Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Substrat schimmelt kurz nach Umtopfen :-(

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gast


Gast
Hallo zusammen,

Samstag vor einer Woche habe ich drei meiner Phalis umgetopft (nach Anschauen mehrer Videos scheint das auch ganz gut geklappt zu haben).

Nun mache ich heute die Kontrolle, ob das Substrat schon richtig getrocknet ist, doch oh Schreck, es hat sich Schimmel im Substrat gebildet Shocked Und zwar schimmelt nicht die Pflanze an sich, sondern direkt das Substrat.

Ich habe die umgetopften Phalis, wie hier bei den Pflegetipps beschrieben, nach dem Umtopfen getaucht, damit sich das neue Substrat schön vollsaugen kann. Dann habe ich alle drei Töpfchen auf die Fensterbank auf die mit Tongranulat und etwas Wasser gefüllten Unterschalen gestellt. Bis auf einen Pflegefall habe ich seit Samstag vor einer Woche nicht gegossen. Das Substrat sollte eigentlich recht trocken sein, oder?

habe ich vielleicht beim Umtopfen einen typischen Anfängerfehler gemacht und die Löcher unten im Plastiktöpfchen mit Rinde verstopft? Oder ist es einfach ein schlechtes Substrat? Da ich mir nicht sicher bin, ob ich hier den genauen Namen nennen darf, warte ich erstmal und sage euch die genaue Bezeichnung später.

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. Das würde mich jedenfalls sehr freuen Very Happy

Vielen lieben Dank sagen Annika und ihre Orchis aus München

Eli1

avatar
Admin
Hallo
Welche Videos?????
Welches Substrat???
Torfhältiges Substrat hält die Feuchtigkeit sehr lange, da könnte der Fehler liegen.

http://www.orchideen-wien.at

Jour

avatar
Orchideenfreund
Halloo Annika,
Mersey85 schrieb:Habe ich vielleicht beim Umtopfen einen typischen Anfängerfehler gemacht und die Löcher unten im Plastiktöpfchen mit Rinde verstopft?
Klappt bei vernünftigem Substrat und den Standard-Orchideentöfen eigentlich nicht. Eventuell ist es aber viel zu fein. Woraus setzt es sich denn zusammen?
Eventuell wäre zum besseren Verständnis der Situation auch ein Bild hilfreich.
Beides geht auch ohne Nennung eines Substrat-Herstellers/Orchideenbetriebs.

Mersey85 schrieb:Ich habe die umgetopften Phalis, wie hier bei den Pflegetipps beschrieben, nach dem Umtopfen getaucht, damit sich das neue Substrat schön vollsaugen kann.
Steht das hier im Forum?
Ich persönlich lasse die Orchideen nach dem Umtopfen ein paar Tage trocken. Das hat den Zweck dass Schnittstellen eintrocknen können und die Gefahr des Eindringen von Bakterien/Pilz/Schimmel möglichst gemindert wird. Aber auch ein sofortiges Gießen/Tauchen nach dem Umtopfen wird bei einer gesunde Pflanze nichts ändern.
'Vollsaugen' kann sich vernünftiges Substrat für Phalaenopsen nur bedingt, da es in der Regel grob ist und wenig Anteile an saugfähigem Material hat.

Tongranulat in Untersetzern ist meiner Meinung nach -- bei Phalaenopsen -- vergebene Liebesmüh', beruhigt nur die Nerven und gibt ein gutes Gefühl alles mögliche getan zu haben. Wink


Jochen

Gast


Gast
Vielen Dank schon mal für die schnellen Antworten, Eli und Jochen Very Happy

Also, auf der VERpackung steht "Torffrei" und "Kultursubstrat hergestellt unter Verwendung von 90 % Pinienrinde, Holzfaser, Algen, pflanzlichen Stoffen aus der Lebensmittel-, Genuss- und Futtermittelherstellung".

Hier mal ein Foto (Hoffentlich habe ich das mit dem Bild richtig gemacht - Prämiere Very Happy)



Die Videos habe ich auf Youtube gesehen, eigentlich wurde dort das Umtopfen auch von einer "Expertin" aus einem Geschäft gezeigt. Aber das mit dem nicht gleich gießen/wässern macht durchaus Sinn.

Ich habe die Kleinen gleich gerettet und bin mal gespannt, was nun passiert.

Liebe Grüße aus München,

Annika

musa

avatar
Orchideenfreund
Hallo Annika,

für mein Empfinden ist in dem Substrat -vor allem für Phalaenopsis- zu viel Kleinzeug drin; mir ist auch nicht klar, um welches Zeug es sich handelt, das aus pflanzlichen Stoffen aus der Lebensmittel-, Genuss- und Futtermittelherstellung besteht. Die Rindenstücke und Holzkohle scheinen OK zu sein.
Ob Umtopfen nötig ist, mußt Du selber nach Gefühl entscheiden, da ich die Pflanze ja nicht kenne, am besten gut beobachten und wenn Du umtopfst und das gezeigte Substrat wiederverwenden willst, würde ich es sieben; Du kannst auch das Substrat in einem Eimer rütteln, dann setzt sich das Kleinzeug unten ab und oben hast Du das grobstückige, mit dem Du arbeiten kannst.

Liebe Grüße

Michael

Gast


Gast
Herzlichen Dank für die vielen Tipps. So werden es die drei hoffentlich überleben Very Happy

Viele Grüße,

Annika

Postpiet

avatar
Orchideenfreund
Eli1 schrieb:
...
Welche Videos?????
...

Hoffentlich nicht dieses: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Wer mal reinschauen mag, ab 3:30 wird's richtig gruselig ...

Oder Teil 2, ab 1:00: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]    koopf  koopf  koopf

Schönen Gruß
Peter

Daz

avatar
Orchideenfreund
Peter, die meisten Anleitungsvideos auf Youtube und Co sind doch für die Katz. Mein Favorit in dieser Beziehung war eines, da hat jemand gegen einen tropfenden Wasserhahn die Dichtung der Perlatordüse gewechselt!  Twisted Evil

Annika, zeig uns doch bitte mal ein Bild vom schimmeligen Substrat. Ich persönlich kann aus den bisherigen Informationen nicht ausreichend Schlüsse für einen Tipp ziehen.

Gast


Gast
Ich muss gestehen, dass ich diese Videos natürlich auch geschaut habe. Irgendwie kam mir das Ganze jedoch etwas zu grob vor. Deshalb bin ja mit der einen Phal, die es schon fast hinter sich hatte, zu einem "Spezialisten" gegangen. Das sah zwar auch nicht besser aus, aber naja. Ergebnis ist jedenfalls, dass wieder ein kleines grünes neues Blättchen sich langsam seinen Weg bahnt Very Happy Es steckt also noch Leben in der Kleinen, juchu Very Happy

Zum schimmelnden Substrat: Ich habe die drei Phals ja gleich nach Entdeckung des Schimmels wieder in frisches Substrat gesetzt in der Hoffnung, dass das etwas hilft. Gestern musste ich jedoch feststellen, dass es schon wieder losgeht. Ich werde heute Abend nach der Arbeit mal ein paar Fotos machen, vielleicht könnt ihr mir dann mehr sagen.

Könnte es eigentlich eventuell auch daran liegen, dass die Orchis im Topf sitzen? Sollte ich sie lieber nur im Plastiktopf halten? Aber wahrscheinlich liegt es einfach am Substrat. Naja, zumindest die Pflanzen scheint es noch nicht angegriffen zu haben.

Viele Grüße aus München,

Annika

musa

avatar
Orchideenfreund
Hi Annika,

ich würde sie nur im transparenten Plastiktopf halten, denn dann hast Du die beste Durchlüftung - und vor allem brauchen grüne Wurzeln, also v.a. Phalaenopsis auch Licht an den Wurzeln.

Liebe Grüße

Michael

Postpiet

avatar
Orchideenfreund
musa schrieb:
...
ich würde sie nur im transparenten Plastiktopf halten, denn dann hast Du die beste Durchlüftung
...

What does it mean? Shocked


Schönen Gruß
Peter

Daz

avatar
Orchideenfreund
Das habe ich mich eben auch gefragt...  Cool

musa

avatar
Orchideenfreund
...soll heißen: ohne zusätzlichen Übertopf, dadurch mehr Licht und Luft

Daz

avatar
Orchideenfreund
o-O Also wenn man durch Weglassung eines Übertopfs eine zu geringe Belüftung ausgleichen möchte, hat man bereits bei der Körnung des Substrats und der Menge an Frischluft bzw. Umluft am Standort die falsche Wahl getroffen!  Rolling Eyes

Ich sehe aber nach wie vor keinen weiteren Bedarf, irgendwelche Tipps zu geben, so lange das Problem nicht durch ein Bild besser eingegrenzt werden kann...

Gast


Gast
So, nun hab ich mal zwei Fotos gemacht. Hoffentlich kann man etwas erkennen.

Gerade sah es für mich eher wie so eine Art Spinnweben aus, kann mich auch auch täuschen. Tierchen habe ich keine gesehen. Gestern habe ich gegossen, deshalb sieht das etwas schleimig aus.



UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
... einfach den Pflanzstoff für 1-2 Wochen trockner halten (= weniger oder garnicht gießen) - dann wird auch der "Schimmel" verschwinden.

Kein Grund zur Sorge.

Ed

avatar
Orchideenfreund
Die Kokosfasern sollten nicht die Ursache der angeblichen Schimmelbildung sein.
Meine sämtlichen Orchideen werden in oder auf Kokosfaser, Kokoschips oder größeren Kokosfaserstücken, ohne Schimmelbildung, kultiviert.

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Fazit auf der eben genannten Seite für Blumenerde: Erde trockener halten...



Zuletzt von UweM. am 07.07.15 14:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

laetitia

avatar
Orchideenfreund
in meiner Anfängerzeit ist mir dies passiert, wo ich mit gutem Gewissen NEEM Pulver ins Substrat getan hatte, es bildet sich dann gutartige Milchsäure, welche so ausschauen kann.
nur ein Hinweis, ob es stimmt kann man wahrscheinlich nicht mehr feststellen
Gruß
Laetitia

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Organische Komponenten werden im Pflanzstoff und in der Natur von Schimmel- oder anderen Pilzen aufgeschlossen, in ihre Bestandteile "zerlegt" und dienen anderen Lebewesen wiederum als Nahrung.

Je feiner diese Bestandteile sind, dest schneller erfolgt die Umsetzung.

Auch Rinde unterliegt diesem "Kompostierungsvorgang" - darum müssen wir in regelmäßigen Abständen unsere Orchideen umpflanzen.

Gast


Gast
Wow, vielen lieben Dank an euch alle für die schnelle und ausführliche Hilfe Very Happy

Da ich mir bei einem Orchideen-Händler aus Deggendorf etwas bestellt habe und die Sendung noch nicht verschickt wurde, werde ich da vielleicht mal anrufen und fragen, ob sie mir nicht noch eine Tüte Substrat reinpacken können. Und neue durchsichtige Plastiktöpfe. Die Übertöpfe werde ich auch nochmal gründlich reinigen. Dann ist hoffentlich Ruhe.

Gegossen habe ich die Kleinen eh schon nicht mehr, habe hier ja gelesen, dass Tauchen besser ist.

Nun die Frage: Kann dieses Substrat mit den folgenden Inhaltsstoffen etwas oder gibt es woanders ein besseres? Und wenn ja, wo??

Inhaltsstoffe: französische Premium-Pinienrinde in mittlerer und feiner Körnung, Perlite, Neuseeland-Sphagnummoos, Dolomitkalk, Quarzsand und Startdünger.

Schon mal ohne Bestandteile aus der Lebensmittelindustrie, das hört sich gut an, hihi Very Happy

Liebe Grüße aus München und nochmal vielen Dank,

Annika

Eli1

avatar
Admin
v schrieb:
UweM. schrieb:... genau - und darum wiederhole ich es jetzt für "V" zum dritten und letzen Mal: Erde trockener halten = weniger gießen

UweM. schrieb:Fazit auf der eben genannten Seite für Blumenerde: Erde trockener halten...
UweM. schrieb:... einfach den Pflanzstoff für 1-2 Wochen trockner halten (= weniger oder garnicht gießen) - dann wird auch der "Schimmel" verschwinden. Kein Grund zur Sorge.

Potz blitz! Bei Schimmel muss man die Feuchtigkeit reduzieren...welch hilfreicher Beitrag für einen Orchideen-"Einsteiger", Uwe.
Und der "kein Grund zur Sorge" ist schlicht falsch.

V es reicht jetzt. Entweder ordentliche Beiträge  oder keine mehr.



Zuletzt von Eli1 am 16.07.15 12:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
Postpiet schrieb:
Eli1 schrieb:
...
Welche Videos?????
...

Hoffentlich nicht dieses: https://www.youtube.com/watch?v=rTqsexrAuko

Wer mal reinschauen mag, ab 3:30 wird's richtig gruselig ...

Oder Teil 2, ab 1:00: https://www.youtube.com/watch?v=Lwrm_b6sed8    koopf  koopf  koopf

Schönen Gruß
Peter

Aaaah! Das hat die gerade nicht wirklich getan oder?! Ich hab schon geheult, als ich meine erste Phal von mehr als 50% der Wurzeln befreien musste, weil die wirklich hinüber waren. Aber das... Das... Das verschlägt einem ja die Sprache! affraid

Karola

avatar
Orchideenfreund
v schrieb:
Nochmal, gerne öffentlich :
Einfach traurig, euer Verhalten aus dem Anonymen heraus gegenüber einer Frau.

Und auch gerne öffentlich:
Unglaublich, was du dir herausnimmst. Wer oder was bist du eigentlich? Der Unterschied zwischen den Beiträgen, in denen du null Ahnung hast zu den Beiträgen, die jede Menge Ahnung zeigen, ist riesig.
Stichwort Anonym: V ist eine Gattung von Orchidaceae - aber kein Name.

Echinopsis

avatar
Technischer Admin
Karola schrieb:Stichwort Anonym: V ist eine Gattung von Orchidaceae - aber kein Name.

ja1 ja1 ja1


_________________
Viele Grüße!
Daniel

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
http://www.kakteenforum.com

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten