Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

schwarze Bulben bei Guarianthe aurantiaca x Cattleya maxima: Bakterien, Virus oder?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Friedl

avatar
Orchideenfreund
Hallo,
Seit einem Jahr versuche ich vergeblich, eine Guarianthe aurantiaca x Cattleya maxima zu behandeln.
Ich bekam die Pflanze schon mit schwarzen Flecken, die sich rasch über die Bulben ausgebreitet haben. Die Flecken sind trocken und nicht eingefallen. Ich habe eine Bulbe geopfert und einen Querschnitt gemacht. Das schwarze Gewebe ist nur ca 1 mm tief.
Ich habe die Pflanze in regelmäßigen Abständen mit Pilzmittel gespritzt und auch die Mittel gewechselt. Jetzt hat einer der klein gebliebenen Neutriebe wieder einen noch kleinen schwarzen Fleck, der sich wohl wieder ausbreiten wird. Ich fürchte, ich muß die Pflanze entsorgen. Wenn sie nur nicht so schön gezeichnete Blüten hätte! Sad

Hat jemand von Euch auch schon mal so ein Krankheitsbild gehabt? Ich habe alle gängigen Seiten im Internet durchforstet, aber nichts gefunden.

Ein aktuelles Foto
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Und so sah die Pflanze aus, als ich sie bekam.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Vielleicht fällt jemand von Euch etwas dazu ein.

Liebe Grüße
Friedl

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Friedl,

ich hatte eine schöne JP die von hinten immer wieder ihr Schadbild in gleicher Art zeigte und sich innerhalb von 4 Wochen bis vorne durcharbeitete. Sie ist dann ex. Eine uns beiden bekannte Orchideenhändlerin schrieb mir, wenn Anzeichen, trennen im noch nicht angegriffenen Bereich und mit Sagrotanspay Trennstelle benetzen. Ich habe es vor 3 Wochen mit einer mir wichtigen Pflanze mit diesem Erscheinungsbild gemacht, es hat geholfen.

Da bei dir leider sehr fortgeschritten, habe ich jetzt etwas Bedenken, aber Versuch macht klug.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Friedl

avatar
Orchideenfreund
Danke Franz für diesen Tipp.
Eine neue Bulbe sieht noch gut aus. Da kann ich es mal versuchen.

Liebe Grüße
Friedl

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten