Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Die gesundheit der Würzeln

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Die gesundheit der Würzeln am Do 15 Jun 2017 - 23:42

jakob

avatar
Orchideenfreund
Ich habe zwei meiner Orchideen umgetopft, da es gescien hat, dass sie nicht gesund waren.
Erste ist eine Bauhaus - Cambria. Das Problem war, dass sie nach zwei monate in meiner Pflege die alte Blätter verloren hat, nur die Neutriebe und die jüngste zwei Pseudobulben haben die Blätter behalten. Die Neutriebe wuchsen nicht und die übrige Blätter bekamselsame braune Flecke, die haben aber nicht ausgebreitet und blieb trocken.
Es dauerte leider eine Weile, bevor ich verdächtigte, dass es etwas mit dem Substrat schief gelaufen ist. Als ich die Pflanze aus dem Topf genommen habe, sah ich, dass die Pflanze im faulen Moos gesetzt war, wahrscheinlich weil ich dachte, dass es sich bei dem Substrat nur um die Rinde handelte, und zu viel gegossen hatte. Es auch erschien, dass die Pflanze viel grosser war, da einige Pseudobulben im Substrat gegraben waren.
Frage:  Es hat kaum noch lebendige Würzeln, soll ich jetzt mehr oder weniger gießen? sie ist jetzt in der Rinde getopft, ohne Moos.
Die andere Orchidee ist ich weiß nicht was, wahrscheinlich eine Oncidium -Kreuzung, sie hat einen Fliegenbefall.
Frage: Sind Orchideenwürzeln OK, wenn sie braunlich sind? Einige neue Würzeln sind nämlich weiss, ältere jedoch hellbraun.
Die erste zwei Bilder sind von der zweite erwähnte Pflanze, die letze drei von der erste. Letze Bild weist den Verfall der Blätter auf.
Was kann ich noch tun, um meinen Pflanzen zu helfen?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

2 Re: Die gesundheit der Würzeln am Fr 16 Jun 2017 - 12:48

Jour

avatar
Orchideenfreund
1. Pflanze (= letzte drei Bilder):

Die sieht etwas bemitleidendswert aus, aber ich glaube da besteht auch noch Hoffnung.
Wenn das Sphagnum-Moos entfernt wurde, ist schon mal eine gute Basis geschaffen.
Die

  • braun-gelben Stellen großzügig abschneiden,
  • die Blätter an den Altbulben kompletten entfernen (am Übergang Bulbe-Blatt abschneiden) und
  • die beiden tiefen (unteren) Altbulben herausdrehen (mit einer drehenden Bewegung entfernen).

Eintopfen und etwa eine Woche nicht gießen, danach etwa alle 7-10 Tage.
Man kann an der Prallheit der Bulben erkennen, ob etwas häufiger gegossen werden soll oder nicht.
Normalerweise halten alle Pflanzen mit Bulben aber auch eine Woche Trockenheit gut durch.

Ich würde die Pflanze auch eine Zeit lang von anderen Orchideen räumlich trennen, sicher ist sicher.

jakob schrieb:Es hat kaum noch lebendige Würzeln, soll ich jetzt mehr oder weniger gießen?
Wie oft war es denn bisher?


2. Pflanze (= erste zwei Bilder):

jakob schrieb:Die andere Orchidee ist ich weiß nicht was, wahrscheinlich eine Oncidium -Kreuzung, sie hat einen Fliegenbefall.
Frage: Sind Orchideenwürzeln OK, wenn sie braunlich sind? Einige neue Würzeln sind nämlich weiss, ältere jedoch hellbraun.
Die Wurzeln sehen nicht so schlecht aus, auch die Wurzelmasse ist in Ordnung.
Zur Frage der Farbe: weiß = neuer oder einfach trocken, braun = älter oder einfach feucht.
Gießhäufigkeit ähnlich der anderen Pflanze.

Gegen Fliegen gibt es Gelbtafeln, diese bleiben daran kleben und können keinen Schaden mehr anrichten.


Jochen



Zuletzt von Jour am Fr 16 Jun 2017 - 14:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Formatierung)

3 Re: Die gesundheit der Würzeln am Fr 16 Jun 2017 - 13:14

jakob

avatar
Orchideenfreund
Ich habe beide einmal oder zweimal pro Woche gegossen, je nach angenommenem Bedarf - ich habe sie gleich wie eine andere Cambria gegossen, die ich schon länger habe, und ich nahm an, dass sie gleichen Wasserbedarf haben.

Danke für die Erklärung und Ratschläge, sie sind sehr wilkommen.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten