Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Laelia aurea

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 5]

51Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 14.11.18 20:55

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Wundervoll, Dieter! Traumhaft wie jedes Jahr, nur immer noch schöner!!!

Viele Grüße
Walter

52Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 14.11.18 21:26

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Sehr schön! ja1


_________________
herzliche Grüße
Matthias

53Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 15.11.18 9:37

Machu Picchu

Machu Picchu
Orchideenfreund
Wunderschöne Blüten Dieter! ja1

https://www.flickr.com/photos/124575844@N08/

54Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 18.11.18 15:48

jolly

jolly
Orchideenfreund
Hallo, meine kleine L. aurea ist nun auch aufgeblüht, hab ich vor 6 Jahren als Jungpflanze bekommen und hat letztes Jahr erstmals geblüht. Ist bei mir ein sehr langsamer Wachser.
Liebe Grüße, Achim

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

55Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 19.11.18 15:25

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Ein schöner Erfolg! Wunderschöne Blüten!!!

56Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 19.11.18 16:12

Machu Picchu

Machu Picchu
Orchideenfreund
sehr schön Achim!! ja1 ja1

https://www.flickr.com/photos/124575844@N08/

57Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 19.11.18 16:14

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hallo Achim
Wunderbar deine aurea ja1 ja1 ja1 



LG



Leni

58Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 19.11.18 22:20

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Schön! ja1


_________________
herzliche Grüße
Matthias

59Laelia aurea - Seite 3 Empty Laelia aurea am 24.11.19 17:08

diehey

diehey
Orchideenfreund
Nun ist die erste meiner 3 Pflanzen zur Blüte gekommen mit einer Rispe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

weiter werden bald folgen.

LG
Dieter

60Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 24.11.19 17:27

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Wunderbar wie jedes Jahr Dieter. ja1


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Ich bin jetzt in einem Alter, da bekommt man anstatt Zuwendungen Anwendungen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
http://www.bordercollie.ranch.de

61Laelia aurea - Seite 3 Empty Laelia aurea am 24.11.19 17:44

diehey

diehey
Orchideenfreund
Ja Franz hatte vor 7-8 Jahren mal 2 Pflanzen bestäubt die Kapsel dann Jörg Frehsonke zur ausaast gegeben habe dann ein Jahr später eine Dose Sämlinge bekommen davon sind 7 durchgekommen und eine davon hat eine Rispe mit einer Knospe bin mal auf die Farbe gespannt.

LG
Dieter

62Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 24.11.19 18:33

BrigitteB

BrigitteB
Orchideenfreund
Eine wunderschöne Blüte! ja1

63Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 25.11.19 4:34

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Wieder sehr schön, Dieter! ja1


_________________
herzliche Grüße
Matthias

64Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 25.11.19 9:09

Tosca68

Tosca68
Orchideenfreund
ja1 ja1

65Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 25.11.19 9:36

Klaus1

Klaus1
Orchideenfreund
Sehr schön. ja1 ja1

66Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 25.11.19 13:37

Michaela

Michaela
Orchideenfreund
Dieter, eine wunderschöne aurea ja1 ja1

67Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 25.11.19 14:42

Leni

Leni
Orchideenfreund
Super toll Dieter Smile ja1 ja1 ja1



LG


Leni

68Laelia aurea - Seite 3 Empty Laelia aurea am 29.11.19 15:28

diehey

diehey
Orchideenfreund
Die nächste Laelia aurea II ist nun auch erblüht, die Bulben sehen etwas ausgemergelt aus wahrscheinlich wegen der heißen Wochen im Sommer hat zuviel Sonne ab bekommen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

LG
Dieter

69Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 29.11.19 16:41

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
ja1


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Ich bin jetzt in einem Alter, da bekommt man anstatt Zuwendungen Anwendungen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
http://www.bordercollie.ranch.de

70Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 29.11.19 17:00

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Hallo Dieter,

die Pflanze wirkt so als ob sie Teilen und Umpflanzen nicht gut weggesteckt hätte und noch nicht ausreichend etabliert ist. Das zeigen mir auch die kleinen und teils unfertigen Triebe, die kurze Infloreszenz und die nicht ordentlich geöffneten Blüten. Die Pflanze kann einfach noch nicht genug Wasser aufnehmen um sie ausreichend zu versorgen. Hoffentlich erholt sie sich nächstes Jahr wieder!
Die Blüten der zuerst gezeigten Pflanze sind wunderbar!

71Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 30.11.19 8:55

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Immerhin sehe ich bei der Pflanze doch eine Menge Wurzeln. Aber irgendwas ist schiefgelaufen in diesem Jahr, was man sich bei den vielen Laelia-Erfolgen Dieters eigentlich gar nicht mehr vorstellen konnte. Aber es war zum Trost ohnehin die eine Pflanze mit den blasseren Blüten Wink und er hat ja noch 2 schönere!

Ich habe mir heuer beim Mexiko-Import eine J3-Pflanze von aurea zugelegt - nicht zum ersten Mal. Seinerzeit ist mir dieser Mickerling am Block sang- und klanglos eingegangen. Diesmal habe ich gleich eine Lösung gesucht und habe den ganzen Block in frisches Sphagnum gesteckt. Mit Erfolg: der größere NT hat nach kurzer Erholungspause Wurzeln gebildet und die Bulbe hat sich noch vervielfacht. Sphagnum wirkt in so einem Fall Wunder: desinfiziert und sorgt für stetige Feuchtigkeit am sonst leicht und schnell austrocknenden Block.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich würde nun gern wissen, wie ich das Pflänzchen optimal über den Winter bringe. Da die aurea es offensichtlich wärmer haben will, habe ich sie nun vom kalten Wintergarten in das Wohnzimmer genommen und sie zur Terrassentür Südseite gestellt. Es hat hier um die 21°. Soll man das Sphagnum weiterhin feucht halten oder ein bisschen trockene Ruhezeit verordnen?

VG Wolfgang

72Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 30.11.19 10:33

jolly

jolly
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang,
meiner Erfahrung nach eher trockene Überwinterung , da wie auch bei L. rubescens bei zu feuchtem Stand Gefahr von Pilzbefall und Fäulnis droht.
Ich halte meine fast völlig trocken.
Liebe Grüße, Achim

73Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 30.11.19 13:44

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Ja, meiner Erfahrung nach mag es diese Art noch wärmer als rubescens und fault im Winter bei ungünstigen Bedingungen gerne und rasch weg. Im Zweifel trockener halten als einmal zu viel gießen.

74Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 30.11.19 15:41

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Danke, Achim und Walter!

Normalerweise fault in grünem Sphagnum so gut wie nix, die kleine aurea hat ja schon den Herbst über ein paar durchaus kühlere Nächte ganz gut überstanden. Aber wenn sie ohnehin eine trockene Ruhezeit braucht, werde ich natürlich nichts riskieren und könnte sie sogar über den Winter, wenn sie eh nicht wächst, ganz aus dem Sphagnum rausnehmen.

Ich stelle mir aber vor, dass man bei Temperaturen ständig über 20° (bei Sonne natürlich dementsprechend mehr) hin und wieder schon mit sehr viel Fingerspitzengefühl Wasser an die Wurzeln bringen muss, um ein Schrumpeln der kleinen Bülbchen zu verhindern. Ist ja noch eine Jungpflanze Wink

VG Wolfgang

75Laelia aurea - Seite 3 Empty Re: Laelia aurea am 30.11.19 16:07

plantsman

plantsman
Orchideenfreund
Moin,

da das Verbreitungsgebiet der Art in den küstennahen Bereichen des Pazifik liegt und dort der kalte Humboldt-Strom langfliesst, gibt es im Winter zwar keinen oder kaum Regen, dafür morgens aber mit Sicherheit viel Nebel. Dieser löst sich nur schnell wieder auf. Auch hab ich mal nachgeguckt, in welchen Habitaten sie wächst. Es scheinen immer Äste oder Felsen in bewaldeten Schluchten (Arroyos) in der Nähe von Fließgewässern zu sein. Das heisst, das die Luftfeuchte im Winter wohl auch immer noch etwas höher ist trotz der ausgeprägten Trockenheit dieser Gegend in Mexiko.

Zusammengefasst:
- von Februar bis Mai sehr trocken, nur nebeln
- Juni bis September feucht bis sehr feucht, sie hat offensichtliche eine kurze, aber sehr intensive Wachstumsperiode
- von November bis Januar trocken, regelmäßig nebeln und gelegentlich leicht überbrausen
- stärkere tägliche Temperaturschwankungen, besonders im Winter, nachts gerne bis 12 oder 14° C runter, insgesamt ist sie aber eine Warmhauspflanze.

Aus dem Sphagnum würde ich sie rausnehmen. Zur Etablierung war es OK, aber jetzt könnte es eher gefährlich für das Pflänzchen werden.

https://www.plantsmans-pflanzenseite.de/

Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 5]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten