Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Brauner Stamm und lila Wurzeln??

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast


Gast
Hallo ihr Lieben,

ich habe mich neu in diesem Forum angemeldet, da ich hoffe hier fachgerechte Antworten zu bekommen :-)

Und zwar habe ich gleich zwei Anliegen.
Orchidee Nummer eins habe ich etwa schon seit 7-8 Jahren. Seitdem blüht sie immer wieder. Ich habe sie seit heute zuvor nie gedüngt und auch so gut wie nie getaucht immer nur wenig gegossen. (habe meine Gewohnheiten seit heute grundauf geändert :-) )
Nun frage ich mich wie es zu dem braunen Stamm kommt, woran liegt das?
Einige braune, vertrocknete Luftwurzeln habe ich soeben vor den Bildaufnahmen schon abgeschnitten.
Ich weiß, ich müsste sie dringend umtopfen, aber sie ist eigentlich dauernd am blühen und da soll man es ja nicht machen. Zudem habe ich auf das Frühjahr gewartet.

Orchidee Nummer zwei habe ich ca. 8-9 Jahre und sie blüht auch immer wieder. Nur ist mir aufgefallen dass sie unten lila Wurzeln hat. Warum denn das? Bei keiner meiner anderen Orchideen konnte ich lila Wurzeln feststellen und im Internet findet man bei dem Suchbegriff "Orchidee Wurzeln lila" nur die Farbe der Blüten Rolling Eyes

Würde mich freuen, wenn ihr mir mit eurem Fachwissen weiterhelfen könntet. :-)
Werde meine Pflegefehler jetzt übrigens ändern. Habe mir nämlich nun Orchideendünger gekauft und werde sie nun immer tauchen alle 1-2 Wochen (bin jetzt total auf dem Orchideentrip Very Happy)









Orchidee Nr. 2:

Eli1

avatar
Admin
Hallo
Neues Substart ist unbedingt nötig!
Die braunen Wurzeln könnten Überdüngung bedeuten.
Entweder die Phalaenopsis fertig blühen lassen,dann umtopfen!
Oder auf die Blüte verzichten und sofort neues Substrat !

http://www.orchideen-wien.at

3 Überdüngung am 01.03.15 18:06

Gast


Gast
Also Überdüngung vermutlich nicht, da ich sie heute zum ersten mal seit x Jahren (oder überhaupt? Neutral ) gedüngt habe. Zuvor auch nur eher wenig gegossen.
Ich warte die ganze Zeit darauf, dass sie ihre Blüten verliert und werde sie dann umtopfen. Aber den braunen Stamm kriege ich durch das umtopfen wohl auch nicht weg mhm?

Eli1

avatar
Admin
Das Braune am Stamm sind abgetrocknete Reste von abgefallenen Blättern.Kann man vorsichtigst entfernen,muss aber nicht.
Wenn sie schon soooo lange blüht,würde ich mir mal ein Pause gönnen,abschneiden .

http://www.orchideen-wien.at

Rudi

avatar
Orchideenfreund
Hier ist neues Substrat Pflicht! So weit sollte es man nie kommen lassen, alle 2 bis 3 Jahre sollten Orchideen umgetopft werden. Wichtig ist nach dem umtopfen, nicht gleich wieder zu düngen! Das Substrat ist schon ausreichend mit Nährstoffen versorgt.
Bis bald, Rudi!

Daz

avatar
Orchideenfreund
Hallo Katjesti,

ich denke da auch an Überdüngung. Das kommt auch ohne Dünger vor, wenn das Substrat schon so zersetzt ist, dass die darin gebundenen Nährstoffe freigesetzt werden.

Die hatte ich übrigens auch mal. Und ich hatte auch das gleiche "Problem". Die hat einfach über Jahre hinweg permanent geblüht und geblüht. Bis sie dann ganz schnell hopps ging.

Ich würde den BT ganz unten abschneiden und dann umtopfen. Die macht einen neuen BT, ehe man sich versieht...  Wink

Was die Verfärbungen an den Wurzeln angeht, denke ich an Mikroben, die gerade diese überstehenden Wurzeln auffressen. Aber das ist nur geraten.

Gast


Gast
Daz schrieb:Hallo Katjesti,

ich denke da auch an Überdüngung. Das kommt auch ohne Dünger vor, wenn das Substrat schon so zersetzt ist, dass die darin gebundenen Nährstoffe freigesetzt werden.

Die hatte ich übrigens auch mal. Und ich hatte auch das gleiche "Problem". Die hat einfach über Jahre hinweg permanent geblüht und geblüht. Bis sie dann ganz schnell hopps ging.

Ich würde den BT ganz unten abschneiden und dann umtopfen. Die macht einen neuen BT, ehe man sich versieht...  Wink

Was die Verfärbungen an den Wurzeln angeht, denke ich an Mikroben, die gerade diese überstehenden Wurzeln auffressen. Aber das ist nur geraten.

Hallo und danke für die Antwort!
Das klingt ja wirklich verrückt!!
Meine Frage noch, was ist ein BT?
Soll ich sie jetzt am besten gleich umtopfen und alle alten Wurzeln wegschneiden?

uliorchi

avatar
Orchideenfreund
Katjesti, mit BT ist der "Blütentrieb" gemeint!

Wenn du auf den BT verzichten kannst, würde ich sie gleich umtopfen! Du solltest den BT eben ganz unten abschneiden und die Schnittstelle mit Zimt oder Holzkohlepuder bestreichen, zur Desinfektion!
Wurzeln bitte wirklich nur die zermatschten und komplett vertrockneten abschneiden, die schauen gar nicht so schlimm aus! Auch hier die Schnittstellen, aber bitte nur mit Holzkohle bestreichen. Zimt ist für die Wurzeln zu scharf!

Nach dem Umtopfen bitte drei Tage nicht giessen, sonst könntest du dir Bakterien einfangen! Very Happy

Daz

avatar
Orchideenfreund
Verrückt ist das ganz und gar nicht. Mikroben machen nichts anderes, als die Stoffe wieder zu zersetzen, die von einem Lebewesen in Gewebe umgewandelt wurden. Das Substrat besteht ja weitestgehend bis komplett aus Pflanzengewebe und ist darum auch aus den Stoffen, die Pflanzen zum Wachstum benötigen. Wird es zersetzt, werden diese Stoffe natürlich frei. So funktioniert der Kreislauf des Lebens schon immer.

Ja. BT ab, dann die Pflanze versäubern und in neues Substrat pflanzen. Wenn Du kannst, nimm Pflanzstoff vom Orchideengärtner. Die Bau- und Gartenmarkt-Substrate taugen wenig.

10 und... am 02.03.15 21:43

Gast


Gast
Ich trau mich fast gar nicht diese hübsche Blüte einfach abzuschneiden und wegzuwerfen ^^
Unter ganz unten, was versteht ihr da? Vielleicht stelle ich mich etwas an, aber es macht mir schon ein wenig Angst, mir liegt die Pflanze am Herzen weil ich sie schon so "lange" habe Smile
Also ist ganz unten bis dort wo der Stängel neben den Blättern raus kommt? Oder soll ich über dem 1. Auge o. Ä. abschneiden? Smile

Danke für eure Antworten blume

Eli1

avatar
Admin
katjesti schrieb:Ich trau mich fast gar nicht diese hübsche Blüte einfach abzuschneiden und wegzuwerfen ^^

Also ist ganz unten bis dort wo der Stängel neben den Blättern raus kommt? Oder soll ich über dem 1. Auge o. Ä. abschneiden? Smile

Danke für eure Antworten blume

Über dem 1. Auge,falls du unsere Ratschläge annehmen willst.
Ein paar Tage halten die Blüten auch in der Vase.

http://www.orchideen-wien.at

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten