Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cymbidium gepunktet

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1Cymbidium gepunktet Empty Cymbidium gepunktet am 15.12.18 15:04

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Dieser Traum ist bei mir mit 6 BT in Vollblüte. Vrmtl Hybride. Weiß wer den Namen?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

2Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 15.12.18 19:44

KarMa

KarMa
Orchideenfreund
Sehr schöne Blüten, Blonder!
Hierbei könnte es sich um eine Kreuzung mit Cymbidium tracyanum handeln.

3Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 15.12.18 19:56

mom01

mom01
Orchideenfreund
Kinder, ist die schön!! Mal eine ganz andere Zeichnung als bei den üblichen Verdächtigen!

4Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 16.12.18 9:25

Eli1

Eli1
Admin
Schau mal:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

http://www.orchideen-wien.at

5Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 16.12.18 9:49

eleinen

eleinen
Orchideenfreund
Auf jeden Fall wunderschön!! Very Happy

6Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 16.12.18 13:31

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Ja unfassbar große Blüten und ein sehr angenehmer kräftiger Honigduft. Der Link kommt ihr schon sehr nahe. Danke. Hat nur wieder eine lange Pallette von "will haben" aufgetan.



Zuletzt von Blonder am 16.12.18 21:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

7Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 16.12.18 15:28

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Wunderschöne Blüten! Super ja1 ja1 ja1

8Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 16.12.18 20:49

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Von nahem ist es sicher die interessanteste Cymbidium Hybride die ich kenne. Sehr interessant auch die gebogene Lippe. Aber im Vergleich zu den knalligen Farben kommt sie von weitem nicht so zur Geltung. Aber ich würde sie auf keinen Fall mehr hergeben ;-)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

9Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 16.12.18 21:23

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Weitere 3 interessante sind bei mir in Blüte. Auch diese sind keine üblichen Standard Hybriden denke ich. Gibt's dazu Wissen über Namen?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

10Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 17.12.18 11:50

Ed

Ed
Orchideenfreund
Bei deinem zuerst gezeigten Cym. würde ich ein Cymbidium Enzan Knuckle 'Paulista' vermuten.
Nachträglich einen Namen zuzuordnen finde ich ziemlich schwierig, denn Elis und mein Vorschlag liegen gar nicht soweit auseinander.
Bei orchidroots sind rund 120 Hybr. , ohne Bilder, mit Cym tracyanum gelistet,eine erfolgreiche Suche ist über diesen Weg sehr schwer oder nicht möglich.

11Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 17.12.18 15:23

Leni

Leni
Orchideenfreund
Auf jeden Fall hast du ein Händchen für die Cymbidien. Sie schauen sehr gut aus. Glückwunsch. ja1 ja1 



LG



Leni

12Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 17.12.18 17:12

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
5 Exemplare hab ich am 15. Oktober schon mit BT Knospen von einem Orchideengärtner aus GWH gekauft.

13Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 17.12.18 21:48

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Ja danke. Cymbidium Enzan Knuckle 'Paulista' kommt ihr schon sehr nahe. Cymbidium iridioides sieht auch in die Richtung aus.

14Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 22.01.19 23:34

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Jetzt endlich der Nachzügler mit 4 Blütentrieben. Dauerte sehr lange bis sich die Knospen öffneten.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

15Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 22.01.19 23:46

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

16Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 22.01.19 23:47

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

17Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 22.01.19 23:49

Blonder

Blonder
Orchideenfreund

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

18Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 23.01.19 6:30

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
sehr schön ja1 ja1 ja1
Mit Cymbidien habe ich so meine Probleme. Crying or Very sad

19Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 23.01.19 8:05

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Ja ich auch. Hab im Herbst 2017 8 Stück von 9 zerstört weil ich nicht ungetopft habe und wegen übertrieben langem Freiluftaufenthalt bei nasser Kälte. Nur eine wächst jetzt zaghaft aus zwei Restpseudobulben. Früher hab ich neu gekaufte schon im Wohnzimmer mit Blüten ruiniert weil ich dachte dass die soviel Wasser brauchen. Durch Zufall hab ich wegen Pensionierung eines Orchideenzüchters 5 ganz riesige Exemplare mit vielen Blütentriebspitzen sehr günstig erworben. Und dadurch bin ich auf den Geschmack gekommen es wieder mit mehreren zu probieren. Diese 5 hab ich lange im überdurchschnittlich warmen Herbst draußen gelassen vollsonnig und viel gegossen. Es war jeden Tag noch sehr sonnig und ging auf 15 bis 20 Grad rauf. In der Nacht sogar runter bis um die 5 Grad. Alle Triebe sind traumhaft gewachsen. Dann hab ich sie in leicht geheizten Raum ans Südostfenster gestellt und mal länger garniert gegossen. Hab mal gelesen dass Cymbidium mit Blütentriebspitzen trocken gehalten werden sollen. Im Freien hab ich sie ja noch maximal versorgt. Bei vollsonnigen Tagen im Oktober trocknet das Substrat auch recht gut ab. Cymbidium wollen in der warmen hellen Zeit sehr viel Wasser und Dünger. Aber in den dunklen Wintermonaten reagieren sie auf nasses Substrat schnell mit Wurzelfäule. Wenn die Pseudobulben trotz feuchtem Substrat runzlig bleiben sind die Wurzeln schon geschädigt. Da hilft nur raus aus dem nassen Zeug und Rettungsversuch mit neuem Substrat trockener gehalten. Das um und auf ist große Töpfe mit gutem lockeren Substrat zu verwenden. Ich mische Orchideenrindensubstrat mit Rhododendron und/oder Blumenerde. Da bin ich erst am experimitieren was am besten ist. Aber auch handelsübliches Orchideensubstrat mit viel Faseranteil und einigen Rindenstücken ist gut geeignet. Die Empfehlung kleine Töpfe zu verwenden birgt das Problem dass die Wurzeln ein sehr dichtes Geflecht bilden und überschüssiges Wasser nicht ablaufen kann. Im Topfinneren länger zu nasses Substrat führt unweigerlich zu Wurzelfäulnis. Der Orchidengärtner hat mir gesagt dass ich Cymbidium in riesige Töpfe setzen soll. In der Natur haben sie auch viel Platz für die Wurzeln. Das erschien mir einleuchtend. Wichtig ist nur dass dann daß Substrat gut ist damit es in der dunklen Zeit nicht zu lange nass bleibt. Er hat auch gesagt einfach gesamten Wurzelballen dran lassen und in großen Topf stellen und frisches Substrat drumherum packen. Ich habe eine Yellow Tiger (vermutlich gehört das Wort Eye noch zur Bezeichnung) die ihre Blätter Großteils verloren hat. Da war mir das Substrat schon zu verdichtet. Hab sie grob auseinander gerissen und 3 Teile neu getopft. Ganz riesige Exemplare schneide ich zum Teilen mit Gartenschere auseinander. Da muß man schon ziemlich hart ran gehen. Ich schneide aber auch die Neukäufe in zu engen Töpfen ganz grob etwas bis zur Ballenmitte auf damit ich von dem alten Substrat einen Großteil raus bringe. Die Wurzeln sind ja am Topfrand so stark herumgeschlungen dass man sonst nicht dazu kommt. Über die Empfehlung vom Orchideenzüchter einfach den alten Wurzelballen dran lassen und in frisches Substrat packen hab ich mich noch nicht getraut. Werde ich vlt mal probieren.

20Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 23.01.19 8:31

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Hallo sabinchen,
Welche Probleme hast du? Welche Cymbidium sind es?

21Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 23.01.19 8:37

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Blonder schrieb:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bei der oberen Blüte dürfte es sich um Cymbidium Gareth 'Latangor' handeln.
Diese Hybride wurde in den 70er Jahren über Meristem vermehrt und war massenhaft verbreitet.
Sie ist nahezu unverwüstlich und sollte sich deshalb seither in den Sammlungen gehalten haben.

Ich hatte sie von 1977 bis 1995 in Kultur.
Ende der 90er Jahre entdeckte ich sie wieder in einem Blumenladen.
Seither habe ich immer wieder Teilstücke weiter gegeben.
Zur Zeit blühen 2 Exemplare mit 5 fast  meterlangen Rispen.

Ein Muß für jeden, der eine temperierten Platz im Winter bieten kann,
dort blühen sie über mehrere Monate.


Gruß
Christian

22Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 23.01.19 8:48

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Wo super. Danke für die schnelle Zuordnung. Die ist wirklich ein Traum. Hatte sie schon aufgeblüht gekauft und ist daher schon verblüht. Im Internet findet man unter dem Namen auch etwas unterschiedliche.

Meine grünlich/gelb blüht an 4 Blütentrieben extrem ausdauernd. Sie ist jetzt etwas aufgehellt.
Im Haus kann ich ihnen alles bieten was sie wünschen :-) von 5 Grad NO Ecke im Vorraum bis gefühlten 30 Grad im Wohnzimmer Südecke. Derzeit steht sie NO seitig 1 Meter von Fenster entfernt bei 14 bis 16 Grad. Das sollte eigentlich ganz gut sein. Ich kann sie nach dem verblühen in Südeckzimmer mit 10 bis 12 Grad stellen. Was würdest du empfehlen?

23Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 23.01.19 15:16

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Solange das Licht jahreszeitlich bedingt nicht zum Wachstum für die Neutriebe ausreicht, würde ich sie möglichst kühl halten. Dann braucht sie auch keine Feuchtigkeit bis die Neutriebe erscheinen.

Cymb.Gareth ist eigentlich ein sog. Minicymbidium. Im Vergleich mit den richtig großen Cymbidien sollte die Ruhezeit allerdings nicht ganz so kühl wie bei diesen (5°C) sein.


Gruß
Christian

24Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 23.01.19 20:14

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Das mit Mini oder nicht Mini ist so eine Sache. Gibt es da eine Regel? Weil ganz so klein ist meine (sehr wahrscheinlich) Cymbidium Gareth 'Latangor' garnicht. Der Unterschied könnte in der Größe der Pseudobulben und Breite der Blätter und Größe der Blüten liegen. Die altrosa von der ich gestern um 23:34 ein Bild hier gepostet habe ist in allen Punkten deutlich größer. Ich hatte aber schon Cymbidium die um ein Vielfaches größer waren. Im Zweifelsfall nicht unter 10 Grad Celsius langfristig. Kurzzeitig über Nacht dürfte nichts machen.

25Cymbidium gepunktet Empty Re: Cymbidium gepunktet am 24.01.19 8:54

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Die großen Cymbidium-Hybriden waren zuerst da.

Die wurden entweder in Kübeln als Schaupflanzen verwendet, oder zur Schnittblütengewinnung.

Um die Cymbidien auch für Pflanzenfreunde attraktiv zu machen wurden kleinbleibende Cymbidium, wie z.B. C.tigrinum,eingekreuzt und damit auch die Farbmusterpalette erweitert.

Minicymbidien schwanken tatsächliich in der Größe, ich habe für die größeren von ihnen für den privaten Gebrauch den Begriff Midicymbidien eingeführt.


Die Anzahl der Hybriden ist bei Cymbidien ähnlich umfangreich wie Cattleyen, Phalaenopsen und Paphies.

Und damit haben wir auch das gleiche Dilemma mit der Namensgebung:

Ständig werden neue Kreuzungen gemacht, aber nicht alle registriert.

Die alten Hybriden verschwinden vom Markt und werden vergessen, trotz ihrer Qualitäten.

Die Gärtner finden keine Zeit, Etiketten korrekt zu beschriften und zu allem Überfluß werden diese von ungelernten Mitarbeitern auch noch vertauscht.

Deshalb ist eine nachträgliche korrekte Namensgebung fast unmöglich, was den Anfängern klar gemacht werden muß, wenn sie ihre Anfragen zur Identifizierung stellen.


Gruß
Christian

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten