Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Neues aus Ricci's Orchideengarten in Thailand

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Vielen Dank für die Erläuterungen.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Biene

avatar
Orchideenfreund
Hallo Ricci,

Das mit den Ameisen an Cattleyen habe ich letztes Jahr in meinem Garten in Mecklenburg Vorpommern auch fest gestellt.
Besonders die jungen Triebe der Cattleyen wurden von den Ameisen besucht. Ich ging davon aus, dass diese dort ggf. Feuchtigkeit finden und hatte etwas Bedenken, ob die eventuell etwas anfressen würden.
Da ich keine Schäden entdeckte, hab ich die Tierchen einfach ignoriert.

laetitia

avatar
Orchideenfreund
ich glaube eher, dass Ameisten hier wie auch in der Natur auf der Jagd nach Läusen sind, die sie "melken" können (und zwar weil sie Honigtau absondern).
Sie richten keinen direkten Schaden, können aber Bakterien oder Viren anschleppen.

LG
Laetitia

Ricci

avatar
Orchideenfreund
laetitia schrieb:ich glaube eher, dass Ameisten hier wie auch in der Natur auf der Jagd nach Läusen sind, die sie "melken" können ...

Nein, das ist hier nicht der Fall. Dann würden sie nicht wie blöd den ganzen Tag auf den Trieben oder Blütenknospen herumrennen. Da sind mit Sicherheit Pheromone im Spiel.

Mit Blatt-, Schild- oder Wollläusen gibt es zum Glück die wenigsten Probleme. Die halten sich lieber an ergiebigere Opfer. Eher ist das Unkaut (spez. Farne) in den Töpfen befallen, als die Orchidee. Ganz selten sehe ich mal eine Wolllaus, dann wohl auf der Durchreise.
Nicht das es keine dieser Schädlinge hier gibt, es trifft dann aber Laubpflanzen oder Agaven oder Aloe.

Mein Tip: Zwischen die Orchideen auf der Fensterbank oder im GWH ein paar "Opferpflanzen" hinstellen und diese bei Befall mit Giftstäbchen versorgen.

http://www.rz-orchideen.de

Biene

avatar
Orchideenfreund
Hallo Laetitia,

grundsätzlich stimme ich dir mit Läusen und Ameisen zu.
Bisher bin ich aber von Läusen jeglicher Art fast vollständig verschont geblieben.
2015 hatte ich leider Spinnmilben abgefangen, aber seit Mitte 2015 habe ich keine Schädlinge mehr in meiner Sammlung begrüßt.
Insoweit hätte mal eine Ameise auf der Suche nach Läusen oder deren Abbauprodukten über die Triebe laufen können. Zeitweise haben sich an den Jungtrieben der Cattleyen aber 5, 6 und mehr Tiere getroffen.
Wie geschrieben, ich habe mir keine Gedanken darüber gemacht, nachdem ich bei meiner sofortigen Kontrolle keine Läuse fand.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej zusammen,
meine Vandeen hängen im Sommer im Birnbaum.
Viele scheiden Nektartropfen aus, besonders an den Rispen.
Da sind dann immer viele Ameisen. Keine Pflanze hat irgend welche Schädlinge.
Für mich sieht das aus als wenn die Ameisen für das Futter die Vandeen beschützen,
oder den Nektar keinen anderen Viechern gönnen


?????

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Das trifft aber nicht nur auf Ameisen zu. Ab Spätsommer/Frühherbst beobachte ich wie sich Wespen an den Guttationen erfreuen. Und sie wissen scheinbar das da immer wieder etwas nachkommt.

33 Phaius tankervilleae frm alba am 24.02.17 10:48

Eike

avatar
Orchideenfreund
Grüß Dich Ricci,
ich denke auch dass es eine Phaius tankervilleae var. alba ist. Es spricht einiges dafür: Der Blütensporn ist unter einem Zentimeter lang und schwach gegabelt. Schau dir mal die Blüten selbst an: Lassen die eher ihren Kopf hängen? Also nickende Blüten? Wenn Du von oben auf den Blütenstand schaust, siehst Du da fast nur weiss? Und duftet die Blüte ganz zart?

Es muss doch auf Thailand noch viel mehr Phaius geben. Hast Du keine anderen in Deiner Sammlung?

Grüße aus dem Allgäu, Eike

Ricci

avatar
Orchideenfreund
Eike schrieb:Grüß Dich Ricci,
ich denke auch dass es eine Phaius tankervilleae var. alba ist. Es spricht einiges dafür: Der Blütensporn ist unter einem Zentimeter lang und schwach gegabelt. Schau dir mal die Blüten selbst an: Lassen die eher ihren Kopf hängen? Also nickende Blüten? Wenn Du von oben auf den Blütenstand schaust, siehst Du da fast nur weiss? Und duftet die Blüte ganz zart?

Die Blütenblätter sind ziemlich genau in der waagerechten, die Lippe hängt also auf fast 45°.
Von oben betrachtet ist alles weiß, die Blütenblätter sind nur innen grüngelb.
Einen Duft konnte ich nicht wahrnehmen, bei den normalen kann ich mich auch nicht daran erinnern.

Eike, das einzige was mich irritiert, ist die geringe Größe der Pflanze und Blütentriebe. Die Bulben bleiben klein, dafür werden ohne Ende neue Triebe produziert. Wie ein "wild gewordener Mericlone". Very Happy

Eike schrieb:Es muss doch auf Thailand noch viel mehr Phaius geben. Hast Du keine anderen in Deiner Sammlung?

Nein, nur P. tankervalleae, sind ja nicht gerade kleine Pflanzen. Aus zwei Mutterpflanzen sind in den letzten 2 Jahren schon über 20 adulte Pflanzen geworden, die 2jährigen bilden gerade Blütentriebe.

http://www.rz-orchideen.de

Eike

avatar
Orchideenfreund
Grüß Dich Ricci,
nach alledem, was Du beschreibst, solltest Du es tatsächlich mit einer P.tankervilleae var. alba zu tun zu haben. Der Duft ist sehr dezent, ich habe ihn bei der Naturform auch nur ein paar wenige Male wahrgenommen. Die tankervilleae var. albas, die ich kultiviere, sind im Wuchs ebenfalls deutlich hinter der Naturform, und wie Du beobachte ich ebenfalls ein wildes Austreiben neuer Sprosse. Woran das nur liegen mag?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ich habe eine zweite alba-Varietät in Kultur: Phaius australis var. bernayisii. Leider hat diese noch nicht geblüht, so dass ich hier den Unterschied nicht aufzeigen kann.

In Thailand sollten folgende Phaius-Arten vorkommen:

Phaius flavus, Phaius tankervilleae, Phaius wallichii, Phaius indochinensis und Phaius mishmensis.

Ich habe alle außer die P. indochinensis in Kultur, und alle sind bezaubernde Pflanzen, die es unbedingt verdienen, kultiviert zu werden. Falls Du mal über eine P. indochinensis stolperst, lass es mich unbedingt wissen, ja?

Grüße aus dem Allgäu, Eike

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Ich hatte meine ja eingestellt im Thread.
Duft ganz gering,Blütentrieb ist 66 cm lang.
Und die Sporne 8 mm lang.
Neuer Austrieb ist auch vorhanden.

Liebe Grüße

Will

Eike

avatar
Orchideenfreund
Also Ricci,
nochmals an Deiner Pflanze schnuppern - wie Will sagt, der Duft ist schwach, aber vernehmbar.

niemand

avatar
Orchideenfreund
naja mit dem nektar schuetzen sich die pflanzen durch die ameisen
in den tropen gibt es richtig super bissige ameisen
jeder der mal wildpflanzen gesammelt hat weiss das
besonders lustig wird es dann wenn man wildpflanzen mit wildgewordenen ameisen im auto hat ....eine einzige pflanze reicht da oft schon
bei uns gibts einige gefuerchtete sorten ..klitzklein ..aber jeder biss verursacht eine brandblase ...die heissen nicht umsonst ""Unterhosenauszieher "
man muss sich da auf der stelle die kleider vom leib reissen und sich besonders die unterhosen ausziehen ...besonders gern beissen sie in empfindliche koerperteile
in der art koennte ich da so manche ueble anekdote schreiben
besonders schlimm sind Coryanthes ,Catasetum und Caulathron

Ricci

avatar
Orchideenfreund
niemand schrieb:...bei uns gibts einige gefuerchtete sorten ..klitzklein ..aber jeder biss verursacht eine brandblase ...

Nicht nur bei euch. Crying or Very sad

Auch hier gilt: Je kleiner die Ameise, desdo schlimmer der Biss. Vor ein paar Monaten hat mich eine erwischt, klein und je zur Hälfte gelb und braun gefärbt. Nach 2 Tagen hatte ich eine Schwellung so groß wie ein 2 € Stück. Schlimmer als Wespen oder Hornissen.
Vor allen Dingen hilft nichts gegen die Entzündung und Schmerzen. Hydrocortison hat noch etwas Wirkung, alles andere, was bei Mücken- und Wespenstichen hilft, nicht.

http://www.rz-orchideen.de

niemand

avatar
Orchideenfreund
brauchst du ein gutes rezept ???
aber gern ...ich hab da ein spezielles gegen stiche
relativ einfach ....naja gut ich bin vom fach ...fuer mich ist das einfacher ,das war mal mein beruf
das geht auch gegen naessende stiche oder wunden oder man hat sich aufgescheuert vom schwitzen
kostet so gut wie nix

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Ricci,
nimm Spitzwegerich,das hilft.
Zerdrücken und verreiben auf der Stichstelle.

Liebe Grüße

Will

Ricci

avatar
Orchideenfreund
zwockel schrieb:Ricci,nimm Spitzwegerich,das hilft.

Will, auch wenn Wikipedia behauptet, das Spitzwegerich weltweit verbreitet sei - hier nicht.

Wir haben auch so genug Unkraut, welches für Arbeit und Kosten sorgt. Leider hilft keines davon effektiv gegen Insektenstiche.

http://www.rz-orchideen.de

Ricci

avatar
Orchideenfreund
niemand schrieb:brauchst du ein gutes rezept ???
aber gern ...ich hab da ein spezielles gegen stiche

Nicht fragen - verrate uns dein Rezept. Very Happy

http://www.rz-orchideen.de

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Ricci,das ist schade.
Es gibt auch welchen zu kaufen im Obi.
Oder als Samen.


Liebe Grüße

Will

Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten