Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Mit welche Orchidee am besten anfangen?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast

avatar
Gast
Ich habe zur Zeit nur einige *Bauhausorchideen* Nicht, dass ich sie nicht schön finde,
aber ich möchte mich in Zukunft mehr mit dieser Spezies beschäftigen.
Vorerst muss ich noch sagen, ich habe nur Fensterbankplätze in alle Himmelsrichtungen :-)
Mit welcher Orchidee soll ich beginnen? Sie soll nicht zu kompliziert in der Pflege sein, damit ich nicht gleich am Anfang frustriert bin.Ich habe einige mit den Blüten die bei meinem Avatar zu sehen sind und eine, die süss riecht und die sieht so aus:
Mit welche Orchidee am besten anfangen? Orchid18 Liebe Grüsse Johanna

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Johanna,

ich habe ein paar Kulturanleitungen in verschiedenen Unterforen beschrieben. Es ist immer die Frage, was gefällt einem und spricht nicht gegen die Haltungsbedingungen. Deshalb versuch dich mal durchzuarbeiten, vielleicht gefällt etwas besonders und ist leicht in der Kultur. Deine eingestellte Abbildung ist sehr klein, da kann man vieles und nichts erkennen. Im Regelfall werden solche Mehrfachhybriden im Baumarkt mit dem Etikett Cambria versehen verkauft, was sie nie sind.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Gast

avatar
Gast
Das ist eine Frage die dir keinen beantworten kann, Johanna. Laughing

Ich hatte mit Baumarkt-Phals und Ascocendas angefangen.
Danach hab ich mich an Vandeen-Naturformen gewagt, da bin ich noch am "Einarbeiten", aber hergeben würd ich die nimmer.
Die Baumarktphals mussten dann den Naturformen weichen, die ich dann erst wieder vertauschte um Platz für meine Lieblinge die Stanhopeas und Coelogynes (Plural ok?) zu haben.
Für Zwischendrin hab ich einwenig Kleingemüse.



Am besten wäre es wenn du dich mal durch die üblich verdächtigen Shops arbeitest, dir mal ansiehst was gefallen könnte und dich dann über die nötigen Kultubedingungen schlau machst.

Gast

avatar
Gast
Ich danke euch beiden, werde heute Abend(oder auch Nachts Smile ) viele eurer Beträge durchforsten! Bin schon ganz gierig auf etwas Neues. Morgen fahre ich auch noch ins nahe Städchen und da muss ich zum Orchideengärtner.....

Eli1

Eli1
Admin
Hallo Johanna
Ich halte es zu Beginn meistens mit schönen Phalaenopsen. Da hat man zu Beginn immer Freude damit. Ostseitig,morgens Sonne dann Schatten finde ich gut.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Dendrobium Phalaenopsis Hybride wäre auch einfach in der Haltung

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

http://www.orchideen-wien.at

Knöchelkopp

Knöchelkopp
Orchideenfreund
Hallo Johanna,

ich möchte mich Eli anschließen, für den Anfang sind Phalaenopsis immer gut. Bei anderen Gattungen kann es schwierig werden, Empfehlungen auszusprechen. Dendrobium phalaenopsis gedeiht mit Phalaemopsis gut, Dendrobium nobile vielleicht auch, wird aber unter den Bedingungen nicht blühen.

Ein ähnliches Beispiel ist das Oncidium auf Deinem Bild. Wird aus der Verwandtschaft von ornithorhynchum/ Sharry Baby sein. Empfehlenswert - nur gibt´s in der Gattung auch ganz andere Kandidaten.

Schau mal [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] rein, da sind einige Pflanzen dabei, die etwas für Dich sein könnten.

Goldene Regel: Hinstellen, was 1:1 zu den vorhandenen Bedingungen passt. Ohne Umbauten, Zusatzlicht usw. Ich mag Cattleya, als Beispiel. Aber ich wohne in einem Regenloch mit wenigen Sonnenstunden und müsste einen Riesenaufwand treiben, um Cattleya passende Bedingungen bieten zu können. Also habe ich keine. Dafür eben andere, die mag ich auch.

Wenn Du es so angehst, kommt der Erfolg.

LG,
Stefan

Gast

avatar
Gast
Hallo Stefan, die Orchidee auf deinem Avatar würde mir sehr gefallen. Ist das eine Frauenschuhorchidee?(auf deutsch)Irgendeine werde ich morgen schon finden :-)

Diese Zwei habe ich unter anderen auch. Es sind schon Blüten, die sie bei mir bekommen haben.

Mit welche Orchidee am besten anfangen? Gespr_12Mit welche Orchidee am besten anfangen? Pinke_12

Zur Zeit habe ich besonders Glück mit ihnen, alle gedeihen gut und bekommen Blüten.

Gast

avatar
Gast
Danke Eli, ich werde mich bemühen eine nicht zu Schwierige zu nehmen für den Anfang.
Damit mir nicht die Freude vergeht.
Ich habe noch ein Problem. Bei meinem Fenster im Wohnzimmer, eigentlich von der Lage her (Morgensonne) super, ist unterhalb ein Heizkörper und eigentlich im Winter zu warm.
Was könnte ich machen? Gibt es auch Orchideen die das mögen?

Knöchelkopp

Knöchelkopp
Orchideenfreund
Hallo Johanna,

ja, das ist ein Frauenschuh. Paphiopedilum spicerianum. Nicht schwer zu pflegen, möchte aber temperiert bis kühl stehen.

LG,
Stefan

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Johanna,

es gibt für die Orchideenpflege am Fenster spezielle Fensterbankschalen. Diese sehen wie Untersetzerschalen für Blumenkästen aus und haben eine Gittereinlage. Die Wanne mit Wasser gefüllt, so das der Topfboden nicht mit dem Wasser unten in Berührung kommt sorgt für Luftfeuchte. Man kann auch die Untersetzerschale mit Kies füllen, Wasser dazu und darauf die Töpfe stellen.Wenn Du das ganze System in eine selbst angefertigte Holzwanne stellst, die Du mit Klebefolie etwas verschönert hast, kann die aufsteigende Heizungsluft nicht sofort die Pflanze schädigen und beeinflussen.
Hier Beispiel: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Gast

avatar
Gast
Oh, danke Franz,da werde ich mir etwas zurechtmachen in einem Stück für die ganze Fensterbank.Ich glaub ich habe noch viel zu lernen ( und das in meinem Alter Very Happy )

Waldi

Waldi
Orchideenfreund
Hallo Johanna,

wie meine Vorredner schon schrieben, ich weiß ja auch nicht, was Dir gefällt.

Meine erste Orchidee war eine Zygopethalum-Hybride aus´m Baumarkt. Danach folgte gleich ein Reloverblüher Paphiopedilum Pinocchio.
Während ich mir heute noch an der Zygopethalum die Zähne ausbeiße, wuchert der Frauenschuh fröhlich vor sich hin.

Wegen der Heizung unter dem Fenster, denke ich, mögen tut´s keine Orchidee wirklich, aber einige arrangieren sich ganz gut damit.
Als einfach würde ich die Frauenschuhe-Reloverblüher auf jeden Fall bezeichnen. Die stehen bei mir meist am Nordfenster über der Heizung. Müssen aber dann mind. 1x die Woche wirklich durchdringend gegossen oder getaucht werden.

Ich versuch´ mal zu erklären wie ich das handhabe...
Das größte Fenster das ich habe, ist das Wohnzimmerfenster, Südseite (aber Balkon darüber, also nur Sonne im Winter) und im Winter extrem beheizt.
Die meisten meiner Orchideen verbringen den Sommer über auf der Terrasse. Wenn ich sie im Herbst hereinhole und es blühen z. B. die Cattleyen, stelle ich diese an dieses Fenster. Die Blüten halten zwar hier nicht so lange, aber ich möcht ja was davon haben. Wenn sie abgeblüht sind, kommen sie ins kühle Schlafzimmer, Ostseite und können dort ihre Ruhepause verbringen. Im Tausch kommt dann wieder eine andere Pflanze an das warme Südfenster.

Wer den ganzen Winter über an diesem Fenster steht, sind eigentlich nur 3 Pflanzen... eine Aerides, Phalaenopsis bellina und Ludisia discolor. Alle anderen werden immer wieder getauscht.

Am Westfenster über der Heizung stehen und hängen Vandeen, Ascos sowie Angraecum.

Ach ja die Fensterbankschalen stehen bei mir an fast jedem Fenster.

Was ich damit sagen möchte - Du schreibst, Du hast Fenster in allen Himmelsrichtungen - Du kannst alle Deine Fenster und Räume nutzen, die Du möchtest. Es gibt Orchideen für verschiedene Bereiche, sonnig und schattig, warm und kühl.
Auch verbringen fast alle meine Orchideen den Sommer an einem anderen Platz wie im Winter, sonst würden die meisten davon sicherlich nie blühen.

Erlaubt ist was gefällt.
Ich würde vorschlagen, Du siehst Dir ein paar Online-Shops an, oder schaust auf der nächsten Ausstellung was Dir gefällt. Merk´ Dir den Namen und stell´ ihn hier ein. Wenn wir hier Erfahrung mit dieser Art haben, können wir bestimmt Tipps dazu geben.







Gast

avatar
Gast
Danke Waldi für deine ausführliche Antwort. Also das mit dem Auswechseln handhabe ich auch so.Die Blühenden sind im Wohnzimmer und die Abgeblühten kommen ins Schlafzimmer- oder Gästezimmer. Da ist es erstens etwas kühler und zweitens kann ich mich besser beherrschen beim Gießen Very Happy Wenn eine Blütenrispe kommt dann wird sie wieder herreingeholt- Küche- Ess oder Wohnzimmer.Küche und Esszimmer haben zwar mehr Sonne, dafür keine Heizung unter der Fensterbank.
Was mir öfter zu schaffen macht ist diese weisse Fliege! Musste schon einmal drei schöne Orchideen wegwerfen, weil ich sie einfach nicht losgeworden bin.Habe geduscht, gespritzt- sogar umgesetzt, aber diese Biester waren immer wieder da. Jetzt habe ich noch eine Orchidee, die immer wieder welche drauf hat.
Heute wollte ich mir gerne eine Frauenschuhorchidee kaufen.Leider habe ich keine bekommen. Der Gärtner hat gesagt, die blühen jetzt nicht, ich soll im Winter oder zeitigen Frühjahr danach suchen.
Diese habe ich dann mitgenommen.Ich habe´ja hauptsächlich fast weisse und eine Pinke, nun ist ein anderer Farbtupfer dazwischen Smile
Mit welche Orchidee am besten anfangen? Neue_o10

Waldi

Waldi
Orchideenfreund
Weiße Fliege? Huch, die hatte ich bisher noch nie an Orchideen.
Hast auch Gelbsticker (Leimtafeln) aufgestellt? Da kleben die doch dann so schön fest.
Hast Du ein Insektizid? Spritze die Pflanze 3x im Abstand von 8 - 10 Tagen. Oft sind die Eier resistent gegen das Gift. Wenn sie dann schlüpfen sind sie wieder da, deshalb unbedingt wiederholt spritzen.
So solltest Du sie eigentlich schon los werden, denke ich.

Hübsche Farbkombination Deine Neue!

Blühende Frauenschuhe findet man in den Gartencentern meist im Herbst oder Frühling. Auf Orchideenausstellung fast immer.
Frauenschuhe sollten im Gegensatz zu den Phalaenopsen nie richtig austrocknen. Meine gieße ich konstant jede Woche (wenn´s sehr heiß ist und sie stehen draußen auch 2x die Woche)



Zuletzt von Waldi am 16.08.12 15:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Knöchelkopp

Knöchelkopp
Orchideenfreund
Hallo Johanna,

die meisten einblütigen grünlaubigen Frauenschuhe sind Herbst- und Winterblüher, das stimmt schon. Nur fängt der Herbst bald an, und die ersten dieser Pflanzen sind hier bereits in Knospe. Paph. coccineum, charlesworthii und Dolls Kobold. Wenn Du diesen Pflanzen eine Nachtabsenkung bieten kannst, blühen sie zuverlässig.

Dann gibt es eine Reihe Hybriden, die jetzt blühen, ich habe im Thread "derzeit blüht" einige Fotos davon eingestellt. Unkomplizierte Pflanzen, die einem keine Rätsel aufgeben.

Schließlich noch die Revolverblüher, Paph. primulinum, liemianum usw. Da fangen viele im Mai/ Juni an und blühen nach und nach bis in den Winter.

Manche Gärtner machen Angaben zur Blütezeit, Orchideen Wichmann in Celle etwa. Bei denen sehen die Fotos manchmal nicht annähernd so gut aus wie die Pflanzen live; es lohnt sich, parallel die Google-Bildersuche zu bemühen. die Angaben zur Kultur dort sind in Ordnung.

LG,
Stefan

Knöchelkopp

Knöchelkopp
Orchideenfreund
PS: Das Paph. spicerianum aus meinem Ava blüht im November. Wenn man charlesworthii - spicerianum, insigne - villosum kultiviert, gibt es zwischen September und März ständig Blüten. Aber: Diese Pflanzen sind nichts für die warme Zimmerkultur, sie sollten vor allem nachts nicht zu hohen Temperaturen ausgesetzt werden.
Ein Gärtner, bei dem ich öfter vorbeischaue, hat diese Arten in einem Gewächshaus mit 18°C Nachttemperatur,was einige darunter durchaus vertragen, zur Blüte kommen sie aber nicht.

LG,
Stefan

Gast

avatar
Gast
Danke euch, ich werde jetzt ja regelmäßig nach diesen Pflanzen schauen . Die lateinischen Namen kann ich mir leider nicht merken Smile Irgendwann werde ich fündig!

Waldi

Waldi
Orchideenfreund
johanna schrieb:Die lateinischen Namen kann ich mir leider nicht merken Smile
Das kommt mit der Zeit von selbst....
Ich kann mir die Namen zwar mittlerweile merken, weiß aber nie so richig wie man sie ausspricht.
Wenn mich dann jemand was fragt, dann stotter ich schon manchmal ein bischen rum - muss mich dann jeder für´n Trottel halten.


johanna schrieb: Irgendwann werde ich fündig!
Ganz sicher - mehr wie Dir lieb ist. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten