Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

HILFEEEE...............!!!

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 HILFEEEE...............!!! am 29.11.13 9:30

Uwe Beilmann

avatar
Orchideenfreund
Hallo zusammen,
mittlerweile wissen ja einige das ich Neuling bin und deswegen das Forum hier unsicher mache Smile  , aber ich bin auf der Suche nach einem geeigneten Dünger für meine Orchideen. Hier im Forum habe ich den interessanten Bericht über SH gelesen in dem der Dünger von Compo empfohlen wird? Das Wasser was ich nutze hat 42 µS wieviel ml muss ich pro liter hinzufügen um auf einen guten Wert zu kommen? (wobei ih noch garnicht weis was ein guter wert ist Question  )
Am besten wäre ein Mittelwert (gibt es den ?) den ich für alle meine Pflanzen nutzen könnte? ( Vanda , Zygopelatum, Stanophea migripes, Trichopilia rostrata, Miltonia und Phalaenopsis aus dem Baumarkt ).Ist ne wüste zusammenstellung aber ich bin noch auf der Suche nach MEINER Orchideenart, wobei Zygopelatum schon in der engeren Wahl ist ! cheers 
Suche halt was das toll aussieht sehr wuchsfreudig und vorallem Pflegeleicht ist scratch , möchte einen Dschungel auf der Fensterbank Very Happy  wobei die Verhältnisse nicht allzu groß sind Sad  . Und noch eine Frage ; Wenn ich das Wasser nochmals im Verhältnis 2:1 mische , also 1 Teil Destiliertes Wasser und dann aufdünge bringt das was oder sind die 42 µS ok. Habe schon Osmose Anlage gekauft wird Montag verschickt^^ bounce , sollte dann spätestens Mittwoch eintreffen. Also zurück zur Hauptfrage ist ein Mittelweg möglich ? und welche Werte sollte das Wasser haben (aufgedüngt ) ? Friede 

Gruss Uwe

2 Re: HILFEEEE...............!!! am 29.11.13 10:34

Jour

avatar
Orchideenfreund
Dieses Thema noch gar nicht gesehen?: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Edit:
Im [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ist eine Analyse verschiedener Standarddünger enthalten: Darin stand, dass der Compo-Dünger bei der empfohlenen Dosierung von 7ml/l das benutzte "weiche Wiener Leitungswasser" (leider keine genauere Angabe) um über 1700 µs aufdüngt. Dort wird eine Dosis von 1,4 ml/l in Verbindung mit dem Leitungswasser empfohlen.


Jochen



Zuletzt von Jour am 29.11.13 10:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

3 Re: HILFEEEE...............!!! am 29.11.13 10:40

Robert

avatar
Orchideenfreund
Hallo Uwe,

ein Mittelmaß, das für alle gilt gibt es nicht.
Es gibt zum Beispiel Phalaenopsis die nur 100µs benötigen und welche die auch 300-400µs vertragen.
Vanda benötigen viel Dünger die Dünge ich mit 800-1000µS. Phalaenopsis je welche zwischen 200-500µS.
Du siehst schon es ist eine kleine Wissenschaft für sich. Und wenn dir andere antworten bekommst du was anderes gesagt.
Aber das liegt daran, das jeder sein spezielles Gießverhalten hat. Jeder macht das anders.
Ich kann dir ein gutes Beispiel sagen, was mir ein Händler mal erzählt hat.
Auf sein Gießverhalten angesprochen sagte er: Ich gieße generell alles mit 1000µS. Und wenn ich nicht da bin,
dann gießt unsere Mitarbeiterin, aber die darf nur mit 700µS düngen, sonnst gehen mir die Pflanzen kaputt. Aber eine Erklärung dazu hatte er auch nicht.
Du siehst es ist bei jeden etwas anders.
Wenn du den Dünger Compo Complett verwendest (Ich habe den auch) benötigst du ein Leitwertmeßgerät, denn der ist sehr konzentriert und je nach dem wieviel Liter du ansetzt, reicht manchmal schon ein Tropfen aus, das es zu viel ist.

http://spellmeier.no-ip.org

4 Re: HILFEEEE...............!!! am 29.11.13 10:44

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Uwe,

wenn Du auf der sicheren Seite sein willst kommst Du nicht umhin Dir ein Leitwertmessgerät zu kaufen.

In der Literatur werden für das Wasser-/Düngergemisch bei Cattleyen 300 bis 600µs angegeben. Es kommt auf die Häufigkeit der Anwendungen an.

Weiterhin werden auf dem Markt (auch von vielen Orchideenhändlern) so viele Dünger angeboten, der Eine schwört auf dieses, der Andere auf jenes. Man sollte sich da auf seine langfristige Beobachtung verlassen, sehr viele Pfleger nehmen auch verschiedene Dünger im Wechsel.

Frag 10 verschiedene Pfleger und sie werden Dir min. 5 verschiedene Mittel ihrer Anwendung aufzählen.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Ähnliche Themen

-

» HILFEEEE...............!!!

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten