Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Aerangis mystacidii schimmelt

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Benji179

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

Habe vor ein paar Wochen 2 junge Aegis Mystacidii bekommen, beim Umtopfen sahen sie nicht sehr gut aus, am Ballen der im Feuchtem Substrat war war Schimmel , faulige Wurzeln und Angeknickte Wurzeln...Sobald es feucht wurde (mit Substrat tauchen) kam Schimmel auf allen Wurzeln.

Habe dann beim Ballen alle Fauligen Wurzeln weggeschnitten,die alten faulenden / schimmligen blattansätze vom Ballen entfernt, die Wurzeln vorsichtig abgebürstet und die schon schwarzen Wunden immer wieder mit Aktivkohle behandelt....

Zuerst war sie wegen dem Schimmel 1 Woche an der Luft (tgl.tauchen) dann habe ich sie aufgebunden.

Gestern wollte ich aber weil ich bald ein paar Tage wegfahre versuchen mit Dochten 3tage zu bewässern weshalb sie es jetzt einen Tag lang leicht feucht hatte statt sofort zu trocknen und sofort bildet sich wieder Schimmel also so ein ganz feines weißes Flaumgespinnst, selbst auf der Aktivkohle Evil or Very Mad

Kann ich die noch irgendwie retten?
Oder müsste ich sie für immer trocken halten?

Vielen Dank für die Hilfe.
Gruß, Benji.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

pit

avatar
Orchideenfreund
Hallo Benji

Kannst du mal ein Foto von der ganzen Pflanze einstellen?

Benji179

avatar
Orchideenfreund
Habe sie jetzt nochmal gelöst und abgebürstet, Spagnummoos in die Tonne und Rinde in den Ofen bei 100 Grad C .
Was ich weiter machen soll?

Der Schimmel (die ganz feinen weißen senkrechten Härchen ) war übrigens nur an den Stellen wo die Wurzeln Kontakt zur Luft hatten, wo sie bedeckt waren gabs keinen.

Hoffe ich kann sie retten, sieht sonst auch schon viel besser aus. (2Blätter sind bevor ich sie bekam abgebrochen worden).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

PS: das Foto is nach dem bürsten, der grobe weiße Flaum den man jetzt noch sieht gehört zu den Wurzeln



Zuletzt von Benji179 am 03.05.16 0:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Benji179

avatar
Orchideenfreund
Und die zweite:
(Bekommt gerade eine neue Wurzel und eine alte wächst noch, die anderen 2 alten waren vorn komplett verfault).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

pit

avatar
Orchideenfreund
ich würde sie ohne Moos aufbinden und mindestens 2 x täglich besprühen

Benji179

avatar
Orchideenfreund
Ok, danke.

Zusätzlich auch 1x die Woche tauchen oder reicht der dünne Wasserfilm vom sprühen auf Dauer?

Und stirbt das Mycel vom Schimmel dann irgendwann ab oder muss ich die für immer trocken halten bzw. bis alle Wurzeln weg sind und neue da? (Jahre).
(Trocken halten auch mit Moos hat ja gut geklappt bis ich das Moos einen ganzen Tag leicht feucht gehalten habe).

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Ich habe in der Kopfzeile die Gattung richtig gestellt, so das man erkennen kann welche Gattung.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Daz

avatar
Orchideenfreund
Der Artname ist doch immer noch groß geschrieben ... Rolling Eyes Twisted Evil

Aber zum Thema. Ich würde diese Pflanzen nicht nur einfach neu aufbinden. Deine Mühen mit der ganzen Desinfizierung ist völlig vergebens, weil die Sporen natürlich immer noch in großer Anzahl auf den Pflanzen selbst zu finden sind. Darum müssen diese selbstverständlich ebenfalls desinfiziert werden, wenn das Drama nicht von vorn beginnen soll.

Ein Bad in Chinosol ist also sicher kein Fehler. Da kannst Du auch die Unterlagen drin entkeimen, wenn es nicht mit einer Mikrowelle geht.

Benji179

avatar
Orchideenfreund
Ok , danke ,werd ich mal versuchen.
Einfache Behandlung oder wiederholt mit paar Tagen abstand damits auch weg bleibt ?

Danke fürs Namen Korrigieren, werd mir auf die Rückseite ein Schild machen Rolling Eyes

Daz

avatar
Orchideenfreund
Einmal sollte reichen, ggf. wiederholen falls es wieder aufflammt. Chinosol ist nicht ganz ohne Belastung für die Pflanzen, wird aber normal von Jungpflanzen gut vertragen. Einige verwenden es ja standardmäßig zur Desinfektion nach dem Ausflaschen.

pit

avatar
Orchideenfreund
ich könnte mir auch gut vorstellen einen Knoblauchsud zu versprühen. Das hab ich in der Vergangenheit auch schon praktiziert. Einfach 2 Knobizehen in 500 ml Wasser kurz aufkochen und über Nacht ziehen lassen. Das haben bei mir auch Jungpflanzen gut vertragen.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten