Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

aus dem Kalthaus

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 3]

51 Re: aus dem Kalthaus am Mi 4 Okt - 23:09

manne

avatar
Orchideenfreund
im kalthaus treiben die winterblätter kräftig aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

52 Re: aus dem Kalthaus am Do 5 Okt - 5:32

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
ja1


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Stil ist nicht das Ende des Besens!
http://www.bordercollie.ranch.de

53 Re: aus dem Kalthaus am Do 5 Okt - 8:57

Wurzel

avatar
Orchideenfreund
manne schrieb:
schizodium schrieb:Hallo Manne,
nicht dass ich nicht schon in einem kalthaus war, zB dem Davies alpine house in Kew, das ist irgendwie 20m hoch aber nur 5m breit, und immer optimal kühl, irre konstruktion, schwer zu verstehen wie das funktioniert, offenbar geht die wärme nach oben weg, (wer es sehen will: wenn man bei google maps unten rechts das kleine männchen auf die blauen felder zieht kann man durch das haus durchlaufen)

aber was ist eigentlich so ein normales kalthaus? ist das stark schattiert, damit es im sommer nicht zu warm wird?  ist das so ein riesen frühbeetkasten wo im sommer die stegplatten einfach entfernt werden?, wie sieht das von oben aus? gibt es da drin im Winter Frost?
die pflanzen in den kübeln sehen jedenfalls sehr gesund aus.

in meinen gewächshaus wird es im sommer recht warm wenn die sonne drauf scheint, sogar die schädlinge gehen da ein von der wärme, für kakteen ist das aber optimal, ein freund von mir hat ein wenig geheiztes gewächshaus das liegt aber etwas im schatten, aber dort leben zu viele trauermücken, pilzkrankheiten etc, im winter gibt es eben darin keinen frost.

gruss juergen



ist bei mir ein zwei meter tiefes loch mit wänden und einem glasdach darauf.
ich mußte noch nie heizen.

Hallo Manne,
kannst du nicht bitte mal ein Bild von deinem Kalthaus einstellen?

Ich kenne Erdhäuser aus einer alten Gärtnerei als absolut geniale Teile. Im Sommer war es darin angenehm temperiert und im Winter ohne Heizung frostfrei. Leider wurden sie zwischenzeitlich abgerissen

54 Re: aus dem Kalthaus am Do 5 Okt - 18:56

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Wurzel schrieb:
Hallo Manne,
kannst du nicht bitte mal ein Bild von deinem Kalthaus einstellen?
Dafür plädiere ich auch. Zeige doch bitte mehr und lasse uns wissen, was das im Einzelnen ist.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

55 Re: aus dem Kalthaus am Do 5 Okt - 18:58

manne

avatar
Orchideenfreund
Peregrinus schrieb:
Wurzel schrieb:
Hallo Manne,
kannst du nicht bitte mal ein Bild von deinem Kalthaus einstellen?
Dafür plädiere ich auch. Zeige doch bitte mehr und lasse uns wissen, was das im Einzelnen ist.

ok. ich knipse die tage mal etwas.

56 Re: aus dem Kalthaus am Do 5 Okt - 22:53

schizodium

avatar
Orchideenfreund
Manne,

sehen echt gut aus im Kalthaus.

ich denke der wichtigste schlüssel zum erfolg ist das Substrat. da steh ich noch immer vor einem rätsel.

warum wächst da eigentlich kein moos auf der substratoberfläche?
in so einem Kalthaus (also erdloch) ist doch die Luftfeuchtigkeit meistens recht hoch,

da gibt es doch bei temperaturabfall immer Kondensat,

ist der Boden versiegelt damit wenig verdunstungsfläche da ist?

wie ist das schattiert?
im sommer wird doch so was extrem heiss?

ich war gerade in einen riesengewächshaus mit mediterranem Klima, da waren gigantische Lamellen die auf und zuklappen zum Lüften, angenehmes Klima, war aber in England, bei uns wäre das im winter zu kalt , im sommer zu heiss.

die normalen gewächshauslüftungsöffnungen sind völlig unbrauchbar ausser für Tomaten.

57 Re: aus dem Kalthaus am Fr 6 Okt - 19:46

manne

avatar
Orchideenfreund
Na ok.  1982 habe ich eine grube von 6 x 2 meter breite und 2,5 meter tiefe ausgehoben.
mit dem spaten mit der hand.
dann wurde auf den boden eine 20 cm stahlbetonplatte gegossen. Darauf aufgesetzt vier stahlbetonwände mit 15 cm stärke.
das ganze so, das für das dach ein 20 grad gefälle entstand.
darauf wurden im abstand von 80 cm aluprofile als tragkonstruktion gelegt.
das ganze mit doppelstegplatten abgedeckt.
das gesamte erdhaus liegt in der erde.
was im winter gut gegen die äußere kälte schützt, wirk im sommer umgekehrt.
also stark kühlend.
ab märz wird nur mit einer schilfmatte schattiert.
moosprobleme hatte ich nie.

das dach

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

pflanztisch innen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

58 Re: aus dem Kalthaus am So 8 Okt - 19:55

Wurzel

avatar
Orchideenfreund
Danke Manne ... das sieht gut aus darin!!! Man sieht, dass die Pflanzen sich dort wohl fühlen ja1 !
Wie kommst du in dein Kalthaus? Ist die eine Abdeckplatte gleichzeitig der Einschlupf?

59 Re: aus dem Kalthaus am So 8 Okt - 23:04

manne

avatar
Orchideenfreund
Wurzel schrieb:Danke Manne ... das sieht gut aus darin!!! Man sieht, dass die Pflanzen sich dort wohl fühlen  ja1 !
Wie kommst du in dein Kalthaus? Ist die eine Abdeckplatte gleichzeitig der Einschlupf?


einen teil des daches kann man aufklappen und einsteigen.

60 Re: aus dem Kalthaus am Mo 9 Okt - 4:42

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Es sieht effektiv aus! Wie warm wird es denn im Sommer, bzw. wie groß sind die Unterschiede zwischen drinnen und draußen?


_________________
herzliche Grüße
Matthias

61 Re: aus dem Kalthaus am Mo 9 Okt - 20:29

manne

avatar
Orchideenfreund
Peregrinus schrieb:Es sieht effektiv aus! Wie warm wird es denn im Sommer, bzw. wie groß sind die Unterschiede zwischen drinnen und draußen?

im sommer maximal 25 grad und im winter ohne heizung minimal 5 grad plus.

62 kalthaus am Mi 25 Okt - 20:12

schizodium

avatar
Orchideenfreund
manne schrieb:
Peregrinus schrieb:Es sieht effektiv aus! Wie warm wird es denn im Sommer, bzw. wie groß sind die Unterschiede zwischen drinnen und draußen?

im sommer maximal 25 grad und im winter ohne heizung minimal 5 grad plus.


Hallo Manne,

das ist ein super Klima, beneidenswert.
Ich habe vor Kurzem im Eden Project sehr schöne mediterrane Pflanzen gesehen wenn auch keine Orchideen, die pumpen da riesige Mengen von Frischluft in die Gewächshäuser.

wir hatten 2017 ein besonders schlechtes Erdorchideenjahr, auf einer Wiese wo ich 2016 als es viel geregnet hat ca 500 Ophrys apifera gefunden habe, war 2017 kein einziges.

Erfreulich ist die Ausbreitung von A. pyramidalis, diese Jahr ist es sogar spontan im Garten erschienen, auf Bundsandstein, immerhin ca 10 km vom Standort auf Muschelkalk entfernt. Ich hatte mich sehr gewundert aber dann ist mir eingefallen ich hatte mal vor ca 20 jahren inn diesem Teil des Gartens reichlich Muschelkalk gestreut hehabt.


wohnst Du in einer besonders kalten oder hochgelegenen Gegend, oder liegt das Kalthaus sehr im Schatten?

ich hatte schon Frühbeete angelegt die von aussen so aussahen, aber wenn die sonne draufknallt wird das im Sommer extrem, ich müsste die Töpfe in die Garage oder Keller tragen, wenn ich solche Kulturen hätte.
Deine Scheiben bleiben im Sommer drauf? Die Pflanzen bleiben im Kalthaus?

Also bei uns ist es im Sommer einfach zu warm, im Winter zu kalt und nass
für Mittelmeer arten.

ebenso Cypripedien, die gibt es in der Natur ja auch nur in kalten Gegenden und Gebirgen und die Arten aus Monsunklima können nur dort überwintern wo es in Winter kaum regnet.

Interessant finde ich die Substrate in den Töpfen, ist das roter und weisser Sand? Könntest du etwas zu Substraten sagen bitte?

gruss

Schizodium

63 Re: aus dem Kalthaus am Do 26 Okt - 21:18

manne

avatar
Orchideenfreund
nun, zu anderer leute bauwerken kann ich nicht viel sagen. ich habe ja zwei davon. eines in mitteldeutschland mit steppenklima und eines auf meinem anwesen bei sidon.
ich habe sehr darauf geachtet, das der betonguß direkt am gewachsenen boden ansetzt. Keine platten oder so dazwischen.
so ist jetzt immer eine gute kühlung oder erwärmung direkt aus der erde gegeben.
die substrate sind einfach.  Mauersand + 10% blumenerde.
cypripedien kann man nördlich der alpen überall recht problemlos kultivieren.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten