Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Kleiner Einblick in eine Orchideenfabrik

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

Wurzel

Wurzel
Orchideenfreund
Wir kauen nach dem Ansehen des Films hier natürlich ein wenig. Klar, wir lieben Orchideen und möchten sie nicht als Allerweltsware sehen.

Aber mit wie vielen Pflanzen wird ähnlich verfahren und niemand regt sich darüber auf. Die Blumenläden und Pflanzencenter reiben sich die Hände, wenn endlich das Frühjahr losgeht ... die Friedhöfe neu bepflanzt werden. Nicht nur einmal ... da kommen die Stiefchen im Frühjahr, dann kommt die Sommerbepflanzung (auch oft mit Pflanzen, die ein langes Leben haben könnten z.B.Fuchsien). Die werden im Herbst rausgerissen, weil dann die Herbstbepflanzung in Form von Herbstheide ansteht ... ebenfalls Pflanzen die mit den Jahren stattliche Büschlein werden.
Im Jahr darauf geht der Zirkus von vorn los ....

Mir persönlich sträuben sich auch die Nackenhaare, wenn ich in den Discountern oder Blumengeschäften die z.T. eingefärbten, in grauliche Formen gepressten Nopsen sehe mit ihren aufgeblähten, hochgepuschten Riesenblüten.
Aber .... ich kaufe dergleichen nicht, weil ich keine Freude daran habe.

Auf der anderen Seite ... nicht wenige sind über diese Massenware an die Orchideenhaltung herangeführt worden. Sind doch laufend Hilferufe im Forum zu lesen, wie sie Pflanzen aus dieser Massenware doch noch zum Überleben bewegen können.

Und wie auch Jill schon schrieb ... besser eine Pflanze aus der Produktion, statt Wildpflanzenimport.

Jill

Jill
Orchideenfreund
Schön, daß das Zwinkern richtig angekommen ist. Die Sache mit den Orchideen hat viele Facetten, vom Artenschutz bis zur Wegwerf-Deko. Natürlich landen viele in der Tonne, schon alleine deshalb, weil die meisten Menschen nicht genau wissen, wie man die Phal pflegt und die Bedingungen daheim natürlich meist wesentlich schlechter sind als in diesen Fabriken. Aber genau, Sabine, mit vielen anderen Pflanzen passiert das auch, draußen und drinnen. Da ist es dann nicht so dramatisch, wenn es eben 'nur' eine massenvermehrte Pflanze ist.

Matthias, ich habe mich jahrelang nicht kundig gemacht, meine Muttertagsorchideen mit hartem Wasser gegossen und weitere Schnitzer in der Art. Sie haben eher selten geblüht, aber meine stümperhafte Pflege jahrelang überlebt. Bis eines Tages die Spinnmilben kamen, da habe ich mich hier dann angemeldet  Wink

Sie gefallen mir übrigens immer noch, auch wenn ich von Phalaenopsis ansonsten Abstand genommen habe. U.a. wegen meiner Kulturbedingungen. Inzwischen habe ich viel Freude dran, gerne meristemvermehrte Orchideen hier zu pflegen und mich drüber zu freuen, wenn sie wachsen, blühen und jährlich größer werden.

Ich meine auch, man kann es eh nicht aufhalten, aber evtl. etwas rauszögern. Und da die Menschheit erfinderisch ist, gibt es evtl. irgendwann Wege, ausgestorbene Pflanzen und Tiere neu ins Leben zu rufen, wer kann schon in die Zukunft schaun. Wenn der Dino dann aber meine Orchidee frißt, isse auch futsch  Very Happy

Jede Pflanze, jedes Tier, jeder Mensch wird doch immer zu etwas Besonderem, Wertvollen, Kostbaren, wenn man sie betrachtet wie der Kleine Prinz seine Rose. Und wenn es nur eine Baumarktphal ist, dennoch ist diese eine dann eine ganz Besondere, Unverwechwselbare, Einzigartige, die niemand sonst besitzt.

Herzliche Grüße! Jill

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Hallo Orchideenfreunde,

Bilder/Videos von einer industriellen Phalaenopsenproduktion führen bei Orchideenfreunden wohl zwangsläufig zu einer leidenschaftlichen Diskussion.

Warum eigentlich?

Bei den Infoständen auf Ausstellungen sollten die Leute zuerst gefragt werden, ob sie sich für Phalaenopsishybriden oder Orchideen interessieren. Damit keine Mißverständnisse aufkommen.
Die meisten wissen ja auch nicht, dass Vanille (die wohl wortwörtlich in aller Munde ist) ein Orchideenprodukt ist.

Die Schmetterlingsorchideen, Falter- oder Malayenblumen (ein Wunder, dass sie nicht auch als Cambria bezeichnet werden) haben nun mal den Platz in unseren modernen Wohnungen eingenommen, den zu Großmutters Zeiten Alpenveilchen und Azaleen inne hatten.
Deshalb sind die Menschen, denen Phalaenopsishybriden auf der Fensterbank völlig ausreichend sind, keine schlechteren Pflanzenfreunde. Nur eben keine wahren Orchideenfreunde - wie wir.

Heutzutage wird etwas, dessen Preis sinkt, oft vorschnell als Billigware und deshalb minderwertig abgetan.
Die zur Zeit überall erhältlichen sog. Baumarktorchideen sollten ganz sicher nicht dazu gehören.

Ich finde es gut, dass die Preise für diese Pflanzen es Menschen aller Einkommensgruppen ermöglichen, sich ein paar davon auf die Fensterbank zu stellen. In der Regel ist dies ja der Einstieg für eine weitergehende Beschäftigung mit Orchideen.


Gruß
Christian

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Hallo zusammen,

diese leidenschaftliche Diskussion geht meiner Meinung leider ein wenig an den Tatsachen vorbei...

Es stimmt eben nicht, dass die im Video gezeigten Produktionsmaßnahmen nur für Diskounter etc. produziert werden... - bei der Fa. Ter Lak werden auch hochpreisige Orchideen gezogen / produziert.

Der Preis für das Produkt Orchidee wird durch den Markt = Verbraucher bestimmt - die Produzenten müssen sich darauf einstellen. Es erschreckt uns eigentlich nur, dass jetzt auch bei unseren "so geliebten" Orchideen Menschenkraft durch Technik ersetzt wird.

Bei der Autoproduktion ist dass schon lange selbstverständlich. Eher verlogen finde ich die aktuelle Diskussion um die Abgaswerte bei VW. Haben wir es nicht alle gewusst, dass höhere Motorleistung nur zu Lasten der Abgaswerte gehen kann? Alternativen sind doch längst da - das Elektroauto.
Leider ist kaum jemand bereit, für eine saubere Umwelt einige Tausend Euro's mehr zu investieren...

Und genauso ist das mit den Orchideen: warum soll ich in einem "Trendladen" ein vielfaches für eine Orchidee bezahlen, die ich auch für einen Bruchteil in einem Diskounter oder Baumarkt bekommen kann.

Letztendlich sind wir doch alle froh, dass heute viele Orchideennaturformen für günstiges Geld angeboten werden.

Dieser Preis ist eben nur durch moderne Produktionsmethoden zu erzielen - sei es durch "billige" Menschenkraft in Asien oder eben durch maschinelle Unterstüzung wie im gezeigten Video.

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Man begeht einen Fehler wenn man es nur aus seiner persönlichen Sicht oder die des Orchideenliebhabers betrachtet. Wenn eine genügend große Nachfrage vorhanden ist, und für wenn sind Orchideen nicht etwas beonderes, dann bleibt es eben nicht aus Mittel und Wege zu finden effizienter zu Produzieren und so die Ware in großen Mengen kostengünstig einer breiten Kundschaft anzubieten, das ganze Jahr über.

Gegen solch große Massenfabrikationen, die sich ja nur auf einige wenige Arten spezialisiert, kommen Kleinbetriebe natürlich nicht an, die dafür aber eher den leidenschaftlichen Orchideenliebhaber bedienen. Der, der eben auch mal wissen will welchen Namen seine neu erstandene hat.

Gruß Norbert

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Günstig an die gewünschten Blümchen, zu kommen stört doch auch hier niemanden. Die Schnäppchenmentalität spricht doch aus jedem Post, bei dem jemand billig an Orchideen gekommen ist. Wink
Mich stört bei der Massnproduktion hauptsächlich, dass unsere Lieblinge zu Wegwerfware degradiert werden.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Matthias, dann müsste es Dich auch bei allen anderen massenproduzierten Pflanzen stören.
Wären es Cattleyen, täts mir allerdings auch weh tun aber zum Glück stehen da nur hin und wieder mal welche.

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Ich habe die Anzahl der Beiträge in dieser Höhe nach dem einstellen des Links nicht erwartet. Aber man sollte doch hier Realist sein. Phalaenopsis ist nun eben einmal eine Gattung die in solchen Gärtnereien innerhalb von +/- 2 Jahren zur Blüte geführt werden kann. Andere Gattungen haben da teils viel, viel längere Wartezeiten bis zur ersten Blüte. Oftmals sind Blüten bei anderen Gattungen mit kurzer Hegezeit bis zur Blüte auch nicht so groß und optisch für das Auge nicht so wirksam.

Aber wie alles im Leben versuchen Erzeuger mit ausgefuchsten Mitteln mit relativ wenig manuellem Aufwand schnelles Geld zu machen. Nachfrage groß heißt dann Produktion hochfahren. Hier kann man wenigstens sagen, die Natur wird nicht geplündert. Der Inhalt einer Samenkapsel dieser Gattung kann heutzutage durch die Fortschritte in der asymbiotischen Vermehrung Pflanzen mit dem Platzbedarf eines/mehrerer Fußballfelder füllen. Wer ehrlich ist muss doch sagen, er hat auch schon einmal eine Baumarktnopse als Geschenk oder zum Ausschmücken des eigenen Heimes erworben. Es liegt immer in der Hand des Verbrauchers wo die Reise weiter hin geht. Viele haben hier geschrieben sie sind über diese Gattung, erworben im Baumarkt oder in der Großgärtnerei, zum Hobby Orchideenpflege gekommen. Wenn dann noch mit der Zeit durch erworbene Kenntnis und Routine Naturformen gepflegt und am Leben erhalten werden, die in der Natur vor dem Aussterben oder schon ausgestorben sind, ist dies für mich erstrebenswert.

Daher, alles im Leben ist relativ. Es kommt immer auf den Standpunkt und die Sichtweise jedes Einzelnen an.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Ich bin jetzt in einem Alter, da bekommt man anstatt Zuwendungen Anwendungen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
http://www.bordercollie.ranch.de

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
NorbertK schrieb:
Gegen solch große Massenfabrikationen, die sich ja nur auf einige wenige Arten spezialisiert, kommen Kleinbetriebe natürlich nicht an, die dafür aber eher den leidenschaftlichen Orchideenliebhaber bedienen. Der, der eben auch mal wissen will welchen Namen seine neu erstandene hat.

...wo bekommen denn diese "Kleinbetriebe" (was auch immer du damit meinst?) wohl ihre Ware her?

Natürlich von Großbetrieben aus Asien etc. Dort sind Arbeitskräfte eher billig - darauf müssen die großen
Orchideenproduktionsbetriebe in Europa mit Technik antworten.

Ich wehre mich nur dagegen, dass hier Feindbilder gegen "Massenfabrikation" aufgebaut werden - die es so nicht gibt...

Offensichtlich gibt es eine Markt dafür - und der muss "befriedigt" werden...

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Was in Holland (topfen) über die Automaten geschieht (und auch andere Schritte), wird dort manuell erledigt da die Löhne sehr niedrig sind.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Ich bin jetzt in einem Alter, da bekommt man anstatt Zuwendungen Anwendungen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
http://www.bordercollie.ranch.de

Wodka

Wodka
Orchideenfreund
NorbertK schrieb:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


das Päckchen mit dem Ethylenblocker beim Schnittblumenversand fand ich interessant.

Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten