Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Alter?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Alter? am 24.10.12 21:14

Aheike

Aheike
Orchideenfreund
Wie alt werden Orchideen allgemein? Gibt es da eine Richtlinie oder ist dies unterschiedlich
Ich könnte mir vorstellen, daß ab einem bestimmten Alter schonmal die Blühfähigkeit nachläßt.
Vielleicht bissel ne`komische Frage. Aber es gibt ja Pflanzen, deren Alter begrenzt ist...

2 Re: Alter? am 24.10.12 21:32

Knöchelkopp

Knöchelkopp
Orchideenfreund
Hallo Andrea,

Orchideen erneuern sich über vegetatives Wachstum fortlaufend selbst und können theoretisch uralt werden. Einige meiner Teilstücke kommen von Pflanzen, die 50 und älter sind.

Es gibt aber auch kurzlebige Orchideen. Worin genau das begründet liegt, weiß ich nicht.

LG,
Stefan

3 Re: Alter? am 31.10.12 10:01

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Aheike schrieb: Aber es gibt ja Pflanzen, deren Alter begrenzt ist...

Knöchelkopp schrieb: Es gibt aber auch kurzlebige Orchideen

Habt ihr dafür Beispiele?

Gruß
Uwe

4 Re: Alter? am 31.10.12 10:11

Knöchelkopp

Knöchelkopp
Orchideenfreund
Hallo Uwe,

Rebecca Northen erwähnt in Miniature Orchids Tolumnia als Beispiel. Leider ohne Quellenangabe. Gelesen habe ich das auch schon woanders, aber da müsste ich jetzt raten.

Einleuchtend finde ich das allerdings auch nicht.

LG,
Stefan

5 Re: Alter? am 31.10.12 11:08

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Hallo Stefan,

die Aussage von R. Northen bezieht sich bestimmt auf die Kultur von Miniatur Orchideen - jeder Kulturfehler kann das Ende einer Orchidee bedeuten.

Ich kenne einen Orchideenfreund, der seit 15-20 Jahren erfolgreich Tolumien kultiviert - Ausfälle gibt es immer mal wieder durch Kulturfehler.

Auch ich habe ein paar Orchideen seit 35 Jahren in Kultur. Ich habe schon 70 cm hohe Phalaenopsen auf einem 40 cm hohen blattlosen Stamm gesehen - diese Pflanzen dürften 40 bis 50 Jahre alt gewesen sein.

Die meisten Orchideen sind vor 100 - 150 Jahren entdeckt, gesammelt und beschrieben worden. Diese Arten kann man auch heute noch an den ursprünglichen Entdeckungsorten finden - solange es keine Naturkatastrophen oder Abholzungen gab.

Ob es allerdings die selben Pflanzen oder deren Nachfahren sind - wer will das nachweisen.

Die Lebenslänge der Orchideen / Pflanzen wird nahezu ausschließlich durch seinen Pfleger/ den Menschen bestimmt [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß
Uwe

6 Re: Alter? am 31.10.12 11:21

Karola

Karola
Orchideenfreund
Soweit ich weiß, hat die Erycina pusilla (davor: Psygmorchis pusilla) in der Natur nur eine recht kurze Lebenserwartung von etwa 7 Jahren. Sie richtet daher ihr Hauptaugenmerk auf Vermehrung (blüht z.B. rund ums Jahr dauernd). Bei guter Kultur kann sie länger halten. Ich habe es immerhin auf 10 Jahre geschafft.

Gehört ebenfalls zu den Miniatur-Orchideen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß,
Karola.

7 Re: Alter? am 31.10.12 11:27

Knöchelkopp

Knöchelkopp
Orchideenfreund
Hallo Uwe,

die Aussage bezieht sich definitiv auf die begrenzte Lebensdauer auch in der Natur, nicht auf das Kompostieren. (Womit ich mich auch prima auskenne. What a Face ) Leider steht da aber weder eine Erläuterung noch eine Quellenangabe, und wie schon erwähnt, nachvollziehen kann ich das auch nicht.

In botanischen Gärten findet man jede Menge Orchideen, die direkt auf vor Jahrzehnten in der Natur gesammelte Pflanzen zurückgehen. Einige Bulbophyllum in Meisen/ Belgien werden dort seit dem Beginn der Kolonialzeit kultiviert.

LG,
Stefan

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten