Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Wurzelschäden bei Vanda

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Wurzelschäden bei Vanda am 07.10.16 11:38

Eden

avatar
Orchideenfreund
Hallo ihr lieben, meine große Vanda tessellata Hybride bekommt seit ca. 3 Wochen Wurzelschäden, die ich nicht identifizieren kann. Ich hab wirklich tagelang im Internet gesucht und keine Lösung gefunden.
Da die Vanda einige kaputte/matschige/alte Wurzeln hatte (die von mir entfernt wurden), habe vor lauter Angst (Bekanntschaft mit Stammfäule gehabt),  2x gespritzt.
Zu meinem Problem: viele neue Wurzeln , vor allem die dicken, bekommen Flecken und Vertiefungen. Meistens an der Spitze.
Hier die Schadbilder:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Als ich die Pflanze Anfang Mai gekauft habe, waren alle Wurzelspitzen beschädigt/angestoßen. Im Sommer hat sie viele neue Wurzeln bekommen, die jetzt leider diese Schäden bekommen. Die Flecken gehen nicht zu tief. Ich hab eine Spitze gekappt. Innen drin war saftig grün , nur oben auf dem  Velamen  sind die Flecken. Die Bilder habe ich kurz nach dem Tauchen gemacht.
Ich habe auch an Frasspuren gedacht , da die Vanda mit Bewohner gekauft habe. Was für ein Insekt es ist , konnte ich auch nicht identifizieren. Ich habe sie einige Male kräftig  geduscht und jedesmal ein kleines Exemplar  gefunden. Was das auch ist , es ist verdammt schnell.:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Danke für das Lesen. Ich hoffe , ihr könnt mir helfen.

2 Wurzelschaden bei Vanda am 07.10.16 19:30

Evi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Eden,

da nagt was, definitiv! Ich würde fast auf Thripse tippen, derzeit an Vanda, Rosen Chrysanthemen und vielen mehr ein echtes Problem.
Oder du hast dir auch noch ein Schneckchen eingehandelt.
Häng mal Blau- u n d Gelbtafeln auf und schau mal was da hängen bleibt. Kleine dunkle Punkte sind dann definitiv Thripse. Da musst du dann wirklich mehrmals und sehr konsequent alle Pflanzen, wirklich alle von allen Seiten spritzen.
Spritzen würd ich auf jeden Fall, ich finde Neem (von Celaflor, ist nicht ganz so ölig wie von Neudorff) sehr gut. Es ist nicht so schädlich und man kann, was man muss, 4 - 5 Mal im Abstand von ca. 10 Tagen dran.
Viel Erfolg, bin gespannt, was die anderen hier im Forum sagen, was es sein kann.

LG
Evi

3 Re: Wurzelschäden bei Vanda am 07.10.16 20:13

Eden

avatar
Orchideenfreund
Liebe Evi , danke für deine Antwort. Ich bin wirklich verzweifelt. Die Pflanze habe ich einige Male kräftig geduscht. Das heißt, auch die Blattachseln. Danach ließ ich die Pflanze Kopfunter ca. 10 St abtrocknen (beim schönem Wetter auf dem Balkon oder wie gestern, stundenlang lief Ventilator). Jedesmal hab ich so ein Tierchen erwischt. Das Wesen kann auch Weben. Das hier ist von ihm.  Aber die andere Vanda. Die beiden habe ich zusammen gekauft. Durch mehrmaliges duschen , ist die eine Pflanze befreit. Und das Muttertier habe ich auch erwischt , leider habe ich vor lauter Eckel ins Klo runtergespült. Es war weder Schnecke noch Thrips.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich versuche diese Nacht mit Gelbtaffeln.

4 Wurzelschäden bei Vanda am 07.10.16 21:28

Evi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Jasmina,

hm, das "Gewebte" sieht nach Spinnmilben aus, aber das Viech nicht scratch
Was macht dich so sicher, dass es kein Thrips ist?
schau mal hier:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

LG
Evi

5 Re: Wurzelschäden bei Vanda am 07.10.16 21:56

Eden

avatar
Orchideenfreund
Evi , ich kenne schon etliche  Bilder , was google ausspuckt. Die Blätter von Vanda zeigen keine Thripsschäden und diese Spinnweben sind ziemlich dicht und fest gewebt. Und die Kugelchen , nehme ich an, waren Kot. So hat es ausgesehen, als ich die gekauft habe. Deswegen habe ich so viel geduscht. Es gibt aber Zusammenhang mit Spinnweben und diesen Larven. Denn sobald ich frisch gewebtes sehe , wird's geduscht und siehe da , eine Larve im Wasser.
Ich denke es ist/sind keine Spinnmilben. Würde ich sagen. Es gibt keine Bissspuren auf den Blättern. Nur die Wurzeln. Ich werde morgen Neem kaufen.
Übrigens, was das auch ist , fliegt anscheinend nicht. Im gleichen Zimmer sind noch andere Vandeen und die haben nichts.
Umd dieses gewebte Zeug mit Kugelchen/Kot , hab in einem anderen Gärtnerei auch gesehen. Werde nächste mal, wenn ich da bin , fragen.
Vielleicht melden noch andere User.
Ich danke dir.

6 Re: Wurzelschäden bei Vanda am 07.10.16 22:17

Eden

avatar
Orchideenfreund
Ich nehme meine Worte , bezüglich Blattschäden zurück. Es gibt doch Schäden , die ich nicht identifizieren konnte. Werde morgen früh genau untersuchen.
Mein Problem oder mein Glück ist, ich kannte bis jetzt tierische Schädlinge nur aus dem Bildern.

7 Re: Wurzelschäden bei Vanda am 08.10.16 1:44

Radickson

avatar
Orchideenfreund
Eden schrieb:Was das auch ist , es ist verdammt schnell.:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Hi,
es sieht aus wie Ohrenkriecher, unser Garten ist voll davon, ich habe die allerdings als Nützlinge betrachtet, weil die die Blattläuse jagen, die ich hasse. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] sagt aber, die können auch weiche Pflanzenteile anfressen.

Ich persönlich bin von natürlichen Pflanzenschuzmitteln enttäuscht wegen der nicht hundertprozentiger Wirkung und verwende Pyrethrine und Permethrin, gegen die haben kleinere Insekte keine Chance. Andererseits auch nicht ungefährlich für die Pflanzen...

8 Re: Wurzelschäden bei Vanda am 08.10.16 10:05

Eden

avatar
Orchideenfreund
Hallo Martin , eine Orchideenfreundin(nicht hier im Forum) hat auch gemeint, es wäre Ohrenkneifer.
Gelbtaffel, diese Nacht , hat auch nichts gebracht. Die Pflanze sieht ja fast "steril " aus. Ich frag mich, wo sich das Tierchen versteckt.
Ob Ohrenkneifer oder Thrips , es muss weg.
Ich muss ein systematisch wirkendes Mittel nehmen, dann könnte ich darin tauchen. Die Vanda ist komplett  mit Wurzeln und Habitus um die 1,80 groß und ziemlich schwer zu hantieren.

9 Re: Wurzelschäden bei Vanda am 08.10.16 14:46

musa

avatar
Orchideenfreund
Hallo Jasmina,

180cm! Das ist ja ein beachtliches Pflänzchen; wäre sehr schade drum.
Mit Pyrethrinen hatte ich noch keine Schäden an Pflanzen, allerdings sind die Mittelchen in Baumärkten ja mittlerweile meist mit Unmengen von Rapsöl versetzt, das wiederum von vielen Pflanzen gar nicht vertragen wird.
Pyrethrine sind Kontaktgifte, also erwischt Du auch nicht alle Stadien Deines kleinen Unbekannten. Ich würde mir auch ein systemisches Mittel suchen. Du mußt nur höllisch auf die Wirkstoffe achten, da bei gleichem Namen manche Präparate die Inhaltsstoffe wechseln. Im Netz gibt's eine gute Auswahl bei Pflanzenapotheke.de (bitte löschen falls Nennung nicht erlaubt).

Viel Erfolg
Michael

10 Re: Wurzelschäden bei Vanda am 08.10.16 15:35

Radickson

avatar
Orchideenfreund
musa schrieb:Mit Pyrethrinen hatte ich noch keine Schäden an Pflanzen, allerdings sind die Mittelchen in Baumärkten ja mittlerweile meist mit Unmengen von Rapsöl versetzt, das wiederum von vielen Pflanzen gar nicht vertragen wird.
Guten Tag zusammen,

Pyrethrine alleine ist möglicherweise ungefährlich, jedoch alleine nicht so wirksam wie Permethrin, das habe in meinem langjährigen Kampf gegen die Blattläuse im Garten festgestellt. Hätte ich direkt diese Gifte genommen, hätte ich jetzt drei Obstbäume mehr im Garten.
Rapsöl vertragen Vandeen garantiert, ich habe es mit Lecithin gemischt als Netzmittel beim Besprühen mit Erfolg verwendet, bis ich ein haltbares Mittel gefunden habe (Yucca schidigera).

11 Re: Wurzelschäden bei Vanda am 09.10.16 14:44

Eden

avatar
Orchideenfreund
Hallo ihr lieben , vielen Dank , für eure Meinungen. Alleine zu grübeln ist echt traurig. Und ich hab etliche Stunden damit verbracht, mein Problem zu identifizieren.
Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich immer noch nicht weiß, was für ein Problem ich habe. Ich bin mittlerweile soweit, dass ich die Thripse , aufgrund der Größe, ausschließe.
Das Muttertierchen auf der erste Pflanze war gut 2cm lang. Und die Thripse sollten max. 3mm lang sen.
Diese schnelle Etwas , war schon 0,5 cm.
Die Größenverhältnisse sprechen gegen die Thripse. Es gibt sicher viele Arten von Thripsen und ich habe null Ahnung davon. Nach vielen Bildern und Artikeln , bin ich noch verwirrter als zuvor.
Da ich die eine Pflanze durch mehrmaliges , kräftiges Duschen befreit habe , werde ich mit dieser auch so machen. Denn ohne zu wissen, womit ich zu tun habe , möchte ich keine Chemie einsetzen.
Falls noch jemand Ideen hat , bitte schreiben.
Ich werde berichten.

12 Re: Wurzelschäden bei Vanda am 09.10.16 14:56

Eden

avatar
Orchideenfreund
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich glaube, Benji hatte ähnliches , wie ich.

13 Re: Wurzelschäden bei Vanda am 09.10.16 14:59

Eli1

avatar
Admin
Ich würde auf jugendlichen Ohrschlüpfer (dein Tierbild) tippen.
Im Internet steht,dass sie den Geruch von Neem Öl Produkten nicht sehr mögen.

http://www.orchideen-wien.at

14 Re: Wurzelschäden bei Vanda am 27.05.18 8:14

Chrispecht

avatar
Orchideenfreund
Das ist vermutlich ein Tarsenspinner aus den Tropen. Die mögen kein Wasser und machen dehalb ein wasserabweisendes Gespinst. Dieses kann dazu führen, daß Pflanzen zu wenig Wasser bekommen. Schwierig zu bekämpfender Schädling da das Insektizid auch abgewiesen wird und der Tarsenspinner eigentlich nicht an der Pflanze frisst.(bei systemischen insektiziden).

http://www.biochar.org

15 Re: Wurzelschäden bei Vanda am 27.05.18 10:48

Eden

avatar
Orchideenfreund
Chrispecht schrieb:Das ist vermutlich ein Tarsenspinner aus den Tropen. Die mögen kein Wasser und machen dehalb ein wasserabweisendes Gespinst. Dieses kann dazu führen, daß Pflanzen zu wenig Wasser bekommen. Schwierig zu bekämpfender Schädling da das Insektizid auch abgewiesen wird und der Tarsenspinner eigentlich nicht an der Pflanze frisst.(bei systemischen insektiziden).
Das Problem besteht schon lange nicht mehr. Ich hab durch fast tägliches Duschen, alle losgeworden.
Aber ich bin für die Aufklärung dankbar, denn bis jetzt hatte ich noch nichts darüber  rausfinden können.
Vielen Dank!

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten