Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!

Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle Richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene wie auch Profis im Fachbereich der Orchideen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Encyclia vitellina am Sa 11 Aug - 11:02

Franz


Fachmoderator Cattleya & Laelia
bot. Name: Encyclia vitellina

Gattung: Tribus Epidendreae, Subtribus Laeliinae

Synonyme: Epidendrum vitellina, Epidendrum vitellinum, Hormidium vitellinum.

Erstbeschreiber / Jahr: (Lindley 1831 als Epidendrum) Dressler 1961 Encyclia

Herkunft / Verbreitungsgebiet: Guatemala, Mexiko.

Wuchsform: epiphytisch, sehr selten terrestrisch auf Lavagestein.

Temperaturbereich: kühl bis temperiert, im Sommer bis über 30° tagsüber, im Winter bis 8°C.

Ruhezeit: im Winter.

Lichtbedarf: hell, jedoch vor greller Mittagssonne geschützt.

Luftfeuchtigkeit/ Frischluftbedarf: zwischen 60 bis 80% rel. LF, viel Frischluft.

Wasserbedarf: während des Wachstums ausreichend wässern, ist der Neutrieb ausgereift erheblich weniger. Düngen alle 14 Tage während des Wachstums.

Umtopfen/Substrat/Unterlage: im Topf mit Substrat aus grober Borke mit etwas Sphagnum.

Kulturform: Bevorzugt Topf.

Besonderheiten: Große Nacht- Tagtemperaturunterschiede fördern das Wachstum und die Blüte.

Bemerkungen: Mit Erscheinen der Blüte wieder mehr gießen.

Schwierigkeitsgrad: fortgeschrittene Anfänger.

Hauptblütezeit: Winter-Frühling.

Platzbedarf: gering bis mittel.

http://www.bordercollie-ranch.de

2 Encyclia vitellina am Sa 11 Aug - 11:58

plasmon


Orchideenfreund
............die Art kann man beinahe als Dauerblüher bezeichnen, wenn man die vorstehenden Kulturbedingungen beachtet - dankbar in jeder Hinsicht.
Hier ein Bild:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß Lutz

http://www.flickr.com/photos/44006952@N02/

3 Re: Encyclia vitellina am Di 16 Okt - 16:56

Leni


Orchideenfreund
Noch ein schönes Blütelein.
Abgesehen davon ist es erstaunlich. Pflanzen aus Importen aus Mexico sind wesentlich kleiner, gedrungener und haben eine blau-gräulichere Blattfarbe.
Europäische Nachzuchten hingegen erreichen teilweise stolze Größen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG

Leni

4 Re: Encyclia vitellina am Mi 17 Okt - 18:36

Daz


Orchideenfreund
Leni schrieb:Pflanzen aus Importen aus Mexico sind wesentlich kleiner, gedrungener und haben eine blau-gräulichere Blattfarbe.

Dann muss meine eine Importpflanze sein, denn sie bleibt schön kompakt und hat die von Dir beschriebene Blattfärbung. Gerne würde ich hier ein schönes Bild beisteuern, da meine gerade zwei spektakuläre BTe hatte. Ich hab's aber irgendwie geschafft, dass kein Bild davon scharf war. Shocked Mad

5 Re: Encyclia vitellina am Mi 17 Okt - 20:29

Wendelin


Orchideenfreund
Oliver! Morgen ist auch noch ein Tag! foto Ach, grad nochmal gelesen - ist ja schon abgeblüht, oder abgebrochen ?

Aber erzähl mal - bei welchen Temperaturen und in welchem Substrat hältst du sie. Und wie lange schon?

6 Re: Encyclia vitellina am Do 18 Okt - 14:39

Daz


Orchideenfreund
Ne, ist abgeblüht. Diese derben BTe abzubrechen ist nicht so einfach.

Also ich hatte sie zunächst aufgebunden auf Presskork mit Muehlenbeckia. Das ging auch eine Weile gut. Die Wurzeln sprossen reichlich, manchmal wird von der Art ja ein mäßiges Wurzelwachstum berichtet, und sie blühte auch regelmäßig. Aber dann gingen die Wurzeln langsam kaputt und die Pflanze fing an zu mickern. Nun steht sie mitsamt Block in Standardsubstrat (luftig aber mit Zuschlagsstoffen, die lange feucht halten) und wächst nun besser denn je, was sich auch an der besseren Blüte zeigt. Der Platz ist seit Jahren der gleiche: Lichter Schatten, kühl-temperiert, im Sommer draußen, hell aber mit nur wenig direkter Sonne am Abend. Gegossen wird bei mir viel. Sie mag es dauerfeucht. Ich mache nur eine angedeutete Wasserreduktion nach Triebabschluss. Sehr viel trockener halte ich sie nicht, da die Blütenansätze im Sommer, also im Freien, anfangen zu wachsen. Wenn sie erscheinen wird wieder reichlich gegossen. Nach der Blüte darf sie wieder etwas ruhen und dann kommt die ohnehin trockenere Wintersaison. Da darf sie zwischendurch auch mal fast ganz abtrocknen. Insgesamt ist die Kultur aber wirklich auf der feuchten Seite.

Erhöhte Luftfeuchtigkeit oder intensive Benebelung braucht diese Art bei mir nicht, sie wächst auch bei 50 - 60 % gut, darum ist sie sehr gut für die Fensterbank geeignet. Sechs Jahre habe ich die Pflanze mindestens, kann auch länger sein.

7 Re: Encyclia vitellina am Do 18 Okt - 17:41

Wendelin


Orchideenfreund
Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht, Oliver! Sehr hilfreich! test
Wenn du mal wieder wild um dich knippst, kannst du da noch mal ein Habitusfoto deiner Pflanze machen?(mit Größenvergleich)

8 Re: Encyclia vitellina am Do 18 Okt - 18:46

Daz


Orchideenfreund
In nächster Zeit kommt da nichts aber es gibt noch einige Knospen und ich versuche dran zu denken. Die Pflanze ist allerdings ein echter Platzsparer, weil die PBn am Rhizom auch sehr eng wachsen.

9 Re: Encyclia vitellina am Fr 19 Okt - 5:30

Hermann


Orchideenfreund
Bei mir läuft sie unter:
<Prosthechea vitellina (Lindl.) W.E.Higgins, Phytologia 82: 381 (1997 publ. 1998).
This name is accepted.>
Habe sie mit meiner C.millerii(gekauft als Laelia millerii) gekreuzt, daher muß ich wohl den derzeit gültigen Namen verwenden(mache ich sonst auch nicht Embarassed ) Von einer Kapsel sind nur zwei! Samen aufgegangen, aber die wachsen recht gut. Der Habitus entspricht eher der millerii, bin schon gespannt auf die Blüten. Könnte im nächste Jahr soweit sein.
LG.
Hermann

10 Re: Encyclia vitellina am Fr 19 Okt - 13:37

Leni


Orchideenfreund
Hallo Herrmann
Die interessiert mich, vor allem der Habitus und inwieweit sich die milleri Lippe vererbt. Smile Smile Smile

LG

Leni

11 Prosthechea vitellina X C. millerii am Fr 19 Okt - 16:35

Hermann


Orchideenfreund
Hallo Leni,
habe ein Bild vom Habitus gemacht, aber ob ich es schaffe das hier einzustellen? foto
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
hat sogar geklappt Very Happy ZumGrößenvergleich eine 1Cent Münze.
LG.
Hermann

12 Prosthechea vitellina am Sa 27 Okt - 14:56

Wendelin


Orchideenfreund
Mir lief ja letztens tatsächlich so eine kleine, kompakte, blaugräuliche vitellina über den Weg und sprang soooofort in meine Tasche - ich konnte gar nichts machen .....

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auch die Blütenform ist genau so, wie ich sie mag. War ein bischen ein Ü-Ei, da sie beim Kauf noch knospig war.

13 Re: Encyclia vitellina am Sa 27 Okt - 15:54

Daz


Orchideenfreund
Ja, das ist die gleiche Form, die auch auch habe. Meine hat allerdings eine offenere Blütenform. Deine ist aber mit ihren breiteren Petalen sehr schön!

14 Re: Encyclia vitellina am Fr 12 Jul - 17:53

Christian N


Orchideenfreund
Meine Pflanze hat sich fast zu Tode geblüht. In den letzten Jahren hat sie bis auf wenige Wochen im Winter ständig geblüht. Oft sogar mit 2 Trieben, die ständig weiterwuchsen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ende April hatte ich die "Notbremse gezogen" und ihre 2 Blütentriebe abgeschnitten. Nun macht sie eine wohlverdiente Pause, allerdings mit einem halbentwickelten Neutrieb und unverhaltnismäßig lange.
Ich glaube, sie schmollt mir auch ein wenig. Nichts kann eine Orchidee weniger leiden, als das man sie um ihre Blüte bringt, wo sie sich doch so gern totblüht !
Inzwischen wiederholt sich das Spielchen mit ihrem kleinen Rückstück, zwar mit weniger Blüten aber genauso fanatischer Blühdauer. Ich habe schon mit der Schere gedroht.

Wer hat ähnliche Erfahrungen?

Gruß Christian

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Forenbefugnisse:
Sie können in diesem Forum nicht antworten