Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Schwarze Flecken auf Zygopetalum-Hybride

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Nami03

avatar
Orchideenfreund
Hallo zusammen!
Ich bräuchte mal euren Rat.
Meine Zygopetalum-Hybride hatte nach einer Spinnmilbenattacke angefangen schwarze Flecken auf den Blättern zu entwickeln.
Die Spinnmilben sind weg, aber die neue Bulbe die sich gerade entwickelt, bekommen auch diese Flecken.
Meint ihr das ist ein Virus? Ein Pilz?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Vielen Dank schonmal!

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
... mit hoher Wahrscheinlichkeit sind die Einstich- bzw. Sauglöcher der Milben Pilze oder Bakterien eingewachsen und hinterlassen diese Flecken.

Diese Verursacher kann man nur mit teuren Analysen identifizieren und danach dann das richtige Spritzmittel auswählen um künftige Schäden zu minimieren.

Wichtig ist, die Milbenpopulation zu beobachten...

Nami03

avatar
Orchideenfreund
Vielen Dank Uwe.
Ja ich dachte ich sei die Milben los. Zumindest konnte ich keine Schäden mehr feststellen. Ich beobachte das mal weiterhin.
Es ist eine sehr hübsche Orchidee mit tollem Duft. Deshalb wäre es sehr schade, wenn sie daran kaputt geht.

Christian N

avatar
Orchideenfreund
nachdem ich über Jahrzehnte diverse Zygopetalen kultiviert habe, sind die schwarzen Flecken auf den Blättern und Bulben schon fast ein Erkennungsmerkmal für die Gattung.

Sie verschwinden mit den neuen Trieben automatisch, wenn man die Pflanzen bewegter Luft aussetzt, ohne die Luftfeuchtigkeit absinken zu lassen.

Es ist auch hilfreich, die Blätter nicht zu übersprühen.


Gruß
Christian

Nami03

avatar
Orchideenfreund
Hallo Christian,

ja die normalen Blattflecken kenne ich von Zygopetalen auch. Diese scheinen mir aber nicht normal zu sein.
Die neuen Triebe sehen zunächst (ganz am Anfang) normal aus, entwickeln jedoch noch während sie wachsen (ab 10 cm Größe) schon braune Flecken, die dann mit der Zeit schwarz werden.
Spinnmilben und anderes Getier konnte ich nicht mehr feststellen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Nami,

der Neutrieb Deiner Pflanze sieht nicht optimal aus!

Wie ich erkennen kann, steht Deine Pflanze in Sphagnum pur. Damit kann man das periodische An- bzw. Abtrocknen, das ein Haupterfordernis für die Orchideenkultur ist, schlecht steuern.
Die dicken Zygopetalumwurzeln machen eine Menge mit, wollen im Topf aber auch irgendwo Feuchtigkeit vorfinden (Zygopetalum wächst sowohl epiphytisch als auch terrestrisch), aber ständige Nässe am Rhizom mögen sie garnicht.

Was hat das mit den schwarzen Flecken zu tun?
Egal welche Erkrankung die schwarzen Flecken hervorruft, sie sind immer ein Zeichen dafür, dass das
Immunsystem der Pflanze schwächelt. Findet die Pflanze Bedingungen für ein optimales Wachstum vor, verschwinden auch die schwarzen Flecken.

Ich kultiviere meine Zygopetalen in relativ grober Rinde, der jedoch Sphagnum beigemischt ist, damit das Substrat nicht zu schnell austrocknet. Darunter befindet sich eine Dränage aus Blähton , die dafür sorgt, dass auch schon mal Wasser im Untersetzer stehen bleiben kann (aber nur  während des Wachstums, bei kräftigem Wurzelwerk !).

Nach Möglichkeit sollte man hohe Temperaturen vermeiden.
Auf der Fensterbank läßt sich die Luftfeuchtigkeit schwer hoch halten. Auf jeden Fall habe ich die Blätter dort nicht gesprüht, nur während der Sommerhitze, wenn in den Blattachseln keine Feuchtigkeit verbleibt.

Zygopetalum-Kultur ist ein spannendes Thema und diese Orchideen danken es dem Pfleger mit wundervollen
großen und langlebigen Blüten.


Gruß
Christian

Biene

avatar
Orchideenfreund
Hallo Nami,

leider kann ich dir nicht sagen, warum die Flecken entstehen.
Die Idee von Christian ist nicht ganz von der Hand zu weisen.
Pflanzen die nicht optimal gehalten werden sind sehr anfällig für Krankheiten und Schädlinge. Das könnte ein Grund für die Flecken sein.

Bei mir gestaltet sich die Haltung von Zygopetalum eigentlich sehr einfach.
Ich halte sie in SGK. Dort sind sie ständig mit Feuchtigkeit versorgt, ohne dass das Substrat richtig austrocknet. Sie wachsen ebenfalls in grober Pinienrinde.
Sie blühen auf der Fensterbank, im Büro aber auch im Wintergarten ohne zusätzliche Pflegeaufwendungen.

url=https://servimg.com/view/19199169/949][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/url]

Nami03

avatar
Orchideenfreund
Hallo ihr zwei,
erst einmal vielen Dank für die Antworten.
Das klingt logisch. Christian so halte ich meine Zygopetalum Orchideen auch. Ich habe nur die oberste Schicht mit Sphagnummoos bedeckt, damit sich im Topf etwas mehr Feuchtigkeit hält. Sie trocknet so schnell ab, weil der Topf so klein ist.
Meine andere Zygopetalum hat keine Flecken und ist im Vergleich ein Riese (im gleichen Substrat, Rinde mit Sphagnummoos).
Ich denke diese war von Anfang an geschwächt, sodass irgendwas ein leichtes Spiel hat und sie krank macht.
Ich werde es mal mit einem anderen Standort versuchen, der mehr Luftzirkulation ermöglicht.
Ich hoffe sie schafft es. Werde euch auf dem Laufenden halten. Smile

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten