Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Asymbiotische Vermehrung von Phalaenopsis und anderen epiphytischen Orchideen. Erfahrungen und Erfolge.

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23, 24  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 21 von 24]

Befi

Befi
Orchideenfreund
Hej Norbert,

die neue Box sieht super aus. ja1
Ich habe auch im Frühjahr eine neue gebaut, bin aber noch nicht wirklich zufrieden.
Da passt "Arbeit" für 2 Std. rein, und dann habe ich auch keinen Bock mehr.

Die nächste, und hoffentlich letzte, werde ich aus Plexiglass anfertigen lassen.

Das Züchten von Orchideen ist jedenfalls eine sehr befriedigende Beschäftigung,
wenn man genug Geduld hat.
Aktuell blühen zwei Phalaenopsis stobartiana von einer Aussaat aus 2016, das ist
für mich wie Weihnachten und Neujahr an einem Tag.

Biene

Biene
Orchideenfreund
Hallo Norbert,

das sieht ja gut aus ja1
Das wird ja bald ein Labor nachdenken


Befi,

herzlichen Glückwunsch winken

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Biene, vielen Dank aber von einem Labor bin ich noch weit entfernt.

@Bernd
meine Box habe ich auch gleich paar Nummern größer gewählt, sie hat ein Volumen von 120L. Ich hätte es ja gerne so gehabt wie bei der alten Box, dass der Deckel von der Seite abnehmbar ist. Von oben reingucken ist dann jedoch etwas schwieriger, weil sie in dieser Lage um einige Zentimeter höher ist. Und auch so wie es jetzt ist, benötige ich zusätzlich eine Sitzauflage, um etwas höher zu kommen. Durch die größere Fläche lässt es sich etwas entspannter arbeiten und das übereinander stapeln der Gläser ist nicht mehr unbedingt erforderlich.
Wenn du Dir eine neue Box aus Plexiglas bauen lässt, kannst Dir auch gleich eine Laminar-Flow-Box bauen. Die Frage ist letztendlich ob es sich fürs nur Hobby lohnt, auch wenn es eine "befriedigende Beschäftigung" ist.
Freundliche Grüße, Norbert

Befi

Befi
Orchideenfreund
Hallo Norbert.

Wenn bauen lassen zu teuer ist lasse ich mir nur die Scheiben zuschneiden,
und klebe dann alles selbst zusammen.
Ob es sich lohnt ist natürlich Ermessens Sache, aber ich habe Phal. equestris Primärhybriden
herangezogen die es nirgends zu kaufen gibt.
Und die Phal. Hebe, die dieses Jahr ihre Erstblüte machen, ist besser geworden als ich gehofft habe.
Beide Kreuzungen haben alle guten Eigenschaften der Eltern mitbekommen.
Sie blühen seit 3 Monaten, und machen immer noch neue Knospen.
Die Freude über so einen Erfolg kann man sich nicht kaufen. geld

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Befi schrieb:Hallo Norbert.

Wenn bauen lassen zu teuer ist lasse ich mir nur die Scheiben zuschneiden,
und klebe dann alles selbst zusammen.
Ob es sich lohnt ist natürlich Ermessens Sache, aber ich habe Phal. equestris Primärhybriden
herangezogen die es nirgends zu kaufen gibt.
Und die Phal. Hebe, die dieses Jahr ihre Erstblüte machen, ist besser geworden als ich gehofft habe.
Beide Kreuzungen  haben alle guten Eigenschaften der Eltern mitbekommen.
Sie blühen seit 3 Monaten, und machen immer noch neue Knospen.
Die Freude über so einen Erfolg kann man sich nicht kaufen. geld

Hallo Bernd
Natürlich ist es immer so, das die eigenen neuen Kreuzungen erstmal Unikate sind. Wir beide sind aber nicht die einzigsten die sich damit beschäftigen.
Klar ist die Freude riesig wenn Erfolge eintreten aber um dort hinzukommen haben wir beide einige Anstrengungen unternommen und Investitionen tätigen müssen. Insofern haben wir uns die Freude sehr wohl auch zu einem Teil erkaufen  geld müssen, oder etwa nicht?

An Deiner Stelle würde ich mir eher ein Aquarium gewünschter größe zulegen. Eine Plexiglasscheibe, an der dann die Handschuhe hängen, dient als Verschluß. Das hatte ich mir auch schon mal so vorgestellt. Allerdings dürfte so ein Aquarium auch sein Gewicht haben und dann noch die Bruchgefahr. Meine Variante jetzt ist einfacher zu bauen und für mich auch finanziell tragbarer. Nur die Handhabung ist jetzt eine Andere.

Befi

Befi
Orchideenfreund
Guten Abend Norbert.

Ich schätze die Kosten für die beiden Boxen lagen bei ca. 200 €, dafür habe ich aber auch sehr viele
schöne Phal. Arten und Primärhybriden heranziehen können die es aktuell nicht zu kaufen gibt.
Und das Medium ist ja auch nicht besonders teuer.
Was richtig ins Geld geht sind die Mutterpflanzen, da darf ich nicht wirklich drüber nachdenken

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Hallo Bernd
wollte mal Berichten wie es so mit meiner neuen Glove-Box so läuft.
Dadurch das der Deckel jetzt unten liegt, ergibt sich eine etwas andere Herangehensweise. Bei den ersten beiden Arbeiten war mir was sehr unangenehmes aufgefallen und es gab wahrscheinlich deshalb auch einige Kontaminationen.
Durch die Größe der Box ist die Seitenwand relativ nachgiebig. Da sie ja nicht 100%ig dicht ist erzeugt die Bewegung während der Arbeit, besonders an der Seite wo die Handschuhe befestigt sind, ein Sog. Das habe ich dann so gelöst, in dem ich unter das Lochblech gelbe Haushaltstücher so lege, dass sie bis in die Rille reichen und die geschlossene Kiste in Nähe der Flansche noch zusätzlich mit Klammer sichere. Die Tücher saugen sich mit der DanKlorix-Lösung voll und haben auf diese Weise eine gute Filterwirkung.
Mit der alten Box war es möglich schon vorher Wände und Handschuhe einzusprühen nun nur noch die Öffnung der Handschuhe, da sonst beim Drübergestülpen der Kiste die Soße ziemlich unkontrolliert rausläuft. Auch das Reingucken in die Box ist noch nicht optimal, der Stuhl ist zu niedrig. Ansonsten ist durch die annähernd doppelte Fläche, wie auch der Abstand der Handschuhe, das Arbeiten um einiges leichter. Wenn man die Gläser noch übereinander stellt, lässt sich schon eine ordentliche Menge abarbeiten.
Zu Anfang etwas gewöhnungsbedürftig aber ging halt nicht anders.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Befi

Befi
Orchideenfreund
Hej Norbert.
Bei einer großen Glove-Box ist es schwierig die Handschuhe stabil zu befestigen.
Ich habe bei meiner aktuellen Box eine Plexiglasscheibe zur Verstärkung aufgeklebt,
da ich das gleich Problem hatte. Obwohl der Deckel eine Gummidichtung, und Klippverschlüsse hat
gab es immer wieder Kontaminationen. Das ist jetzt merklich besser geworden.
Aber wenn du ein Problem gelöst hast taucht mit Sicherheit ein neues auf. Cool

Ich habe aktuell an verschiedenen Jungpflanzen Rispenansätze gefunden, so nach und nach
werden meine Kleinen aus den ersten Aussaaten blühfähig.
Zwei besonders wüchsige und blühwillige Phal. sanderiana x equestris aus eigener Anzucht haben
auch schon die ersten Kapseln angesetzt. Da konnte ich mich einfach nicht zurückhalten.Laughing

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Hallo Bernd
Befi schrieb:Hej Norbert.
Aber wenn du ein Problem gelöst hast taucht mit Sicherheit ein neues auf. Cool
Und woher willst wissen ob dieses "neue" Problem nicht auch schon vorher vorhanden war? Das A und O ist doch erstmal die Kiste weitestgehend dicht zu bekommen. Zu 100% wird es so nicht wirklich möglich sein. Der Rest ist dann die eigene Sorgfalt.
Ich überlege mir immer schon vorher mit was ich beginne, weil ich davon ausgehe, dass die Kiste da noch weitestgehend unbelastet ist. Sind von einer Sorte nicht viele Gläser vorhanden, erhält es den Vorzug. Eventuelle Rettungen erst ganz zum Schluß.
Befi schrieb:
Ich habe aktuell an verschiedenen Jungpflanzen Rispenansätze gefunden, so nach und nach
werden meine Kleinen aus den ersten Aussaaten blühfähig.Laughing
Die ersten eigenen Kreuzungen in Blüte zu sehen ist natürlich ein besonderes Ereignis, egal was dann dabei herauskommt.
Ich hoffe aber für Dich, dass es ein Erfolg wird.
Bei mir gab es auch schon die ersten Blütenscheiden, die dann aber verwelkten. Sie haben aber nochmal neu ausgetrieben, vielleicht habe ich ja dann mehr Glück.
Freundliche Grüße, Norbert

Befi

Befi
Orchideenfreund
Hallo Norbert,
ich drücke dir die Daumen, das bald die ersten "Eigenen" blühen. ja1

Für mich ist es eigentlich schon ein kleines Wunder, das ich so viele "Eigene Nopsen" in meiner
Sammlung habe.
Damit habe ich bei meinen ersten Versuchen nicht im geringsten gerechnet.

513Asymbiotische  Vermehrung von Phalaenopsis und anderen epiphytischen Orchideen. Erfahrungen und Erfolge. - Seite 21 Empty Sterilisieren mit Spritze am 26.11.19 13:21

DieterH

DieterH
Orchideenfreund
NorbertK schrieb:In einer Facebook-Gruppe habe ich hierzu wieder mal einen heißen Tip gelesen. Man bedient sich hierzu einer Spritze, 5ml sollten reichen. Wenn alles in der Spritze ist, also Samen H2O2 und minimalste Menge an Spülmittel, wird ein Unterdruck erzeugt und damit ordentlich geschüttelt, enthaltene Luft vorher natürlich rausrücken. Die expandiert Luft drückt man wieder raus und wiederholt den Vorgang mehrmals.

Ein interessantes, englisches Video zur Methode mit der Injektionsspritze:



Es scheint gut zu funktionieren mit dem "Impfen"

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Hallo Dieter
das ist genau derjenige aus der Facebook-Gruppe, woher ich es habe. Aber englisch versteht hier nicht jeder.

Die meisten Aussaaten habe ich mit noch geschlossenen Kapseln gemacht (Grünaussaat). Genug Samen davon sind noch über. Irgendwann werde ich das sicher auch mal so probieren oder gar machen müssen.
Das gute daran ist, dass man die Menge an Samen besser Dosieren kann.

Befi

Befi
Orchideenfreund
Hej Dieter,
danke für den Link.
Leider verstehe ich Englisch wesentlich schlechter als die "Weltsprache" Dänisch,
aber es reichte aus um die Vorgehensweise zu verstehen.
Jetzt weiß ich, warum ein erster Versuch mit der Spritze fehlgeschlagen ist.

Was wickelt er denn um die Deckel?

Die Grünaussaat bevorzuge ich sicher weiterhin, aber manchmal platzen die Kapseln doch unerwartet. Laughing

Aktuell warte ich auf zweie Erstblüten meiner "Eigenen", das sind zwar keine besonderen Phals, aber für mich schon. Laughing

DieterH

DieterH
Orchideenfreund
Befi schrieb:Jetzt weiß ich, warum ein erster Versuch mit der Spritze fehlgeschlagen ist.

Hallo Befi, was hattest du falsch gemacht?

Er umwickelt den Deckel mit einer antibakteriellen Klebefolie. Ziemlicher Aufwand wie ich meine und teuer. Die Deckel werden bereits von einigen Experten weggelassen, sie verschließen die Gläser mit Folie und Gummiringen.

Ich selbst will auch bald die Orchideen-Aussaat auf Nährboden beginnen, habe etwas Erfahrung über Carnivoren steril säen.

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
DieterH schrieb:Die Deckel werden bereits von einigen Experten weggelassen, sie verschließen die Gläser mit Folie und Gummiringen.

Das ist genau meine Technik. Wobei es einige mit Frischhaltefolie machen. Die macht sich allerdings nicht so gut mit der Glove-Box. Ich benutze Folie vom Bratenschlauch, im quadratische Stück zugeschnitten und im Druckkochtopf sterilisiert.

Und so sieht es dann aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

DieterH

DieterH
Orchideenfreund
@NorbertK: In den beiden Gläsern geht ja richtig die Post ab! Wie groß sind die Gläser, doch mindestens 500ccm?

Folie vom Bratschlauch ist eine gute Innovation!

Befi

Befi
Orchideenfreund
Hej Dieter,

ich habe die Spritze nicht lange genug geschüttelt, und den Unterdruck habe ich auch nicht gemacht.
Das schlimmste war aber, das ich versucht habe die Samen durch eine dicke Nadel mit dem Wasserstoffperoxid
zusammen anzusaugen.
Also auf ein Neues, es kann nur besser werden. Laughing

Das wird für mich aber immer nur eine Notlösung bleiben, weil Grünaussaat doch wesentlich unkomplizierter ist.Laughing

Ich benutze aktuell Deckel mit aufgeklebten Filter für den Luftaustausch. Allerdings habe ich auch schon Frischhaltefolie
zum Abdecken benutzt. Die habe ich vorher zugeschnitten und in Danklorix eingelegt, hat gut funktioniert.
Als die Gläser aus der Box waren habe ich noch extra Tesa rumgewickelt, weil die Gummiringe sehr schnell
spröde und schlaff werden.
Ich bin schon gespannt auf deinen ersten Versuch Dieter, wann willst du denn anfangen mit der Aussaat?

@Norbert
Die Gläser sehen aus wie aus einem Lehrbuch, echt klasse. ja1 ja1

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
@Dieter
das ist ein 580ml Glas. Hab aber auch 720ml Gläser in Gebrauch.

@Bernd
Vielen Dank fürs Kompliment.

Devin98

Devin98
Orchideenfreund
Hallo ihr Lieben,

eure Beiträge haben mich schon länger fasziniert, sodass ich mich hier nun angemeldet habe.

@Bernd:
Deine Beiträge hier und auch auf der anderen Plattform haben mein Interesse geweckt.

Momentan plane ich meine erste sterile Werkbank, es soll eine Linear Flow Bench werden.
Aktuell stehen im Zuchtbuch 8 neue Phalaenopsis Kreuzungen drin, alle frisch bestäubt.
Werde sobald es Fortschritte im Bau gibt, Fotos zeigen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hier mal das Modell der sterilen Werkbank.

Ich hoffe, bei euch alles noch viel lernen zu können.

Liebe Grüße
Devin

DieterH

DieterH
Orchideenfreund
Befi schrieb:Ich bin schon gespannt auf deinen ersten Versuch Dieter, wann willst du denn anfangen mit der Aussaat?

Das wird für mich sowieso nur im kleinen Umfang stattfinden, hauptsächlich um meiner Neugier in dieser Sache nachzugeben. Ich werde in den nächsten Tagen die Medien-Pülverchen besorgen. Eine anscheinend erfolgreich bestäubte Blüte einer meiner Orchideen wird bestimmt erst im Frühjahr 2020 mit Samen aufwarten. Also läuft es auch auf eine Suche nach Phalaenopsis-Samen hinaus. Ich will diese Spritzen-Sache probieren, um mit ausgereiften Samen klarzukommen.

Befi

Befi
Orchideenfreund
Hej Devin,

dann wollen wir mal hoffen das deine frisch bestäubten Phals auch Kapseln mit keimfähigen Samen machen.
Ich freue mich schon auf deine Bilder vom Bau der Werkbank.

Befi

Befi
Orchideenfreund
DieterH schrieb:
Befi schrieb:Ich bin schon gespannt auf deinen ersten Versuch Dieter, wann willst du denn anfangen mit der Aussaat?

Das wird für mich sowieso nur im kleinen Umfang stattfinden, hauptsächlich um meiner Neugier in dieser Sache nachzugeben. Ich werde in den nächsten Tagen die Medien-Pülverchen besorgen. Eine anscheinend erfolgreich bestäubte Blüte einer meiner Orchideen wird bestimmt erst im Frühjahr 2020 mit Samen aufwarten. Also läuft es auch auf eine Suche nach Phalaenopsis-Samen hinaus. Ich will diese Spritzen-Sache probieren, um mit ausgereiften Samen klarzukommen.

Ja, so ging es bei mir auch los Dieter. freuen

Mein Traum: Eine eigene Phal. Hybride selbst aussäen und großziehen. Cool
Nun bin ich bei 60 gelungenen Kreuzungen, die erfolgreich ausgeflascht sind.
Die Zucht von Orchideen hat einen gewissen Suchtfaktor. Laughing

DieterH

DieterH
Orchideenfreund
Befi schrieb:Die Zucht von Orchideen hat einen gewissen Suchtfaktor.

Das Gefühl hab ich auch! lol!

Auf jeden Fall eine sinnvollere Beschäftigung als z.B. mit Minecraft & Co. die Zeit totzuschlagen. gießen

Nach oben  Nachricht [Seite 21 von 24]

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23, 24  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten