Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Paphiopedilum gratrixianum - Substrat

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Blonder schrieb: Meine ist keine von Großproduzenten die meistens den Presskern aus Spagnummoos oder Kokus (denke ich, das kann ich aber nicht sicher sagen) dran lassen weil sie maschinell getopft werden.


... was sollen uns diese Worte sagen? Wo hast du diese Info her? ueberlegen

Blonder

avatar
Orchideenfreund
Hallo Uwe,
Dein Mutant ist ja besonders cool. Wie geht es dem jetzt? Und deine normale gefällt mir auch besonders. Die hat viel violett dabei und kräftiges grün.

Blonder

avatar
Orchideenfreund
Hallo Uwe,
Verstehe deine Frage nicht. Naja ok. Was soll euch das sagen? Ganz einfach. Orchideen nach Kauf sofort aus dem Topf nehmen und kontrollieren wie es innen aussieht und gegebenenfalls in frisches Substrat rein packen wäre eine mögliche Antwort ;-) ich mache das auch bei blühenden Neukäufen.

Blonder

avatar
Orchideenfreund
Hallo Uwe,
Ich finde deine vielen Varianten traumhaft. Wie kommt man zu solchen? Wenn man online bestellt kann man sich ja nicht verlassen dass man genau die bekommt die abgebildet ist. Und sonst sieht man die ja sehr selten zu kaufen denke ich. Funktioniert das über Tausch?

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Blonder schrieb:Hallo Uwe,
Verstehe deine Frage nicht. Naja ok. Was soll euch das sagen? Ganz einfach. Orchideen nach Kauf sofort aus dem Topf nehmen und kontrollieren wie es innen aussieht und gegebenenfalls in frisches Substrat rein packen wäre eine mögliche Antwort ;-) ich mache das auch bei blühenden Neukäufen.


... ich mag es nicht, wenn man Märchen über "Großproduzenten" (was auch immer das deiner Meinung nach ist) verbreitet. Wieviel dieser Großproduzenten kennst du denn, die den Presskern aus Spagnummoos oder Kokus dranlassen und maschinell topfen...? verlegen

Das sind aber auch Themen, die hier nicht unter diese Überschrift passen. saubermachen

Blonder

avatar
Orchideenfreund
Ja da hast du Recht. Ich kenne keinen persönlich und war auch noch in keiner Produktionsanlage. Ich habe nur mal einen Film gesehen wie Jungpflanzen in Spagnummooskern vom Fliesband maschinell in Töpfe gepackt wurden. Brauchst nur googeln nach Automatisierung im Gartenbau/Topfmaschinen für Orchideen.
Und diese Kerne entdecke ich auch in 90 % aller Hybriden, aber auch bei Naturformen kann so etwas drin stecken. Ich habe gerade meine vor kurzem erhaltene Bulbophyllum medusae Jungpflanze geschrottet weil ich nicht genau genug kontrolliert habe. Erst beim entsorgen hab ich den Spagnummossrest entdeckt. Ja ok. Dann bitte verschieben. Entweder zu potenzielle Märchen oder wo es sonst hin gehört ;-) ich bin ja totaler Anfänger

Blonder

avatar
Orchideenfreund
Orchideen Großproduzenten lassen meistens den Presskern aus Spagnummoos oder anderem Material an den Jungpflanzen wenn sie maschinell getopft werden. Dies führt oft zu Wurzelfäule und zum Tod der Pflanze. Meine Empfehlung genaue Kontrolle beim Umtopfen. Falls der abgetrocknete Topf nach Gießen bzw. Tauchen schwer erscheint rate ich die Pflanze aus dem Substrat zu nehmen und neu zu topden.

Blonder

avatar
Orchideenfreund
.



Zuletzt von Blonder am 04.12.18 7:53 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
... schon passiert ja1

Blonder

avatar
Orchideenfreund
Hallo Uwe,
Ok jetzt ist mir klar. Das war ein Missverständnis. Grossproduzent war allgemein gemeint auf Hybriden. Du hast gedacht ich meine Grossproduzent von Paph. gratrixianum. Aber solche Grossproduzenten arbeiten auch mit Naturformnachzuchten. Und auch da kommt es vor dass der Spagnummooskern von der Jungpflanzenaufzucht an den Wurzeln dran bleibt aus produktionstechnischen Gründen. Sie können ja niemanden bezahlen um das Spagnummoos mühselig runter zu.pfriemeln



Zuletzt von Blonder am 04.12.18 8:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Blonder

avatar
Orchideenfreund
Ich denke mein korrigierter Beitrag von gestern 13:42 sollte zu allgemein zu Substrat verschoben werden. Ich muß mich da mal schlau machen wie das geht. Und die restlichen Nachrichten können dann gelöscht werden.
Solche Diskussionen könnten wir auch privat diskutieren damit andere das hin und her nicht lesen müssen. Ich muß mal schauen wie das mit privaten Nachrichten funktioniert

Blonder

avatar
Orchideenfreund
Schade dass du meine obigen Fragen zu deinen Varianten und nach Bezugsquelle nicht beantwortet hast. Das würde vlt andere auch interessieren (falls du denkst das es andere auch interessieren könnte, dann Antwort bei Paph. gratrixianum). Machst du auch Verkauf oder Tausch?

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
... du must dich nur mal bei den Orchideengärtnern in Deutschland umsehen... und dann ggfs. vom "Standard" abweichende "Klone" kaufen... und das bezieht sich nicht nur auf die Blüte...

Die unterschiedlichen Aufnahmen sind das Ergebnis von mehreren Jahren Sammelleidenschaft - es leben heute auch nicht alle Pflanzen mehr Embarassed

Wann und wo ich die einzelnen Pflanzen gekauft habe weiß ich heute nicht mehr Shocked und "abgeben" werde ich davon auch keine Pflanzen Crying or Very sad

Blonder

avatar
Orchideenfreund
Ja okay verstehe. Freiwillig gebe ich auch keine meiner Lieblinge her :-) aber da manche Pflanzen bei mir und bei Freunden schon alles zuwuchern habe ich Material zum Tauschen. Speziell bei Coelogyne, Bulbophyllum, nidema boothii, cattleya oder anderen Rizombildenden Orchideen, aber auch cymbidium weil die irgendwann den Topf sprengen und gut über Restbulben zu vermehren sind. Bulbophyllum bin ich jetzt schon recht gut aufgestellt und möchte explosiv weiter aufrüsten. Da hat die Sucht bei mir am meisten zugeschlagen. Aber es ist klar dass Paphiopedilum, Phragmipedium oder andere nicht so schnell vermehrungsfähigen Überfluss produzieren. Aber zb meine Paph. gratixianum hab ich von Orchideenzüchter der in Pension gegangen ist als großes Exemplar bekommen. Diese war bei ihm nämlich keine für Verkauf bestimmte. Und bei der denke ich ist es irgendwann mal möglich einen kleinen Teil abzulösen.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten