Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Asymbiotische Vermehrung von Phalaenopsis und anderen epiphytischen Orchideen. Erfahrungen und Erfolge.

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 12 ... 19  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 5 von 19]

niemand

avatar
Orchideenfreund
naja ich hatte nun wieder eine ganz andere methode
eine eher aeltere
ich habe immer alle moeglichen sorten von schnappdeckelglaeser verwendet
also gurkenglaeser ,aehnliches und die dann flachgelegt fuer die kultur
zu belueftung und gegen das rosten gummistoepsel mit bohrung aus der chemie genommen
und ein glasrohr eingesetzt und das dann mit watte gefuellt
zunaechst also loch in deckel bohren mit einem antennenfraeser aufgeweitet
gummistoepsel einsetzen dann glasrohr reinmachen
der stoepsel dehnt sich aus so dass es kaum mehr korrosion gibt
zudem sind die stoepsel wiederverwendbar
das war es ganz grob ...dazu gibt aber noch feinheiten die ich bei interesse erklaere
oder auch infusionsflaschen in die ich ein glasrohr eingesetzt habe
beides sind meine eigenen erfindungen
ich kann gern mal fotos liefern

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo an Alle,
heute, nach einer Umlegung, gibt es wieder mal ein Update von mir. Aus ein Glas wurden nun 6 Gläser, im Bild nur 3 davon.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Es ist mir zu mühselig nur einzelne Sämlinge zu selektieren, so sind es immer kleine Gruppen mehrerer Sämlinge zusammen. Zudem ist die Kippgefahr nicht mehr so dramatisch.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ein Glas zum Umlegen ist noch übrig, als Notreserve, sollte was kontaminiert sein
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier noch ein Bild der befüllten Glove-Box vor Arbeitsbeginn.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

@Bernd
Was ist denn nun aus Deinen mit Folie abgedeckten Glas geworden?

Usitana

avatar
Orchideenfreund

Hoi Norbert!
Die sehen sowas von gesund aus. so stellt man sich das pralle Leben vor Laughing

ja1 ja1 ja1


Sowas tät ich mir niiiie an, aber wenns so toll klappt, hat sichs gelohnt cheers

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Maria, in jungen Jahren sieht alles gesund und vital aus. Solange sie in vitro sind geht das Wachstum etwas schneller von statten. Das eine Glas müsste auch noch umgelegt werden aber es wird für mich einfach zu viel. Vielleicht hast Du ja Interesse!? Vier Monate weiter haben sie sicher schon ordentliche Größen.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Norbert,

gerade heute habe ich Phal. mannii umgelegt.
Dabei habe ich ein Glas mit Folie und eines mit Filterdeckel verschlossen.

Die Sämlinge in den beiden anderen Gläsern, die mit Folie verschlossen sind entwickeln sehr gut.

Noch möchte ich nicht zu viel mit Folie verschließen, da die Kleinen nach dem Umlegen mindestens ein Jahr im Glass bleiben sollen.
Und wenn die Folie nicht “atmet“ ersticken die Pflänzchen nach 6 Monaten.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Nun Bernd, wenn Du noch zusätzlich Klebeband drum machst wird es nicht viel mit Luftaustausch. Auf der anderen Seite frage ich mich wieviel Du an Nährboden in die Gläser gibst und ob durch den Luftaustausch nicht auch einiges an Feuchtigkeit verloren geht. Ein ganzes Jahr ist nicht wenig und die Pflanzen selber schlucken auch einiges an Wasser.

Usitana

avatar
Orchideenfreund

Hallo Norbert!

Nööö, vielen Dank, ganz lieb! aber ganz sicher nicht!
Da hab ich auch gar nicht den Platz dafür :n-ein:

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Ach Maria, da hast noch die kleinen Pflänzchen so bewundert und dann kein Herz dafür? sonne So geht das aber nicht. verlegen

@Bernd
an was ich interesse haben könnte wäre eine bellina. Vielleicht bietet sich ja mal eine Tauschmöglichkeit?

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Norbert,
das mit dem Luftaustausch ist von mir blöd ausgedrückt.
Wirklich Luft wird durch die Filter nicht getauscht.
Aber Sauerstoffatome und alle anderen kommen rein und raus.
Ich denke bei der Folie ist das ähnlich

In ein Glass kommen je nach Größe 50 - 80 ml Nährboden.
Das reicht für mehr als ein Jahr für 20-40 Pflänzchen.
Morgen mache ich mal ein Bild für dich.

Phal. bellina habe ich ein paar kleine,
aber die brauchen noch Jahre bis zur Blüte.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Bernd, wenn diese Filter wirklich nur Sauerstoffatome durchlassen, würde es nicht funktionieren, den der Sauerstoff der Luft liegt ja als Molekül vor. Die Durchlässigkeit des Filters liegt bei 0,04µm (40nm) und der Radius eines Saustoffatoms bei 60pm (und dazwischen noch nm). Ich denke Wassermoleküle in der Luft passen da sicher auch durch. Durch die PET-Folie des Bratschlauchs diffundiert sicher nichts durch. Vielleicht ist es ja bei Zellophanfolie anders. Hab es da aber noch nicht probiert.
Aus der E-Bucht hatte ich ja auch mal ein Sämling einer bellina erworben, der gerade ein neues kräftiges Blatt schiebt. Erst wenn es denn mal blüht sieht man was es wirklich ist. Vielleicht reservierst Du einfach eine für mich, würde mir reichen.

Usitana

avatar
Orchideenfreund

Hey Norbert!
Man muss nicht alles haben, was einem gefällt! Laughing
Herz hätt ich schon, ungeduldig bin ich im Grunde auch nicht, aber das würde mir echt zuuu lange dauern Sleep Sleep Sleep und dann weis man noch nicht mal was draus wird, wenns überhaupt was wird lol!

Aber ich seh gern die Fortschritte in deinen Gläsern!

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Maria, das weiß man doch nie vorher. Der Züchter hat eine bestimmte Vorstellungen und von den vielen die zur Blüte gelangen werden nur sehr wenige seinen Vorgaben entsprechen. Der Rest ist dann für den Baumarkt.
Warum sollten meine Sämlinge nicht werden? Das schlimmste haben sie doch schon hinter sich. Nach dem Ausflaschen ist es zwar nochmal kritisch aber so schlimm ist es nun auch wieder nicht.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Norbert,
was durch die Folie bzw. den Filter diffundiert kann ich leider nur vermuten.
Ich warte jetzt erst mal ab, wie sich die Kontrollgläser entwickeln.
Aktuell habe ich 3 verschiedene Arten zum Testen zeitgleich umgelegt.
Da die neuen Aussaaten sehr gut keimen werde ich
beim Umlegen sicher noch weitere Gläser
je mit Folie und Filterdeckel verschließen.

Dieses Glas wurde am 1.04.2016 umgelegt, noch wachsen die
Pflanzen kräftig, also warte ich mit dem Ausflaschen noch.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Dieses habe ich am 14.07.2016 umgelegt, da ist noch viel Zeit
bis zum Ausflaschen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Beide Gläser sin 12cm hoch.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Das sieht gut aus, Bernd. Vom Nährboden ist ja nichts mehr zu sehen, da wäre ich sicher schon skeptisch. Aber die Sämlinge so lange wie möglich in Vitro wachsen zu lassen ist sicher nicht falsch.
Sehe ich das richtig, dass Du die mit Deckel verschlossenen Gläser ebenso mit Klebeband absicherst? Mir scheint, nach einigen Fehlschlägen gewöhnt man sich Doppelsicherungen an. ja1
Aber woher weißt Du so genau das es an Undichtheit lag? Bei mir lag es letztens sicher nicht daran.
Wenn ich die Gläser bewege, versuche ich die Folie nicht zu berühren.

Befi

avatar
Orchideenfreund
NorbertK schrieb:
Aber woher weißt Du so genau das es an Undichtheit lag? Bei mir lag es letztens sicher nicht daran.
Wenn ich die Gläser bewege, versuche ich die Folie nicht zu berühren.

Manchmal lassen sich Deckel nicht richtig festschrauben, und "drehen über",
und einen neuen Deckel hast du ja nicht in der Box.
Nur solche Gläser bekommen eine extra Absicherung. Cool

Ansonsten ist Umlegen und Aussaat schon Routine,
nur ganz selten ist mal ein Glas kontaminiert.

Wirklich viel Zeit kostet das alles nicht, nur braucht es eben doch vieeeeel Geduld. Cool

niemand

avatar
Orchideenfreund
naja Maria
wachsen die pflanzen erstmal auf den flaschen sind die mehr oder weniger
wartungsfrei ...meist noch einmal umlegen ..fertig
also so schlimm ist das nicht

manche bluehen ja sogar  schon in der flasche

Usitana

avatar
Orchideenfreund

Hallo ihr alle, die da an den Flaschen hängen! Ich habe jedenfalls die größte Hochachtung vor eurer Ausdauer, Fachwissen und Fingerspitzengefühl !!!
ja1 ja1 ja1

Und wenn sie dann blühn gehts doch weiter: welche Farben und Formen kommen dabei heraus? Welche Farben will ich mir behalten und geb ich da nicht aus Versehn (oder noch Unwissenheit) die allerschönste, spitzenmäßig-einmalige aus der Hand?

Bin ich froh, dass ich diese Problme nicht habe und dass es Menschen gibt, die diese Herausforderung lieben und bewältigen ja1 ja1 ja1

Laughing Laughing Laughing

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Liebe Maria aus Tirol, deshalb suche ich ja Leute wie Dich, mit denen ich die Überraschung teilen  kann. Wenn ich nur 10 Pflänzchen für  mich aufziehe ist die Chance nicht so  groß, dass Besondere dabeizuhaben. Leider ist bei mir der Platz auch sehr beschränkt.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Maria,
mein Schwerpunkt ist die Zucht von Phal. equestris Primärhybriden,
und die Vermehrung von botanischen Phal. Arten.
Bei Primärhybriden ist die Streuung nicht besonders groß, also ist die Auswahl nicht so schwer.
Die kräftigsten Pflanzen bleiben bei mir. Laughing

Und niemand hat recht, sind die Pflanzen erst Mal umgelegt
stehen sie ohne Pflege in ihrem Glas.
Nach einem Jahr hast du dann Nopsen die 10cm Blätter habe. Laughing

Manche Arten sind auch recht schwierig zu vermehren, von Phal. kunstleri habe ich z. B. nach mehreren Aussaaten nur 3 Jungpflanzen.
Diese Arten zu züchten reizt natürlich besonders.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Bernd, ja komisch nicht, dass ausgerechnet die Schwierigen am meisten reizen. Laughing

Heute war bei mir wieder Umlegetag. Aus 2 Gläsern sind 6 geworden und ein nicht unerheblicher Rest

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

wandert nun endgültig in den Lokus. ueberlegen weinen oder etwa freuen

Phips

avatar
Orchideenfreund
Hallo Norbert,

bitte hab Erbarmen mit den Kleinen.  Rolling Eyes

Ich hätte da einen Vorschlag, stell doch kleine Orchipacks her und biete sie für kleines Geld in der Bucht an oder hier im Tausch für was anderes.

Hätte ich mehr Zeit würde mir die "Labortätigkeit" und natürlich die Aufzucht der Minis richtig gefallen, noch übe ich mit den BC Ethyle-Kleinen. Ich konnte mir das Aussäen und die Aufzucht bei Bernd schon ansehen und bin noch ganz begeistert. Vielen Dank noch einmal an Bernd, ich denke gern zurück.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Eva,
Dein Vorschlag ist ganz lieb gemeint aber nu ist es eh schon zu spät. Vielleicht verstehst Du es bei betrachten des nachfolgenden Foto.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bis auf 4 Gläse alles von einer Kreuzung und insgesamt sind's 26 Gläser. Klar habe ich auch an die E-Bucht gedacht aber die Kreuzung ist zu unspektakulär.
Nächsten Monat bei den DOG Gruppentreffen werde ich wohl einige Gläser mitnehmen.

Das es bei mir gleich zu Beginn so gut läuft, liegt auch daran das ich mich zuvor über Erfahrungen anderer Informierte, denen sei an dieser Stelle gedankt. Die ersten Gehversuche über Wasserdampf haben mich aber schnell zur Überzeugung gebracht, dass es nicht sehr praktikabel ist. Von den anderen beiden Alternativen ist die Glove-Box die kostengünstigere, obwohl ich da auch eher skeptisch drüber dachte. Es ist zwar ein sehr eingeengtes Arbeiten aber funktioniert und das gleich von Beginn an. Die nächsten Samenkapseln stehen spätestens im Juni an. Das ist dann schon eine etwas ausgefallener Kreuzung und die Pollinen habe ich von Rolf erhalten. Wenn es hiervon auch zu solch einer Massenkeimung kommt, werde ich sicher nicht so zimperlich sein.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Norbert,
das werden dann ja 500 ???? Pflanzen!
Aber trotzdem ist das doch ein Erfolg, der Freude bereitet.

Ich muss noch nach und nach ca. 20 verschiedene Nopsen  (Arten und Hybriden)  aussähen,
dann habe ich die Sünden vom letzten Jahr abgearbeitet.
Gestern habe ich dafür 20 neue Gläser mit Aussaatmedium angesetzt.
Bei 120 °C im Backofen sind sie nach 3,5 Std. ohne Vorheizen zu fast 100 % keimfrei.
Dieses Jahr nehme ich nur noch ganz wenige Kreuzungen vor, die mir ganz besonders am Herzen liegen.
Aus Fehlern lernt man.

@ Eva, ich habe mich auch sehr über deinen Besuch gefreut.

Und so sieht es aus wenn alles viel einfacher ist als gedacht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Und auf der andern Seite sind die zum Ausflaschen bestimmten Gläser.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Insgesamt sind das ca. 70 Gläser.

Edda

avatar
Orchideenfreund
NorbertK schrieb:.. aber nu ist es eh schon zu spät.

Wie ärgerlich; ich hatte gestern die Überlegung, Dir zu schreiben, wieder verworfen, weil ich mir weniger Gier vorgenommen habe und auch erst noch die letzten Neuerwerbungen versorgen muss. Aber bevor sie entsorgt werden, hätte ich sie noch an mein Herz gedrückt.:-(

Viele Grüße, Edda

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hej Bernd,
wie ich sehe bist in der Auswahl der Behältnisse nicht wählerisch eher experimentierfreundig. Das kann ich von mir nicht behaupten und dafür gibt es öffters bei mir mal Glaskonserven als Mahlzeit. Naja, zur Not fisch ich mir auch mal was brauchbares aus dem Altglaskontainer heraus. Das liegt aber auch daran das ich die Entkeimung im DDKt mache und den Platz gut ausnutzen möchte. Was mich sehr erstaunte ist, dass Du die Entkeimung im Backofen bei 120°C für sage und schreibe 3,5h durchführst. affraid  Okay im Backofen passt mehr rein aber wie ist es mit dem Wasser im Nährboden? Nach so langer Zeit könnte ich mir gut vorstellen, dass ein Teil davon verdampft. Ansonsten eine nette Sammlung die Du da zeigst. ja1

@Edda
wenn man spürt das die Resonanz nicht so groß ist, dann muss man irgendwann die Reissleine ziehen. Genauso gut hätte ich ja aus selben Grund alle Samen aussähen müssen und dann 1 Millionen Pflänzchen hochziehen, aus lauter Mitleid. Und warum solltes Du von denen die ich jetzt hier habe keine abbekommen? Versand ist jedoch erst unproblematisch möglich wenn sie schon herangewachsen sind und vor dem ausflaschen stehen.

Nach oben  Nachricht [Seite 5 von 19]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 12 ... 19  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten