Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Kalkzuführung beim Frauenschuh

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Aheike

Aheike
Orchideenfreund
Habe mir Anfang 2012 einen Frauenschuh gekauft, der mit "Blühfähig" in einem Jahr angegeben wurde, Name: Phaphioped. Christa Maria Hoffmann.
Ich habe mal gelesen, daß die Frauenschuhe Kalk mögen. Ich gieße mit Regenwasser und ab und zu bekommt meine Pflanze aber wegen der Kalkzuführung Leitungswasser. Da sich gerade ein Blatt gelb färbt dachte ich, das könnte Kalkmangel sein. Wie löst Ihr das Problem?
Wobei ich sagen muß, ich gieße meine Orchideen zwischen Topf und Übertopf, laße die Pflanze etwas von dem Naß aufsaugen und schütte den Rest dann weg. Beim Tauchen spült es immer das ganze Substrat aus den Töpfen und auf diese Art habe ich bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht.


LG Andrea

Eli1

Eli1
Admin
Hallo Andrea
Ich habe von einem Orchideenfreund den Tipp mit dem Algenkalk bekommen, diesen habe ich im Wasser aufgelöst,den Frauenschuh von oben!mit normalem Wasser zuerst gegossen,dann mit Algenkalkwasser.
Mischung: auf 1 L. 1 Eßlöffel Kalk. Ob das Verhältnis okay war,kann ich nicht sagen,funktioniert hat es immer gut,also nicht geschadet.

1 gelbes Blatt macht noch keinen Mangel.Beobachte weiter.Paphiopedilen sollte man alle 2 Jahre neu umtopfen.

http://www.orchideen-wien.at

Aheike

Aheike
Orchideenfreund
Danke für Deine Antwort. Und woher bekomme ich den Algenkalk?
Meine nächste Frage:
Im Orchideenjournal wird Werbung für ein Substrat für Frauenschuhe gemacht. Hast Du das schon probiert bzw. kannst Du sagen, ob dies zu empfehlen ist? Ich habe meinen im Seramis-Orchideensubstrat.

Eli1

Eli1
Admin
Guten Morgen
Das spez. Paphipsubstrat habe ich nicht ausprobiert.
Gelesen habe ich dass manche Orchideenliebhaber auch eine Brühe mit zerkleinerten Eierschalen ansetzen-da hab ich aber keine Erfahrung.
Ein Handelsprodukt ist z.B. Algomin.
Anwendung: 200 - 300 g/ar trocken gestäubt oder mit 20 - 30 l Wasser vermengt

Einmal im Jahr sollte genügen.

http://www.orchideen-wien.at

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Hallo Andrea,

zur Kultur von Paphiopedilum gibt es schon hier einiges zu lesen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Das Thema Kalk bei Paphiopedilum ist auch hier schon angesprochen worden:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Die von dir beschriebene Kulturführung mit abwechselndem gießen/tauchen mit Regenwasser und Leistungswasser lässt erkennen, dass der Frauenschuh ein wenig Kalk aus dem Leitungswasser erhält. Näheres dazu kann man aber nur aus der Trinkwasseranalyse von deinem Wasserversorger erkennen. Insoweit könnte man die Kalkversorgung vernachlässigen.

Bekannt ist, dass Algenkalk oder Gartenkalk (Kalziumkarbonat) in der Orchideenkultur nahezu wirkungslos ist, da dieser Kalk erst nach 4-6 Monaten pflanzenverfügbar ist. Bis dahin ist der Kalk längst aus dem Topf gespült worden.

Diese Kalksorten haben die Eigenschaft, den pH-Wert sehr stark anzuheben. Das wirkt sich nicht unbedingt positiv auf das Wurzelwachstum aus.

Wer unbedingt seine Orchideen mit Kalk (Kalzium) versorgen möchte, sollte eher auf Kalksalpeter zurückgreifen - oder man verwendet einen Orchideendünger mit Kalzium. Vgl. hier:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Einen idealen Pflanzstoff für eine Orchideenart gibt es nicht, jeder muss sich den passenden Pflanzstoff für seine Orchideen suchen, d.h. ausprobieren...

Gruß
Uwe

Eli1

Eli1
Admin
Danke Uwe zum Thema Kalk, man lernt nie aus! Very Happy

http://www.orchideen-wien.at

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten