Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Laelia fourneri

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 3]

26Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 24.10.17 19:58

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Eine wirklich schöne Pflanze mit beachtlichem Zuwachs seit letztem Jahr! Gratulation zur tollen Kultur!

Wie seit vielen Jahren allgemein bekannt sein dürfte handelt es sich allerdings nicht um ein Mitglied der Gattung Laelia.

Viele Grüße
Walter

27Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 24.10.17 20:06

Purpurateiro

Purpurateiro
Orchideenfreund
Gefällt mir ausgesprochen gut!

Gruß

Jan

28Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 24.10.17 20:23

Gitti

Gitti
Orchideenfreund
walter b. schrieb:

Wie seit vielen Jahren allgemein bekannt sein dürfte handelt es sich allerdings nicht um ein Mitglied der Gattung Laelia.

Viele Grüße
Walter

Was sicherlich viele nicht wissen ist, dass man für eine Cattleya fournieri kein Cites bekommt. ;-) Diese Umbenennung gibt es überwiegend nur bei KEW, die internationalen Cites Listen sagen da etwas anderes und die sind z.B. für mich maßgeblich.

Man sollte vielleicht nicht immer alles 1:1 umsetzen, was bei KEW gerade aktuell ist.

viele Grüße
Gitti

29Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 24.10.17 21:18

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Das Durcheinanderwerfen und Gegeneinander-Aufwiegen von zitesfähigen Handelsbezeichnungen mit den Ergebnissen hochmoderner wissenschaftlicher Methoden halte ich für wenig sinnstiftend in diesem Diskurs.

Es ist zumindest nachvollziehbar dass das Eine dem Anderen hinterherhinkt. Warum so lange ist eine andere Frage.

Gerade aktuell dauert doch wohl auch schon ein paar Jahre, und es wird nur immer deutlicher dass diese Nomenklatur zukunftsweisend ist. Auch die Bewertung hat sich längst umgestellt, und das auch schon seit einiger Zeit.

Darüber hinaus handeln die Meisten hier wohl nicht mit den gezeigten Pflanzen, brauchen sich also wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht zu verschließen. Haben sich doch früher auch schon neue Erkenntnisse - wenn wohl auch immer zeitversetzt - durchgesetzt. Es wird wohl kaum jemand mehr eine Cattleya gigas verkaufen, auch wenn er/sie sie als solche erhält, sondern diese vorher in warszewiczii umbenennen.

Und abgesehen davon, man sieht immer wieder auch im Handel die inzwischen nicht mehr ganz so neuen Namen. (herumgenölt wird darüber ja auch schon seit Jahren).
Zwar noch nicht so oft, aber immerhin, auch hier beginnen sich Einige den neuen Erkenntnissen zu öffnen. Dabei kaufen auch diese Händler ihre Pflanzen wohl oft unter "konservativen" Namen.

Jedem und Jeder der/die sich einmal ernsthaft und oberhalb des Bauches mit diesem Thema auseinandersetzen will, empfehle ich den Band 'Cattleya' der Renziana, Vol. 4 (2014), Zeitschrift der Schweizer Orchideenstiftung Jani Renz. Ist im Vergleich zum Inhalt fast geschenkt, kostet etwa 15,-. Wohl nicht ganz vollständig, ist das doch auch schon vor drei Jahren herausgegeben worden und wird doch immer wieder mal Neues aus den Felsen in Brasilien beschrieben, aber durchaus sehr erhellend!
Auf diesem Niveau kann man darüber reden!

Viele Grüße
Walter

30Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 27.10.17 0:53

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hallo Dieter
Tolle Pflanze ja1 ja1 ja1


LG


Leni

31Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 27.10.17 4:36

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Sehr gut sieht die Pflanze aus, Dieter. ja1


_________________
herzliche Grüße
Matthias

32Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 27.10.17 7:19

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
Stimmt,
wirklich schöne Pflanze.
ja1 ja1

Liebe Grüße

Will

33Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 27.10.17 10:03

Wurzel

Wurzel
Orchideenfreund
Tolle Pflanze ja1 ja1 ja1 !!!

34Laelia fourneri - Seite 2 Empty Laelia fourneri am 27.10.17 14:35

diehey

diehey
Orchideenfreund
Nun sind alle Blüten offen.

LG
Dieter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

35Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 27.10.17 15:32

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Fünf Blüten pro Blütenstand, wow! Meinen Glückwunsch!!
Ein tolles Ergebnis perfekter Pflege!

Garagendach wäre vielleicht auch hier einal eine Idee. Verkompliziert die Pflege aber schon ganz schön, oder?

Viele Grüße
Walter

36Laelia fourneri - Seite 2 Empty Laelia fourneri am 27.10.17 17:17

diehey

diehey
Orchideenfreund
Hallo walter b.

finde ich nicht Ende April oder Anfang Mai je nach Wetterlage kommen sie wieder auf das Garagendach.
Dort stehen noch mehr Pflanzen allerdings keine Orchideen sondern Kakteen. Bei langer trockenheit geht es aufs Dach zum gießen und Düngen, die Pflanzen stehen nur in einem Mineralischen Substrat.

LG
Dieter

37Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 27.10.17 18:14

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Hallo Dieter,

Du gießt also nur bei längerer Trockenheit? Das macht es eventuell einfacher, wenn man nicht täglich hochklettern muss. Aber was heißt das, mehrere Tage, eine Woche, und das bei welchen Temperaturen? Lässt Du Deine Pflanzen länger trocken stehen? Und gewöhnst Du die Pflanzen nicht langsam an die Sonne? Oder ist der Standort auf dem Garagendach gar nicht vollsonnig?

Viele Grüße
Walter

38Laelia fourneri - Seite 2 Empty Laelia fournieri am 10.11.19 15:41

diehey

diehey
Orchideenfreund
Nun ist sie wieder zur Blüte gekommen, diesmal sind es 6 Blüten-Rispen 3 Rispen mit 5 Blüten, 1 Rispe mit 6 Blüten und 2 Rispen mit 2 Blüten. Nach der Blüte werde ich die Pflanze teilen weil diese doch schon den Topf ausfüllt.

LG
Dieter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

39Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 10.11.19 16:12

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Toll, ja1 ja1


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

40Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 10.11.19 18:59

BrigitteB

BrigitteB
Orchideenfreund
Wunderschön! ja1

41Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 10.11.19 19:25

Tosca68

Tosca68
Orchideenfreund
ja1 ja1

42Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 11.11.19 13:58

walter b.

walter b.
Orchideenfreund
Hallo Dieter,

ein toller Erfolg, mit so vielen Blüten!!!

Viele Grüße
Walter

43Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 11.11.19 19:19

Wurzel

Wurzel
Orchideenfreund
Toller Blütenstrauss Dieter ja1 ja1 ja1 ... und ich habe mich bei meiner Pflanze schon über 4 Blüten gefreut Wink

44Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 11.11.19 21:14

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
walter b. schrieb:
Du gießt also nur bei längerer Trockenheit? Das macht es eventuell einfacher, wenn man nicht täglich hochklettern muss. Aber was heißt das, mehrere Tage, eine Woche, und das bei welchen Temperaturen? Lässt Du Deine Pflanzen länger trocken stehen? Und gewöhnst Du die Pflanzen nicht langsam an die Sonne? Oder ist der Standort auf dem Garagendach gar nicht vollsonnig?

Wäre schon interessant gewesen, wenn Dieter diese Fragen beantwortet hätte.
Aber ich tippe doch, dass sein Garagendach begehbar sein muss. Gemäß seinem Profil ist Dieter jetzt doch schon 83...

Würde die fournieri mir gehören, würde ich wahrscheinlich nicht teilen. Das würde ich bei diesem Exemplar nicht übers Herz bringen, ich würde in einen größeren Topf verpflanzen. Ein entsprechender Vorrat an hellem, feldspatreichem Waldviertler Granitgrus in der richtigen Körnung steht bei mir für die Steinchen bereit...

VG Wolfgang

45Laelia fourneri - Seite 2 Empty Laelia fournieri am 12.11.19 7:44

diehey

diehey
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang,
ja ich gieße nur bei längerer Trockenheit, das heißt in diesen Sommer war es bei uns sehr warm und sehr lange trocken. Da wurde weil es so warm und lange trocken war jede Woche 1x Wasser und Dünger gegeben.
Gewöhne die Pflanzen nicht langsam an die Sonne, weil diese im Wintergarten direkt hoch unter den Stegdoppelplatten stehen. Ende April kommen diese auf das Gewächshaus Dach. Es ist ein Pultdach mit 10% Gefälle welches ich mit einer kleinen Leiter erreichen kann. Das mit dem Umtopfen werde ich mir mal überlegen.
LG
Dieter

46Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 12.11.19 9:17

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Dieter, die ist super schön. Gratuliere! ja1 ja1 ja1

47Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 13.11.19 9:56

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
diehey schrieb:Hallo Wolfgang,
ja ich gieße nur bei längerer Trockenheit, das heißt in diesen Sommer war es bei uns sehr warm und sehr lange trocken. Da wurde weil es so warm und lange trocken war jede Woche 1x Wasser und Dünger gegeben.
Gewöhne die Pflanzen nicht langsam an die Sonne, weil diese im Wintergarten direkt hoch unter den Stegdoppelplatten stehen. Ende April kommen diese auf das Gewächshaus Dach. Es ist ein Pultdach mit 10% Gefälle welches ich mit einer kleinen Leiter erreichen kann. Das mit dem Umtopfen werde ich mir mal überlegen.
LG
Dieter

Super Dieter - jetzt ist alles klar! Das würde bedeuten, dass ich im Sommer viel zu viel Arbeit in meine Steinchen investiere. Ich bewässere sie dann jeden Tag mindestens einmal und weil das Substrat sehr schnell wieder trocknet, oft sogar 2x. Im Hochsommer stehen sie auf meiner überdachten Kellerterrasse außerdem hinter der Lichtkante, bekommen also nur indirektes Sonnenlicht, außer am Morgen, wo das Licht der noch tiefstehenden Sonne seitlich hereinfällt.
Allerdings, wachsen tun die Steinlälien, so wie das meiste andere, im Hochsommer ohnehin kaum. Manche sind jetzt im Spätherbst trotz tiefer Temperaturen mehr gewachsen als im Sommer.

VG Wolfgang

48Laelia fourneri - Seite 2 Empty Laelia fournieri am 13.11.19 10:03

diehey

diehey
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang,
vielleicht sollten deine mehr direkte Sonne bekommen. Mein Gewächshaus ist nach Süden ausgerichtet, bekommen im Sommer von Sonnen-Aufgang bis gegen 17.00 Uhr volle Sonne, wenn sie dann scheint.

LG
Dieter

49Laelia fourneri - Seite 2 Empty Re: Laelia fourneri am 13.11.19 10:26

Muralis

Muralis
Orchideenfreund
Hallo Dieter, ich war bis jetzt mit meiner Vorsicht bezüglich Sonnenexposition wahrscheinlich ganz gut beraten, denn mein Haus steht hier über dem Donautal in Südhanglage und da knallt die Sonne im Juni/Juli wirklich unbarmherzig herab.
Aber ich kann ja mal die eine oder andere Felsen-Cattleya als Testpflanze nach vorne in die volle Sonne schieben und schauen, ob sie es ohne Strahlungsschaden überstehen.

Sonst bekommen meine Pflanzen das Jahr über eh eine Maximum an Sonneneinstrahlung ab, stehen auch im Wintergarten direkt hinterm Glas. Und das Ganze sieht im Augenblick gerade bei den Steinchen nicht so schlecht aus Very Happy

50Laelia fourneri - Seite 2 Empty Laelia fournieri am 13.11.19 14:56

diehey

diehey
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang,
da hast Du schon recht das deine Pflanzen das Maximum an Sonnenstrahlen abbekommen, hatte ja keine Ahnung wie und wo Du wohnst. Im nächstem Jahr mache ich mal ein paar Bilder vom Sommeraufenthalt.
War mehrmals in Mexiko da stehen die Laelia occulata und Encyclia hanburyi in den Felsspalten in praller Sonne und jede Bube hat eine Blütenrispe gebildet.

LG
Dieter

Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten