Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Blattschäden bei Phalaenopsis

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Blattschäden bei Phalaenopsis am 29.09.12 22:25

Gast


Gast
eine meiner Nopsen hat .. ja wie soll ich sagen .. die Blätter sehen so aus, als hätte eins meiner Kinder beim Zähne putzen Langeweile gehabt und wäre da mit nem Fingernagel drüber gekratzt. Aber alle haben mir versichert, dass sie da nicht dran gewesen waren.
Dazu kommen aber auch 2 schwarze Flecken. Sie sehen fast so aus wie Brandflecken.
Die "Kratzer" werden immer mehr. Darum denke ich, dass da was nicht richtig sein kann.
Habt ihr eine Idee dazu?



Zuletzt von *Daniela* am 23.10.12 21:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Daniela,

das letzte Bild ist zwar unscharf, aber da sind eindeutig Schildläuse zu erkennen. Pflanze sofort separieren und gegen Schildläuse behandeln. Die anderen Pflanzen bitte auch überprüfen, meist sind mehrere befallen. Die Läuse sagen Zellsaft aus.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Eli1

avatar
Admin
Hallo
Am 1. Bild sehe ich 2 Streifen, es dürfte sich dabei um mechanischen Schaden handeln.
Durch die Verletzung der Oberfläche können dann Schädlinge eindringen.

Wenn du mit deiner Kamera vom Blatt einen etwas weiteren Abstand nimmst und einen einfärbigen ruhigen Hintergund wählst,(einf.T-Shirt weiß,oder schwarz) dann kann es sein, dass die Bilder schärfer werden.

http://www.orchideen-wien.at

Daz

avatar
Orchideenfreund
Naja, ich sehe keine Tierchen aber bei dem Bild erkenne ich ohnehin wenig.

Ich möchte ja Deinen Kindern nicht unterstellen, dass sie lügen aber das sind eindeutig mechanische Verletzungen und von alleine sind die nicht entstanden. So etwas schafft auch kein Insekt, da war ein Wirbeltier dran!

Die "Brandflecken" sind Pilzbefall aufgrund des geschädigten Gewebes.

Außerdem scheint Deine Kamera nicht so nahe fokussieren zu können, bleibe etwas weiter vom Motiv weg.

Gast


Gast
Danke für eure Antworten.
ja, meine Kamera ist nicht wirklich so der Hit. Ich man die Bilder immer mit meinem Handy, unsere Cam ist schon sehr alt. Eine Neue ist immer im Planung, aber an der Umsetzung hapert es Embarassed

Jedenfalls bin ich skeptisch, was Läuse angeht, weil ich da nie etwas drauf krabbeln sehe. Diese Orchidee steht im Bad. Und auch wenn ich nachts mal zum WC muss und dann gucke, dann ist da nie Krabbelfiech drauf. Darum bin ich verwirrt, wieso die Blätter SO aussehen.
Ich werde das hier noch mal in einer Ansage klar machen!

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Daniela,

Schildläuse setzen sich an den Blättern fest und verbleiben an der Stelle. Sie heißen Schildläuse, weil sie einen braunen Panzer über ihrem Körper haben und damit für viele sonst gängige Bekämfungsmittel immun sind. Da sieht man keine Läuse drüber huschen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Gast


Gast
ich hatte meine Kids heute morgen zur Rede gestellt. Alle 3 hatten mir versichert, meine Orchidee nicht angefasst zu haben. Glauben möchte ich ihnen das gerne. Nur kenne ich auch meine Kinder. Eine "Schandtat" wird schon mal schnell vergessen...
Nu habe ich darüber geschlafen und mein Gefühl sagt mir, dass da irgendwas dran ist, was ich nicht sehe.
ich habe auch gegoogelt und Bilder gefunden, die ähnlich aussehen. Da hieß es Spinnenmilben wären Schuld. Und wenn es Spinnenmilben sind, dann wäre mir klar, warum ich nie ein Tier da sehe.
Was ich jetzt machen möchte ist: ich fahre ja morgen eh zum Züchter. Und ich würd mir von Promanal mit bringen. Das Zeug ist gegen Schild-und Wollläuse und noch anderes Getier wie Spinnenmilben.
Ob da nu Läuse dran sind oder nicht... Zur Vorbeugung könnte ich das doch auch benutzen, oder?
Mir wäre dann einfach wohler, als wenn ich weiter abwarte. Denn die Streifen werden ja immer mehr.
Jetzt sind meine Bedenken bei dem Promanal. Das ist auf Paraffinbasis. Und Paraffin ist Fett. Nicht, dass mir diese Orchidee auch eingeht...
Aber Versuch mach kluch.. oder wie war das Wink

Eli1

avatar
Admin
Hallo Daniela
Wenn die Blätter stellenweise auf der Unterseite silbrig werden, silbrig erscheinen, dann sind es Spinnmilben. Halte die Orchidee gegen eine Lichtquelle, siehst du ganz feine Spinnweben, dann sind es Spinnmilben (rote Spinne).
Schau doch einfah mal ins Forum -> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
Danke für den Tip Eli,
ich habe das grade gemacht. Mein Eindruck : Die Streifen sehen für mich aus wie Narben. Und diese glänzen zum Teil. Also ich schätze mal zu 85%. Nur wenige Stellen der "Narben" sind matt.
Spinnenweben habe ich nicht gesehen. Dafür aber so etwas wie Russtau gesehen. Ist aber nicht an der ganzen Unterfläche des Blattes, sondern nur vorne. So 1/3 Vom Blatt.
Wenn das Russtau ist, dann heißt es doch (so meine ich), dass da Fiecher sind. Weil Russtau nur zusammen mit/durch Fiecher auftritt. Richtig?

also ich kaufe morgen Gift und fertig Smile
Ich ärger mich nur, weil ich heute Mittag keine Zeit habe dahin zu fahren .... hätte das ja wohl schnellstmöglich drauf gesprüht.

Angi

avatar
Globalmoderator
Hallo Daniela,

wenn du doch eh zum Orchideenhändler fährst dann nimm die Phalaenopsis doch einfach mal mit und laß ihn drüberschauen. Ich bin davon überzeugt, er kann dir da weiterhelfen.


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

Gast


Gast
Angi schrieb:Hallo Daniela,

wenn du doch eh zum Orchideenhändler fährst dann nimm die Phalaenopsis doch einfach mal mit und laß ihn drüberschauen. Ich bin davon überzeugt, er kann dir da weiterhelfen.

super Idee Angi !!! test
so werd ich das machen Smile

morgen abend kann ich dann berichten.

Gast


Gast
hier muss ich ja auch noch berichten.
also Nopse war vorstellig beim *Doc* Smile
Die Frau, die mich beraten hatte, war wirklich total nett! Wir haben uns total lange über die *Lebensgeschichte* meiner Phalaenopsis unterhalten. Sie ist ja eine meiner ersten, die ich fast hatte verrecken lassen... *schäm* Embarassed
Jedenfalls meint die Frau auch, dass das mechanische Ursachen hätte. Bei dem, was die Nopse schon alles erleben musste kein Wunder. Aber ich soll stolz sein, dass sie wieder so schön grün geworden ist Smile An der Seite am Stamm guckt auch was raus. Es ist aber noch viel zu klein um sagen zu können, ob das eine neue Rispe oder Wurzel ist. Das warten wir also einfach weiter ab..... Trotzdem soll ich die Blätter öfter mal mit nassen Zewa anfeuchten. Wenn ich sprühe, könnte Wasser in die Ritzen kommen, das will ich ja vermeiden. und eeeetwas weniger düngen.... Embarassed
Dann hatte sie sich noch nach meinen anderen Orchis erkundigt. Und als ich so erzählt hatte und bei meiner Dendrobium Oriental (da kommen glaub ich neue Bulben) angekommen war, spätestens DA kam ich mir vor wie beim Kinderarzt Very Happy Der fragt auch alles nach und erkundigt sich nach allen meinen Kindern, obwohl die gar nicht dabei sind Laughing

Eli1

avatar
Admin
Nun ist ja alles gut und dein Nopserl wird sich bald erholen.

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
ich hatte trotzdem "Gift" dran getan. Ich war mir einfach unsicher, aber gleichzeitig hatte ich auch Angst, dass ihr das Mittel nicht gut bekommt und sie wieder "schlapp" macht.
Aber sie schiebt 2 neue Rispen !!! also kann es nicht geschadet haben Very Happy
Nu bin ich auf die Blüten gespannt. Dauert ja zwar noch etwas... nur weiß ich gar mehr, welche Farbe die hatte... nach sooooooo langer Zeit Smile

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten