Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Asymbiotische Vermehrung von Phalaenopsis und anderen epiphytischen Orchideen. Erfahrungen und Erfolge.

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 16 ... 28, 29, 30  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 29 von 30]

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Ups, stimmt. An den Gläsern ist richtig beschriftet.

Sabine62

Sabine62
Orchideenfreund
Ja, jetzt kann man sich schon vorstellen, dass es Pflanzen werden. Toll Norbert ja1 foto

Befi

Befi
Orchideenfreund
Hej,
es ist immer wieder schön zu sehen was bei euch so heranwächst. ja1

Devin98

Devin98
Orchideenfreund
Huhu ihr lieben...

Zeit für ein Update: Teil 1

Vandaenopsis Primär Hybride

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Epidendrum nocturnum

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Devin98

Devin98
Orchideenfreund
Teil 2

Dendrobium tangerinum

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Pleione (eigene Hybride) keimt am Rand in dem verschwommenen Bereich.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Hey Devin,
das ist ja richtig profimäßig. ja1 ja1

Befi

Befi
Orchideenfreund
Hej Devin.

Da keimt ja einiges bei dir. staun
Aber irgendwie sehen die ja alle gleich aus. freuen
Kleines Späßchen. zunge

DieterH

DieterH
Orchideenfreund
Es ist ein wenig still geworden hier. Deshalb von mir mal ein Bildchen von meinen Bemühungen, kleine Sämlinge früh nach der Keimung direkt auf Rinde weiter zu kultivieren. Scheint ganz zuverlässig zu klappen. Danke Befi für deinen ausführlichen Bericht vom 12.1.20!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Orchigirl

Orchigirl
Orchideenfreund
Die sehen ja goldig aus auf ihrer Rinde! I love you
Was ist das für eine Sorte?

DieterH

DieterH
Orchideenfreund
Orchigirl schrieb:Die sehen ja goldig aus auf ihrer Rinde! I love you
Was ist das für eine Sorte?

Die "Mutter" eine unentwegt blühende Phal.-Hybride "Alassio", "Vater" extrem dunkelrot Marke unbekannt Laughing - für mich eigentlich nur Versuchskaninchen. Habe keine besonderen Vermehrungsambitionen.

Sabine62

Sabine62
Orchideenfreund
Die Kleinen sehen doch schon vielversprechend aus ja1 ja1 Bin schon gespannt, wie es weitergeht.

Angi

Angi
Globalmoderator
Sieht sehr gut aus - ich bin mal gespannt ob es so weitergeht.


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
https://bordercollie-niko.jimdo.com/

Befi

Befi
Orchideenfreund
DieterH schrieb:Es ist ein wenig still geworden hier. Deshalb von mir mal ein Bildchen von meinen Bemühungen, kleine Sämlinge früh nach der Keimung direkt auf Rinde weiter zu kultivieren. Scheint ganz zuverlässig zu klappen. Danke Befi für deinen ausführlichen Bericht vom 12.1.20!

Hej Dieter,

die Kleinen sehen schön gesund aus,aber leider wachsen sie auf diese Art viel zu langsam.
Da kann es ohne weiteres 6 Jahre oder länger dauern bis so ein Pflänzchen blüht.

Ich habe auch schon Pflänzchen aus kontaminierten Gläsern so gerettet, die sind nach 4 Jahren immer noch nicht
ansatzweise blühfähig.
Die Geschwister aus den gesunden Gläsern blühen teilweise schon das zweite Mal.

Diese Kreuzung ist im Februar gekeimt und hat schon ordentliche Wurzeln. Die habe ich nur rausgeholt, weil
das Medium komisch aussah.
Phalaenopsis equestris x venosa x violacea alba
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Leo H.

Leo H.
Orchideenfreund
Hi,

Wenn ich das hier so lese... ja1  eines Tages möchte ich es auch versuchen. Was ist aus der Idee mit den Plastikdosen geworden (Post 16)? Hört sich für mich sehr angenehm zu handhaben an! Und wo kann man diese Filter kaufen, die ihr als sicheres Luftloch im Deckel habt? Ich hätte noch Bakteriendichte Filterwatte aus dem Koibedarf rumliegen Rolling Eyes .
Edit: ich habe mal gegoogelt und herausgefunden, dass sie nicht für diesen Zweck geeignet wären.
Aber ich muss mich bremsen, schließlich werde ich sobald das Studium/Ausbildung beginnt u.U. keine Möglichkeit mehr haben, viele Pflanzen zu besitzen verlegen . Da wäre es ärgerlich den gerade angesammelten Bestand verkaufen zu müssen.

Lg, Leo



Zuletzt von Leo H. am 27.12.20 23:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Typo)

DieterH

DieterH
Orchideenfreund
Befi schrieb:die Kleinen sehen schön gesund aus,aber leider wachsen sie auf diese Art viel zu langsam.

Hallo Bernd,

ja, das wird auf jeden Fall so sein.

Diese Winzlinge waren in einem Glas mit Experimentier-Medium gekeimt, welches viel zu hart war. Stammte noch aus ersten Versuchen zum richtigen Agar-Anteil. Wenn es mir um schnelles Wachstum gegangen wäre, dann hätte ich die Kleinen steril in vitro auf frischem Medium weiterkultiviert. Aber ich wollte selbst probieren, was mit den kleinen Sämlingen in unsteriler Umgebung passiert. Einer ist bisher dem Schimmel zu Opfer gefallen, dem war es zu nass, ich hatte ihn zwischen lebendem Sphagnum gesetzt. weinen

Befi

Befi
Orchideenfreund
Hej Leo,

die Filter werden scheinbar nicht mehr hergestellt.
Ich habe noch einen Vorrat, der lange Zeit reicht.
Ist aber auch egal, da ich seit einiger Zeit sehr gute Erfahrungen mit
Frischhaltefolie gemacht habe. Da ist kein Filter notwendig.

Und von den Plastikdosen bin ich auch abgekommen, es gab immer
wieder Probleme mit dem Sterilisieren. Die vertragen die erforderlichen Temperatur nicht.

Irgendwann ist ja die Ausbildung fertig, wer weiß, vielleicht bekommst du ja dann
wieder Lust eigene Aussaat mal zu versuchen.
Bei mir stehen mittlerweile überall eigene Nopsen rum und viele blühen auch schon.
Das ist die ultimative Steigerung dieses Hobbys. Laughing Laughing

Befi

Befi
Orchideenfreund
DieterH schrieb:
Aber ich wollte selbst probieren, was mit den kleinen Sämlingen in unsteriler Umgebung passiert. Einer ist bisher dem Schimmel zu Opfer gefallen, dem war es zu nass, ich hatte ihn zwischen lebendem Sphagnum gesetzt. weinen

Genau da ist das Problem.
Lange Zeit bekommt man es hin die richtigen Bedingungen zu realisieren, dann sprüht man einmal
zu viel und die ganze Mühe ist für die Katz.
Oder es kommt eine kleine Schnecke und frisst den ganzen Winzling mit einem Haps.
Aber funktionieren kann es, ich habe mehrere kontaminierte Gläser gerettet. Darunter auch Phal.
Simon Schunter, das sind nach einigen Jahren ordentliche Pflanzen geworden.

Ich setze aktuell dem Medium 5g/l Agar zu, das hat sich in den meisten Fällen bewährt.
In Umlegemedium ist auch etwas weniger möglich, dann können die Wurzeln noch leichter eindringen.

DieterH

DieterH
Orchideenfreund
Befi schrieb:Bei mir stehen mittlerweile überall eigene Nopsen rum und viele blühen auch schon. Das ist die ultimative Steigerung dieses Hobbys. Laughing
Magst du mal bei Gelegenheit ein paar Bildchen von deinen Züchtungen zeigen? flower

Befi

Befi
Orchideenfreund
DieterH schrieb:
Befi schrieb:Bei mir stehen mittlerweile überall eigene Nopsen rum und viele blühen auch schon. Das ist die ultimative Steigerung dieses Hobbys. Laughing
Magst du mal bei Gelegenheit ein paar Bildchen von deinen Züchtungen zeigen? flower

Die meisten habe ich hier im Forum schon gezeigt Dieter.
Das sind überwiegend Phalaenopsis Arten und Primärhybriden.
Die letzten Bilder waren von Phal. intermedia.

Leo H.

Leo H.
Orchideenfreund
Entschuldigt diese vielleicht dumme Frage, aber kann man nicht theoretisch eine zerschnibbelte FFP-2 Maske als Filter nehmen? Die müsste ja eigentlich bakterien- und pilzdicht sein.
Ob sie das sterilisieren mitmacht ist eine andere Frage.

Ich habe zwar immernoch nicht vor irgendwas in naher Zukunft auszusäen (oder zu lassen), aber wenn das klappt, wäre das eine einfache Lösung Rolling Eyes . Frischhaltefolie, dafür wäre ich zu tollpatschig Wink

Schönen Sonntag
Leo

Befi

Befi
Orchideenfreund
Ich glaube das funktioniert nicht Leo, die Masken halten nur ca. 95% der Keime ab.
Da bleiben 5 % über die durch kommen. Suspect
Es darf aber nichts durchkommen.
Das mit der Folie ist nur Übungssache, ist kinderleicht wenn man es einige Male probiert hat.

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Gestern habe ich mir mal ein Nährboden auf Düngerbasis hergestellt und heute darauf umgelegt. Jemand auf Facebook hat offensichtlich guten Erfolg damit. Was ich verwendete ist:
Dest. Wasser
Je zur Hälfte Hesi Orchi Fit (enthält auch Vitamine) und Wuxal Orchideen Dünger auf ca. 300 microS aufgedüngt.
Je zur Hälfte Fruchtzucker und Honig
Minimal Aminosäurendünger, als Ersatz für Pepton
Eine kleine Prise gemahle Eierschale
Banane und Kokoswasser
Den ph-Wert habe ich nicht kontrolliert. Niedriger als beim Dest. Wasser kann er eigentlich nicht sein.
Agar-Agar ist natürlich auch dran.

Nun ist abwarten angesagt. Ich werde berichten wie es sich entwickelt.

Die ersten Versuchskaninchen sind C. warscewiczii 'Angarita' und C. x Lukasiana (L. tenebrosa x C. labiata).

Biene

Biene
Orchideenfreund
Hallo Norbert

ich bin sehr gespannt staun

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Man muss auch mal was neues probieren. Versuch macht kluch heißt es doch.

Biene

Biene
Orchideenfreund
Hallo Norbert,

Das stimmt ja1

Aber es heisst auch "Schuster, bleib bei deinen Leisten" - wenn was gut funktioniert, sollte man es beibehalten lachen

Bin dennoch gespannt und drücke die Daumen winken

Nach oben  Nachricht [Seite 29 von 30]

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 16 ... 28, 29, 30  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten