Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Asymbiotische Vermehrung von Phalaenopsis und anderen epiphytischen Orchideen. Erfahrungen und Erfolge.

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 12 von 12]

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Norbert,
danke für die Antwort.

Ich hab das Kokoswasser aus dem Reformhaus.
Das war in einer kleinen Flasche und ohne irgendwelche Zusätze.
Keine Ahnung ob das einen Unterschied macht.

Interessanterweise keimt Phal. chibae x equestris auf dem
P 6668 ohne Zusatz besser als auf MD 135-1 mit Kokos.
Das kann aber auch an der Qualität der Saat liegen, da es zwei Kapseln waren.

Morgen koche ich wieder neues Umlegemedium, diesmal mit und ohne Kokoswasserzusatz.
Mal sehen ob es einen Unterschied macht. Question In einem Jahr weiß ich dann mehr. Cool

Gonzo

avatar
Orchideenfreund
Wenn in einem Aussaatsmedium die Saat nicht aufgegangen ist, kann man es dann eigentlich noch einmal für eine Aussaat verwenden/recyceln (alte Saat vorsichtig entfernen, neues rein)? 
Viele Grüße, Eva

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Eva,
können tut man vieles. Wie willst Du Dir sicher sein alle Samen herausbekommen zu aben? Ansonsten, Versuch macht kluch. Bei der Menge an Aussaatmedium, die Du ansetzt könnte es vielleicht funktionieren.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Eva,

da ich der Aussaat ziemlich viel Zeit lasse zum Keimen
kommt das für mich nicht in Frage.
Da immer wieder Nopsen auch noch nach mehr als 10 Wochen
gekeimt haben, entsorge ich missglückte Saaten erst nach ca. einem
halben Jahr.
Dann ist das Medium ohnehin nicht mehr zu gebrauchen.
Und eine Portion im Glass kostet ja nicht so viel.
Auch das Risiko, das eine Aussaat in die Hose geht, wegen
gebrauchtem Medium, ist mir viel zu groß.

Hier mal ein Beispiel.
Diese Kreuzung versuche ich seit ca. 3 Jahren ohne Erfolg.
Endlich hat es funktioniert.

Phal. chibae x equestris
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Das setze ich nicht aufs Spiel um 0,50 € zu sparen.



Zuletzt von Befi am Sa 18 Nov - 21:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Sandra

avatar
Orchideenfreund
Glückwunsch Bernd ja1 Freue mich für dich dass es dann endlich doch noch geklappt hat I love you
Bussi Sandra

Befi

avatar
Orchideenfreund
Danke Sandra.

Aber du weißt ja, nur wer aufgibt hat verloren. Laughing

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 12 von 12]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten