Elee,

Cymbidien sind sehr hart im Nehmen.
Allerdings sind Thripse auch sehr hartnäckig  ueberlegen

11 Re: Was krabbelt da? am 11.11.18 2:13

musa

avatar
Orchideenfreund
ups!... 40 Terrarien, das ist mal ne Ansage!
Sorry, war wohl eine blöde Idee.
Vielleicht wäre Gießen oder Tauchen ne Möglichkeit, aber keine Ahnung ob Dämpfe der Mittel Deinen Tierchen schon schaden? Riskant ist es, da bleibt wohl wirklich nur heftig abspülen, Orchis vertragen meist mehr als man vermuten möchte.
Michael

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten