Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Coelogyne cumingii

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

26Coelogyne cumingii - Seite 2 Empty Re: Coelogyne cumingii am 03.02.18 22:50

jolly

jolly
Orchideenfreund
Hallo ihr Lieben,
die Antwort ist sicher etwas verspätet Wink ,
aber ich beschäftige mich seit ein paar Wochen etwas intensiver mit der Gattung Coelogyne, seit ich mir das famose Buch ˋLes Coelogynes ´ von E. u. J. George gekauft habe. Leider nur auf Französisch, aber mit dem Schulfranzösisch kommt man ganz gut hin und vor allem mit tollen Bildern.
Danach handelt es sich bei euren wunderschön blühenden Pflanzen möglicherweise um die Hybride ˋUnchained Melody ´ (C. cristata x flaccida), die es in 2 Varianten mit einer blasseren und einer kräftiger gefärbten Lippenzeichnung gibt.
Ich habe mir vor kurzem eine solche zugelegt (habe ich vor ein paar Tagen im thread C. Unchained Melody vorgestellt).
Liebe Grüße, Achim

27Coelogyne cumingii - Seite 2 Empty Re: Coelogyne cumingii am 05.02.18 17:12

Wurzel

Wurzel
Orchideenfreund
Hallo Achim, das Buch ist wirklich grossartig! Obgleich mit Merci meine Kenntnisse im Französischen auch schon so ziemlich erschöpft sind, finde ich mich(mit spontaner Hilfe eines Translators) darin gut zurecht.
Dein Hinweis ist gut ...ich habe diese Hybride auch schon in's Auge gefasst.
Aber danke dir ja1 Very Happy !!!!

28Coelogyne cumingii - Seite 2 Empty Re: Coelogyne cumingii am 05.02.18 20:34

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Hallo Orchideenfreunde,

also die von Sabine und mir vorgestellten Pflanzen dürften keine C. cummingii sein.

In dem von Achim erwähnten Buch  Les Coelogynes steht, das cummingii aus dem Neutrieb heraus blüht, was auf dem dazu gehörigen Foto sehr gut zu sehen ist. Sofort ins Auge springen auch die weißen Kämme auf der Lippe.
Unsere Pflanzen blühen aus der Basis der ausgereiften Bulben und die Lippenkämme sind orange gefärbt.

Die Vermutung von Achim, dass es sich um C. Unchained Melody (cristata x flaccida) handelt, basiert wohl auf der Ähnlichkeit mit der entsprechenden Abbildung einer Blüte in dem Buch.
Diese hat allerdings kaum Ähnlichkeit mit der seiner vorgestellten Pflanze, die mehr an C. Intermedia erinnert.

Das Ganze ist aber letztlich reine Spekulation, denn unter C. Intermedia versteht jeder Händler etwas anderes und selbst die Gelehrten streiten sich trefflich darüber, ob es sich um eine Varietät von C.cristata, um eine Naturhybride oder um eine künstliche Hybride handelt.
C.cristata wird als Elternteil allgemein anerkannt. Über den Partner gehen die Meinungen weit auseinander.

Offiziell registriert wurde C. Intermedia bereits 1913 für James Cypher & sons als Kreuzung von C. cristata und C. tomentosa ( unsere "alte" massangeana!).
Offensichtlich ist diese Kreuzung seitdem nie wieder gemacht worden.
D. Banks hat mehrfach versucht diese Kreuzung nachzumacchen, allerdings ohne Erfolg.
Er tendiert deshalb zu der Ansicht, es handle sich hierbei um die später registrierte C. Unchained Melody, die es allerdings auch als Naturhybride geben soll.

Und damit schließt sich der Kreis der Vermutungen.

Abschließend noch eine Bemerkung zu den Hybriden.
Abgesehen davon, dass zur Registrierung keine wissenschaftliche Beschreibung erforderlich ist, wie bei den natürlichen Arten und Hybriden, streuen die Kreuzungen in der Regel sehr stark und zu allem Überfluss werden immer wieder Rückkreuzungen mit den Elternarten gemacht.
Wenn dann das Etikett verloren geht, sind nur noch wenige Orchideenkenner ( wahrscheinlich nur die, die die Eltern gekreuzt und bis zur Blüte herangezogen haben) in der Lage, die Hybride zweifelsfrei zu bestimmen.
Deshalb sind nachträglich vergebene Hybridennamen fast immer nur ein Notbehelf also nicht mehr als ein "Arbeitsname".
Damit ergibt sich auch die Schwierigkeit, im Forum vorgestellte Orchideenhybriden ohne Namen zweifelsfrei zu identifizieren und Neulinge sollten auf ihre diesbezüglichen Anfragen nicht mit allzu großer und fundierter Resonanz rechnen.


Gruß
Christian

Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten