Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Bekämpfung von Hornmilben

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

26 Re: Bekämpfung von Hornmilben am 25.03.16 19:34

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Carola,

die Vandeen hängen im WG nebeneinander, aber meine Sammlung besteht überwiegend aus Phalaenopsis Arten und Primärhybriden.

An zwei Vandeen habe ich Hornmilben gefunden, die Nopsen sind scheinbar sauber.
Nach der Behandlung mit Bi 58 waren die Viecher erst weg, dann sind einzelne wieder aufgetaucht. Die habe ich mit dem Daumen platt gemacht.

Das Neem Öl soll auch als Fraßgift und systematisch wirken, es behindert die Entwickelung der Schädlinge.
Ich habe jedenfalls die gesamte Sammlung damit gespritzt (Vorsorge gegen Spinnmilben) und gegossen (gegen Trauermückenlarven).

Bekannte habe damit nur gut Erfahrungen gemacht.


27 Re: Bekämpfung von Hornmilben am 08.04.16 3:52

Wolllaus

avatar
Orchideenfreund
werner b schrieb:Fenpyroximat wird in Obstkulturen eingesetzt, ich kann mir nicht vorstellen, dass es so dramatisch giftig für den Menschen ist.


darauf kann man sich nicht verlassen. wenn man bedenkt, was alles für Getreide oder Gemüse/Obst so zugelassen ist, da wäre ich persönlich vorsichtig.
Für Kulturen die zur Lebensmittelgewinnung da sind, gelten Wartezeiten. Man darf auch nur so und so lange bis vor der Ernte was ausbringen. aber, dass das nun deshalb nicht besonders giftig ist, davon kann man nicht ausgehen.
Unser Pflanzenschutzlehrer in der Berufsschule meinte dazu nur, alles was Insekten abmurkst, ist für Menschen nicht wirklich gut, egal, wie ungiftig man es anpreist.

Ich würd es immer irgendwie versuchen zu vermeiden und Alternativen ausprobieren. liegt aber vielleicht auch daran, dass etliche Kollegen Krebs bekommen haben und vor allem die, die viel Pflanzenschutzmittel ausgebracht haben.

Befi hat das Neem was genutzt?


28 Re: Bekämpfung von Hornmilben am 09.04.16 23:35

Befi

avatar
Orchideenfreund
Wolllaus schrieb:

Befi hat das Neem was genutzt?

Hej Wollie ,

die Trauermücken sind stark reduziert.
Die Hornmilben werden auch weniger.
Bei Spinnmilben soll es sehr gut wirken,
aber da habe ich nur vorbeugend gespritzt.
Da hab ich letztes Jahr viel Ärger mit gehabt,
trotz hoher Luftfeuchte.

Bei Neem ist ganz wichtig ein Produkt ohne Rapsöl zu benutzen.
Das Öl mögen Nopsen jedenfalls gar nicht.

Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten