Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Thailand und seine Cymbidium Hybriden

Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 3]

Ed

Ed
Orchideenfreund
Thailand und seine Cymbidium Hybriden

Würde ich nach dem  „Aussehen“ der Cym-Hybriden in Thailand fragen, würde die Antwort vermutlich „Wie anderswo auch“ oder so ähnlich lauten.
Es ist aber ein wenig anders, vergleicht man mit anderen Ländern oder Regionen.

Während in den USA, Australien, Indonesien, Europa und vielen anderen Ländern die großblumigen Hybriden gepflegt werden ist in Thailand von diesen wunderschönen Blüten wenig zu sehen. Gerade in den USA und Australien sind diese Cym-Hybriden auch aufgrund der Blütenfülle sehr beliebt und es gibt dort eine ganze Reihe von Vereinen und Clubs die sich nur mit Cymbidien und ihren Hybriden beschäftigen.

In Thailand ist es, wie schon erwähnt, ein wenig anders. Hier sind die Sammler begeistert von Blüten die ähnlich Cym. finlaysonianum in der Form sowie auch bei der Farbe sind.  Durch Selektion und Einkreuzen versuchen die Züchter bestimmte Farbgestalltungen der Blüte zu erreichen. Ich bin noch nicht dahintergekommen wie solch eine perfekte Blüte aussehen muss, aber ist dies der Fall werden Preise von über 1000€ aufgerufen, für eine Bulbe wohlgemerkt. Kürzlich wurde ein Cymbidium, getopft, mit 5 oder 6 Bulben für 3800€ angeboten.  
Naja wer es braucht!  Shocked

Es gibt aber auch Hybriden zu normalen Preisen und mit wunderschönen Blüten. Die Breite der Blütenblätter liegt auch hier näher bei den Naturformen.
Cym. Beagle Voyage, eine Kreuzung zwischen Cym chloranthum und Cym finlaysonianum wäre hier zu nennen. Bilder sind im net noch spärlich vertreten, die Hybride wurde im vergangenen Jahr erst registriert.
Andere Züchtungen gehen in die Richtung Mehrgattungshybriden.  Grammatophyllum wird mit Cymbidium gekreuzt, heraus kommt dann Grammatocymbidium (Grcym). Diese Hybriden sind recht neu und haben bis jetzt zum Teil noch keinen Namen, Blütenbilder gibt es auch noch keine.




Auf den Bildern ist die große Cym Beagle Voyage mit Cym Payuhakiri x Gram scriptum
zu sehen.
Das zweite Bild zeigt, mit den breiten Blättern, Grcym Lovely Melody x Gram Crownfox Leopard und  
Grcym Lovely Melody x Cym erythraeum.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Christian N

Christian N
Moderator
Na da bin ich mal auf die Blüten gespannt !


Gruß
Christian

Ed

Ed
Orchideenfreund
Christian es ist soweit - die ersten Blütenbilder von einer Thailändischen Cym.Hybriden deren Blütenform ähnlich wie die Blüten von Naturcymbidien ist.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Christian N

Christian N
Moderator
Sehr schöner Blütenstand.

Diese Hybride wäre eine echte Alternative zur Entnahme von Arten aus der Natur.

Ich kann mir gut vorstellen, daß z.B. beim Cymbidium sinense ebenso wie bei Neofinetia falcata und Dendrobium moniliforme keiner mehr an der Naturform interessiert ist und alle nur noch ausgefallene Varietäten sammeln.

Erinnert irgendwie an das alte Europa, nur daß vor 150 Jahren die Sammler nach Varietäten losgeschickt wurden, während heutzutage die Wälder leer geplündert sind und neue Varietäten nur durch Züchtung entstehen.


Gruß
Christian

Ed

Ed
Orchideenfreund
Schön das dir die Blüten gefallen, Christian.

Das Thema Naturentnahmen bei Cymbidien in Thailand spielt hier keine große Rolle soweit ich das überblicken kann.
Täglich werden viele Hybriden in der gezeigten Form und die mit den etwas breiteren Blütenblättern angeboten und auch gekauft. Angebote von Naturcymbidien sind eher selten, es dürften nur wenige Prozent ausmachen.
Wird mal dayanum oder albosangianum angeboten, sind es überwiegend Pflanzen aus Zuchtbetrieben.

Auch Dendrobien wie anosmum, primulinum und parishii und deren Hybriden werden z.Z als Klein oder ausgewachsene Pflanzen angeboten. Hier muss man aber leider sagen dass auch größere Mengen von Natur-Dendrobien angeboten werden.

Ed

Ed
Orchideenfreund
Zwei Hybiden der sogenannten Thai-Linie blühen zur Zeit.

Die ersten Bilder zeigen Cym finlaysonianum x Cym aloifolium beide alba.
Von diesen Hybriden mit Blüten in der alba Form gibt es eine große Anzahl. Da die Blüten sich so ähnlich sehen frage ich mich ob die Züchter in der Lage sind die Pflanzen  zu bestimmen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Die nächsten Bilder zeigen die Hybride mit dem Namen Monjantra. Die Blütenblätter und die Zunge sind hier sehr schmal und lang.
Unverkennbar ist der Einfluss von Cym. finlaysonianum und das ist auch bei vielen anderen Hybriden der Fall. Die Form und die Farben wiederholen sich bei diesen Hybriden immer wieder, nur in einer geringfügig anderen Ausführung.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Regenbogen

Regenbogen
Orchideenfreund
Die sind toll ed,
die Form gefällt mir gut und mal was anderes. Braucht man schon ein bisschen Platz für 4 solcher Prachtstücke kann ich mir vorstellen obwohle es aussieht als ob du sie draussen kultivieren kannst?
Das hilft Wink

KarMa

KarMa
Orchideenfreund
Sehr schöne Blütenbilder, Ed!

Ich habe die Kultur Deiner Cymbidien aufmerksam verfolgt (auch anderswo) und gestehe, dass meine Anstrengungen nicht den gewünschten Erfolg zeigen. Derzeit kämpfen wir mit einer Hitzewelle, die auch diese Woche noch anhält.

Meine Cymbidien, die im Winter blühen, stehen schattig im Garten, zeigen aber alle an den Blättern jetzt schwarze Punkte. Das sieht nicht nur unschön aus, ich befürchte Schlimmeres. Im Haus ist auch kein kühles Plätzchen für große Pflanzen vorhanden, deshalb müssen sie dort hinten im Garten verbleiben.

BrigitteB

BrigitteB
Orchideenfreund
Sehr schöne Blüten! ja1

Ed

Ed
Orchideenfreund
Ich danke Euch Dreien für die anerkennenden Beiträge.
Ja, Regenbogen, ich kultiviere im Freien, das Klima ist aber nicht so optimal für Orchideen. Es ist leichter hier Kakteen zu züchten.

Ja Karin, ich kenne die treuen Leserinnen meiner Beiträge und freue mich auch sehr darüber.
Schade das es bei deinen Cymbidien nicht so gut funktioniert. Es ist, wegen der großen Klimaunterschiede, schwierig für mich brauchbare Tipps zu geben. Die beiden Züchtungslinien reagieren bestimmt unterschiedlich und stellen auch unterschiedliche Anforderungen bei ihrer Kultur.
Mach doch bei Gelegenheit mal eins, zwei Bilder von den Blättern, vielleicht hat da jemand eine Idee.

Sabine62

Sabine62
Orchideenfreund
Wunderschöne Blüten foto ja1 ja1

Ed

Ed
Orchideenfreund
Sabine ein verspätetes Danke für deinen Beitrag - war ein paar Tage unterwegs.

Obwohl die Hauptblütezeit bei meinen Cymbidien schon vorüber ist, tauchen doch vereinzelt noch Blütenstände auf.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ed

Ed
Orchideenfreund
Mittlerweile haben sich die Knospen geöffnet.

Der Habitus dieser Hybride ist im Vergleich zu meinen anderen Cymbidien eher zierlich. Die Blätter erreichen in etwa eine Länge von 40 cm.
Deutlich ist der Einfluss von Cym. finlaysonianum bei den Blüten zu erkennen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
Wunderschöne Blüten Ed. ja1 ja1

Liebe Grüße

Will

BrigitteB

BrigitteB
Orchideenfreund
Schöne Blüten, Ed! ja1

Ed

Ed
Orchideenfreund
nachträgliches Danke an Brigitte und Will für eure Beiträge

Cymbidium Hanalei
Heute möchte ich eine typische Cym. Hybride aus der Thai-Linie zeigen. Ihr Name ist Cym Hanalei  und ihr Eltern sind Cym finlaysonianum und Cym aloifolium,
Die Merkmale der Eltern sind in der Blüte und im Habitus unverkennbar vorhanden. Diese Hybride wurde 1944 registriert, ist dann ein wenig in Vergessenheit geraten, erfreut sich aber seit einigen Jahren wieder einer größeren Beliebtheit.
Die alba Form ist übrigens einige Beiträge weiter oben zu sehen.

Viele, ich denke der überwiegende Teil der heutigen gezüchteten Hybriden dieser Thai-Linie tragen zwar wohlklingende Namen, sind aber nicht registriert.
Die Thai-Züchter kochen da ihr eigenes Süppchen.
Bei meiner letzten Bestellung war eine Hybride mit dem Namen Pink Lady mit dabei und der Name war tatsächlich registriert. Der Name gehört aber zu einem Cymbidium der Euro- Linie also ein Cym. mit den bekannten großen Blüten.


Die heutigen Züchtungen von Cym. Hanalei tragen im Namen den Zusatz HTC, dies bedeutet es ist ein Hitze Tolerantes Cymbidium. Es gibt noch den Kürzel WTC, das sind dann Wärme Tolerante Cymbidien.
Der Hintergrund ist, es wurde an der Blühwilligkeit und auch an der Blühdauer gedreht. In der oft heißen Metropole Bangkok ist eine Orchidee bei der die Blüten nach fünf, sechs Tagen welken, nur schwer zu verkaufen. Das dieser Effekt gelungen ist konnte ich im Frühjahr an verschiedenen HTC Cymbidien feststellen.



Hier nun die Blüte von Cym. Hanalei  - aus dem Frühjahr
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

und hier der Habitus
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gast

avatar
Gast
Guten Morgen!

Schöner Beitrag mit interessanten Pflanzen! ja1

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
Interessant was es in Thailand gibt. ja1 ja1

Liebe Grüße

Will

Christian N

Christian N
Moderator
Hallo Ed,

tolle Bilder zeigst Du uns wieder.

Die Hybriden aus Thailand, die Du uns zeigst, haben mich zum Nachdenken über die Thailänder gebracht.

Wie stehen die eigentlich zu ihren einheimischen Orchideen?

Im Gegensatz zu uns haben die doch genügend prachtvolle Orchideen in der Natur, warum brauchen sie Hybriden?

Ist es die Freude am Experimentieren, wie man es bei uns oft beobachten kann?

Wissen die Thailänder, daß auch ihre Natur bedroht ist und ihre einheimischen Orchideen nach und nach verschwinden werden?

Ich glaube, daß Du zu den wenigen Kennern des Landes gehörst, die uns diese Frage beantworten können.


Gruß
Christian

Ed

Ed
Orchideenfreund
Danke für eure Beiträge und auch für deine Fragen Christian.

Ich versuche sie mal zu beantworten, was nicht einfach ist, denn um das eine oder andere zu verstehen müsste man schon weit ausholen. Die unterschiedlichen Lebensweisen zwischen Europa und Asien sind doch recht groß.

In der Region in der ich mich aufhalte sind die meisten Menschen damit beschäftigt ihr Leben halbwegs zu meistern, Orchideen spielen da keine allzu große Rolle, eher sind es Kredite die zurückgezahlt werden müssen.

Den. Bigibbum Hybriden werden hier öfters angeboten und sie sind vom Stellenwert vergleichbar mit Geranien in Deutschland.
Wer es sich finanziell leisten kann kultiviert dann auch andere Gattungen zu Hause wie etwa Rhyn.gigantea, Cymbidium-Hybriden oder die heimischen Dendrobien.

Naturorchideen in den Wäldern zu sehen ist gar nicht so einfach. Wirtschaftswege und Pfade wie bei uns sind doch eher selten, und dann sitzt in luftiger Höhe eine Orchidee im Baum, das ist nicht so die Sache von den Menschen die hier leben. Thaileute gehen auch nicht so gerne in den Wald, es könnten ja dort böse Geister leben.

Eigentlich ist es doch sehr positiv, dass in Thailand eher zu Nachzuchten, Hybriden und deren Variationen zugegriffen wird. So werden doch die Naturbestände in Ruhe gelassen und ein enormer Druck von diesen Beständen genommen. Solange es hier noch Waldbestände gibt haben auch die Orchideen noch eine Chance zu überleben.
Den hier lebenden Menschen muss man in Sachen Umweltschonung auch die Zeit geben um zu erkennen und begreifen was der Mensch der Natur alles abverlangt. Diese ganze asiatische Region ist in ihrer Entwicklung eben um viele Jahre hinter Europa zurück.

Ed

Ed
Orchideenfreund
Heute kann ich die Blüten von Cymbidium Lady pink zeigen, eine typische Vertreterin der Cym. Hybriden in Thailand.
Vor rund einem halben Jahr habe ich sie als einzelne Bulbe, fast Wurzellos und mit Neutrieb bekommen.
Die Überraschung war natürlich groß nach so kurzer Zeit schon Blüten zu sehen.

Wer jetzt nicht so mit diesen Hybriden vertraut ist könnte sagen, die Blüten sehen doch wie bei Cym. finlaysonianum aus. Aber es sind die kleinen farblichen Unterschiede die diese Hybriden unterscheiden. Hier fällt, ganz deutlich, die gelbe Nase ins Auge. Eine gelungene Blüte, die mir gut gefällt.

Der Habitus, der Neutrieb von damals ist fast ausgewachsen und ein weiterer Neutrieb (links) ist gut zu sehen. Die Blätter erreichen eine Höhe von rund 60cm.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Der Blütentrieb ist knapp 70cm lang, eine Herausforderung für den Fotografen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die Blüten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Was schönes... ja1

Werden auch Kälte liebende Cymbidien in Thailand kultiviert, oder funktioniert das nicht?


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Sabine62

Sabine62
Orchideenfreund
Ed , die ist ja echt der Hammer. Toll auch immer deine Erklärungen ja1 ja1

Ralf

Ralf
Orchideenfreund
Toller Kulturerfolg und eine schöne Blüte. Der Einfluss von finlaysonianum ist aber schon sehr dominant.

Ed

Ed
Orchideenfreund
Danke für eure Beiträge.

Ralf, bei dieser Linie sehen alle Hybriden Cym finlaysonianum sehr ähnlich. Die Blüten unterscheiden sich einmal etwas in der Blütenblätterform und geringfügig in der Farbe und dem Farbmuster der Blüten.
Es ist jetzt nicht so das es nur eine Handvoll dieser Hybriden gibt, es können 50 oder 100 sein, man müsste die Züchter nach der Anzahl fragen.

Sabine ich kann mir gut vorstellen dass in Europa nur wenige Liebhaber diese Hybriden kennen und auch aus diesem Grund sind meine Beiträge dazu ein wenig ausführlicher.
Man sollte eben nicht davon ausgehen dass alles in Sachen Orchideen überall auf der Welt so gesehen wird wie in Deutschland. Die Geschmäcker sind da manchmal schon sehr unterschiedlich und vieles wird anders gesehen.
Die Thaileute haben ihren Spaß an diesen Hybriden wobei es auch noch andere Züchtungslinien gibt.

Matthias, gerade Anfang diesen Jahres sind hier auch diese großblütigen Cymbidien aufgetaucht. Ich selbst habe zwei oder drei und ich bin auch gespannt ob sie bei mir ihre Blüten zeigen. Sollte dies der Fall sein wäre ja der Name "Kälteliebendes Cym." nicht so ganz zutreffend.
Da es bei Cymbidien viele solcher fragwürdigen Aussagen gibt, würde es mich nicht wundern wenn "Kälteliebend" nicht stimmen würde.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 3]

Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten