Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cattleyahybride

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Cattleyahybride am 03.02.15 21:17

Aheike

avatar
Orchideenfreund
Ich habe mal wieder eine "Anfängerfrage". Ich habe ein Teilstück einer   Cattleyahybride bei der seit ca. 3 Monaten die Blütenscheide deutlich sichtbar ist. Wie lange dauert es dann  ungefähr noch bis zur Blüte? Oder ist dies unterschiedlich? Ist es auch wiederum möglich, daß die Blüte ganz ausbleibt?

2 Re: Cattleyahybride am 04.02.15 3:52

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Ich versuche mich mal mit einer Antort, die ich gleich in eine Frage überleite.
Hat sie denn bei Dir schon mal geblüht und wenn ja, zu welcher Jahreszeit? Bei Hybriden oder gar Multihybriden ist ein exakter Blühzeitpunkt nicht immer so festgelegt. Es kann durchaus auch länger wie 3 Monate dauern, wenn sie z.B. erst im Frühjahr blüht. Selbst wenn eine BS schon verwelkt ist kann noch eine Blüte herauskommen. Eine meiner Cattleyen hat letztes Jahr zwei mal hintereinander Neutriebe mit BSn gemacht. Die ersten beiden Triebe kamen Mitte September zum Abschluß. Zu meinem erstaunen folgten darauf aber gleich nochmals 2 Triebe. Aus allen dieser Triebe kommen jetzt Blüten hoch. Erworben hatte ich sie bühend im Frühjahr 2014. Bei einer anderen habe ich schon Blüten im Spätherbst wie auch im Frühjahr erlebt.
Sofern die Kulturbedingungen bei Dir stimmen, mußt Du dich wohl noch gedulden. Die Wahrscheinlichkeit, dass aus einer BS älter wie 6 Monate noch Blüten kommen, verringert sich aber mit zunehmenden Alter. Gruß Norbert

3 Re: Cattleyahybride am 04.02.15 5:02

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Hallo Andrea, sind denn schon Knospen in der Blütenscheide zu sehen? Selbst dann kann es noch einige Monate dauern, bis die Blüte da ist. Sommerblüher zeigen den Ansatz oft schon im frühen Frühjahr und benötigen noch bis Juni oder Juli. Das hängt wohl mit dem Lichtangebot zusammen. Erst ist kaum Knospenwachstum zu erkennen, bis es dann später recht flott wird. Very Happy


_________________
herzliche Grüße
Matthias

4 Re: Cattleyahybride am 04.02.15 17:30

Aheike

avatar
Orchideenfreund
Also, danke Euch Beiden erstmal für Eure Antwort. Sie hat noch nicht geblüht. Ich habe sie als Teilstück einer Hybride (genauen Namen kenne ich nicht) vor gut 2 Jahren von Currlin bekommen.
Eine Knospe ist nicht zu sehen. Kann es auch sein, daß dann doch keine Blüte erfolgt und die Blütenscheide steckenbleibt?
Vielleicht mal düngen??

5 Re: Cattleyahybride am 04.02.15 18:09

Oh_Oh

avatar
Orchideenfreund
Ja , das kann sein. Das ist bei den Cattleyen sehr unterschiedlich. Es gibt leere und gefüllte Blütenscheiden. Bei anderen treten wiederum nie leere Blütenscheiden auf. Das hängt von der Art, bzw. Sorte ab.
Schau doch mal, ob Du auf den Seiten von Curlin Deine Sorte erkennst, damit Du uns vielleicht doch einen Namen nennen kannst!
Gruß Ralf

6 Re: Cattleyahybride am 04.02.15 18:19

Aheike

avatar
Orchideenfreund
Leider finde ich das nicht raus!! Aber ich kann Euch mal bei Gelegenheit ein Foto einstellen, mal sehen ob`s heute noch klappt, das der Sohn eins schießt! Cool

7 Re: Cattleyahybride am 04.02.15 18:49

Aheike

avatar
Orchideenfreund
Hier ist sie.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Da die Blütenscheide so bissel gelblich und leicht geriffelt, kommt mir das vor, wie wenn diese in nächster Zeit abfällt?

8 Re: Cattleyahybride am 04.02.15 22:21

Oh_Oh

avatar
Orchideenfreund
Ok, in diesem Zustand sagt das Null aus. Bei mir blüht gerade eine Cattleya luteola. Die hat leider nur eine Blüte, aber an vielen Bulben solch einen Blütenscheidenansatz. Deine ist keine luteola. Du musst wohl noch warten!
Meine Empfehlung: Nimm sie aus dem Übertopf! Sie will nicht getaucht werden. Aus dem Bauchgefühl würde ich sie wie eine Temperierte behandeln. Also bei Zusatzbeleuchtung = Zimmerwärme und ansonsten um die 15 Grad wenn keine Sonne scheint.
Gruß Ralf

9 Re: Cattleyahybride am 07.02.15 9:53

Aheike

avatar
Orchideenfreund
Sie will nicht getaucht werden: und was dann? Wink
Ralf sei mir nicht böse, aber damit kann ich nicht viel anfangen! Mad
Ich weiß trotz dem Lesen der Kulturanleitung für Hybriden nicht, wie ich`s richtig mache. Entschuldigung fuer meine Dummheit diesbezüglich!!! Twisted Evil Also trotz Bluetenscheide Ruhezeit?

10 Re: Cattleyahybride am 07.02.15 12:49

Friedl

avatar
Orchideenfreund
Hallo Andrea,

Ich kann Dir hier nur meine persönlichen Erfahrungen weitergeben. Jeder hat etwas andere Kulturbedingungen auch bei Zimmerkultur.
Es gibt einige Cattleyahybriden, die im Sommer und Herbst den Neutrieb mit Blütenscheide bilden, dann eine Ruhezeit durchmachen und erst in den im Verlauf des Frühjahrs blühen. Das kann bei bestimmten Hybriden bis in den Mai dauern. Dass dabei die Blütenscheide gelblich wird, ist noch kein Grund zur Sorge. Durch schlechte Umweltbedingungen, zum Beispiel einen sehr trüben Winter, kann die Blüte auch mal ausfallen. 
In der Ruhezeit sollte die Gießmenge und ggf. auch die Häufigkeit reduziert werden. Das hängt sehr davon ab, wie warm die Pflanze steht. Vom Tauchen in der kühleren Jahreszeit würde ich abraten. Zu viel Nässe begünstigt dann Krankheiten wie Pilze oder Bakterien. Übertöpfe sind zwar hübsch, aber die Wurzeln bekommen von unten oft zu wenig Luft und bleiben zu lange naß. Wenn man Wert auf Übertöpfe legt, kann man unten etwas in dem Übertopf geben (kleine Gitter, Blähton usw.). Das reduziert die Gefahr. Ich selbst verwende Fensterbanksets (Schalen mit Gitter darauf). Die sind recht praktisch, weil das überschüssige Wasser in die Schale laufen kann und dort verdunstet.

Ich hoffe, das hilft Dir etwas weiter.
Liebe Grüße
Friedl

11 Re: Cattleyahybride am 07.02.15 17:12

Aheike

avatar
Orchideenfreund
Danke Dir, Friedl!!!! Very Happy Und ob das hilft!!!! Very Happy

12 Re: Cattleyahybride am 07.02.15 17:23

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Hallo Andrea,
ich habe aus derselben Quelle eine Cattleya, die im Habitus der Deinen gleicht und auch einblättrig ist.
Diese blüht gerade.
Ich las kürzlich, dass die unifoliaten Cattleyen in der Regel eine Ruhezeit brauchen, die sie bei mir auch erhalten. Trotz dieser kühlen und fast trockenen Haltung sind die Blüten aufgegangen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

P.S.: Schau bitte in Dein Postfach.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten