Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Odontoglossum nobile

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1Odontoglossum nobile Empty Odontoglossum nobile am 12.07.19 17:28

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Odontoglossum nobile Rchb.f. 1849

früher besser bekannt unter dem Synonym Odm. pescatorei Linden

Heimat: Kolumbien, östliche Kordillere Boyaca, Santander und Norte de Santander
auf Bäumen in offenen Wäldern der Nebelwaldregion 2000 bis 2400 m ü.d.M.

Klimabedingungen:
ganzjährig 20-22°C tags und 11-13°C nachts mit einer Tag/Nacht-Temperaturdifferenz von 8-11°C;
in der Natur gibt es die wärmsten Tage, kältesten Nächte und damit die größte Temperaturdifferenz
in den trockenen Wintermonaten;
die rel.LF beträgt den größten Teil des Jahres um die 70%, sie steigt auf 75% für 2 Monate im Herbst,
im Nebelwald kann die Differenz etwas größer sein;
die Klimatebellen weisen einen  leichten bis mittleren Niederschlag  aus, viel mehr Feuchtigkeit
entsteht im Nebelwald durch Kondensation;
in Kultur sollten die Pflanzen während des aktiven Wachstums oft gewässert werden,
bei excellenter Dränage, die Wurzeln sollten zwischen den Wassergaben schnell abtrocknen
(Baker&Baker)

In dem Buch von L. Bockemühl ist die Kultur ausführlich beschrieben, dort für den Klimabereich 2.

Die manchmal verzweigte Infloreszenz trägt bis zu 12 Blüten manchmal auch viel mehr,
die Blüten erreichen 6-7 cm im Dm.
Es gibt 2 Varietäten, die var. veitchianum mit karminrotem Fleckenmuster und die var. leucoxanthum
mit weißer Blüte und nur gelbem Zentrum, dazwischen jedoch zahllose Übergänge.

Blütezeit ist Spätfrühling bis Frühsommer.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Meine Pflanze habe ich in im März in Dresden bei Peruflora gefunden.
Wegen ihrer Größe hatte ich noch nicht mit einer Büte gerechnet.
2 Blütenknospen wurden von Schnecken angefressen , 3 weitere haben es geschafft.


Gruß
Christian

2Odontoglossum nobile Empty Re: Odontoglossum nobile am 12.07.19 17:45

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hallo Christian
Sie sieht so wunderbar aus Smile ja1 ja1 ja1
Das wäre auch etwas für mich. Ist dfann definitiv noch temperiert zur kühlen Seite hin, oder?



LG




Leni

3Odontoglossum nobile Empty Re: Odontoglossum nobile am 12.07.19 19:26

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Hallo Leni,

bei mir steht die Pflanze mit Odontoglossumarten, Masdevallien und Phragmipedien ca. 40 cm über dem Gewächshausboden im temperierten Bereich. Dicht darüber hängen meine Draculas.
Bei einer Firsthöhe von ca. 3m stellt sich trotz des großen Lüfters, der die Luft kreiselnd auswirft, eine deutliche Temperaturdifferenz über die Höhe ein.
Bei Sonnenschein sinkt die LF auf bis zu 50 %, über mind. 10 Stunden wird die Luft durch US-Nebler auf 90-100% gehalten.
Bei Hitzeperioden, wie wir sie im Juni in Brandenburg bereits hatten, steigen die Temperaturen nicht über 30 °C, vor allem, weil zusätzlich der Boden des GWH und die seitlichen Sockel aus Porenbeton sporadisch mit Leitungswasser besprüht werden, ebenso das Dach und die Seitenwände des GWH.

Diesen Aufwand kann man nur betreiben, wenn man tagsüber die Zeit dafür aufbringen kann.
Ansonsten muß man mehr Technik installieren und vor allem automatisieren, was heutzutage eigentlich nur die Frage des Geldes ist.

Gruß
Christian

4Odontoglossum nobile Empty Re: Odontoglossum nobile am 12.07.19 19:36

Leni

Leni
Orchideenfreund
Christian N schrieb:Hallo Leni,
Diesen Aufwand kann man nur betreiben, wenn man tagsüber die Zeit dafür aufbringen kann.
Ansonsten muß man mehr Technik installieren und vor allem automatisieren, was heutzutage eigentlich nur die Frage des Geldes ist.

Gruß
Christian
Hi Christian
Das mit der Technik ist so ne Sache. Du brauchst nicht nur das nötige Geld dazu, du brauchst auch Technik die dauerhaft die LF kann und da wirds echt rar. Es gibt super Technik aus Terraristik und Co, da liegen die Steuerungen aber im schnuggelischen eher trockenen Bereich außerhalb des Terras. Hatte schon die ein oder andere Technik aus dem Bereich, die dann ganz schnell die Löffel abgelegt hatte.
Wenn du da Tipps zu brauchbarer Technik zu LF Steuerung als auch Temperatur mit Nachtabsenkungsmodus hast, nur her damit.



LG



Leni

5Odontoglossum nobile Empty Re: Odontoglossum nobile am 13.07.19 21:25

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Hallo Christian,
da hast du eine zarte Schönheit I love you ja1 ja1 ja1

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten