Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cattleya, aber welche?

+7
Rolf
Daz
Franz
Robert
Eli1
Peregrinus
NorbertK
11 verfasser

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1Cattleya, aber welche? Empty Cattleya, aber welche? 16.10.15 20:39

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Hallo an Alle,
eine Cattleya die mir letztes Jahr im Baumarkt zugerufen hat "nimm mich mit" hat pünktlich wie die Maurer wieder 2 hübsche Blüten gezaubert.

Es ist ein jammer wenn man bei so einer Blüte nicht weiß welche das ist, also bitte ich um Eure Unterstützung.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Also, wer kann mir sachdienliche Hinweise geben um welche es sich handelt.

Vielen Dank Norbert

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Du weißt doch genau wie wir alle, dass mit Namen angemeldete Hybriden so gut wie nie im Baumarkt landen. Selbst wenn sie einen Namen hätte, könnte man bei der großen Menge ähnlicher Pflanzen nur raten.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Na Dein Hinweis ist ja sehr ermutigend, Matthias.
Bei den vielen Phalaenopsen könnte ich mir das schon vorstellen aber nicht unbedingt bei Cattleyen. Bei einigen meiner Baumarkt-Cattleyen bin ich doch schon Namensfündig geworden. Warum nicht auch hier?

Eli1

Eli1
Admin
Ich tippe auf eine BLC wegen der Rüschen.


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

Robert

Robert
Orchideenfreund
Peregrinus schrieb:Du weißt doch genau wie wir alle, dass mit Namen angemeldete Hybriden so gut wie nie im Baumarkt landen. .
^

Norbert, da kann ich Matthias nur Recht geben.
Von unsere Gruppe aus haben wir mal einen Orchideen Großhandel besucht der die Baumärkte und Lebensmittelketten beliefert mit Orchideen.
Durch seine guten Beziehungen zu den "Orchideenfabriken" (ich nenne das mal so weil es ja nichts anderes ist) konnte er uns detaillierten Ablauf in so einer Fabrik erzählen.
Es werden 2 Orchideen genommen, wo man meint, das könnte was gutes sein. Meistens solche die dort schon produziert wurden werden weiter gekreuzt. Aber man verwendet auch Orchideen die Registriert sind. Die werden Bestäubt und man schaut was daraus wird. Wenn das nicht die Erwartungen entspricht wird alles vernichtet.
Wenn doch aber mit kleinen Fehlern wie zb. Blütenhaltung, zu kleine Blüte, nicht gleichmäßiger Wuchs aller Pflanzen usw. versucht man die Fehler durch entsprechende Gen Veränderung zu korrigieren.

Danach kann eine Baumarkt Hybride zwar äußerlich nach einer Hybride vom Orchideenhändler aussehen, aber nach meiner Meinung hat die aber mit der Registrierten Hybride nichts mehr zu tun.

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Hallo Robert,
vielen Dank für Deine Erklärung. Mit Name muß ja nicht zwangsläufig auch eine "Registrierte" sein. Andererseits würde es auch reichen wenigstens die Eltern der Hybride zu erfahren, auch wenn widrum nur von ein Elternteil der Name bekannt ist. So könnte sich ja jeder der eine Baumarkt-Hybride erwirbt sich dafür selber einen Namen aus denken. Der ordentlich Züchter führt ein Zuchtbuch, das sogar wegen CITES zwingend ist will er seine Züchtungen auch International vermarkten. Somit existiert schon mal Kürzel des (registrierten) Züchters, Zuchtnummer und -datum. Oder liege ich da falsch?


Eli1 schrieb:Ich tippe auf eine BLC wegen der Rüschen.

Super Eli, hätte ich mir auch denken können.


Gruß Norbert

Robert

Robert
Orchideenfreund
Norbert, dort werden die Orchideen nicht nach Namen sondern nur nach Nummern geführt.

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Robert, dann habe ich wenigstens eine Nummer und mit dieser den Kürzel des Züchters, das Jahr der Kreuzung und die Kreuzungspartner. Gruß Norbert

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
So lange ihr im Baumarkt oder großen überregionalen Blumenläden Orchideen kauft, findet ihr selten ein Etikett. Wo wollt ihr dann suchen? Und mittlerweile sehen sich viele Kreuzungen sehr ähnlich. Da zu sagen, es ist diese oder jene ist persönliche Deutung aber nie eine handfeste Sache. Wer solche Sachen kauft soll sich an der Blüte erfreuen und nicht davon ausgehen, ich habe da die Hybride XYZ zum Sonderpreis erworben.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Franz, so wird es sein. Kann ich von meiner gepunkteten C. Green Emerald bestätigen, von der ich hier im Forum festellen mußte das sie einen Doppelgänger hat, mit anderen Namen. Die breite Masse interessiert sich nicht dafür welchen Namen o. Bezeichnung eine Pflanze trägt, ansonsten wäre es ein zusätzlicher Aufwand, der wieder den Preis beeinflußt.  Sad  Es reicht denen zu wissen eine Orchidee zu erwerben und maximal noch um welche Gattung es sich da handelt. Ich rede aber nicht von der Massenware.

Am Beispiel von D. nobile, und hier speziell Yamamoto-Sorten, weiß ich das Namen sehr wohl existieren können. Wenn das Edikett wenigstens den Zucht-/Vermehrungsbetrieb ausweist, hat man hier schon mal die Möglichkeit dort nachzufragen.  Gruß Norbert

Gast

avatar
Gast
Hallo ihr Lieben,

auch ich habe seit Jahren den Ärger mit den Orchideennamen - speziell bei den Kreuzungen.
Es gab Zeiten, da hab ich eine Pflanze nicht gekauft, wenn kein Ettikett oder ein verlässlicher Name da war. Inzwischen, älter (und weiser ??? ) geworden, regt mich das kaum mehr auf. Wenn mir eine Hybride sehr gefällt, ist mir das jetzt vollkommen egal. Sie bekommt dann von mir ein Etikett mit dem Kaufort und -datum und eventuell dem Vermerk: Sehr schön.
Vor 2 Monaten bekam ich eine Cattleya zu Gesicht, die mich total chloroformiert hat. Ein guter Freund hat 2 Cattleyeen gekreuzt: Mutter ist eine gelbe Hybride unkekannter Herkunft und der Vater ist mit "rote C. vom XXX (= Händler) etikettiert. Das Ergebnis ist wiegesagt zum Niederknien: Große zart violettrosa (ja, wirklich!!! Trotz der Farben der Eltern) Sepalen und Petalen in perfekter Haltung, große,offene Lippe mit tiefgelbem Schlund. Der Duft: äußerst angenehm wohlriechend. Derzeit warte ich auf eine RB (Rückbulbe). Name??? --> ist mir vollkommen egal. Wunderschöne Blüten reicht vollkommen flower
Ich selbst allerdings würde niemals eine Bestäubung oder Aussaat vornehmen, wenn ich die Elterteile nicht beim Namen kenne...
LG
leopold

12Cattleya, aber welche? Empty Re: Cattleya, aber welche? 28.11.15 11:53

Gast

avatar
Gast
Robert, bist Du Dir sicher, dass Selektionsausschüsse vernichtet werden? Mein Eindruck aus den Gartencentern bei Cattleya-Hybriden ist oft der, dass dort keine der anderen gleicht. Insofern vermute ich zumindest bei dieser Gattung, dass der Ausschuss zu Geld gemacht wird. Das hört sich jetzt abwertend an, obwohl ich das garnicht so meine. Schließlich muss eine Züchtung auch bezahlt werden. Gerade die großen Orchi-Fabriken hätten da Potential.
Ich wünsche mir z. B. eine Cattleya mit den Blättern von C. sincorana und einer Blüte im Aussehen und Duft von C. walkeriana, aber mit ausnahmslos aufrechten Blütenstielen und mehrmaliger Blüte im Jahr.

Wir schaffen das!

Gruß Ralf

13Cattleya, aber welche? Empty Re: Cattleya, aber welche? 28.11.15 17:12

Daz

Daz
Orchideenfreund
Oh_Oh schrieb:Mein Eindruck aus den Gartencentern bei Cattleya-Hybriden ist oft der, dass dort keine der anderen gleicht. Insofern vermute ich zumindest bei dieser Gattung, dass der Ausschuss zu Geld gemacht wird.

Hallo Ralf,

diesen Eindruck habe ich bei Cattleya-Hybriden von D. sehr oft. Interessante Zuchtansätze, trotzdem meistens entweder mit zu kurzen Stängeln, eng gedrängt stehenden Blüten oder sonst wie grausiger Haltung. Ich lasse sie in der Regel dort stehen, selbst wenn sie bereits preisreduziert sind.

Rolf

Rolf
Orchideenfreund
Hallo Norbert,

wenn Du Wert auf Hybriden-Namen legst, greif etwas tiefer in die Tasche und kaufe die Pflanzen in einer seriösen Orchideengärtnerei!

Freundliche Grüße
Rolf

15Cattleya, aber welche? Empty Re: Cattleya, aber welche? 29.11.15 18:18

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Nee Rolf, nicht unbedingt lege ich darauf Wert, wäre aber schön es trotzdem zu wissen.
Freundliche Grüße zurück Norbert

16Cattleya, aber welche? Empty Re: Cattleya, aber welche? 30.11.15 10:35

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
NorbertK schrieb:
Der ordentlich Züchter führt ein Zuchtbuch, das sogar wegen CITES zwingend ist will er seine Züchtungen auch International vermarkten. Somit existiert schon mal Kürzel des (registrierten) Züchters, Zuchtnummer und -datum. Oder liege ich da falsch?

CITES ist "erfunden" worden, um den Handel mit Naturentnahmen einzudämmen - aber dass ist an anderer Stelle schon ausreichend diskutiert worden...

Bleibt noch der "ordentliche Züchter" - was ist das?

Sicherlich gibt es noch vereinzelt Orchideenzüchter, die akriebisch ihre Kreuzungsversuche aufschreiben, bewerten und auch mit Namen versehen.

Werden diese Kreuzungsergebnis bzw. deren Namen aber nicht bei der RHS in London angemeldet, gelten sie als nicht registriert und sind damit eigentlich im Handel auch nicht gültig...

Die RHS registriert im übrigen auch nur Hybriden, wenn der Stammbaum lückenlos nachgewiesen werden kann - und dass wird bei 150 Jahren Orchideenzucht auch immer schwieriger.

Wir werden uns damit abfinden müssen, dass Orchideenhybriden keinen oder einen ungültigen Namen (z.B. sieht aus wie...) haben werden.

17Cattleya, aber welche? Empty Re: Cattleya, aber welche? 30.11.15 18:25

Wodka

Wodka
Orchideenfreund
NorbertK schrieb:
Der ordentlich Züchter führt ein Zuchtbuch, das sogar wegen CITES zwingend ist will er seine Züchtungen auch International vermarkten. Somit existiert schon mal Kürzel des (registrierten) Züchters, Zuchtnummer und -datum. Oder liege ich da falsch?

Da gibt es weder Vorschrift noch Kontrolle, warum auch. Der Begriff registrierter Züchter ist mir unklar.

18Cattleya, aber welche? Empty Re: Cattleya, aber welche? 29.12.15 11:39

Gast

avatar
Gast
UweM schrieb:Sicherlich gibt es noch vereinzelt Orchideenzüchter, die akriebisch ihre Kreuzungsversuche aufschreiben, bewerten und auch mit Namen versehen.

Werden diese Kreuzungsergebnis bzw. deren Namen aber nicht bei der RHS in London angemeldet, gelten sie als nicht registriert und sind damit eigentlich im Handel auch nicht gültig...

Lieber Uwe,
so ganz kann ich dir da eigentlich nicht beipflichten, denn die Orchideenzüchter, von denen du schreibst, sind die, die immer äußerst unbekannt bleiben und bleiben werden!!!

Alle international renommierten Züchter und Zuchtbetriebe haben nicht nur einen sorgfältig gehüteten Schatz an meist hochprämierten Zuchtpflanzen, sondern studieren auch die Stammbäume und deren Ergebnisse anderer Züchter (Sanders List of Orchids - jetzt bei der RHS), um daraus ihre Schlüsse zu ziehen und auf ihre Arbeit möglichst optimal anzuwenden!!!
Denn: Je schöner und besser die Zuchtergebnisse, desto mehr finanzieller Erfolg ist gewährleistet. Je höher die Auszeichnungen bei Ausstellungen und Orchideenbewertungen, desto teurer sind die Pflanzen wiederzuverkaufen. Hybriden aus der Abstammung hochprämierter Eltern garantieren meist hervorragende Ergebnisse und sind ergo besser, leichter und wesentlich teurer zu verkaufen...
Voraussetzung dafür ist aber auch die Registrierung der Pflanzenbei der RHS - wie du oben erwähnst wird ja sonst der Handel schwierig.

lG.
leupold

PS.: Habe versucht als Beispiel hier ein Bild von Paph. Maria Bangerl zu posten ( weiß nicht, obs geklappt hat??). Dr. Bangerl hat die Kreuzung selbst gemacht und bei der RHS registriert...

19Cattleya, aber welche? Empty Re: Cattleya, aber welche? 03.01.16 14:45

Eli1

Eli1
Admin
Hallo Norbert
Ich habe eine BLC Taiwan bekommen.
Siehst du eventuell eine Ähnlichkeit? Bin im Vergleichen nicht so gut.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

20Cattleya, aber welche? Empty Re: Cattleya, aber welche? 03.01.16 19:49

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Hallo Eli,

wunderschöne Blüte, ist aber noch nicht ganz offen oder?

Ähnlichkeit ist ja vorhanden aber mehr auch nicht. Schau mal genau hin:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei Deiner könnte es sich vielleicht um [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] handeln.

Von Friedel habe ich ein Hinweis bekommen das es sich bei meiner sehr wahrscheinlich um eine [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] handelt.

LG Norbert

21Cattleya, aber welche? Empty Re: Cattleya, aber welche? 06.01.16 15:59

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Hallo an Alle,

zu meiner Cattleya Purple Queen habe ich mal bei der Orchideengärtnerei Kopf nachgefragt. Bis auf das sie sich sehr ähnlich sehen kam bisher nichts weiter heraus, außer das man hierzu auch noch den Habitus vergleichen müßte. Ich bin aber noch dran. Zwischenzeitlich habe ich aber noch selber etwas bei der RHS nachgeforscht und dabei auch fündig geworden.

Mich würde hierzu [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] interessieren.

Wenn man sich die Lippe der C. trianae vor Augen hält, könnte es durchaus möglich sein. Nur wie eine C. Ruby Gem aussieht weiß ich leider nicht. Zumindest wäre es dann doch schon eine sehr alte Hybride und das aus einem Baumarkt!?
Freundliche Grüße Norbert

22Cattleya, aber welche? Empty Re: Cattleya, aber welche? 06.01.16 17:10

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Nobert,

ich habe es schon einmal geschrieben, die Suche nach gleichen Merkmalen kann trügerisch sein. Wenn es keine Klonvermehrung ist (was in der Regel nicht im Baumarkt zu erwerben ist), dann streut innerhalb der Nachkommen das Aussehen teils erheblich.

Ich habe daher immer Bauchschmerzen, wenn eine Orchidee auf den Tischen von Baumärkten erworben wird und die Frage nach der Art gestellt wird.

Irgendwie muss die Pflanze ja dem Auge gefallen haben, also ist es meine xy aus z die mir gefallen hat. Daran ist nichts verwerfliches und wenn sie gefällt, um so besser.

Sorry, wer aber meint für kleines Geld den Orchideenzüchtern ein Schnippchen geschlagen zu haben, weil er die Art xy zu kleinerem Preis als beim Händler erworben hat, der täuscht sich sehr oft.

In der Regel ist über die Vielzahl der mittlerweile erfolgten Züchtungen eine Ähnlichkeit bei vielen Arten vorhanden. Aber im Regelfall ist bei den Züchtern das im Topf, was auf dem Etikett steht (wenn nicht Witzbolde das Etikett getauscht haben).

Das spricht jetzt nicht gegen deine Suche zur Ident, aber das gilt ganz allgemein, da solltest Du dir drüber klar sein. Sicherheit hat man in einem solchen Fall nie.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

23Cattleya, aber welche? Empty Re: Cattleya, aber welche? 06.01.16 19:51

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Hallo Franz,
anzunehmen das eine Orchidee aus dem Baumarkt nun absolut keinen Namen trägt oder nicht identifizierbar ist, halte ich für ignorant, sorry wenn ich das mal so hart sage. Der Baumarkt hat nur das Interesse Umsatz und Gewinn zu machen. Da darf dann die Orchidee im Einkauf nicht so teuer sein. Das dann natürlich keine Namen mit dabei sind ist logische Folge davon. Da es nicht immer Cattleyen im Baumarkt gibt, und zusätzlich bei weitem nicht in jedem, ist hier die Chance nicht ganz so Hoffnungslos. Aber Du hast selbstverständlich recht, dass Verwechslungen bei der Vielzahl an Züchtungen nicht ausgeschlossen sind, Namen aber sehr wohl vorhanden sind. Das wird mich aber nicht davon Abhalten der Sache weiter nachzugehen. Vielen Dank für Deinen Hinweis und freundliche Grüße
Norbert

24Cattleya, aber welche? Empty Re: Cattleya, aber welche? 12.01.16 13:56

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Hallo an Alle,
nach einiger hin und her Konversation mit Peter&Andreas Kopf Orchideen
bin ich nun genauso schlau wie vorher.
Mir wurde zwar eine starke Ähnlichkeit bescheinigt aber woher die Pflanzen wie auch der Name der Cattleya die Kopf anbietet stammen, ist nicht mehr rekonstruierbar. Die Gärtnerei wurde von den Söhne übernommen. Der Vater hat sich zuweilen auch als Züchter betätigt und dabei wohl öfters Sophronitis eingekreuzt, deshalb auch Slc. Er hat seine Kreuzungen aber nie registriert. Es ist von den Söhnen nur eine Vermutung, dass es sich bei der Slc. purple queen um ein Kreuzungsprodukt ihres Vaters handelt.

Das läßt mich vermuten, dass viele Pflanzen von den alten (vorletzte Jahrhundertwende) und registrierten Züchtungen nicht mehr existieren und falls doch, der Name nicht mehr verifiziert werden kann. Gruß Norbert

25Cattleya, aber welche? Empty Re: Cattleya, aber welche? 12.01.16 14:14

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
NorbertK schrieb:
zu meiner Cattleya Purple Queen habe ich... bei der RHS nachgeforscht und dabei auch fündig geworden.

Mich würde hierzu [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] interessieren.

Zumindest wäre es dann doch schon eine sehr alte Hybride und das aus einem Baumarkt!?
Freundliche Grüße Norbert


...und wo hat diese Hybride die letzten 100 Jahre "überwintert" - dabei zwei Weltkriege überlebt und ist dann über den großen Teich geschwommen um in deinem Baumarkt zu landen? Shocked

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten