Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Asymbiotische Vermehrung von Phalaenopsis und anderen epiphytischen Orchideen. Erfahrungen und Erfolge.

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 9 von 12]

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Norbert,

Die  Phal. Fantasy Musick ist ein kleiner Edelstein und nur schwer zu bekommen.
Wenn alles klappt stelle ich mal in 4-5 Jahren Vergleichsbilder ein. Cool Cool

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hab gegoogelt und festgestellt das sie einer Phal. Mini Mark ähnlich ist.
Übrigens an meiner vermeintlichen Phal. bellina kommt eine Mini-Rispe herausgewachsen, obwohl ich es mir bei ihrer derzeitigen Größe noch nicht vorzustellen vermochte. Blätter und Wurzeln sind gut gewachsen nur das sie zeitweise mal kühler stand als eigentlich zulässig. Auch wenn er nur sehr langsam voran kommt, wäre es cool wenn sie wirklich bald blüht.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Danke für die Information Norbert. Laughing
Die Phal. Fantasy Musick  ist auch einer Phal. Mini Mark ähnlich.
Nun brauch ja nur noch die Befruchtung klappen. Cool

Dann drück ich mal die Daumen für deine vermeintliche Phal. bellina.
Tiefe Nachttemperaturen, sogar schon kurzfristig bis 8°C hat meinen
Pflanzen nie geschadet.
Viele Nopsen werden dadurch zum Blühen angeregt.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Bernd
bei meiner "bellina" ist der Blütentrieb nicht weit(er) gekommen aber grün ist er noch.

Meine Sämlinge sind nun schon in den Gläsern zu ordentliche Pflanzen herangewachsen, so das ich gelegentlich auch mal einige Gläser entleere, vornehmlich die, wo sich Kontis eingeschlichen haben. Der Gummiring wird durch die Lichteinwirkung mit der Zeit porös und verliert seine Spannkraft. Der Luftaustausch ist dadurch gesteigert und damit einhergehend die Kontaminationsgefahr. Nach spätestens zwei Monaten sollte man einen neuen Gummiring draufziehen und den alten vorsichtig entfernen.

Befi

avatar
Orchideenfreund
NorbertK schrieb:Hallo Bernd
Der Gummiring wird durch die Lichteinwirkung mit der Zeit porös und verliert seine Spannkraft. Der Luftaustausch ist dadurch gesteigert und damit einhergehend die Kontaminationsgefahr. Nach spätestens zwei Monaten sollte man einen neuen Gummiring draufziehen und den alten vorsichtig entfernen.

Hej Norbert,

genau damit habe ich gerechnet, deshalb der extra Tesa Streifen.Cool

Ich bin mir noch nicht sicher, was besser ist Filterdeckel oder Folie.
So in 3 Monaten weiß ich wohl mehr.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Bernd, wenn Du zusätzlich mit Klebeband abdichtest wird es mit dem minimalen Luftaustausch nichts, schätze ich mal.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Norbert,

noch sieht es so aus als wenn durch die
Folie doch was durchkommt. Question
Mal sehen was in den nächsten Monaten passiert.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo an Alle
Hier mal wieder ein Update, wie sich meine Sämlinge entwickelt haben, 10 Monate nach Aussaat.

Das sind die Größten in 750ml Gläser und bald muss ich sie befreien.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das sind schon ausgeflaschte.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Und das ist meine Mini-Gewächshaussammlung.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Diese Züchtung scheint recht robust und wüchsig zu sein, denn sie wachsen nach dem ausflaschen recht zügig wieder weiter.

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Norbert, das sieht doch gut aus. ja1 king
Hast Du denn schon einen Namen für Deine Kreation gefunden?

Eli1

avatar
Admin
ja1 ja1


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Namen? Jetzt schon? Vielleicht wenn ich die erste Blüte visuell zu Gesicht bekomme.

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Ich glaub es nicht! Das Kind muss doch einen Namen haben! scratch
Wie willst Du sie denn beim Wachsen sonst ansprechen? Aber vielleicht sprichst Du ja nicht zu Deinen Orchideen? Smile

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Karin, die Mutterpflanze ist doch auch eine "no name". Soll ich etwa für jeden Sämling einen Namen vergeben. Na ja, einen kann ich ja schon C. Karin nennen. ^^
Ansonsten kommuniziere ich mit meinen Pflanzen rein telepathisch. müde

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Norbert,

das sieht echt klasse aus.
Herzlichen Glückwunsch zu den schönen Sämlingen. ja1

Übrigens halte ich es mit der Kommunikation so wie du, rein telepathisch. Laughing
Und Namen haben meine auch nicht. Embarassed

216 Wann muss ich umlegen? am 01.10.17 21:37

Gonzo

avatar
Orchideenfreund
Kurze Frage an die Profis:
Ich habe meine erste Aussaat vor vier Wochen gemacht (natürlich viel zu viel in ein Glas Rolling Eyes ). Jetzt sieht man die ersten knubbelchen mit Zipfelmütze. Ich bin mir unsicher wann ich auf den nächsten Boden umlegen muss. Ich versuche mal Fotos hochzuladen.
Danke im Voraus!
Lg, Eva[url=https://servimg.com/view/19783497/3][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][
[url=https://servimg.com/view/19783497/4][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hey Gonzo, das ist ja ein toller Erfolg. Zum Umlegen aber noch zu früh und Nährboden hast viel zu viel ins Glas gegeben.

Verrätst Du uns noch wie Du vorgegangen bist?

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Gonzo,

herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Aussaat.
Was hast du denn da ausgesäht, und welches Medium verwendest du?
Norbert hat recht, mit dem Umlegen kannst du noch warten.

219 "langweilige" Mulithybriden am 02.10.17 12:19

Gonzo

avatar
Orchideenfreund
Hi Norbert, hi Bernd,
danke für die schnelle Antwort! Ich bin so aufgeregt, daß mich da wirklich einer bremsen muß! bounce
Ich habe "langweilige" Mulithybriden-(langjährig bei mir lebende)Baumarkt-Phalaenopsen gekreuzt und etliche Samenkapseln erhalten. Wie unterschiedlich die Entwicklung der Kapseln in Qualität (und Zeit) und Quantität war!!! Naja, als ich gesehen habe, daß sich Samen entwickeln, habe ich mir eine glove-box gebaut (ähnlich wie die, die hier schon mal gezeigt wurden). Das Desinfizieren des Innenraumes der Box mache ich mit Hygienespray - kommt wegen des Sprühnebels überall hin und hat bisher keine negativen Konsequenzen gezeigt - und das Aussäen selbst wie bei Ederer beschrieben (allerdings ohne Abflammen der Instrumente, geht in der Glove box nicht so gut). Ich habe für die Aussaat noch grünliche Kapseln verwendet, da mir das für den Anfang leichter erschien. Zwei der Kapseln sind frecherweise unangekündigt aufgeplatzt, die habe ich einfach ins Muttersubstrat gegeben. (Danke für den Einwand, daß ich zuviel Nährboden ins Glas gegeben habe! Muss man eben alles erst lernen ja1 ). Den Nährboden habe ich von Paula`s Orchids accessoires (sowie zwei Jungpflänzchen Li sun High x bellina - ich kann es nicht lassen Rolling Eyes ). Die zweite Aussaat vor fast zwei Wochen scheint auch ok zu sein, zumindest zeigt sich bisher keine Verkeimung. Dabei habe ich aber schon viel weniger Samen auf den Nährboden gegeben! Wenn die aus der ersten Aussaat alle was werden, weiß ich gar nicht mehr wohin mit den Pflänzchen (wegschmeißen kann ich sie nicht Crying or Very sad ). Wer will schon Multihybride haben? Aber so weit sind wir noch nicht. Erst mal muß ich jetzt den richtigen Zeitpunkt zum Umsetzen finden nachdenken Was meint ihr wie lange ich noch warten soll? sabber 2
Lg, Eva

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Eva,

ob du nun Phal. Multihybriden, oder Naturformen aus Samen vermehrst ist doch egal.
Das ist doch ein genialer Erfolg.
                                             ja1  ja1  ja1  ja1

Die Freude über die erste erfolgreiche Aussaat ist mir auch heute noch immer in Erinnerung.

Da die Keimung verschieden schnell abläuft lege ich die Sämlinge in mehreren Schritten um.
Wenn sich einige Pflänzchen schneller entwickeln als ihre Geschwister kommen die dann auf Umlegemedium.
Je nach dem, wie viele Pflanzen ich heranziehen will, lege ich auch nach einem Jahr noch Nachzügler um.

Wenn sich die Pflänzchen im Aussaatglas gut entwickeln lasse ich die Kleinen sich länger darin entwickeln.
Geht es nicht weiter lege ich recht zügig um.
Das entscheide ich immer recht spontan,Cool Cool Cool Cool und nur nach Bauchgefühl.Laughing  

Wichtig ist das nicht zu viele Protokormen in ein Umlegeglass kommen.

Versuch mal in ein hohes Glas nur 5-6 Pflänzchen zu legen,
du glaubst nicht was da in einem Jahr draus wird.
Mal sehen ob ich morgen ein Bild hinbekomme.

Bei mir kommt in kleine Gläser 50 mml , und in größere 75 mml Aussaat-bzw. Umlegemedium.
Das bis jetzt immer gereicht.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Eva,
Du wirst Dich noch umgucken wieviel Du entsorgen wirst. Manche Protokorme fange an Kallus zu bilden, aus dem dann zusätzlich zahlreiche Klone entstehen.

Für die Aussaat mag es mit dem Hygiene-Spray gehen. Wenn es aber ans Umlegen geht brauchst einiges mehr davon. Eine kostengünstigste Variante ist es sicher nicht.
Mich würde noch interessieren wie Du Deine Gläser verschließt.

Gonzo

avatar
Orchideenfreund
Die Aussaat habe ich mit normalen Deckeln verschlossen, die umgelegten Gläser werde ich mit Folie verschließen.
Warum brauche ich zum Umlegen mehr Desinfektion?
Lg, Eva
P.s.: habt ihr eine ungefähre Vorstellung wie lange die kleinen noch in ihren Gläsern vor dem Umlegen bleiben können? Ich bin dann zwei Wochen nicht da - kann ich in Ruhe wegfahren?

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Eva,
wenn Du wirklich vor hättest alle Sämlinge durchzubekommen brauchst Du viele viele Gläser zum Umlegen und jedes einzelne davon muss ebenso gründlich eingesprüht werden. Danklorix ist hinsichtlich dessen ergiebiger und zudem kostengünstiger.

Theoretisch könntest auch jetzt schon umlegen, denn wenn Du die Aussaat in Reagenzröhren gemacht hättest würdes auch zeitiger Umlegen als es jetzt möglich ist. Aufgrund der Menge an bereits vorhandener Protokorme und was noch nachkeimt, wirst wohl nicht drumrum kommen schon sehr bald einen Teil umzulegen. Die obersten Protokorme werden von den Nachkeimenden aus ihrer Position gebracht, was nach meiner bisherigen Beobachtung dann zur Kallusbildung führen kann. Ich denke aber 2 Wochen können sie mindestens noch so im Glas verweilen.

Und noch ein anderer Aspekt der mir in Deinen Bildern auffiel ist, das verwendete Glas zur Aussaat. Es erscheint mir im Vergleich zu Deiner Hand doch recht groß dafür zu sein. Wenn Du nur dieses eine Glas gemacht hast, wäre es tragisch, wenn es zur Verkeimung käme. Nimm lieber mehrere kleinere Gläser.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Gonzo schrieb:
P.s.: habt ihr eine ungefähre Vorstellung wie lange die kleinen noch in ihren Gläsern vor dem Umlegen bleiben können? Ich bin dann zwei Wochen nicht da - kann ich in Ruhe wegfahren?

Hej Eva.
Klar kannst du in Ruhe wegfahren, wenn du wieder da bist solltest du auch
mit dem Umlegen beginnen können.

Hier hab ich mal ein Beispiel, wie schnell Sämlinge wachsen können,
wenn nur wenige im Glas sind.
Die Pflanzen sind im Mai 2016 gekeimt, im Juli 2016 umgelegt, und heute ausgeflascht worden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Bernd, das sieht ja richtig cool aus mit den hochgewachsenen Wurzeln im Glas. Vereinzelt kommt das bei mir aber auch vor.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die sind nun schon 11 Monate im Glas und zwei mal umgelegt (oder war es drei mal?  scratch ). Viele habe ich aber auch schon ausgeflascht und die  im Glas sind am weitesten.

Übrigens habe ich zwischendurch mal was neues Probiert. Aus dem Asiamarkt hatte ich mir Kochbanane und eine unreife Kokosnuss besorgt. Die Banane in scheiben geschnitten, getrocknet, zerkleinert und dem Substrat zugegeben. Aus der noch unreifen Kokosnus habe ich das Wasser aufgefangen und in Portionen eingefroren. Dieses mische ich dann dem Wasser im Verhältnis 1:9 bei. Und ich muss sagen, das ich keinen Unterschied festellen kann zu dem Bananenpulver was im Medium zum Umlegen enthalten ist. Für die Aussaat kommt nur das Kokoswasser dazu, also ohne Banane.

@Eva
Zeig uns doch mal Deine Glove-Box. foto

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 9 von 12]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten