Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

wie heisst diese Schönheit?

+5
Eli1
Pooferatze
werner b
UweM.
Peregrinus
9 verfasser

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast

avatar
Gast
wie heisst diese Schönheit? Dorita10

Kennt jemand den Namen dieser bezaubernden "Phalaenopsis"?

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Röllke hat eine sehr ähnliche im Sortiment mit der Bezeichnung Dtps. Chian Xen Sweet Valentine.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Ich habe eine sehr ähnliche Pflanze bei Hornbach gekauft - darum heißt sie bei mir: Phal. Hornbachii

Für Phalaenopsis "Massen"-Hybride gibt es nur noch selten Namen...

4wie heisst diese Schönheit? Empty Doritaenopsis 09.04.15 9:25

Gast

avatar
Gast
Doritaenopsis passt ... schade dass es so schwierig ist den korrekten Namen zu finden. Ist eine Dehner-Pflanze aus dem Jahr 2014.

werner b

werner b
Orchideenfreund
da die Registrierung eines Namens mit doch erheblichen Kosten und Papierkram verbunden ist, verzichten viele Anzuchtsbetriebe, die hauptsächlich für große Absatzmärkte, wie Baumarktketten produzieren, auf Namen.
Hier zählt nur, dass die Blüte schön ist und in großen Massen abgesetzt werden kann. Namen ist dann irrelevant.

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Du könntest ja bei Dehner nachfragen. Falls die Pflanze benamt ist, sollte das zu eruieren sein.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Gast

avatar
Gast
Dehner hat leider keine Informationen ... Ich hatte die Hoffnung dass eine so prächtige Hybride dann doch einen Namen hat.

Pooferatze

Pooferatze
Orchideenfreund
Phaiocalanthe schrieb:Dehner hat leider keine Informationen ... Ich hatte die Hoffnung dass eine so prächtige Hybride dann doch einen Namen hat.

Warum ist dir der Name so wichtig?

werner b

werner b
Orchideenfreund
Woher bezieht Dehner seine Orchideen?
Wenn das z.B. Chamaeleon Orchids wäre, könnte man ja dort auf der homepage weitersuchen...(Dehner bezieht aber seine Orchideen nicht von Chamaeleon, ich weiß aber nicht woher)

Eli1

Eli1
Admin
Der Name ist doch eindeutig: Phalaenopsis "Hübschii" var. rosea Wink


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

Phips

Phips
Orchideenfreund
werner b schrieb:da die Registrierung eines Namens mit doch erheblichen Kosten und Papierkram verbunden ist, verzichten viele Anzuchtsbetriebe, die hauptsächlich für große Absatzmärkte, wie Baumarktketten produzieren, auf Namen.
Hier zählt nur, dass die Blüte schön ist und in großen Massen abgesetzt werden kann. Namen ist dann irrelevant.


Das ist schon verständlich. Es müsste doch auch kein registrierter Name sein. Trotzdem denke ich, sollten sich die großen Firmen einen beliebigen Namen ausdenken und die Pflanze darunter vermarkten. Den meisten Konsumenten ist es egal, ob der Name registriert ist, aber seine Orchidee mit Namen zu kennen, macht vieles einfacher. Jeder weiß gleich, ah die ist gelb oder violett oder hat Punkte oder was auch immer.

Zudem fände ich es schön wenn die Hersteller, die sowieso eine Webseite betreiben, eine Identifikationsseite hätten, was auch einige haben. Selbst wenn man dann nur Nummer 278 findet, ist das auch besser als nichts.

Wie denkt Ihr?

Ich hoffe, das ist jetzt nicht zu sehr OT gewesen  ueberlegen

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Eva,

ja, Wunsch und Wirklichkeit. Deine Vorstellung, das man beim Namen oder der Nummer weiß welche Farbe ist nicht möglich. Da müsste eine Person sich jeden Tag mit etlichen Neuanmeldungen und neuen Züchtungen ohne Namen befassen. Aber so einen riesigen Speicher kann kein Mensch haben.

Es werden innerhalb der Gattung Phalaenopsis und deren Kreuzungspartner mindestens 20.000 Hybriden existieren und täglich kommen mehrere Neue hinzu.

Für die meisten ist es der Anblick der Blüte die zum Kauf anregt. Einige wenige spezialisieren sich auf Naturformen. Aber wenn Du einmal überlegst, Niemand kann die Vielzahl der Hybriden im Kopf bildlich vor sich haben.

Nenn sie doch mit einem von dir gegebenen Namen. So lange sie dir gefällt ist das einzig und alleine die Schönheit XYZ.

Händler das sagt schon der Name handeln mit allem was Geld und Profit bringt. Denen ist es egal wie die Pflanze heißt, daher nenne Du sie nach Gefühl.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

Gast

avatar
Gast
Nenn sie doch mit einem von dir gegebenen Namen. So lange sie dir gefällt ist das einzig und alleine die Schönheit XYZ.

Genau das habe ich gemacht Smile Bei mir heisst sie einfach 'splashed lilac'

Phips

Phips
Orchideenfreund
Vielen Dank für die Erklärung, Franz.

Auch meine haben ausgedachte Namen und ich mag sie alle. Allerdings suche ich immer nach dem evtl. vorhandenen Namen bevor es dann eine eigene Wortschöpfung wird.

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
... warum brauchen Orchideen (Hybriden) eigentlich einen Namen?

So etwas gibt es meines Wissens nur in der Orchideenszene. Ich habe noch nie gehört, dass man für ein Alpenveilchen einen Hybridnamen wissen möchte. Nach der Blüte wird die Pflanze einfach weggeworfen...

In der internationalen Orchideenwelt gibt es ein festgelegtes Vorgehen bei der Namenvergaben:

der Weg führt immer über die RHS ( Royal Horticultural Society ). Dort kann für jede neue Kreuzung ein Name beantragt werden. Nach festgelegten Kriterien wird darüber befunden und der Name ggfs. anerkannt.

Wenn ich mich recht erinnere (ein Orchideenfreund hat dass vor etwa 25 Jahren mal gemacht) , muss ein lückenloser Stammbaum der Kreuzungseltern sowie 5 Blütenrispen der Kreuzung dem Antrag beigelegt werden.

Die ganze Sache ist natürlich kostenpflichtig.

"Früher" gehörte das in der Orchideenzucht zum guten Ton, seine neue Kreuzung auch bei der RHS anzumelden.

Im Zeitalter der Meristem- bzw. Massenvermehrung spielen Namen eher eine untergeordnete Rolle.

Pooferatze

Pooferatze
Orchideenfreund
UweM. schrieb:... warum brauchen Orchideen (Hybriden) eigentlich einen Namen?

So etwas gibt es meines Wissens nur in der Orchideenszene. Ich habe noch nie gehört, dass man für ein Alpenveilchen einen Hybridnamen wissen möchte. Nach der Blüte wird die Pflanze einfach weggeworfen...

...

"Früher" gehörte das in der Orchideenzucht zum guten Ton, seine neue Kreuzung auch bei der RHS anzumelden.

Im Zeitalter der Meristem- bzw. Massenvermehrung spielen Namen eher eine untergeordnete Rolle.

Ein wahres Wort, Uwe! Für mich spielen Namen/ Bezeichnungen nur bei Naturformen eine Rolle, damit ich besser einschätzen kann, wie die Pflanzen zu pflegen sind. Wichtig ist das vor allem bei großen Gattungen wo es kühl und warm, hell oder schattig, feucht oder trocken zu kultivierende Arten gibt. (Wie z.B. einen Hapalochilus alticola zu bekommen und den konsequent kühl zu pflegen, bis man aufgrund des Rückwärtswuchses auf die Idee kommt, dass es doch ein Hapalochilus dolichoglottis sein könnte - wie so häufig- und erst nach dem schnellen Umzug ins Warme wieder Leben reinkommt.  Rolling Eyes )

Aber ganz manchmal hat man aber soviel Glück und ein Discounterfund hat doch einen Namen, wie meine Iwanagara Apple Blossom.  Laughing
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Christian N

Christian N
Moderator
Hallo Orchideenfreunde,

zunächst einmal muß man anerkennen, daß die Fa. Sanders sich seinerzeit die Mühe gemacht hat, Ordnung in die Orchideenhybridisierung zu bringen (was dann von der RHS weitergeführt wurde).

Sie haben damit den nachfolgenden Orchideenzüchtern einen unschätzbaren Dienst erwiesen, denn die konnten Stammbäume aufstellen und Gesetzmäßigkeiten bei der Vererbung erkennen.

Übrigens gab es vor Aufnahme der Hybridenregistrierung oft mehrere Namen für die gleiche Kreuzung.

Die Orchideenfreunde in der damaligen vom Westen isolierten DDR haben dann einen kleinen Vorgeschmack davon bekommen, wie eine Orchideenzüchtung ohne Hybridenregistrierung funktioniert.
Cattleya Richter Nr. 0815 oder Phalaenopsis Petasch Nr. 4711 sagte nur denen etwas, die davon eine blühende Pflanze besaßen und welche Eltern sie hatte, verbarg sich im Zuchtbuch des Orchideengärtners.

Aber auch die gegenwärtigen Verhältnisse sind unbefriedigend.
Ich ärgere mich immer wieder über die vielen Cambria's die im Handel angeboten werden.
Alle möglichen Kreuzungen innerhalb der Oncidiinae erhalten diese Kurzbezeichnung und das war's.
Aber welcher Orchideenfreund würde statt 6.99 EUR beispielsweise 8,99 EUR ausgeben, nur um ein Etikett mit einem schönen Namen zu erhalten ? Ehrlich- die wenigsten. Geiz ist eben geil. Eher würden sie das Geld noch für eine ausführliche Gebrauchsanweisung mit Garantieurkunde vom "Hersteller" ausgeben.

Aber das ist nichts gegen die RHS.
Sie ist bei der Registrierung von Orchideenhybriden eifrig bemüht, botanische Nomenklaturregeln auf die Hybridennamen anzuwenden, d.h. alle Änderungen in der Gattungszuordnung von Arten führen zur Umbennung nicht nur von 2- und 3-Gattungshybriden, sondern groteskerweise auch von Mehrgattungshybriden.
Das nimmt nun skurrile Züge an, da diese sowieso schon keine lateinischen Namen haben, sondern von Namen bedeutender Züchter abgeleitet werden.

Das liest sich bei etlichen Hybriden so:
Belleara wird zu Aliceara, Wilsonara wird zu Oncidium und Goodaleara wird  auch zu Aliceara.
Burrageara, Vuylstekeara und Kunthara werden zu Oncidopsis, Odontocidium, Odontonia und Colmanara werden zu Oncostele.

Man muß sich einmal vorstellen: Ein künstliches System wie die Vermehrung von Orchideen unter völliger Ausklammerung der Natur gibt sich Phantasienamen, um die sich lawinenartig vermehrende Produkte dieses Systems einigermaßen zu überblicken. Das funktioniert auch 100 Jahre überwiegend zufrieden stellend.

Und dann kommen eine Handvoll Größenwansinniger und beschließen: Rainer heißt jetzt Eva-Maria, Gunther heißt jetzt Reinhold und Wilma heißt jetzt Elvira.

Nun das Allerschlimmste: alle Orchideengesellschaften von Amateuren, die in keiner Weise von diesen Größenwahnsinnigen abhängig sind, machen diesen Blödsinn mit !

Na, ist jetzt noch jemand den Orchideenhändlern böse, wenn sie Etiketten mit Namen von Hybriden weg lassen ?


Gruß
Christian

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Hallo Christian,

deinen Ausführungen kann ich nur zustimmen, aber:

diese "Größenwahnsinnigen" haben doch nur mit anerkannten DNA-Analysen festgestellt, dass "alte" Zuordnungen von Orchideen in bestimmten Gattungen so nicht stimmen... unabahängig von den Folgen für die Orchideenwelt.

Die Redaktionsteams unserer Orchideenzeitschriften hat das in eine missliche Lage gebracht - sie haben sich einheitlich für die eher wissenschaftliche Auslegung entschieden...

Ich verwende jedenfalls auch weiterhin die mir geläufigen Namen. Das kann im Einzelfall dazu führen, dass meine Pflanze nur wegen eines "nicht korrekten" Namens nicht bewertet wird...

Christian N

Christian N
Moderator
Hallo Uwe,

nicht nur in meinen Augen sind die Gen-Analysen von den Orchideenforschern überbewertet.

Es gibt Forscher aus anderen Bereichen der Botanik und Zoologie, die diese Ergebnisse zurückhaltender bewerten und nicht gleich eine Umbennennungsflut lostreten.

Der Verdacht, das hier voreilig gehandelt wird, ergibt sich schon aus der Tatsache, daß zunächst die ganze Cattleya-Alliance zu Sophronitis gestellt wurde und kurze Zeit darauf alles bei Cattleya landete.
Das läßt nicht auf eine seriöse Vorgehensweise schließen.

Im übrigen sollten die Auswirkungen auf die Praxis entscheidend sein.
Es gibt nur eine Handvoll auf Orchideen spezialisierte Forscher und die Auswirkung derer Forschung auf die gesamte Botanik sind eher marginal.
Dagegen stehen die vielen tausende Orchideenfreunde in aller Welt, die zu Recht die Nomenklatur als Mittel zum Zweck betrachten und nicht als Selbstzweck irgendwelcher Forscher, die gern in die Annalen der Geschichte eingehen wollen.

Schon die ersten Botaniker haben festgestellt daß ein System, das die Natur in ein Korsett von Verwandtschaftsverhältnissen und daraus abgeleiteten Namen preßt, immer nur ein künstliches sein kein.
Und das Ziel dabei muß immer sein, allen Beteiligten ein Mittel für den täglichen Gebrauch in die hand zu geben.

Du bist im Recht, wenn Du die alten Namen verwendest.
Denn selbst unter Wissenschaftlern ist es legitim, einen Namen für berechtigt zu halten und alle anderen als Synonyme aufzuführen. Wichtig ist nur dabei, daß dies botanisch korrekt erfolgt und nicht verschiedene Arten durcheinander gebracht werden.


Gruß
Christian

Wodka

Wodka
Orchideenfreund
Ich meine es ist das gute Recht der Wissenschaft einen reproduzierbaren Algorithmus zu versuchen der nicht wie bisher auf dem oft subjektiven Augenschein "sieht aus wie" beruht. In vielleicht 20 Jahren verzieht sich dann der taxonomische Pulverdampf und man hat sich auf etwas nachhaltiges geeinigt. Bestimmungen wären dann vielleicht leichter, ein Stück Blatt würde genügen um die Art zu identifizieren. Mir persönlich hilft derzeit mehr die Taxonomie "sieht aus wie" für meine Orchideenbedürfnisse. Wenn ich Sophronitis höre ist das für mich informativer als Cattleya, deshalb bleibe ich vorläufig dabei. Eine kleine Anmerkung, ich habe mich immer gewundert, warum es keine Hybriden mit Neocaugniauxia gibt, obwohl vieles für eine Kreuzung mit Gattungen aus dem Cattleya Bereich sprechen würde (wo sie früher verortet war). Nun wird sie aber in die Pleurothallis Verwandtschaft DNA-verschoben, was vordergründig erfolglose Kreuzungen erklären würde, weil auf die Idee es mit einer Pleurothallis zu versuchen ist kaum jemand gekommen. Ich hatte es auch schon mit Sophronitis erfolglos probiert, aber vor ca 1 Jahr auch mit einer Encyclia und -surprise- das hat gekeimt. Nun bin ich sehr gespannt was rauskommt, wenn es ein Fehler auf meiner Seite ist ok, wenn nicht, bzw. wenn das Kind auch entsprechend hybridig blüht, dann stellen sich doch mehrere Fragen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

21wie heisst diese Schönheit? Empty Phalaenopsis Elegant 30.04.15 22:46

Gast

avatar
Gast
Bin in der Zwischenzeit einen Schritt weiter. Jörn Pinske berichtet in seinem Buch "Orchideen für Einsteiger" von einer Sortengruppe Phalaenopsis Elegant, alle in Thailand gezüchtet. Könnte mir gut vorstellen, dass meine Schönheit in diese Sortengruppe gehört.

Ja, warum soll der Namen einer Orchidee wichtig sein? Allein schon deshalb, um über sie schreiben zu können oder neue Informationen zu suchen.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten