Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Phalaenopsis viridis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Phalaenopsis viridis am 31.10.12 11:28

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
bot. Name: Phalaenopsis viridis

Gattung / Art : Sektion Fuscatae

Synonyme: Phalaenopsis fuscata, Phalaenopsis forbesii

Erstbeschreiber / Jahr: J.J. Smith / 1907

Herkunft / Verbreitungsgebiet: Küsten Nordost und Südost Sumatras.

Wuchsform: epiphytisch, sowie vereinzelt lithophytisch auf Kalkfelsen.

Temperaturbereich: temperiert bis warm, Tagestemperatur um 22°C, Nachtabsenkung auf 18°C, kurzzeitig auch bis 15°C.

Ruhezeit: keine

Lichtbedarf: halbschattig

Luftfeuchtigkeit / Frischluftbedarf: viel Frischluft, gute Luftumwälzung ist notwendig.

Wasserbedarf: mäßig gießen, wobei das Substrat zwischen den Gießvorgängen leicht antrocknen darf, nie knochentrocken und nie klatschnass.

Umtopfen/Substrat/Unterlage: entspricht den Bedingungen, unter denen auch andere Phalaenopsis Arten kultiviert werden. Topfkultur ist zu empfehlen.

Kulturform: Topfkultur mit gut durchlässigem Substrat mit ausreichender Drainagewirkung zur Vermeidung von Staunässe. Sonst Totalverlust der Pflanze programmiert. Mäßige Düngung.

Besonderheiten: Fleckung kann leicht variieren, leicht mit Phalaenopsis fuscata zu verwechseln.

Bemerkungen: viridis = grün, nach der gelblich-grünen Färbung benannt.

Schwierigkeitsgrad: für Anfänger nicht unbedingt geeignet.

Hauptblütezeit: September / Oktober, manchmal auch Frühjahr.

Platzbedarf: kleinwüchsig


http://www.bordercollie.ranch.de

2 Re: Phalaenopsis viridis am 01.11.12 12:36

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

3 Re: Phalaenopsis viridis am 22.12.12 20:57

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
... und hier blüht wieder eine Phal. viridis:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

4 Re: Phalaenopsis viridis am 22.12.12 23:04

kloman

avatar
Orchideenfreund
Sehr schön, meins blüht auch gerade.

5 Re: Phalaenopsis viridis am 02.02.13 17:07

kloman

avatar
Orchideenfreund
kloman schrieb:Sehr schön, meins blüht auch gerade.

Hier meine Blüte!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

6 Re: Phalaenopsis viridis am 19.02.13 12:48

Martin

avatar
Orchideenfreund
Ich wusste gar nicht, dass viridis so üppige Blütentriebe machen kann. Sehr schön, Uwe!

7 Re: Phalaenopsis viridis am 30.01.15 18:59

*Felix*

avatar
Orchideenfreund
Bei mir blüht auch eine Phalaenopsis viridis - aber mit nur 4 Blüten bei weitem nicht so üppig wie die von Uwe gezeigte Pflanze.
In der Blattspanne ist diese viridis erstaunlich groß (sogar größer als meine größte gigantea).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

8 Phalaenopsis viridis am 24.01.17 0:01

WaterDragon

avatar
Orchideenfreund
Hallo ihr Lieben,
vor einer Woche hat sich endlich meine Phal. viridis geöffnet.
Was hab ich mich gefreut. Leider blüht sie zum Fenster hin.

Daher nun auch eine Frage zum Standort:
Was haltet ihr davon die Pflanze um zu drehen also ihren Standort zu ändern so das man die Blüte besser sehen kann?

Und wie macht ihr das mit dem düngen?
Oft lese ich das die Wurzeln nur gedüngt werden, dann wieder auch die Blätter.
Meine Phal ist aufgebunden und ich gieße sie mit Osmosewasser was einen LW von 35µS hat.

Ich habe den Dünger von Roellke --Orchi-Fit.
Da steht 1 Teelöffel auf 2L Regenwasser.
Regenwasser hat weniger µS  wie mein Osmosewasser daher soll ich etwas weniger nehmen?
Und dann, geht der "Dünger" durch den Ton durch?
Oder soll ich die Pflanze an sich besprühen. Also Wurzeln UND Blätter? Oder nur die Wurzeln?[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

9 Re: Phalaenopsis viridis am 24.01.17 22:03

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Melli,

umdrehen würde ich die Pflanze nicht, das ist der pure Stress für sie.

So wie das für mich aussieht ist deine Pflanze an einem Gießtopf aufgebunden,
da musst du mit dem Düngen besonders vorsichtig sein.
Klar geht der Dünger durch den Ton, und reichert sich darin leider auch an.
Aber im Winter wird sowieso nicht, oder nur sehr wenig gedüngt.
So hast du noch Zeit Informationen zu sammeln.

10 Re: Phalaenopsis viridis am 25.01.17 14:53

WaterDragon

avatar
Orchideenfreund
Vielen lieben dank Bernd, und ja ist ein TonTopf. Ich hatte das Geld nicht in der Größe einen "Orchideen" Topf zu kaufen daher selbst gemacht. Mit Gießloch verschließen (AQ Silikon).
OK also noch Ideen einsammeln wie andere das mit den Gießtöpfen so machen.
Und ich mach mir keinen Kopf weil ich nun gerade nicht dünge.

11 Re: Phalaenopsis viridis am 25.01.17 17:16

Pooferatze

avatar
Moderator
Hi Melli,

bei der Kultur auf Tontöpfen auf gar keinen Fall den Dünger in das Wasser im Topf geben. Da hat Bernd recht. Ich persönlich bin auch mit der Wurzeldüngung bei Gießtöpfen vorsichtig, weil man nicht vermeiden kann, dass die Düngelösung auf den Ton kommt und sich dort anreichert. Ehrlich getanden dünge ich auf Tonröhren aufgebundene Pflanzen eher wenig, allerdings habe ich bis auch ein einziges Bulbophyllum keine Starkzehrer wie deine Phalaenopsis auf Ton.

Ich würde dir empfehlen, die aufgebundene Phalaenopsis mit einer Sprühflasche über die Blätter zu düngen. Das mache ich mit meinem Bulbo auch so. Klar lässt es sich nicht vermeiden, dass so auch etwas auf den Ton kommt, aber das ist nicht so viel.

Letztendlich ist die Düngung eine der Gretchenfragen in der Orchideenpflege und reicht von Paphiopelium auf Pferdeäpfeln und Blaukorn auf Cymbidien über diesen grauenhaften Fischdünger bis hin zu hömöopathischen Dosen von Baldrian - und jeder hält es etwas anders. Aber möglich ist alles was Du aufgeführt hast, Düngung über Blätter und/ oder Wurzeln.


_________________
Viele Grüße

Eva

12 Re: Phalaenopsis viridis am 25.01.17 17:46

WaterDragon

avatar
Orchideenfreund
Abend Eva,
jeh mehr Informationen um so mehr kann ich schauen wie ichs dann mache Smile

Daher Blätter-Düngung. Auf die Oberseite oder Unterseite?
Ich besprühe meine Phals allgemein eh immer oben und unten wobei es in der Natur ja eigentlich bei Regen nur OBEN drauf kommt. ABER bei Nebel überall hin.

Wie "würdest" du es machen?
Und das Moos hat am aller liebsten ja eh nur Regenwasser ohne Düngung.
Da schau ich mal dann wie das Moos und die Phal drauf regiert dann.
Und Ich habe eben den Dünger wie oben geschrieben schon da. Und die benutzen ihn ja selbst...daher hoffe ich das er nicht zu "gefährlich" ist. Smile

13 Re: Phalaenopsis viridis am 25.01.17 18:10

Pooferatze

avatar
Moderator
Hi Melli,

gefährlich ist kein Dünger. Außer du benutzt ihn direkt und unverdünnt auf den Orchideenwurzeln... oder schüttest ihn hochkonzentriert in deinen Morgenkaffee. Aber das würdest du mit deinen Putzmitteln wahrscheinlich auch nicht tun. Very Happy

Zusätzlich sind deine Phalaenopsis Hybriden Starkzehrer und ziemlich resistent.

Ich würde die Blätter einfach großzügig besprühen. Vielleicht mag das bei einer noch nicht so großen monopodialen Pflanzen gehen, dass man gezielt nur die Unterseiten besprüht, aber schon bei einem dichteren Blattwuchs oder einer größeren Pflanze kann man da in die Bredouillie kommen. Und wie du schon schreibst, der Regen und auch größere Zuchtbetriebe macht da auch nicht so ein Geschiss drum.

Nur bin ich vielleicht nicht die beste Ratgeberin diesbezüglich. Ich habe nicht (mehr) viel große Orchideen und wenn, dann sind sie nicht auf Gießröhren gebunden. Die meisten meiner Pflanzen sind so klein, dass ich beim allerbesten Willen nicht ausschließlich nur eine Seite der Blätter erwischen könnte. Laughing


_________________
Viele Grüße

Eva

14 Re: Phalaenopsis viridis am 25.01.17 18:27

WaterDragon

avatar
Orchideenfreund
Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing


Mir gehts nun einfach eher um die Naturformen oder Mischer aus der Richtung.

Hybriden aus dem Supermarkt sind ja eigentlich kaum zu töten... Hab vor 2 Monaten erst eine Phal. Mini Mark aus dem Mülleimer vor meinem Haus geholt. War nur abgeblüht und sie dann entsorgt. Da ist Frost drüber. Ich hab sie so weit das sie nun zwei BTs schiebt und freu mich. Die Blätter haben sich auch erholt wo ich dran gelassen hatte.

Na ev meldet sich noch einer der Phals aufgebunden hält. Aber ich denk ich weiß nun was ich mache.

Danke dir Eva. flower

15 Re: Phalaenopsis viridis am 25.01.17 18:52

Pooferatze

avatar
Moderator
Starkzehrer sind deine NF natürlich auch aber manche nicht ganz so resistent.

Ich habe hier auch ein paar auf Kork oder Robinie aufgebundene NF Miniphalaenopsen wie Phal. parishii, finleyi oder appendiculata. Die werden einfach täglich mit Rainmixlösung quaddernass gesprüht, Blätter wie Wurzeln. Jetzt im Winter gibt es auch mal nen Diättag.
Nur auf Tontöpfen habe ich keine.


_________________
Viele Grüße

Eva

16 Re: Phalaenopsis viridis Gestern um 22:09

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej zusammen.

Ein Blühwunder ist meine viridis auf keinen Fall.
Ich bin schon froh, wenn sie überhaupt blüht. Laughing
Letztes Jahr hat sie zwei Blüten gemacht, dieses nur eine.
Aber es kommt eine zweite Rispe, dann gibt es vielleicht vier Blüten auf ein Mal. lachen

Phal. viridis
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten