Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Ca. 15 Jahre alte Phal. Hieroglyphia bekommt Blattflecke!

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Orchideen-Mitzi

avatar
Orchideenfreund
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Meine, inzwischen doch recht ansehenliche Phal. Hieroglyphia, macht mir Sorgen. Neuerdings habe ich diese Einbuchtungen am Blatt gefunden.
Ein paar stärker befallene Blätter hab ich bereits ausgerissen und entsorgt. Die Pflanze steht nun isoliert.
Die Stellen wurden vorerst nurmit Zimt betupft. Wurzeln sehen eigentlich recht gut aus.
Mir wäre es sehr schade um die Pflanze, hat hier jemand Rat?
Danke.

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Ich sehe da nur eventuelle Einstich- oder Saugstellen. Daher würde ich ein Mittel gegen saugende Insekten einsetzen.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Orchideen-Mitzi

avatar
Orchideenfreund
Vielen Dank, Franz, für deine Meinung. Keine der anderen, daneben stehenden Orchis hat das Schadbild. Gottseidank  Shocked
Virus oder Pilze würdest du ausschließen?
Bisher hatte ich damit nicht zu tun daher irritiert mich das. Spinnmilben
kann man lt. Tuchtest ausschließen. Lieben Dank!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Rudi

avatar
Orchideenfreund
Das kommt mir sehr bekannt vor, Ich würde auch spritzen. Bei mir ist das immer mehr geworden, meine Mittel haben nicht geholfen. Ich habe die Pflanze und auch gleich den Übertopf entsorgt. Aber keine Panik, vielleicht ist das ja etwas Anderes!
Bis bald Rudi!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Eli1

avatar
Admin
..Blätter hab ich bereits ausgerissen.....
Hoffentlich die befallenen Blätter der hieroglyphica, Naturform, nicht gerissen sondern sauber geschnitten. Laughing

http://www.orchideen-wien.at

musa

avatar
Orchideenfreund
Hallo Mitzi,

wenn Du spritzt sollte das erst mal reichen, allerdings würde ich die Pflanze genau beobachten wie sich Flecken verändern oder mehr werden.

Liebe Grüße
Michael

Orchideen-Mitzi

avatar
Orchideenfreund
Danke für die Antworten. Rudi, tut mir leid um deine Orchi. Ich hab den Beitrag gelesen! Danke.
Habe mir im Gartencenter besorgt:
Compo Duaxo Universal Pilz-frei AF
Compo Orchideen-Spray gegen stechende und saugende Insekten.

--> was wäre euer Mittel der Wahl? Kennt das jemand? Kann man denn beide anwenden? Welchen zeitlichen Abstand sollte man lassen? Ein Wundermittel gegen Pilze und Insekten gibt's nicht, oder? Bei den Rosen ist das ja zB möglich mim Kombi-Präparat.

Blöde Fragen, aber ich hatte in mehr als 15 Jahren noch keine Schädling der Art an den Nopsen. Nur freilich, bei den Pflanzen im Freiland, Zitrone vor allem, hab ich mit jeder Art von Läusen, ob Schild oder Woll oder Blatt Bekanntschaft gemacht. Ganze Invasionen. Die hab ich immer easy mit Schmierseifengemisch in den Griff bekommen.

Eli: Blattausreissen: ja, voll brutal ausgerissen hab ich's! Twisted Evil
Mach ich meist so, wenn ich wegen der Wurzeln oder Topfkante mit Schneidewerkzeug nicht ran komm. Außerdem denk ich, dass sich dann keine Rückstände für Bakterien bilden, wenn der Ansatz komplett an der Achsel entfernt wird. Manchmal schneide ich das Blatt mittig vorher ein, wenn ich ran komm oder Wurzeln eingewachsen sind. Halte die Pflanze mittig, ruckel link, ruckeln nach rechts, dann ratzfatz, einfach mit einem (1!) festen Ruck abziehen. Ist das so verkehrt? affraid

Orchideen-Mitzi

avatar
Orchideenfreund
Es steht nicht gut um die Pflanze, die Blattflecke wurden grösser und sind richtig eingebuchtet.
Hier hab ich mich wieder gefunden
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
:-(
Hat einer vllt schonmal so ein Virus-Identifikations-Produkt ausprobiert?
Lg Mitzi

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

für mich sieht das nach Milben aus.
Unbedingt mit einem Mittel gegen Spinnmilben bzw. Weichhautmilben spritzen.
Auch die augenscheinlich nicht befallen Pflanzen müssen gespritzt werden.
Das Schadbild hatte ich vor 4 Jahren auch in meiner Sammlung.

Schädlinge habe ich nie gefunden, aber die Milbenmittel haben gewirkt.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten