Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Pflege von Cleisocentron abasii

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast

avatar
Gast
Habe heute ein Clisocentron abasii erstanden.Leider finde ich keine ausreichenden Pflegehinweise.Wer kann mir helfen?

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Bobbele,

bitte nicht böse sein über die Zeilen, die ich jetzt allen Anfängern ans Herz lege.

Man sieht im Regelfall eine blühende Orchidee, man findet sie Klasse und möchte sie gerne haben. Man erfährt den Namen und forscht, unter welchen Bedingungen kann ich sie pflegen und kann ich diese Wünsche in meinen Pflegebereichen bieten? Wenn ja, dann ersteht man diese Pflanze bei geeigneter Gegebenheit.


Ich sage hier mal nicht abwertend, Du als noch "Anfänger" willst diesen Weg rückwärts gehen. Das rächt sich in den meisten Fällen. Sogar ich als langjähriger Pfleger von Orchideen habe jetzt einmal Tante Google befragt und herzlich wenig, teils sogar wiedersprüchliches gelesen. Angaben der Temperatur von kalt bis warm, sonstige Angaben gegen 0. Man kann nicht alles wissen. In vielen Fällen kann Google helfen, aber man sollte sich vor der Beschaffung schon einmal informieren, kann ich diese Pflanze am Leben erhalten unter meinen mir eigenen Bedingungen.


Ansonsten ist es leider das Lehrgeld, leider meist teures Lehrgeld, was man bezahlt. Und es ist schade, denn eine andere Pflanze, die ich gut kultivieren könnte, würde man schnell zu neuer Blüte bringen.

Leider sind bei Versteigerungen im Net viele Reize gegeben, aber bitte, denkt an das oben geschriebene.


Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

werner b

werner b
Orchideenfreund
ich muss zugeben, dass ich jetzt auch mal googeln musste, was das denn ist......
ich wusste gar nicht, dass das bei uns im Handel ist.
Laut den Standortangaben von Borneo könnte das sogar im Zimmer funktionieren, mit den üblichen Tipps: keine pralle Sonne, öfter besprühen,......

Waldi

Waldi
Orchideenfreund
@Franz
Im Prinzip hast Du schon recht mit dem was Du oben geschrieben hast.
Dennoch sollte man nie vergessen, dass sich die Kultur und damit auch die Erfolge und Misserfolge bei jedem anders darstellen.
Auch finde ich, ist es wichtig, dass man Erfahrungen sammelt und die kommen durch probieren.

Sicherlich ist es bischen hoch gegriffen, gleich mit sowas Ausgefallenem anzufangen, aber Lehrgeld bezahlt doch jeder, der Orchideen halten möchte. Der eine mehr, der andere weniger.

Ich finde, man muss das "gewisse Gefühl" dafür entwickeln. Hat man das dann mal, erkennt man noch frühzeig, dass was nicht stimmt und kann die Ursache dafür erahnen - nicht erst dann wenn´s eh schon zu spät ist. Aber das kommt eben erst mit der Zeit...

Bitte nicht böse sein!

Eli1

Eli1
Admin
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Guten Morgen
Ich hatte 2 Cleisoncentren, dazu muss ich sagen: als ich die erstand, war ich kein Anfänger, aber mit dieser Gattung doch. Durch die Hartblättrigkeit steht fest: sie vertragen viel Licht. Ich hatte für die Pflege aber auch einen Garten und einen Balkon.Im Sommer waren die immer außen im Schatten, zu Mittag gabs dann kurz Knallsonne.In der Früh wurden die Beiden in die Regentonne gelegt und für gute 2 Stunden "vergessen".Da am Abend der Garten immer gespritzt wurde,stieg die LF natürlich an.Ab Herbst kamen sie in die Whg.,irgendwann gabs auch Blüten.Und irgendwann gelbe Blätter,....

Beim Kauf hatte ich mich noch richtig nach der Pflege erkundigt und dem Verkäufer meine Möglichkeiten dargestellt und gut ! überlegt, ob ich diesen Pflegeaufwand auch leisten kann. Vorallem auch im Urlaub!!!
Ich habe Verständnis für Anfänger, die auch mal von der normalen Gattung weg wollen. Jeder macht das mit.

http://www.orchideen-wien.at

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Waldi schrieb:@Franz
Ich finde, man muss das "gewisse Gefühl" dafür entwickeln. Hat man das dann mal, erkennt man noch frühzeig, dass was nicht stimmt und kann die Ursache dafür erahnen - nicht erst dann wenn´s eh schon zu spät ist. Aber das kommt eben erst mit der Zeit...

Bitte nicht böse sein!


Hallo Waltraud, ich will hier Keinem böse sein und werde Keinem böse sein.

Die Ansichten sind verständlich von Dir beschrieben worden und ich stimme denen im Grunde zu, aber nicht pauschal.
Der Anfänger, der Querbeet kauft und dann für sein Geld nur ein Dahinsiechen sieht, verliert die Lust an unserem schönen Hobby. Daher mein allgemeiner Rat. Finanzielle Verluste auf Dauer werden Anfänger abschrecken.


Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Waldi

Waldi
Orchideenfreund
@Franz
So gesehen hast Du natürlich auch wieder recht.

@Eli
Dieses Verständnis hab´ ich genauso. Ist doch jede "neue" Art, die ich mir für die Wohnung zulege eine neue Herausforderung.

Ist schon ein schmaler Grad....

@Bobbele75
Über Cleisocentrum hab´ ich das noch gefunden. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Viel ist´s auch nicht, aber vielleicht hilft Dir das weiter.

werner b

werner b
Orchideenfreund
blüht das eigentlich wirklich blau?
oder ist das wieder so ein Violettton, den man gerne mal als coerulea verkauft......

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Werner,

schau hier: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Daz

Daz
Orchideenfreund
werner b schrieb:ich muss zugeben, dass ich jetzt auch mal googeln musste, was das denn ist......
ich wusste gar nicht, dass das bei uns im Handel ist.
Laut den Standortangaben von Borneo könnte das sogar im Zimmer funktionieren, mit den üblichen Tipps: keine pralle Sonne, öfter besprühen,......

Also wenn die Standortangaben bei Jay nicht falsch sind, wird die im Zimmer nur mit extremem Aufwand gehen. Das Teil wäre selbst mir als Spezi für die Fensterbankkultur mit jahrelanger Erfahrung zu heikel!

Ich wäre daran interessiert, dass Bobbele uns seine Erfahrungen später mitteilt. Egal ob hopp oder top...

Eli1

Eli1
Admin
Hallo
Kann es sein,dass es ein umbenanntes merrillianum ist?Komplett blau wärs nicht wie auf dem Link.Das kann durchaus fototechn. so wirken.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

http://www.orchideen-wien.at

Waldi

Waldi
Orchideenfreund
@Werner
Ich gehe schon davon aus, dass es eher mehr ein Violettton ist, richtig blau ist ja schon sehr sehr selten, auch wenn´s auf Bildern oft mal so aussieht. Hab´ aber noch keine live gesehen.

@Eli
In dem Link, der ja auch von Cleisocentron merrillianum handelt, den ich eingefügt habe heißt es - Zitat: "... Der Blütensporn ist deutlich länger als der von Cleisocentron abasii, der nächstverwandten Art."
So wären es schon zwei verschiedene Arten.

Danke !

@Daz
Reizen würd´ mich diese Pflanze schon auch - gefällt mir sehr! Aber gewagt find´ ich´s auch, zumal man so wenig davon im Netz findet. Einen richtigen Erfahrungsbericht hab´ ich auch noch keinen entdeckt.
Ich weiß nicht, vorstellen könnte ich es mir mit Übersommerung draußen, lediglich über´n Winter in der Wohnung.... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Daz schrieb:Ich wäre daran interessiert, dass Bobbele uns seine Erfahrungen später mitteilt. Egal ob hopp oder top...
Ja, auf jeden Fall - würd´ mich auch interessieren!

Werner H

Werner H
Orchideenfreund
Was im Moment als Cleisocentrum merillianum oder abasii verkauft wird ist vermutlich beides nicht was auf dem Etikett steht. Ich hab hier beide stehen und sie haben auch beide geblüht.

So ist vermutlich das, was als abasii verkauft wird merillianum
und das , was als merillianum verkauft wird gokusingii.

Ich gehe jetzt mal in der Kultur von C. gokusingii obwohl ich beide gleich kultiviere.

Das Problem an diesen Pflanzen ist, dass sie sehr schwer und sehr langsam Wurzeln bilden. Deshalb ist man versucht sie feuchter zu halten. Genau so habe ich meine erste Pflanze gekillt.
Aktuell hängt meine noch drausen. Also die Nacht kühl am Tag sehr hell (Südseite) in der Mittagszeit schattiert durch den Balkon. Im Sommer wenn es warm ist fliegt sie täglich 1 mal für 20 mim in die Regentonne. Bei guter Luftbewegung ist sie sehr schnell wieder trocken. Sie ist auf Kork aufgebunden ohne jede Unterlage. Im Winter kommt sie ins Wohzimmer (gleicher Platz nur ein Fenster dazwischen), die Temperatur Nachts 15-17 °C tagsüber je nach Sonneneinstrahlung auch mal bis auf 25° C. Die Heizung in diesem Raum geht automatisch erst am Abend auf 22 ° C, wenn ich tagsüber auf der Arbeit bin steht sie auf 16 °C.

Zusammenfassend würde ich sagen:

temperiert, sehr hell und nicht zu feucht.

wenn alles klappt blüht sie dann so

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die Farbe stimmt übrigens

Werner H

Werner H
Orchideenfreund
Ach ja noch was, ein echtes abasii, soll wirklich so dunkel blau sein. Gesehen habe ich aber noch keins. Das gokusingii ist mehr so ein Baby blau.

Gast

avatar
Gast
Ich muss hier auch noch meinen Senf dazugeben Very Happy
Ich bin ja kein Orchideenprofi , nur ein Orchideenliebhaber.
Es tut mir natürlich auch leid, wenn ich einmal kein Glück mit einer Pflanze habe.
Mir tut es bei Schnitblumensträußen auch weh, wenn sie nach ein paar Tagen
anfangen dahinzuwelken.So nehme ich lieber ein lebendes Exemplar und erfreue mich meist
jahrelang an ihnen.
Bei euren Dschungelräumen mit den schönsten und ausgefallendsten Sorten ist das
natürlich etwas anderes und viel schwieriger.

Ich glaube sogar, dass die Orchideen bei mir einen großen Überlebenstrieb entwickeln Very Happy Very Happy

Liebe Grüsse - Johanna

Gast

avatar
Gast
johanna schrieb:

Ich glaube sogar, dass die Orchideen bei mir einen großen Überlebenstrieb entwickeln Very Happy Very Happy

Liebe Grüsse - Johanna

lol! ich glaube, das KANN Vorteile haben Laughing

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten