Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cattleya warszewiczii

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 10]

1 Cattleya warszewiczii am Do 18 Okt 2012 - 11:48

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
bot. Name: Cattleya warszewiczii

Gattung: Cattleya

Synonyme: C. labiata var. warszewiczii, C. gigas, Epi. labiatum var. warszewiczii, C. gloriosa, C. imperialis, C. sanderiana.

Erstbeschreiber / Jahr: Rchb.f. / 1854

Herkunft / Verbreitungsgebiet: Nordwestkolumbien.

Wuchsform: epiphytisch, unifoliat.

Temperaturbereich: temperiert bis warm.

Ruhezeit: ab spätestens ab Spätsommer mit langer Ruhezeit.

Lichtbedarf: sehr hell, jedoch vor greller Mittagssonne geschützt.

Luftfeuchtigkeit/ Frischluftbedarf: um 60% bis 80% rel. LF, viel Frischluft.

Wasserbedarf: während des Wachstums reichlich wässern, danach, besonders in der lichtarmen Jahreszeit sehr reduziert, die Bulben sollten jedoch nicht zu sehr schrumpfen.

Umtopfen/Substrat/Unterlage: Umtopfen im zeitigen Fühjahr, Substrat auf mittelgrober Kiefernrindebasis.

Kulturform: Im Topf mit guter Drainage, im Gitterkorb bei hoher LF ebenso möglich.

Besonderheiten: Da sie oft schon im Frühsommer aus dem Neutrieb blüht ist sehr oft auf grund der noch hohen Temperaturen weiter zu wässern. Sie reagiert daher fast immer mit einem weiteren Neutrieb der selten noch einmal blüht. Man sollte so selten wie möglich den Standort wechseln.

Bemerkungen: Wuchshöhe mittel bis groß, umpflanzen alle 2 bis max. 3 Jahre, Vermehrung über Rückbulben gut geeignet, bei zu niedriger LF gerne Befall mit Schild oder Schmierläusen, Blüte leicht duftend. Wird noch immer sehr häufig unter dem Namen C. gigas angeboten, ich vermute, da der Name warszewiczii sehr oft falsch geschrieben wird, nimmt man das Synonym, da einfacher.

Schwierigkeitsgrad: mittel, nicht unbedingt für Anfänger geeignet.

Hauptblütezeit: Frühsommer aus sich gerade entfaltendem Neutrieb.

Platzbedarf: mittel bis hoch.

Gruß Franz
________________________________

Wer ein Bild einer blühenden Pflanze hat, bitte einstellen.

Meine Importpflanze hat 2. neuen Trieb, aber ohne Blüte.

http://www.bordercollie.ranch.de

2 Re: Cattleya warszewiczii am So 21 Okt 2012 - 16:23

Gitti

avatar
Orchideenfreund
Noch ein passendes Bild dazu. Die Blüte ist nun den dritten Tag auf.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

viele Grüße
Gitti

3 Re: Cattleya warszewiczii am So 21 Okt 2012 - 16:45

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Sehr schöne Blüte in Färbung und Haltung.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

4 Re: Cattleya warszewiczii am Do 25 Okt 2012 - 12:28

emmily

avatar
Orchideenfreund
Mein Beitrag zu Cattleya warscewiczii

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Cat. warscewiczii ' Sanderiana ' von emmily1955 auf Flickr


Grüße emmily

5 Re: Cattleya warszewiczii am Do 25 Okt 2012 - 12:34

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Emmily, wie nicht anders gewohnt von Dir, ein Prachtstück!

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

6 Re: Cattleya warszewiczii am Do 25 Okt 2012 - 12:39

emmily

avatar
Orchideenfreund
Danke Franz!

Beobachtest du mich schon lange - oder wie??
Diese Cattleya hat dieses Jahr leider nicht geblüht - warum keine Ahnung, macht aber im
Moment noch mal 3 riesige Triebe. Vielleicht gibt es eine Winterblühte. Das hatte ich schon einmal!!

Gruß emmily

7 Re: Cattleya warszewiczii am Do 25 Okt 2012 - 12:41

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Emmily , ja, ich kenne Deine Beiträge aus den anderen Foren da ich dort auch lese und mich an schönen Beiträgen und Bildern erfreue.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

8 Re: Cattleya warszewiczii am Sa 16 Feb 2013 - 3:31

niemand

avatar
Orchideenfreund
hallo
VORSICHT BEI DIESEM FOTO BESTEHT HERZINFARKTGEFAHR
ich werde in 2 monaten mal ein vergleichsfoto
zwischen der normalen Gigas und der varietaet
C.gigas var sanderiana machen
die variaetet blueht etwas frueher aber irgendeine von der normalen gigas wird doch schon bluehen
ich habe noch nie ein vergleichsfoto davon gesehen
ich schreibe C.gigas weil nie weiss wie ich diesen komischen
polnischen namen schreiben muss

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

9 Re: Cattleya warszewiczii am Sa 16 Feb 2013 - 5:50

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo lieber Niemand.

1. Ich finde es sehr erfreulich Dich in unserer Runde lesen und Deine Bilder betrachten zu dürfen.
2. Herzinfarktgefahr bei weiteren solchen Bildern irgendwann bestimmt. In den Heimatgebieten sind die Möglichkeiten doch gänzlich anders als hier in unserer Region. Deshalb Bilder dieser Art bitte immer wieder einstellen, wir können uns nie satt an solchen Bildern sehen. Danke fürs Zeigen.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

10 Cattleya warszewiczii forma sanderiana am Mo 25 Feb 2013 - 21:41

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hallo Niemand!

Das ist natürlich ein Wahnsinnsexemplar mit einem Wahnsinns-Blütenflor, welches Du da eingestellt hast!!! Sowas sieht man in unseren Breitengraden nie!

Aber für MICH ist die "sanderiana" schlechthin die "normale" warszewiczii, welche nach meiner Auffassung lediglich eine Lokalrasse mit relativ blassen Blüten ist. Von einer "Varietät" im taxonomischen Sinne ist sie weit entfernt!

Sie wurde erstmals in den Bergen östlich des Rio Magdalena gesammelt. Weitere lokale Rassen wurden u.a. nördlich von Medellin am Rio Cauca und im Gebiet von Frontino gefunden.

Freundliche Grüße
Rolf

11 Re: Cattleya warszewiczii am Di 26 Feb 2013 - 0:54

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hi Rolf
Sehr gut ja1
Kann man die sanderina als ffm durchgehen lassen?
Als Varietät fehlts definitiv.
Was meinst du?

LG

Leni

12 Re: Cattleya warszewiczii am Di 26 Feb 2013 - 6:30

Rudi

avatar
Orchideenfreund
Da bin ich nah daran, einen Herzinfarkt zu bekommen. Super Fotos! ja1 ja1 ja1
Bis bald, Rudi!

13 Cattleya warszewiczii sanderiana am Di 26 Feb 2013 - 11:00

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Leni schrieb:Hi Rolf
Sehr gut ja1
Kann man die sanderina als ffm durchgehen lassen?
Als Varietät fehlts definitiv.
Was meinst du?

LG

Leni
Hallo Leni,

was meinst Du mit "ffm"? Eine "forma"? Das wäre korrekt, diese lokalrasse als forma sanderiana zu bezeichnen!

Freundliche Grüße
Rolf

14 Re: Cattleya warszewiczii am Di 26 Feb 2013 - 12:45

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hallo Rolf
Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber ich meinte immer, ffm wäre die korrekte Bezeichnung für Farb forma, ja.

LG

Leni

15 Cattleya warszewiczii sanderiana am Di 26 Feb 2013 - 12:56

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Leni schrieb:Hallo Rolf
Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber ich meinte immer, ffm wäre die korrekte Bezeichnung für Farb forma, ja.

LG

Leni
Lach - Hi Leni, ffm ist das Kürzel für Frankfurt/Main... zunge Laughing (nicht böse sein über diesen Scherz)

forma steht meines Wissens nicht nur für "Farbform", sondern für Formen (auch Farbformen) unterhalb einer "Varietät" und wird einfach mit f. abgekürzt.

Liebe Grüße
Grüße
Rolf

16 Re: Cattleya warszewiczii am Di 26 Feb 2013 - 14:46

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hi Rolf
Ne, Blödeleien treffen mich seltenst .)
heist es jetzt f. oder ffm oder fm, . Und meines Wissens hat eine forma mit einer Var nichts am Hut. Es sei denn, innerhalb einer var gäbe es unterschiedliche Formen.

LG

Leni

17 Cattleya warszewiczii am Di 26 Feb 2013 - 16:13

plasmon

avatar
Orchideenfreund
hier noch ein Bild:
Cattleya warszewiczii ´Gigante do Cuente´ x ´San Juán Campeon´

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß Plasmon

18 Cattleya warszewiczii sanderiana am Di 26 Feb 2013 - 18:19

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Leni schrieb:Hi Rolf
Ne, Blödeleien treffen mich seltenst .)
heist es jetzt f. oder ffm oder fm, . Und meines Wissens hat eine forma mit einer Var nichts am Hut. Es sei denn, innerhalb einer var gäbe es unterschiedliche Formen.

LG

Leni
Hallo Leni,

wie ich schon schrieb, ist eine "forma" unterhalb einer Varietät - sie bezeichnet z.B. und u.a. lokale Rassen oder Farbabweichungen von der Normalform, welche aber aus taxonomischer Sicht nicht als "varietät" nach der Vererbungslehre angesehen werden können! Die Abkürzung ist f. Bei C. bicolor z.B. werden solche forma auch als ssp. (= Subspecies - also unterhalb einer Varietät) bezeichnet - siehe hierzu auch meinen Beitrag hier im Forum bei dieser Art! Zu diesen "forma" zählen auch viele anthropogen entstandene Formen! Laelia purpurata z.B. mit ihren unendlich vielen Formen ist ein gutes Beispiel dafür! Siehe hierzu meinen Beitrag im "Journal für den Orchideenfreund",Heft 3, 1996!

Freundliche Grüße
Rolf

19 Re: Cattleya warszewiczii am Di 26 Feb 2013 - 19:58

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
niemand schrieb:hallo
VORSICHT BEI DIESEM FOTO BESTEHT HERZINFARKTGEFAHR
Zum Glück hats mein Herz überstanden. Razz
Nee, wo soll man da zuerst hin schauen? Hier bräuchte man für ein solches Trumm wohl ein Zimmer extra! ja1


_________________
herzliche Grüße
Matthias

20 Re: Cattleya warszewiczii am Mi 27 Feb 2013 - 3:20

niemand

avatar
Orchideenfreund
hallo
ich war ein paar tage weg so dass ich jetzt erst antworten kann
bei dem foto handelt es sich allerdings nur um ca 5 % aller
blueten meiner C.gigas
auf dem foto ,das ist nicht nur eine pflanze sondern drei pflanzen die ineinander verwachsen sind

nun zu der varietaet oder subspecies Sanderiana ::
die pflanze ist groesser ,auch bei gleicher pflege
die blaetter sind auch im schatten leicht rot gefaerbt
und die bluete ist auch ca 20 % groesser ( ich will nicht uebertreiben) und intensiver gefaerbt
die varietaet gilt als sehr schwierig in der pflege ,was ich nur bestaetigen kann
die normalerweise angebotene art ist die kleinere aus antioquia ,es gibt wohl noch eine andere form .die aus uraba stammt ,mal sehen ,vielleicht kann ich irgendwann mal ein foto dieser form zeigen


insgesamt moechte mal feststellen ,dass bei den orts und standortbeschreibungen vieler pflanzen so gut wie garnichts stimmt .wie und warum ?? das waere ein sehr kontroverses thema und ich wuerde mir jede menge feinde machen
wenn ich die wahrheit schreiben wuerde

ich kann auch gern mal ein paar standortfotos einiger arten mit beschreibung machen falls interesse besteht

21 Re: Cattleya warszewiczii am Mi 27 Feb 2013 - 5:22

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Moin Herr niemand, Standortfotos wären von großem Interesse. Solche Eindrücke haben doch nur wenige schon mal gehabt. Die einzige Cattleya, die ich schon am Wuchsort shen konnte, war eine aclandiae auf der Insel vor Salvador de Bahia.
Wegen mir erzähle auch Deine sonstigen Erkenntnisse. Darüber wäre ich nicht böse. Cool


_________________
herzliche Grüße
Matthias

22 Re: Cattleya warszewiczii am Mi 27 Feb 2013 - 5:25

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo lieber Niemand,

sicher besteht Interesse. Leider ist es bei einigen Beschreibungen von Naturstandorten so, dass sie entweder verheimlicht oder falsch deklariert wurden um einen Raubbau aus der Natur zu verhindern. Auf der einen Seite verständlich, auf anderer Seite werden daraus viele falsche Schlüsse gezogen.

Gruß Franz


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Stil ist nicht das Ende des Besens!
http://www.bordercollie.ranch.de

23 Re: Cattleya warszewiczii am Mi 27 Feb 2013 - 15:22

Leni

avatar
Orchideenfreund
Franz schrieb:Hallo lieber Niemand,

sicher besteht Interesse. Leider ist es bei einigen Beschreibungen von Naturstandorten so, dass sie entweder verheimlicht oder falsch deklariert wurden um einen Raubbau aus der Natur zu verhindern. Auf der einen Seite verständlich, auf anderer Seite werden daraus viele falsche Schlüsse gezogen.

Gruß Franz

Hallo Franz
Verheimlicht wurde vor allem deswegen, um alleine den Schatz heben und zu Geld machen zu können, nicht wegen solch hehren Gründen Wink

@Niemand
Selbstverständlich immer her mit den Naturstandort Fotos, es sind die beeindruckendsten Bilder, es sei denn man hat solch eine Cattleya wie du Smile

LG

Leni

24 Re: Cattleya warszewiczii am Di 19 März 2013 - 3:38

niemand

avatar
Orchideenfreund
hallo
ein neuer versuch ,ich hab mit dem hochladen probleme
hier der versprochene unterschied zwischen
C.gigas normal und die variaetaet Sanderiana
Bitte Nicht Umfallen bei den bildern
ich hab mir die pflanzen eher durch zufall gekauft

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
der abstand zu den blueten ist exakt gleich obwohl das anders erscheint wegen der extremen groesse der varietaet
das bild ist kein fake
ich kann auch morgen gern noch ein foto im profil machen so dass man sieht dass der abstand exakt gleich ist
ich habe die blueten vermessen knapp 20 zm im durchmesser
die fotos habe ich extra bei diffusem licht ohne sonne gemacht
damit die farben auf dem foto echter sind
ich war selbst schon etwas geschockt als mir der unterschied klar wurde
man sieht auch gut den groessen unterschied der blaetter
das problem ist ja dass die masse der normalen gigas erst spaeter blueht (also in ca 3 wochen ) aber einige wenige haben schon angefangen zu bluehen,so dass ich das vergleichsfoto machen konnte
selbst absolute spezialisten koennen dieses foto kaum machen
ich kann auch gern morgen noch ein foto mit masstab machen
ich denke das foto ist einzigartig ,weil kaum jemand in der lage ist beide am bluehen zu haben
und spezielle die variaetaet sehr selten ist
ich bin gern bereit morgen noch mehr fotos fuer wissenschaftliche zwecke oder veroeffentlichungen in noch besser qualitaet zu machen,viel zeit bleibt allerdings nicht


braucht jemand pollen oder samen ?? beides machbar
pollen sind in 4 wochen zu haben /samen in einem jahr
bei samen sollte ich aber wissen wer echtes interesse hat!!!!!da nur wenig zeit zum bestaeuben bleibt

und ich mach mir nicht die arbeit die samen richtig zu ernten nur so zum spass !!!
weil sie sich ja nicht oeffnen duerfen ,wegen der infektionsgefahr .in der richtung bin ich absoluter spezialist mit viel erfahrung
wie man die pollen vor der bestaeubung aufbereitet kann ich auch noch beschreiben
aber bitte nur spezialisten ,keine anfaenger
liebe gruesse
niemand



Zuletzt von niemand am Di 19 März 2013 - 5:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

25 Re: Cattleya warszewiczii am Di 19 März 2013 - 5:17

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Sehr beeindruckende Blumen! Man kann kaum glauben, dass das ein solcher Unterschied ist. Die große Variante hat wohl auch einen großen Bestäuber? Wie sich solche Unterschiede wohl entwickeln und wie lange das dauert? scratch


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 10]

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten