Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Pilze, Viren oder doch einfach gar nichts?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

marc1979kl

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

ich mache mir um ein paar meiner Pflanzen Sorgen. Manche haben Verfärbungen an den Blätter und Blatträndern. Bei einer (paphio. vinicolor) gab es große braune Flecken, und die Blätter die ich nicht geschnitten habe, werden jetzt gelb. Allerdings gibt es auch neue Blätter und Triebe, an denen gar nichts ist. Ebenso bei der Cambria.
Ich hänge sehr an den Pflanzen, und würde sie gerne retten. Allerdings bin ich zu unerfahren um zu beurteilen, ob es sich um Schädlinge (und wenn ja, welche) handelt und was man dagegen tut.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Ich würde die Paphiopedilum mal komplett aus dem Topf nehmen, vermute, da ist sehr gravierender Wurzelschaden durch Übernässung. Ich glaube nicht, dass sich diese noch erholt.

Bild 4 Löcher in der Blattscheide sind mech. Schäden. Danach sieht man auf den Folgebildern teils Einstichstellen, also sprühen gegen Schadinsekten.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
...ich kann mich den Empfehlungen von Franz nur anschließen... es könnten Schäden von Spinnmilben oder ähnlichen Schadinsekten vorliegen - mal im Gartencenter nach einem Mittel gegen Spinnmilben / rote Spinne nachfragen, und dann damit nach Gebrauchsanweisung sprühen.

Es sind aber auch mechanische Beschädigungen an den Blättern zu erkennen, die nicht behandelt werden müssen.

Der buntblättrige Frauenschuh ist eindeutig zu trocken kultiviert worden - um zu überleben, holt sich die Pflanze die Feuchtigkeit aus den älteren Blättern und die sterben dann ab.

Paphios sollte man sowie jedes Jahr umpflanzen - also im Frühjahr diese Pflanzen umpflanzen...dabei kann man dann auch die Bewurzelung der Pflanzen "überprüfen"...

Gegen Pilze, Virens etc. muss man bei der Kultur auf der Fensterbank eher selten sprühen...

marc1979kl

avatar
Orchideenfreund
Vielen Dank. Das klingt ja schon mal sehr beruhigend. Den buntblättrigen Paphio habe ich erst vor kurzem gekauft, in einer Orchideengärtnerei. Ich gieße die Pflanzen alle 7-10 Tage, lasse das Wasser aus der Gieskanne durch das Substrat in einen Eimer laufen. Vielen Dank.

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
...alle 2 bis 4 Wochen sollte man seine Orchideen auch mal für 30 Minuten tauchen - einfach Wasser in einen Übertopf o.ä. geben, Orchideentopf rein und nach 30 Minuten wieder herausnehmen...



Zuletzt von UweM. am 31.01.16 17:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

mom01

avatar
Orchideenfreund
Ich tauche meine Paphis alle 7 Tage und zwischendurch gieße ich noch einmal Wasser in den Untersetzer, denn nach 3-4 Tagen sind sie bei mir komplett durchgetrocknet. Das mögen die gar nicht.
Von daher erscheint mir alle 7-10 Tage gießen sowieso zu wenig.

Waldi

avatar
Orchideenfreund
UweM. schrieb: Der buntblättrige Frauenschuh ist eindeutig zu trocken kultiviert worden - um zu überleben, holt sich die Pflanze die Feuchtigkeit aus den älteren Blättern und die sterben dann ab.

Paphios sollte man sowie jedes Jahr umpflanzen - also im Frühjahr diese Pflanzen umpflanzen...dabei kann man dann auch die Bewurzelung der Pflanzen "überprüfen"...
So wie der aussieht, würde ich ihn mir sofort vornehmen - ich bezweifle, dass der bis zum Frühling durchhält.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten