Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Pleurothallis racemiflora

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Pleurothallis racemiflora am 21.08.12 9:55

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
bot. Name: Pleurothallis racemiflora

Gattung: Tribus Epidendreae, Subtribus Pleurothallidinae.

Synonyme: Epidendrum racemiflora, Pleurothallis oblongifolia, Pleurothallis multirostris, Pleurothallis tricostata.

Erstbeschreiber / Jahr: Lindl. / 1824.

Herkunft / Verbreitungsgebiet: Große Antillen.

Wuchsform: epiphytisch, keine Bulben, Pflanze 10 bis 20 cm hoch, endemisch auf den Großen Antillen.

Temperaturbereich: kühl bis temperiert.

Ruhezeit: keine Ruhezeit.

Lichtbedarf: hell jedoch vor direkter Sonne geschützt.

Luftfeuchtigkeit/ Frischluftbedarf: um 70 bis 80% rel. LF, viel Frischluft.

Wasserbedarf: während des Wachstums so wässern und düngen, dass eine gleich mäßige Feuchte im Substrat gegeben ist, jedoch nie nass.

Umtopfen/Substrat/Unterlage: Am besten im kleinen Topf in einer Mischung aus Rinde, Farnwurzeln und etwas trockenem Buchenlaub.

Kulturform: s.o. gleichmäßig feucht in nicht zu trockenem Substrat, sie kann kühl oder temperiert kultiviert werden.

Besonderheiten: Bisher selten in Kultur.

Bemerkungen: Blütenstand etwa doppelt so hoch wie die Pflanze.

Schwierigkeitsgrad: gering bis mittel.

Hauptblütezeit: variabel im Laufe des Jahres.

Platzbedarf: klein.

http://www.bordercollie.ranch.de

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten