Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Blattflecken- Phaleanopsis wird erneut zum Sorgenkind

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Pearl

avatar
Orchideenfreund
Hallo ihr Lieben,

einige meiner Orchis haben den Umzug vor 1 1/2 Jahren nicht ganz so gut vertragen. Nach dem sich die meisten ganz gut erholt und eingewöhnt haben, habe ich mit einer immer wieder neue Probleme. Das Neueste ist, dass auf einmal Blattflecken erschienen sind, als würde die Pflanze das Blatt aussaugen Shocked Das fing jetzt am Wochenende an, und ich ahne, dass die anderne Blätter vielleicht bald auch so aussehen Crying or Very sad

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Kann mir jemand weiterhelfen, womit ich es zu tun habe?

Liebe Grüße und vielen Dank im Vorraus,

Tina

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Tina,

für mich sieht das aus wie die Spätfolgen eines
Spinnmilbenbefalls vor ca. einem Jahr.
Die frischen Blätter sehen ja gesund aus, vermutlich sind keine mehr da.

Pearl

avatar
Orchideenfreund
Hallo Bernd,

Vielen lieben Dank für Deine Antwort Bernd. An Spinnmilben habe ich gar nicht gedacht. Kommt das an einzelnen Pflanzen manchmal unbemerkt vor? Habe zur Sicherheit nochmal nen Wischtest an Allen gemacht, konnte jedoch nichts außer Staub finden Razz

Finde es nur merkwürdig, dass es ein einzelnes Blatt betrifft, welches vorher ja gesund aussah. Also ohne Flecken oder Vertiefungen. Die Blätter, aber eben alle, dieser orchi waren lediglich etwas rillig. Konnte auch bisher keine vergleichbaren
Schadbilder im Internet finden Sad

Hat vielleicht noch jemand eine Idee, oder fehlen noch Informationen?

LG Tina

Pearl

avatar
Orchideenfreund
Pearl schrieb:Hallo Bernd,

Vielen lieben Dank für Deine Antwort Bernd. An Spinnmilben habe ich gar nicht gedacht. Kommt das an einzelnen Pflanzen manchmal unbemerkt vor? Habe zur Sicherheit nochmal nen Wischtest an Allen gemacht, konnte jedoch nichts außer Staub finden Razz

Finde es nur merkwürdig, dass es ein einzelnes Blatt betrifft, welches vorher ja gesund aussah. Also ohne Flecken oder Vertiefungen. Die Blätter, aber eben alle, dieser orchi waren lediglich etwas rillig. Konnte auch bisher keine vergleichbaren
Schadbilder im Internet finden Sad

Hat vielleicht noch jemand eine Idee, oder fehlen noch Informationen?

LG Tina

Ich glaub, Ich muss noch mal editieren. Da es mir keine Ruhe gelassen hat und auf Grund eines anderen Beitrags, hab ich meine Dendobrium im anderen Zimmer angeguckt. Shocked oh oh. Gar nicht gut. Ich dachte in letzter Zeit, dass es einfach eine Art Kalkflecken sind... nein ist es nicht Rolling Eyes

Nagut dann werde ich wohl mal Mittelchen besorgen.

Vielen Dank noch mal Bernd.

LG Tina

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Tina,

meine Nopsen haben das Spinnmilbenproblem vor 3 Jahren gehabt.
Deshalb kam mir das Schadbild bekannt vor.
Ich habe heute noch Nopsen mit Blättern wie bei deiner Pflanze.
Der Wischtest ist nicht immer aussagekräftig.
Mal sitzen die Viecher nur am Blattrand, der dann eintrocknet, man denkt dann an zu wenig LF.
Mal sowas wie Schorf und Eindellungen an der Blattunterseite.
Oder schwarze Verfärbungen an alten Blütenansätzen.
An den frischen Wurzeln sitzen sie auch, oder direkt im Herztrieb der Nopsen.

Es gibt tropische Spinnmilben, die kriegst du mit tiefer LF kaputt,
und die heimischen mögen keine hohe LF.

Die Behandlung solltest du unbedingt mit speziellen Mitteln vornehmen,
und auch mehr als eins verwenden.
Spinnmilben werden sehr schnell resistent gegen einzelne Akarizide/Fungizide.

Pearl

avatar
Orchideenfreund
Hey Bernd,

Vielen lieben Dank, dass Du Deine Erfahrung mit mir teilst! Einige Pflanzen kamen mir, wie gesagt, schon seit einiger Zeit merkwürdig vor.
Und die Gedankengänge a La Luftfeuchte etc. Hatte ich nämlich auch. Was mich immer etwas gewundert hat, da im Wohnzimmer ein großes Aquarium ohne Abdeckung steht.

Und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bei den leicht silbrigen "Flecken" auf einer gedacht hätte, das wären Kalkablagerungen vom Sprühen Embarassed aber es sah halt nie nach gespinnsten aus.

Dann werde ich mich mal ans Behandeln machen.

Vielen lieben Dank nochmal.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten