Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Kleiner Einblick in eine Orchideenfabrik

+13
Wodka
NorbertK
werner b
Doris
Angi
zwockel
mom01
Peregrinus
Rudi
sabinchen
Pooferatze
eleinen
Franz
17 posters

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

eleinen

eleinen
Orchideenfreund
Sehr interessant und beeindruckend!

Pooferatze

Pooferatze
Orchideenfreund
Is ja 'n Ding - alles voll automatisch! Und ich puzzele da ständig noch mit meinen Fingern dran rum. Laughing

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Echt der Hammer. Orchidee als Massenware. Kein Wunder dass die nichts mehr kosten.

Rudi

Rudi
Orchideenfreund
Ist das nicht der pure Wahnsinn? Ähnlich habe ich mir das vorgestellt, aber so nicht.
Bis bald, Rudi!

Gast

avatar
Gast
Ja, auf den Cent berechnet, Luft und Licht Computergesteuert, dito Dünger , beeindruckend wie heute aus allem Wegwerfware erzeugt wird.
Klar, sensationell, ich kann mich noch erinnern wie in den Gartencentern oder Gärtnereien die ersten Phal. Hybriden DM 59.95 gekostet haben und mehr, viel mehr. Die ersten Vandas DM 149,-- . Jeder war begeistert und ehrfürchtig ob der Pracht der Natur. Die edlen Schätze wurden besonders präsentiert und gehegt!
Heute stehen die Phal. bei 2 Grad und weniger bei unserem Supermarkt
vor der Türe, wenn man was sagt - Schulterzucken- kosten ja nichts mehr. Das Staunen und die Bewunderung ist auf der Strecke geblieben.
Die Lebewesen, werden degradiert zur Deko im Designerraum, die Bedürfnisse sind -------egal! Nach wenigen Wochen werden sie ersetzt durch Neue, gerne im Angebot für 4.99€.
Da schüttelt es mich sorry, so beeindruckend das ganze auch sein mag.
Das Blau Gelbe Möbelhaus hat gerade wieder einen Orchideenmix für 9.99 ,  Dendrobium nobile ( xyz?!) in Kokosblumenerde usw.usw.
Aber jedes Ding hat wohl zwei Seiten!
Schönen Abend Matthias

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Trotz Wackelkamera konte man was erkennen. Wink

Das es so oder ähnlich funktioniert, war uns doch auch schon klar vor diesem Filmchen. Es ist mittlerweile alles auf Effektivität getrimmt. Dass dem schnöden Mammon alles, was für uns sonst noch zählt, geopfert wird, gefällt mir auch nicht. Doch vielleicht bringt die Möglichkeit, günstig an die Blumenjuwelen zu kommen, den Ein oder Anderen dazu, der bedrohten Natur mehr Aufmerksamkeit zu widmen.
Ein frommer Wunsch, ich weiß.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

mom01

mom01
Orchideenfreund
Ihr sprecht mir aus der Seele, Ihr beiden Matthias ja1

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
Ja so ist es wohl,
die Holländer in ihren Gewächshäusern. Shocked


Liebe Grüße

Will

Angi

Angi
Globalmoderator
zwockel schrieb:Ja so ist es wohl,
die Holländer in ihren Gewächshäusern. Shocked


Liebe Grüße

Will


Gewächshaus ist gut, Fabrikhalle wäre aber die bessere Bezeichnung.

Mein erster Gedanke war, dort mal ein Forentreffen zu machen und über Orchideen zu fachsimpeln lachen


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
https://bordercollie-niko.jimdo.com/

Doris

Doris
Orchideenfreund
Ob sich diese Orchideen noch als Lebewesen fühlen scratch  ?

werner b

werner b
Orchideenfreund
Beccarii schrieb:Ja, auf den Cent berechnet, Luft und Licht Computergesteuert, dito Dünger , beeindruckend wie heute aus allem Wegwerfware erzeugt wird.
Klar, sensationell, ich kann mich noch erinnern wie in den Gartencentern oder Gärtnereien die ersten Phal. Hybriden DM 59.95 gekostet haben und mehr, viel mehr. Die ersten Vandas DM 149,-- . Jeder war begeistert und ehrfürchtig ob der Pracht der Natur. Die edlen Schätze wurden besonders präsentiert und gehegt!
Heute stehen die Phal. bei 2 Grad und weniger bei unserem Supermarkt
vor der Türe, wenn man was sagt - Schulterzucken- kosten ja nichts mehr. Das Staunen und die Bewunderung ist auf der Strecke geblieben.
Die Lebewesen, werden degradiert zur Deko im Designerraum, die Bedürfnisse sind -------egal! Nach wenigen Wochen werden sie ersetzt durch Neue, gerne im Angebot für 4.99€.
Da schüttelt es mich sorry, so beeindruckend das ganze auch sein mag.
Das Blau Gelbe Möbelhaus hat gerade wieder einen Orchideenmix für 9.99 ,  Dendrobium nobile ( xyz?!) in Kokosblumenerde usw.usw.
Aber jedes Ding hat wohl zwei Seiten!
Schönen Abend Matthias

ich hätte es nicht besser formulieren können.....

werner b

werner b
Orchideenfreund
Doris schrieb:Ob sich diese Orchideen noch als Lebewesen fühlen scratch  ?

..so wie diese Millionen kleiner gelber flauschiger Küken in den Legebatterien....

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Jetzt stellt Euch mal vor, eine derartig vollautomatisierte Massenproduktion gäbe es auch für Cattleyen. Genau deshalb reizen mich Phalanenopsen nicht mehr, es sei denn, es ist etwas ausgefallenes, wie z.B. eine bellina. Gruß Norbert

Gast

avatar
Gast
Hallo Norbert,
Genau deshalb bevorzuge ich Naturformen, nur bei den Cattleyen und Vandeen schleicht sich immer mal die eine oder andere Hybride ein.
" Supermarktphalaenopsen" wurden ihrer Persönlichkeit beraubt! Der Zauber fehlt, " steril" verpackt in Cellophan, verzärtelt wie die Kinder der SUV Generation! Gestäbelt, damit die monströse Blütenpracht nicht zuviel Platz einnimmt! Die Proportionen stimmen nicht mehr, genau wie bei den Ausgeburten der Schönheitschirurgie! Aber es lebt ein ganzer Industriezweig davon und damit nicht genug werden Sie auch noch gefärbt gerne in Blau damit der Rest von Hauch der Natur draußen bleibt! Und wenn übergroß und gefärbt auch nichts mehr hilft werden die Rispen zu Bögen gebogen , zu Muttertag gerne in Herzform!
Gebunden, gestäbelt, gefärbt und in Cellophan verpackt, Grössengenormt,passend für die Dänencontainer mit denen Sie in die Supermärkte verfrachtet werden. Eigentlich genau wie die Seelen vieler Menschen- traurig und schade.
So mehr fällt mir zu dem Thema jetzt auch nicht mehr ein,
Wer jemals unsere Orchideen am Naturstandort erlebt hat, blühend oder auch nicht, dem wird diese entseelte Massenproduktion nicht gefallen. Beeindruckend bleibt Sie trotzdem , wenn für mich auch nicht erstrebenswert- und schon gar nicht nachahmenswert.
Schönen Abend Matthias

Wodka

Wodka
Orchideenfreund
Schon lustig die allgemeine Ablehnung. Dabei machen die Holländer nur eine extrem effiziente Nachzucht und können damit Millionen Liebhaber glücklich machen, die sich bei nicht industrieller Produktion vielleicht die Pflanze gar nicht leisten könnten. Klar, das ganze bedeutet für den leidenschaftlichen Orchideenliebhaber eine Kränkung, denn da müssen gewisse Bedingungen erfüllt sein, bzw. nicht verletzt. Eine inflationäre Erhältlichkeit ist ein klares Knock-out Kriterium für Sammelleidenschaft. Man stelle sich nur vor, man hätte Parzival nach 20 Jahren Gralssuche gesagt, gibts jetzt für 1,99 beim Lidl.

Gast

avatar
Gast
Hallo,
Die Ablehnung meinerseits resultiert nicht auf Kränkung als Sammler, sondern auf die Abwertung eines Lebewesens zum blanken Dekoobjekt, der Kauf hat nur in den allerwenigsten Fällen mit Liebhaberei zu tun sondern es ist halt billige Dekoration, wäre es anders wäre der Markt alsbald gesättigt.
Wir wissen um die Pflegetips auf den Etiketten und ihren Wert ( generell bei den allermeisten Pflanzen) Wir wissen um die Pflegetips die so durch
Die " Man sagt" Welt geistern ( ein Schnapsglas voll Wasser alle Woche z.B.)
Wie alt würden diese XYZ ?! Hybriden bei guter Pflege wohl werden?
Und wie alt werden Sie in den allermeisten Fällen?
Gut auch bei uns geht die eine oder andere Pflanze ein, das ist nicht zu verhindern, aber jeder von uns freut sich doch wenn er Jahre und vielleicht auch Jahrzehnte ein und die selbe Pflanze hegt.
Oder werfen wir etwa abgeblühte Pflanzen weg?
Nochmals Respekt vor den Möglichkeiten des modernen Pflanzenanbaus!
Wertgeschätzt werden die Produkte desselben jedenfalls in den Allerwenigsten Fällen. Massenprodukte halt, billige Wegwerfartikel die gedankenlos gekauft werden. Nicht nur Orchideen, demnächst haben wir das selbe wieder mit den Weihnachtssternen ( Euphorbia pulcherima) gefärbt geflittert und dann Entsorgt. Pflanzen die eigentlich Jahrzehnte alt würden!
Nur mal so zum Nachdenken
Allerbeste Grüße und nichts für ungut
Matthias

Wodka

Wodka
Orchideenfreund
die Abwertung eines Lebewesens zum blanken Dekoobjekt

hm, das trifft aber auf alle Blumen und auch auf viele andere Lebewesen zu, wo ist die ethische Sünde? Wir züchten Salat, weil wir ihn gerne essen und produzieren viel davon und haben da keine Bedenken gegenüber der Pflanze, eher treibt uns die narzistische Frage, ob da Pestizid dran ist. Bei Tierzucht und Haustierzucht wird das sicher problematischer. Aber wo ist die ethische Sonderstellung der gezüchteten Phalaenopsis im Vergleich zum Salatkopf ?

Gast

avatar
Gast
Es gibt keine ethische Sünde dabei, nur Gedankenlosigkeit ! Es ist auch nicht verwerflich , nur schadet das Nachdenken darüber genauso wenig wie das Nachdenken über die Massentierhaltung. Und dann muss jeder selber entscheiden.
Ich bin Fleischesser und Pflanzenliebhaber, vor Sonderangeboten nicht gefeit nur halt mittlerweile etwas kritisch gegenüber dem Umgang mit lebender " Wegwerfware". Ich kaufe aus diesem Grunde auch niemals sog. Tuffs.
Wodka, hast Du mit der Materie zu tun?
Beste Grüße Matthias

Wodka

Wodka
Orchideenfreund
kritisch gegenüber dem Umgang mit lebender " Wegwerfware"

Kann man so sehen, beruht aber auf einem Schuldgefühl, das man hinterfragen kann und es unterschiedliche Begründungen geben wird. Ich meine, wenn es nur noch 47 Pandabären gäbe, sollte man alles versuchen um sie zu schützen und zu vermehren, wenn man Pandabären wie die Ratten vermehren könnte,  wäre die Situation eine andere. Letztlich endet alles bei einer individuellen apodiktischen Aussage, meine wäre, es ist sinnvoll einen Genpool zu erhalten. Im Bezug auf Phalaenopsishybriden sehe ich da keinen Handlungsbedarf, bei gefährdeten Phalaenopsis spec. schon, das wäre der Versuch einer rationalen Annäherung. Aber am Ende werden wir doch alle von Gefühlen dominiert und auch mir fällt es leichter einen Salatkopf wegzuschmeißen als eine Phalaenopsishybride.

P.S. heute ist die Seite für mich schwer zu erreichen

Doris

Doris
Orchideenfreund
werner b schrieb:
Doris schrieb:Ob sich diese Orchideen noch als Lebewesen fühlen scratch  ?

..so wie diese Millionen kleiner gelber flauschiger Küken in den Legebatterien....

... ja, und wo sämtliche Hähne aussortiert und weggeworfen werden ...

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Wodka schrieb:die Abwertung eines Lebewesens zum blanken Dekoobjekt

hm, das trifft aber auf alle Blumen und auch auf viele andere Lebewesen zu, wo ist die ethische Sünde? Wir züchten Salat, weil wir ihn gerne essen und produzieren viel davon und haben da keine Bedenken gegenüber der Pflanze, eher treibt uns die narzistische Frage, ob da Pestizid dran ist. Bei Tierzucht und Haustierzucht wird das sicher problematischer. Aber wo ist die ethische Sonderstellung der gezüchteten Phalaenopsis im Vergleich zum Salatkopf ?


Da gebe ich Dir vollkommen recht. Sicher ist es nicht verwerflich mit Orchideen genauso zu verfahren wie allen anderen Kultur-, Salatpflanzen usw. Mit der Phalaenopsis klappt das offensichtlich wunderbar. In jedem Baumarkt werden sie im Überangebot zu gefühlten Dauertiefpreisen feilgeboten und wenn abgeblüht landet davon mindestens die Hälfte auf den Kompost. Wirtschaftswachstum durch immer mehr Optimierung im gigantischen Maßstab und damit einhergehend Massenproduktion zum schnellen wegwerfen, auf das auch wieder schnell neues produdziert werden kann. Passt eigentlich auch zur Orchidee, denn wenn man bedenkt wieviele staubfeine Samen in einer Samenkapsel stecken und wie wenige es davon in der Natur schaffen zur Pflanze heranzuwachsen, könnte man fast meinen, es ist von ihr abgeschaut.  Gruß Norbert

Gast

avatar
Gast
Wodka schrieb:Man stelle sich nur vor, man hätte Parzival nach 20 Jahren Gralssuche gesagt, gibts jetzt für 1,99 beim Lidl.

Wegen diesem Satz lieg ich lachend unterm Tisch! Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy  Danke!

OhGottohGottohGott, jahaa, ich gebe zu, bei mir sind Orchideen Teil des Ambiente und natürlich! ganz klar Deko-Objekt! Jawoll, sie müssen zur Einrichtung und zu meinem Geschmack passen, was denn sonst? Drum bin ich u.a. auch so glücklich mit den Gläsern bei SGK, wie oft sieht man die herrlichsten Blüten im abgef*ckten bemoosten potthässlichen Irgendwastopf? Mich als Designerin gruselts da jedes Mal, ich hoff, Berufskrankheit ist hier erlaubt. Wie erträgt man so einen Anblick nur in Verbindung mit den wundervollen Blüten?

Die Pflanzen der 'Massenproduktion' schauen doch alle sehr gepflegt und gesund aus, ich wollt, ich hätte so gute Bedingungen auf meiner Fensterbank. Den Weihnachtsbaum schmeißen nach Weihnachten auch alle weg...oder?

Ohne BlumenladenMuttertagsHollandPhals wäre ich nicht hier und es wäre nie zum Hobby geworden. So geht es anderen wohl auch, aber das ist ja dann auch irgendwie nicht richtig - lieber Pflanzen importieren, die in ihren Ursprungsländern radikal von den letzten verbleibenden Bäumen gezerrt werden?

Mit einem Zwinkern zu lesen und liebe Grüße!

Jill

Gast

avatar
Gast
Hallo Jill,
Es ist natürlich richtig ,wie Du über die Hollandphals zum Hobby zu kommen und es ist wie mehrfach gesagt geradezu sensationell was die Gärtner , nicht nur die Holländer, alles können auch in Masse ( Ziemlich sicher leidet nur die Vielfalt), ist ja Gut , auch das Pflanzen stylisch in Szene gesetzt werden und zur Wohnung passen. Du machst dich kundig, suchst nach den besten Bedingungen für Deine Pflanzen und möchtest Sie möglichst lange beim Wachsen und Gedeihen beobachten. Nicht nur bis zum ersten verblühen und dann ab in die Tonne. Das ist wlas ich meine . Ein kleines bisschen Nachdenken nicht reine Deko sondern auch ein bisschen mehr , Freude und Ansporn halt.
Naturentnahmen gehen außer vielleicht Saatgut nur in den allerwenigsten Fällen, wobei wenn einer durchginge und aufsammelte bevor ein Waldgebiet gerodet wird , wäre das auch nicht so verkehrt.
Denn bei Rodungen hilft auch der Artenschutz nicht.
Ich Halts da , leider aus eigenen Beobachtungen, mit Bernhard Grzimek,
Zitat " Es geht alles den Bach runter, nicht aufzuhalten!" Zitat Ende .
Trotzdem muss man was tun .
Mit Augenzwinkern und Freude an Diskussionen
Herzliche Grüße Matthias
P.S. Den Gral für 1,99 bei Lidl kriege ich und nicht Parzival, lachen lachen

juba

juba
Orchideenfreund
Jill schrieb:lieber Pflanzen importieren, die in ihren Ursprungsländern radikal von den letzten verbleibenden Bäumen gezerrt werden?

Jill

Ganz genau! Massenproduzierte Nachzuchten, die in besten Bedingungen wachsen können, sollen ethisch schlecht sein - aber Naturentnahmen von seltenen Arten sind das NATÜRLICH nicht... denn sonst würde es keine Orchideenforen geben, in denen es eben genau um solche Pflanzen geht...
denkt mal drüber nach...

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten